In Ihrem Browser ist Javascript nicht aktiviert.
Bitte aktivieren Sie Javascript um die Seite richtig anzeigen zu können.

249 Abkürzungen mit IT gefunden

Abkürzung Erklärung Kategorie
IT EKG: Indifferenztyp daten
IT immediate transport, englisch: sofortiger, unmITtelbarer Transport Bahn
IT Inclusive Tour: Urlaubsreise, die Linienflug, Busbeförderung, Hotel u.Ä. mIT einschließt. daten
IT Information Technology , Informations-Technologie, neuer Überbegriff für alles was mIT Hardware und Software zusammen hägt daten
IT Information Technology, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation daten
IT Information Technology, Informationstechnik daten
IT Informationstechnik kategorie_id:
IT international track (internationale Spur), Bandspur m., siehe auch: Atmos, die sprachliche Elemente enthalten und bei Neusynchronisation eines Filmes m. IT ausgetauscht werden können daten
IT ITalia (ITalien), Adressensuffix im, siehe auch: Internet f. ITalienische WebsITes daten
IT ITalien, Ländercodes der International Standards Organisation (ISO) finden u.a. im Internet als Länderdomains Verwendung daten
IT ITalienisch, Internationale Sprachcodes (nach ISO 639:1988) daten
CIT Cisco Internetwork Troubleshooting Support , Teil derCISCO-Zertifzierungen zum CCNP, daten
CIT Computer Integrated Telephoning , Computerintegriertes Telefonieren daten
CIT Organisation, CommITtee for Innovation and Technologytransfer (Kommission für Innovation und Technologietransfer), SITz in Luxemburg daten
EIT Electromagnetically Induced Transparency, elektromagnetisch induzierte Transparenz daten
EIT Elektrische Impedanz-Tomographie daten
EIT Event Information Table (Telekommunikation) daten
EIT Extreme-Ultraviolet Imaging Telescope (an Bord von SOHO) daten
FIT Failures in Thousands of Hours daten
FIT Failures in Time (Kommunikation) daten
FIT Frauen in der Technik e.V. daten
FIT Fraunhofer-InstITut für Angewandte Informationstechnik (St. Augustin) daten
FIT internationaler IATA Code für den Flughafen FITchburg der Stadt FITchburg USA, Bundesland Massachusetts IATA
FIT zur Sachbezeichnung gewordener Markenname für SpülmITtel DDR
GIT Gastrointestinaltrakt daten
GIT GITter daten
GIT Organisation, GuITar InstITute of Technology (InstITut für GITarrentechnologie), ein InstITut des, siehe auch: MI, siehe auch BIT, KIT, PIT, VIT daten
HIT heparininduzierte Thrombozytopenie daten
HIT Hoch-IntensITäts-Training (HIT) Sport
HIT Human Intelligence Tasks oder Aufgaben, für die menschliche Intelligenz gebraucht wird kategorie_id:
ITB Internationale Tourismusbörse (Berlin) daten
ITC inferior-temporaler Cortex daten
ITC intelligent tune-correction (intelligente Tonhöhenkorrektur), Teil von STEINERG Avalon, siehe auch FDE, TDE daten
ITC International Typeface Corporation daten
ITD Interaural Time Difference daten
ITE Europäischer Tarif für intermodale TransporteinheITen Bahn
ITF Implementation Task Force daten
ITF Infrared Telescope FacilITy (Mauna Kea, HI, USA) daten
ITF Integrierter Taktfahrplan. Abkürzung aus dem Bahnbereich. daten
ITG Informationstechnische Gesellschaft (im VDE) daten
ITH internationaler IATA Code für den Flughafen Tompkins County der Stadt IThaca USA, Bundesland New York IATA
ITL ITalien (Lira) - SeIT 1.1.2002 EUR, im internationalen Zahlungsverkehr gebräuchliches Währungskürzel der einzelnen Staaten daten
ITM internationaler IATA Code für den Flughafen ITami International Was Osaka der Stadt Osaka Japan IATA
ITN Intubationsnarkose daten
ITO Indium Tin Oxide daten
ITO internationaler IATA Code für den Flughafen Hilo Hawaii:Hawaii-International Usa der Stadt Hilo USA, Bundesland Hawaii, die Abkürzung der ICAO ist PHTO IATA
ITP idiopathische thrombozytopenische Purpura daten
ITP Industrial Twisted Pair - port Leittechnik
ITP Inspection and Test Plan kategorie_id:
ITP Internet Transport Protocol daten
ITR Internet Talk Radio (Internet-Sprech-Radio), siehe auch Internet daten
ITS InfoTech Storage , Archiv-Format von Microsoft, in dem eine Compressed HTML-Datei gespeichert ist. Über ein im System integriertes Pluggable Protocol wird der Inhalt des Archivs im Webbrowser sichtbar. daten
ITS Integriertes Transportsteuersystem Bahn
ITS Intelligent Transportation Systems daten
ITS Intelligentes Tutorsystem daten
ITT Instructions To Tenderers kategorie_id:
ITT INTERNATIONAL TELEGRAPH AND TELEPHONE daten
ITT InvITation To Tender documents kategorie_id:
ITU (Fraunhofer-) InstITut für Toxikologie und Umwelthygiene (München) daten
ITU International Telecommunication Union im Bereich der EDV daten
ITU International Telecommunication(s) Union (Genf, Schweiz) daten
ITU Organisation, International Telecommunication Union (Internationale Telekommunikationsunion), auch, siehe auch: UIT daten
JIT Join Invstigation Team = internationales Team von ErmITtlern die den Absturz der Boing 777 / MH17 über der Ukraine untersuchen soll. Verkehr
JIT Just In Time , Verfahren welches bei Compilern angewendet wird die erst zur LaufzeIT das Programm kompilieren. daten
KIT drumkIT (Schlagzeugset) daten
KIT Karlsruher InstITut für Technologie Firma
KIT Kernel for Intelligent Communication Terminals , graphische Benutzeroberfläche von T-Online daten
KIT Kernsoftware für intelligente Terminals, Nachfolger von, siehe auch: Btx daten
KIT Keyboard InstITute of Technology (InstITut für Keyboardtechnologie), Teil des, siehe auch: MI, siehe auch BIT, GIT, PIT, VIT daten
lIT internationaler IATA Code für den Flughafen LITtle Rock Regional Airport der Stadt LITtle Rock USA, Bundesland Arkansas, die Abkürzung der ICAO ist KLIT IATA
lIT Landesbetrieb fär Informationstechnik (Berlin) daten
lIT Layer IgnITion Temperature kategorie_id:
lIT LITeratur Bahn
MIT Massachusetts InstITute of Technology Schule
MIT Measuring Instrumentation Testing and Sensors (MIT) Leittechnik
MIT Migration Tool Leittechnik
MIT Minimum IgnITion Temperature kategorie_id:
PIT internationaler IATA Code für den Flughafen Greater PIT Intnl Airport der Stadt PITtsburgh USA, Bundesland Pennsylvania, die Abkürzung der ICAO ist KPIT IATA
PIT Percussion InstITute of Technology (InstITut für Perkussionstechnologie), Teil des, siehe auch: MI, siehe auch BIT, GIT, KIT, VIT daten
PIT pITch bender (Tonhöhenbeuger) daten
SIT (Fraunhofer-) InstITut für Sichere Telekommunikation (Darmstadt) daten
SIT internationaler IATA Code für den Flughafen SITka der Stadt SITka USA, Bundesland Alaska IATA
SIT Self-Induced Transparency daten
SIT Siemens Industrial Turbomachinery Siemens
SIT Siemens Integrated Technology Siemens
SIT Slovenien (Tolar), im internationalen Zahlungsverkehr gebräuchliches Währungskürzel der einzelnen Staaten daten
SIT Structured Inventive Thinking daten
SIT System Integration Test kategorie_id:
TIT Al Toukhi Company for Industry and Trading Firma
TIT TITel Bahn
UIT internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt JaluIT Island Marshallinseln IATA
UIT Organisation, Union Internationale des Telecommunications (Union der internationalen Telekommunikation), SITz in Genf, auch, siehe auch: ITU daten
VIT internationaler IATA Code für den Flughafen VIToria der Stadt VIToria Spanien, die Abkürzung der ICAO ist LEVT IATA
VIT Organisation, Vocal InstITute of Technology (InstITut für Vokaltechnologie),Teil des, siehe auch: MI, siehe auch BIT, GIT, KIT, PIT daten
VIT Viechtach, Kreis (REG) Bayern, veraltetes Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland, welches nicht mehr vergeben werden darf und daher in der Zukunft ausläuft daten
WIT WITten, Stadt (EN) Nordrhein-Westfalen, veraltetes Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland, welches nicht mehr vergeben werden darf und daher in der Zukunft ausläuft daten
BITS NetzwerkbandbreITe, BITS (Background Intelligent Transfer Service) Computer
BITV Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung Recht
CIIT channel instrument interlacing technology (Technologie der kanalweisen Kreuzung von Instrumenten), Syntheseform von DiAcoustics Musik
CITB Construction Industry Training Board Organisation
CITO Centraal InstITuut voor Toetsontwicklung daten
CITO Rezept: schnell daten
CITT Computerintegrierte Telefonie Und Telematik daten
CMIT Common Management Information Transmission daten
DITB internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Tabou Elfenbeinküste, die Abkürzung der IATA ist TXU ICAO
DITC Division of Information Technology and Computing (NPL, UK) daten
DITF Deutsche InstITute für Textil- und Faserforschung, (Stiftung, SITz: Denkendorf) Bahn
DITM internationaler ICAO Code für den Flughafen Mahana der Stadt Touba Elfenbeinküste, die Abkürzung der IATA ist TOZ ICAO
DITR Deutsches Informationszentrum für technische Regeln daten
EBIT Earnings Before Interest and Tax daten
EBIT Electron Beam Ion Trap daten
EITC European Information Technology Conference daten
EITO European Information Technology Observatory daten
EMIT enzyme multiplied immunotechnique daten
FITC Fluoreszeinthiocyanat daten
FITL Fibre In The Loop daten
FITS (NASA-endorsed) Flexible Image Transport System daten
GBIT GigabIT, , 1 Milliarde, siehe auch: BITs daten
GIT. GITarre daten
GITS Pharma: gastrointestinales therapeutisches System daten
HIIT

Hochintensives Intervall Training = High IntensITy Intervalle Training

Sport
HITL Hardware-in-the-Loop daten
IITB (Fraunhofer-) InstITut für Informations- und DatenverarbeITung (Karlsruhe) daten
IKIT InstITut für klinische Immunologie und Transfusionsmedizin (Leipzig) daten
INIT inITialize (inITialisieren), Rückstellung auf 0 daten
INIT siehe: InIT daten
ISIT (Fraunhofer-) InstITut für Siliziumtechnologie (ITzehoe) daten
ITDZ Verantwortlich für die IT des Landes Berlin ist das IT-Dienstleistungszentrum (ITDZ). Es betreibt, managt und schützt die 80.000 PCs der öffentlichen Verwaltung in Berlin. Computer
ITEM (Fraunhofer-) InstITut für Toxikologie und Aerosolforschung (Hannover). (Bis 2002: ITA) daten
ITEQ Internationale ToxizITätsäquivalente daten
ITER International Thermonuclear Experimental Reactor (Fusionsreaktortechnik) daten
ITFS Instructional TV Fixed Service daten
ITGS Intelligent Traffic Guidance System (Tokio) daten
ITiS Informations-Technik in Schiffen daten
ITLR InstITut für Thermodynamik der Luft- und Raumfahrt (Uni Stuttgart) daten
ITRI Industrial Technology Research InstITute (Taiwan) daten
ITRI Inhalation Toxicology Research InstITute (Albuquerque, NM, USA) daten
ITRS International Technology Roadmap for Semiconductors daten
ITSP Internet Telephony Service Provider daten
ITWM (Fraunhofer-)InstITut für Techno- und Wirtschaftsmathematik (Kaiserslautern) daten
KBIT KilobIT (, 1024 BIT, 8 KBIT , 1 KByte) daten
KBIT KilobIT, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation daten
KBIT siehe: kBIT daten
KITa Kinder Tagesstätte = Kindergarten kategorie_id:
KITP Kavli InstITute for Theoretical Physics (UniversITy of California, Santa Barbara, USA) daten
KLIT internationaler ICAO Code für den Flughafen LITtle Rock Regional Airport der Stadt LITtle Rock USA, Bundesland Arkansas, die Abkürzung der IATA ist LIT ICAO
KPIT internationaler ICAO Code für den Flughafen Greater PIT Intnl Airport der Stadt PITtsburgh USA, Bundesland Pennsylvania, die Abkürzung der IATA ist PIT ICAO
KRIT KrITerium daten
KRIT KrITikalITät daten
KRIT krITisch Bahn
LITE Lidar-in-Space Technology daten
LITT Laser-Induced InterstITial Thermo-Therapy, Laserinduzierte interstITielle Thermotherapie (Krebsbehandlung) daten
LITT Laserinduzierte Thermotherapie daten
MITM Man-in-the-middle (MITM) attacks This occurs when a hacker impersonates a trusted connection in order to steal data or information or to alter communications between two or more people. Computer
NITC National Iranian Tanker Company Firma
OITS Operator Interface Training Simulator kategorie_id:
PITA Portable Instrument for Trace AkquisITion = Spionagegerät kategorie_id:
QUIT QuITtieren daten
REIT Real Estate Investment Trust = eine KapITalgesellschaft, welche Immobilien erwirbt, verwaltet sowie bei Bedarf veräußert Bank
RIT. rITardando (verlangsamend), siehe auch rITard. daten
RIT. rITenuto (plötzlich langsamer), siehe auch rITen. daten
RITL Radio in the Loop (Telekommunikation) daten
SITD immer noch unklar (Still in the dark), Abkürzung im Internet daten
SITV Tarifverträge zur Sicherung der nach § 613a BGB übergehenden ArbeITnehmer Wirtschaft
UITB Unidad de investigatión en tubercolosis Barcelona kategorie_id:
UITB Union Internationale des Transports Publics daten
UITP Union Internationale des Transports Publics Transport
VITC vertical interval timecode (vertikaler Intervall-ZeITschlüssel), Timecode, welcher keine extra Audiospur benötigt, Synchronisationsart, sprich VITsi, eine Form der SMPTE-Kodierung, siehe auch LTC, SMPTE daten
WEIT Wochenend-Tarif (Hinflüge MI/DO/FR/SA Rück SO/MO/DI/MI, bei einzelnen Airlines auch Abweichungen) daten
XMIT system exclusive transmIT (systemexklusive Datenübertragung), ,siehe auch SYSEX daten
XMIT transmIT channel (Übertragungs-kanal ) Computer
CCITT ComITé Consultatif International pour la Télégraphie et le Téléphone daten
CCITT ComITé Consultatif International Télégraphique Et Téléphonique , Gremium bzw. Organisation daten
CCITT ComITé Consultatif Internationale de Télégraphie et Téléphonie , Ein 1956 gegründetes KomITee, daß Netzwerkstandars festgelegt hat, seIT 1988/1993 ist es eine Sektion des ITU-T daten
CCITT Organisation, CommIT‚ Consultatif International T‚l‚graphique et T‚l‚phonique (International beratender Ausschuß der Postverwaltungen),arbeITet ähnlich dem, siehe auch: CCIR daten
CEBIT Centrum Buero Information Telekommunikation , weltweIT größte Computer- und IT-Messe daten
CEBIT Centrum für Büro- und Informationstechnik (Messe, Hannover) daten
CEBIT Organisation, Centrum für Büro- und Informationstechnik Welt-Centrum Büro Informtion - Telekommunikation , weltgrößte Computermesse in Hannover daten
CITEL InterAmerican Telecom Commission (Telekommunikation) daten
CITEM Consulting für Informations Technologie und EDV-Netz Management kategorie_id:
CITEM Organisation, Center for International Trade ExposITions and Missions (Zentrum für internationale Handelsausstellungen und -missionen) daten
CITES Convention of the International Trade in Endangered Species of Fauna and Flora (Internationale Übereinkunft zum Handel mIT bedrohten Arten) daten
DIBIT dual, siehe auch: BIT, ein BIT-Paar daten
DIFIT Organisation, Deutsches InstITut für Instrumententechnik Instrumententests e.V. daten
ECITB Engineering Construction Industry Training Board Organisation
EGIT. siehe: E-GITarre daten
ELITE European Laboratory for Intelligent Techniques Engineering (Aachen) daten
FITRP Fischtreppe daten
HITEC HIGH TECHNOLOGY daten
ITr V intransITives Verb Bahn
ITSEC Information Technologies SecurITy Evaluation CrITeria (Telekommunikation) daten
ITSEC Information Technology SecurITy daten
ITSTC Information Technology Steering CommITee , Gremium bzw. Organisation daten
ITSTC IT Steering CommITtee , Gremium bzw. Organisation daten
ITU-R ITU Radiocommunication Sector daten
ITU-T ITU-Telecommunications daten
LITER LITeratur Bahn
LSBIT least significant bIT (niederwertiges BIT), siehe auch MSBIT daten
PIXIT Protocol Information Extra Implementation for Testing (Telekommunikation) daten
UNITI Bundesverband mITtelständischer Mineralölunternehmen daten
WE-IT Wochenendtarif, WE-Zuschlag (Wochenendzuschlag) daten
ZEITG ZeITgesetz daten
ZENIT Zentrum für Innovation und Technik (Mühlheim, NRW) daten
CONKIT conversion kIT (Umwandlungs-Aufrüstungs- -Bausatz), von EVENTIDE benützte Bezeichnung für die Aufrüstungsbausätze zu deren Harmonizern der H 3000- und H 3500-Serie daten
CroBIT Cross Border Information Technology daten
DEKITZ Deutsche Koordinierungsstelle für IT-NormenkonformITätsprüfung und -zertifizierung daten
E-EXIT Emergency ExIT, englisch für Notausgang daten
EcsITe European network of science centres and museums daten
EGVSIT Erzeugnisgruppenverband Straßen- und Ingenieurtiefbau daten
ESPRIT European Strategic Program For Research And Development Information Technology daten
ESPRIT European Strategic Programme for Research and Development in Information Technology daten
ESPRIT Organisation, European Starter Project For the Research in Information Technology (Europäisches Projekt für die Forschung in Informationstechnologie Softwareergonomie ) daten
FLOMIT FlockungsmITtel Chemie
GREXIT Kunstwort aus Griechenland und ExIT. GREXIT beschreibt den Ausstieg Griechenlands aus der Euro Zone Politik
HITECH high technology (hohe Technologie), das beste vom besten daten
ITS-90 International Temperature Scale of 1990 daten
ITU-TS ITU Telecommunication Standards daten
KERMIT Kl-10 Error-free Reciprocal Micro Interconnect over Tty lines daten
KRITIS KrITische Infrastrukturen die bei einem Cyberangriff, einer Naturkatastrophe oder eine Pandemie gefährdet sein könnten. CyberSecurity
PITSCL pITch scaling (Tonhöhenskalierung), Bezeichnung bei YAMAHA daten
RECIT. recITando (mehr sprechend als singend) daten
RITEN. rITenuto (plötzlich langsamer) daten
TITELG Gesetz über TITel, Orden und Ehrenzeichen daten
UNITAR UnITed Nations InstITute for Training and Research Organisation
CONCIT. concITato (erregt, unruhig, bewegt) daten
EE-ZEIT gyn: Entscheidungs-Entwicklungs-ZeIT (DD-time) daten
GHB ITB Großhandelsbetrieb Industriewaren täglicher Bedarf daten
JBEITRO JustizbeITreibungsordnung daten
LÖSMIT LösungsmITtel Chemie
POLEDIT Policy EdITor daten
PQ-ZEIT EKG: Beginn Vorhof- bis Kammererregung (norm kleiner 0,2s) daten
SCHMMIT SchaummITtel Chemie
VEB VIT VEB Verkehrs- und Ingenieurtiefbau Döbeln DDR
WeITerf WeITerfahrt Bahn
COMPITCH (Rat der Organisationen der indigenen tradITionellen Ärzte und Hebammen von Chiapas) Bahn
IDAHOBIT International Day Against Homophobia, Biphobia, Interphobia & Transphobia; Der Internationale Tag gegen Homo-, Trans-, Bi- und Interphobie (IDAHOBIT) wird seIT 2005 jährlich am 17. Mai von Homosexuellen und später auch Trans-, Bi- und Intersexuellen als Aktionstag begangen, um durch Aktionen, mediale AufmerksamkeIT und Lobbying auf die Diskriminierung und Bestrafung von Menschen hinzuweisen, die in ihrer sexuellen Orientierung oder GeschlechtsidentITät von der HeteronormativITät abweichen. (Quelle: Wikipedia) kategorie_id:
LeIT-BfN LeITbüro für die Neuererbewegung daten
UNITOR C UnITor for Creator, Hardwaremodul für das C-LAB-Programm Creator daten
UNITOR N UnITor for Notator, Hardwaremodul für das C-LAB-Programm Notator daten
VEB ITVK VEB Ingenieur-, Tief- und Verkehrsbaukombinat DDR
EG-BEITRG EG- BeITreibungsgesetz daten
EinhZeITG Gesetz über die EinheITen im Messwesen und die ZeITbestimmung (EinheITen- und ZeITgesetz - EinhZeITG) Recht
WPK-MITT. MITteilungen der Wirtschaftsprüferkammer daten
CEBIT HOME Organisation, Abwandlung der, siehe auch: CeBIT für den breITen Heimcomputer-Markt daten
RÄUSCHLIT RäumschlITten daten
CONNFFESSIT Calculation of Non-Newtonian Flow: FinITe Elements and Stochastic Simulation Technique daten
disposITion Ladung) Bahn
Dobson-UnIT 2,7 × 1016 Moleküle/cm3 daten
LeITbild WaBe Die Europäische Metropolregion Nürnberg hat ihr LeITbild für nachhaltiges Wachstum und Beschäftigung (LeITbild WaBe) fortentwickelt und vier neue Aktionsfelder formuliert. kategorie_id:

6133 Erklärungen mit IT gefunden

Abkürzung Erklärung Kategorie
C KFZ Kennzeichen für ChemnITz Auto
D Angebaute Straßen innerhalb bebauter Gebiete mIT maßgebender Erschließungsfunktion.,, D IV: Sammelstraße, D V: Anliegerstraße  
D Brandklasse: Brände von Metallen. Zum Beispiel Aluminium, Magnesium, LIThium, Kalium, Natrium und deren Legierungen.  
D Dezi. Vorsatz für eine EinheIT. Teilung: Ein Zehntel z.B. 1 dm , ein zehntel Meter  
D digITal  
D eutschland, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
D Kennbuchstabe zur Kennzeichnung von BetriebsmITteln: Binäre Elemente, Speicher  
D Klassifizierung für Sprengwirkungshemmung bei SicherheITsglas.  
E Angebaute Straßen innerhalb bebauter Gebiete mIT maßgebender Aufenthaltsfunktion.,, E V: Anliegerstraße, E VI: befahrbarer Wohnweg  
E electro (Elektro), in Verbindung mIT z.B., siehe auch: E-Baß, siehe auch: E-GITarre  
E Erdkontakt. Prüfprädikat: Auch für Holz, das extremer Beanspruchung ausgesetzt ist (im ständigen Erdkontakt und/oder im ständigen Kontakt mIT Wasser sowie bei Schmutzablagerungen in Rissen und Fugen).  
E HolzschutzmITtel Prüfzeichen. Kurzzeichen auf Prüfplakette: auf Holz wirksam, das ständigen Erdkontakt und/oder ständigen Wasserkontakt hat. Baugewerbe
E Kennbuchstabe zur Kennzeichnung von BetriebsmITteln: Verschiedenes (z.B. Beleuchtungen, Heizkörper)  
E Klassifizierung für Durchbruchhemmung bei SicherheITsglas.  
F FahrenheIT (degrees) (Grad FahrenheIT)  
F FahrenheIT (degrees/Grad FahrenheIT)  
F Falzzone bei Glas. BreITe 18 mm. Richtlinie zur Beurteilung von Glas.  
F Farad, MaßeinheIT für elektrische KapazITät  
F Farbe, z.B. FarbmonITor, siehe auch SW  
F folgende SeITe Bahn
Abkürzung Erklärung Kategorie
F Gering bis mITtel frostempfindlich. Klassifikation der FrostempfindlichkeIT von Bodengruppen (ZTV-StB 94). Hierzu zählen TA, OT, OH, OK.  
F Kennbuchstabe zur Kennzeichnung von BetriebsmITteln: Schutzeinrichtungen (Sicherungen, Auslöser, Schutzrelais)  
F Nicht frostempfindlich. Klassifikation der FrostempfindlichkeIT von Bodengruppen, (ZTV-StB 94). Hierzu zählen GW, GI, GE, SW, SI .  
F rankreich, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
F Sehr frostempfindlich. Klassifikation der FrostempfindlichkeIT von Bodengruppen (ZTV-StB 94). Hierzu zählen TL, TM, UL, UM, UA.  
G Fungizider Zusatz in HolzschutzmITteln gegen holzzerstörende Pilze (bei Spanplatten).  
G GefreITer Dienstgrad Armee Armee
G Gramm, seltener anzufindene MaßeinheIT bei der Gewichtsangabe von Musikinstrumenten (z.B. Kopfhörer)  
G GroßbrITannien, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
G Jazz- guITar (Jazz- GITarre)  
G Kies. Wird unterteilt in Grobkies, MITtelkies und Feinkies. Bindiger Boden, der sich hervorragend zum Bauen eignet. Die Korngrößen liegen in einem Bereich von 2 mm bis 63 mm.  
G Vorsatz vor eine EinheIT. Vervielfachung: eine Milliarde  
H Heizerdienst, in Verbindung mIT Amtsbezeichnung Bahn
H Hekto. Vorsatz vor einer EinheIT. Vervielfachung: Hundert  
H Henry, MaßeinheIT für die elektrische InduktivITät  
H Kennbuchstabe zur Kennzeichnung von BetriebsmITteln: Meldeeinrichtungen (Hupen, Wecker, Meldeleuchten).  
I interface (SchnITtstelle)  
I IntermITted operation - Consumer is swITched on and off during operation Elektro/Elektronik
I Schmaler I-Träger aus Stahl. Abmessungen: Höhe von 80 bis 600 mm, BreITe von 42 bis 215 mm.  
I talien, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
Abkürzung Erklärung Kategorie
J Joule, MaßeinheIT für die elektrische ArbeIT  
J Joule. EinheIT der Energie, der Wärmemenge und der ArbeIT., 1 J , 1 Nm , 1 Ws.  
K Jazz- Kazoo, ein MirlITon (Ansingtrommel)  
K Kehlziegel mIT oder ohne Steg.  
K Kennbuchstabe zur Kennzeichnung von BetriebsmITteln: Relais, Schütze (Leistungs- und Hilfsschütze)  
K Kilo (Tausend), zeITweilige auch in als Großbuchstabe zu finden  
K Kilo. Vorsatz vor einer EinheIT. Vervielfachung: Tausend  
K Kraftwagen(fahr)dienst, in Verbindung mIT Amtsbezeichnung Bahn
K KURZWEIL, häufig in Verbindung mIT einer Zahl, z.B. K 250 (, Synthesizer der Firma KURZWEIL)  
L Holzschutz-Prüfprädikat. VerträglichkeIT mIT bestimmten Klebstoffen (Leimen) entsprechend den Angaben im Prüfbescheid nachgewiesen.  
L Kennbuchstabe zur Kennzeichnung von BetriebsmITteln: InduktivITäten (Drosseln, Spulen)  
L Langfurniere sind Furniere aus StammabschnITten, bei denen die SchnITtführung parallel zur Stammachse erfolgt.  
L LeITsatz Bahn
L Locator (NDB-Platzfunkfeuer, meist in Verbindung mIT ILS)  
L Lüftungsziegel mIT Tonsieb  
L Stammholz lang. Langholz, das nach Länge, Güte und MITtenstärke sortiert wird. Gegenüber dem allgemeinen Begriff Langholz wird hier die Sortierung nach Güte und MITtenstärke heraus gearbeITet.  
L VerwITterungslehm, Gehängelehm. Lehm besteht aus Ton, Schluff, Sand und Kies.  
M 1. Kennbuchstabe für Kautschuke mIT einer gesättigten Kette vom Polymethylentyp2. Kennbuchstabe für Masse, mITtel, molekular  
M Kennbuchstabe zur Kennzeichnung von BetriebsmITteln: Motoren (Elektromotoren)  
M Laufbahn des mITtleren Dienstes Bahn
Abkürzung Erklärung Kategorie
M Maserfurniere sind Furniere, die aus Wurzelknollen oder Stammstücken mIT sehr unregelmäßigem Wuchs hergestellt werden, wie z.B. Wurzelmaser und Knollenmaser.  
M Mega (Million), z.B., siehe auch: MBIT, MWord, MByte, siehe auch G, k, K  
M Mega. Vorsatz vor einer EinheIT. Vervielfachung: eine Million  
M mezzo (halb, mITtel)  
M middle (mITtel), z.B. TOM M (MITtlere Tom-Trommel)  
M Milli. Vorsatz vor einer EinheIT. Teilung: ein Tausendstel, z.B. 1 mm , 1 Millimeter, ein tausendstel Meter.  
M minute (Minute), z.B. bei Synchronisationsformaten (10:key) manual (Manual, Tastatur. BedienungsanleITung )  
M mIT Bahn
M MITtagessen in Reiseangeboten Bahn
M MITte  
M music workstation (Musik-ArbeITsplatz), Synthesizerreihe von KORG  
M siehe auch: MIDI, als Bestandteil einer Typenbezeichnung, insbesondere in Verbindung mIT älteren Geräten, z.B. OB-8M, SYNTHEX/M, POLY-61 M usw.  
Q Kennbuchstabe für Kautschuke mIT Silicium in der Polymerkette  
Q Kennbuchstabe zur Kennzeichnung von BetriebsmITteln: Starkstrom-Schaltgeräte (Installationsschalter, Trennschalter)  
Q Q-Factor, QualITy Factor, Gütefaktor  
Q qualITy-factor (QualITätsfaktor, Filtergüte, Resonanz), hier für die Resonanz der Filtereckfrequenz  
R 1. Kennbuchstabe für Kautschuke mIT einer ungesättigten Kohlenstoffkette, zB. Naturkautschuk und synthetische Kautschuke, die sich zumindest teilweise von Diolefinen ableITen, 2. Kennbuchstabe für erhöht bzw. Resol  
R Kennbuchstabe zur Kennzeichnung von BetriebsmITteln: Widerstände (Anlasser, Vorwiderstände)  
R Randzone bei Glas. Fläche 10% der jeweiligen BreITen- und Höhenmaße. Richtlinie zur Beurteilung von Glas.  
R rate (Verhältnis, Maß, GeschwindigkeIT), siehe auch L  
Abkürzung Erklärung Kategorie
R Röntgen (EinheIT)  
S Holzschutz-Prüfprädikat. Zum SprITzen sowie Tauchen von Bauholz in stationären Anlagen geeignet, nicht zum Streichen.  
S Holzschutz-Prüfprädikat. Zum Streichen, SprITzen (Sprühen) und Tauchen von Bauholz geeignet.  
S Kennbuchstabe zur Kennzeichnung von BetriebsmITteln: Schalter, Wähler (Steuerschalter)  
S Sand. Wird unterteilt in Grobsand, MITtelsand und Feinsand.  
S SanITär  
S SchnITtklasse für BauschnITtholz: scharfkantig  
S SeITe Bahn
S SelektivITätszahl. Beschreibt das Verhältnis von Lichttransmission zu Energiedurchgang bei Sonnenschutzgläsern. Moderne Sonnenschutzgläser zeichnen sich durch einen niedrigen Sonnenenergiedurchgang und hohe LichtdurchlässigkeIT aus.  
S Standgerüste z.B. Bockgerüste oder Stahlrohrgerüste. Bockgerüste werden aus stählernen Gerüstböcken und darüber gelegtem Belag hergestellt. Werden als ArbeITs- und Schutzgerüste verwendet. Stahlrohrgerüste sind ArbeITs- und Schutzgerüste aus Stahlrohren u  
S SteigleITer mIT SeITenholmen  
S SüdseITe in Reiseangeboten Bahn
S verkehrt nur an Sonntagen sowie an bundeseinheITlichen gesetzlichen Feiertagen, fahrdienstlich Bahn
S Zusatz bei der Bezeichnung für SicherheITsbänder mIT S-Zapfen  
T Dämmstoffe für TrITtschallschutz  
T Kennbuchstabe für Kautschuke mIT Schwefel in der Polymerkette, Polysulfid-Kautschuk  
T Kennbuchstabe zur Kennzeichnung von BetriebsmITteln: Transformatoren (Netz-, Trennformatoren)  
T tempus (lat.) , ZeIT Bahn
T Tera. Vorsatz vor einer EinheIT. Verfielfachung: eine Billion  
T Tesla, MaßeinheIT für magnetische Flußdichte  
Abkürzung Erklärung Kategorie
T Tesla. MaßeinheIT für das magnetische Feld.  
T Tribüne (ZeITung des FDGB)  
U Kennbuchstabe für Kautschuk mIT Kohlenstoff, Sauerstoff und Stickstoff in der Polymerkette  
U Schluff. Wird unterteilt in Grob-, MITtel- und Feinschluff. Die Korngrößen liegen zwischen 0,002 mm und 0,06 mm.  
U unIT (Höhen- EinheIT), siehe auch: HE  
U unITy (EinheIT)  
V Kennbuchstabe zur Kennzeichnung von BetriebsmITteln: HalbleITer (Dioden, Transistoren)  
V Lokomotive mIT Verbrennungsmotor Bahn
V Triebwagendienst, in Verbindung mIT Amtsbezeichnung Bahn
V VelocITas (lat.) , GeschwindigkeIT Bahn
V velocITy (Anschlagsdynamik)  
V virtual (virtuell), in Typenbezeichnungen in Zusammensetzung mIT anderen Buchstaben und Zahlen zu findene Abkürzung, z.B. VL 1, VP 1, siehe auch: VG  
V voice(s) (Stimme(n)), mIT Aussage über Polyphonie eines Gerätes  
V Volt ist die MaßeinheIT für Spannung. Die Spannung drückt aus, wieviel Energie die Ladungsteilchen transportieren können. Ein Volt ist erreicht, wenn in einem zeITlich unveränderlichen Strom mIT einer Stärke von 1 Ampere eine Leistung von einem Watt erbra  
V Volt, MaßeinheIT für die elektrische Spannung  
W HolzschutzmITtel Prüfzeichen. Kurzzeichen auf Prüfplakette: wirksam auch bei Holz, das der WITterung ausgesetzt ist, aber keinen ständigen Kontakt mIT dem Erdreich oder dem Wasser hat. Baugewerbe
W Kennbuchstabe zur Kennzeichnung von BetriebsmITteln: Übertragungswege (HohlleITer, LichtwellenleITer)  
W Watt, MaßeinheIT für die elektrische Leistung  
W Weber, MaßeinheIT für magnetische Größe (Studiobereich)  
W width (BreITe)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
W workstation (MusikarbeITsplatz), hier: Tonerzeugung, Sequenzer, Effektprozessor und Tastatur in einem Gehäuse  
X (Zugnummer) Fahrstraßenausschluss (mIT Zug), fahrdienstlich Bahn
X (Zugnummer) Kreuzung (mIT Zug), fahrdienstlich Bahn
X expander (ErweITerungsmodul), hier: Teil einer Typenbezeichnung  
X extended (erweITert), in Zusammenhang mIT ErweITerter Technologie  
X Kennbuchstabe zur Kennzeichnung von BetriebsmITteln: Klemmen, Steckverbindungen (Stecker, Buchsen, Klemmleisten)  
Z guITar- synthesizer (GITarren- Synthesizer), Typ von KORG, vgl., siehe auch: ZD Musik
Z imbabwe, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
Z ZeITschrift, ZeITung Bahn
3G 3rd Generation DrITte Generation der mobilen Kommunikation. Die Geräte und Netze der drITten Generation arbeITen mIT einer Reihe von Standards IMT-2000 . UMTS ist die bekannteste 3G-Technologie. Telekommunikation
AM AddITive Manufacturing
AN ammonium nITrate Chemie
AO Aostatal, eine ITalienische Region Reisen
AO ArbeITsgemeinschaft für Osteosynthesefragen, eine weltweIT aktive medizinische Stiftung Organisation
AO AtomorbITal
AO Der Alte Orient, eine wissenschaftliche ZeITschrift Zeitung
AR Augmented RealITy = Überlagerung der WirklichkeIT mIT virtuellen Elementen; Augmented RealITy (erweITerte RealITät, kurz AR) ist eine neue Form der Mensch-Computer-Interaktion. Hierfür werden virtuelle Objekte lagegerecht und ich EchtzeIT per Smartphone, Tablet oder Datenbrille in die reale Umgebung eingebunden. Computer
AV AuftragsverarbeITung
BI Begutachtungsinstrument = Das Begutachtungsinstrument ist in sechs Module mIT 64 Fragen gegliedert, die den Grad der SelbständigkeIT bei der Durchführung von AktivITäten und der Gestaltung von Lebensbereichen überprüfen. Gesundheitswesen
BI Bureau of Investigation wurde 1908 in den USA gegründet; heute Federal Bureau of Investigation (FBI, deutsch etwa: Bundesamt für ErmITtlung; amerkikanischer Inlandsgeheimdienst der Vereinigten Staaten) Organisation
Abkürzung Erklärung Kategorie
BL BauleITer
BU Base UnIT Leittechnik
BU BerufsunfähigkeIT Versicherung
BZ CombustibilITy Class (Brenn-Zahl)
CA CA (Certificate AuthorITy) ZertifizierungsautorITät, Unternehmen das autorisiert ist digITale Zertifikate zur Beglaubigung eines Users- oder OrganisationsidentITät während einer gesicherten Internetransaktion zu vergeben Computer
CB CircuIT breaker = Überstromschutzeinrichtung Elektro/Elektronik
CB cITizen band (Bürgerkanal), z.B. als, siehe auch: CB-Funk  
CB CITy-Bahn ChemnITz GmbH, (SITz: ChemnITz) Bahn
CB CITyBahn, ehemals fahrdienstlich Bahn
CB Kennbuchstaben für mIT Russ  
CC CapITal Cost  
CC Carbon Copy , englisch für Durchschlag. Kopie einer Mail an weITere Empfänger. Die Nachricht muß nur einmal geschrieben werden und wird dann durch das Mail-Transportsystem an die einzelnen Empfänger verteilt. Siehe auch: BCC  
CC Chile, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
CC CombustibilITy Class (Brenn-Zahl)
CC ComorbidITy or Complications (als Fallerschwerend im DRG-System)  
CC ContinuITy Checking (Telekommunikation) Telekommunikation
CD CONDOR DIGITAL, Baureihe von WERSI  
CD constant directivITy (konstanter Abstrahlwinkel), Bezeichnung in Verbindung mIT MITtel- und Hochtonlautsprechern  
CE CircuIT Emulation (Telekommunikation)  
CE Communauté (or: ConformITé) Européenne  
Abkürzung Erklärung Kategorie
CE Communauté Europénne , CE-Zeichen - KonformITätszeichen der Europäischen Union  
CE Communautés Européennes. Das CE-Zeichen ist kein Prüfzeichen. Es ist ein Verwaltungskennzeichen und dokumentiert die KonformITät des Produktes mIT den geltenden EG-Richtlinien. DamIT erklärt der Hersteller des Produktes eigenverantwortlich, daß die Anford  
CE ConformIT‚ Europ‚enne (europaweITe KonformITät), Hinweis auf in Europa gefertigten Produkte und für technische Geräte eine Garantie für die elektromagnetische VerträglichkeIT des Produkts, ein CE-gekennzeichnetes Produkt gilt - so sollte es sein - als Pro  
CE ConformITé Européenne (CE-Mark)
CF CITyfox, Typ von WERSI  
CF Kanada, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
CG Center of GravITy (Schwerpunkt)  
CH Cabinet Type wITh Horizontal I/O Rack Leittechnik
CH Schweiz, Adressensuffix im, siehe auch: Internet für schweizerische WebsITes  
CH SwITzerland (im Internet)  
CI Cell IdentITy (Mobilfunk)  
CI Computerrecht intern (ZeITschr.)  
CI Corporate IdentITy Bahn
CK Contemporary Keyboard (ZeITgenössische Tasteninstrumente), amerikanische FachzeITschrift  
CK Holzschutzsalz (Chromate, Kupfer). Anwendung für alle Holzbauteile im Innen- und Außenbau. Vorzugsweise Verwendung für Holz mIT starker Gefährdung durch Auswaschungsbeanspruchung (W). Auch geeignet für Hölzer in Erdkontakt (E) oder in ständigem Kontakt mi  
CM CapacITy Mechanism
CM UK CapacITy Market = Strommarkt von GB
CN China, Adressensuffix im, siehe auch: Internet für chinesische WebsITes  
CN Marokko, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
CP Bolivien, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
Abkürzung Erklärung Kategorie
CP chronische PolyarthrITis  
CP Constrictive PericardITis  
CR Computer und Recht (ZeITschr.)  
CR Computer und Recht, FachzeITschrift Bahn
CR Corporate ResponsibilITy Wirtschaft
CR kondITionierte Reaktion  
CR Portugal, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
CS Bedienungsfahrt im Cargo-Verkehr zwischen Knotenbahnhof und SatellIT mIT RangiermITteln Bahn
CS CircuIT-SwITched (Telekommunikation) Telekommunikation
CS Communications SatellITe  
CS composITe synthesis (Zusammensetzungssynthese), Syntheseform des ALESIS QUADRASYNTH  
CS condITions = z.B. Accept ts and cs (terms and condITions) Kommerziel
CS control swITches  
CS cross swITching (Kreuzschaltung)  
CS KondITionierter Stimulus  
CS Portugal, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
CU Central UnIT  
CU ColITis ulcerosa  
CU Compact UnIT  
CU Control UnIT  
Abkürzung Erklärung Kategorie
CU Kuba, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
CV Cabinet Type wITh Vertical I/O Rack Leittechnik
CV Circulus vITiosus = Teufelskreis  
CV curriculum vITae = Lebenslauf Beruf
CX Uruguay, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
D. droITe (rechte Hand), siehe auch m. d.  
D1 Widerstandsklassen bei SicherheITsglas (Sprengwirkungshemmung). Wieviel Druck kann das Glas beim Zünden einer Sprengladung aushalten?,, D1: 0,5 bar, D2: 1,0 bar, D3: 2,0 bar  
D2 Angola, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
D2 Widerstandsklassen bei SicherheITsglas (Sprengwirkungshemmung). Wieviel Druck kann das Glas beim Zünden einer Sprengladung aushalten?,, D1: 0,5 bar, D2: 1,0 bar, D3: 2,0 bar  
D3 Widerstandsklassen bei SicherheITsglas (Sprengwirkungshemmung). Wieviel Druck kann das Glas beim Zünden einer Sprengladung aushalten?,, D1: 0,5 bar, D2: 1,0 bar, D3: 2,0 bar  
D4 Kap Verde, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
DB daughter board (Tochterplatine), Aufsatzplatine, im Allgemeinen eine ErweITerung (Betriebssystem, RAM- oder ROM-Speicher usw.)  
DB Der Betrieb (ZeITschr.)  
DB Der Betrieb, FachzeITschrift Bahn
DB Dezibel, logarIThmische SchallmaßeinheIT mIT Aussagen über Schall- druck, -stärke und elektrische Spannung, benannt nach Graham Bell, 10 dB entsprechen der zehnfachen, 20 dB der hundertfachen, 30 dB der tausendfachen Verstärkung, untere Hörschwelle , 0 dB  
DB In einem Sechseck: Symbolik Trinkwasserschutz nach DIN EN 1717. Rohrunterbrecher Typ A2 mIT beweglichen Teilen.  
DC digITal chorus (digITaler Chorus), Effekt von ROLAND  
DC DigITal Concentrator (Telekommunikation)  
DC digITal cyclic (digITal zyklisch), Wellenformsektion in KAWAI-Geräten ab K 1 (DC-Wellen , digITale zyklische Wellenformen)  
DC digITally controlled digITal controller (digITalgesteuert DigITalsteuereinheIT ), siehe auch VC  
Abkürzung Erklärung Kategorie
DC Direct current , Gleichstrom. Im Gegensatz zum Wechselstrom fließt Gleichstrom nur in eine Richtung (Strom). Gleichstrom wird hauptsächlich bei Geräten mIT kleiner Leistung verwendet, zum Beispiel bei Taschenlampen oder Autobatterien.  
DC In einem Sechseck: Symbolik Trinkwasserschutz nach DIN EN 1717. Rohrunterbrecher Typ A1 mIT ständiger Verbindung zur Atmosphäre.  
DD digITal delay (digITales Verzögerungsgerät)  
DD digITal drum (digITales Schlagzeug), Baureihe von YAMAHA  
DD DIGITAL DRUMS (digITales Schlagzeug), Baureihe von BÖHM  
DD digITal dubber (digITaler Dubber), Baureihe von AKAI  
DD double densITy (doppelte Dichte), eine DD-Diskette umfaßt rund 725, siehe auch: kByte, siehe auch 2DD, SD, HD, SS, DS, ED  
DE Deutschland, Adressensuffix im, siehe auch: Internet für deutsche WebsITes und für deutschsprachige Newsgroups im, siehe auch: Internet  
DE digITal ensemble (DigITalensemble), Baureihe von FARFISA  
DE Discard EligibilITy (Telekommunikation)  
DE dual excITer (zweifacher Anreicherer), Typ v. MONARCH  
DF digITal filter (digITales Filter)  
DF DigITale Fabrik = digITal factury
DF DistrITo Federal ( Bundesdistrikt) Bahn
DG DIGITAL GRAND (DigITalpiano), Typ von SOLTON  
DG DigITal Grid = digITales Netzwerk Elektro/Elektronik
DH DigITal Horn (digITales Horn), Blaswandler von CASIO  
DH DigITal Hymnal, Typ von GULBRANSEN  
DI Dienstag, englisch: Tuesday, der zweITe Tag der Kalenderwoche  
DI DigITal Industries
Abkürzung Erklärung Kategorie
DI DigITal Input Leittechnik
DK DeckungskapITal Versicherung
DK Denmark (Dänemark), Adressensuffix im, siehe auch: Internet für dänische WebsITes  
DK digITal keyboard (DigITaltastatur), Typ von EMS-REHBERG (2:hst), siehe auch: DKI  
DL DatenleITung, auch als, siehe auch: DFL  
DL DienststellenleITer Bahn
DM Der Morgen (ZeITung der LDPD), Deutsche Mark  
DM Diabetes MellITus  
DM digITal metronome (DigITalmetronom), Baureihe von SEIKO  
DM DigITal Music  
DM Schnellzug für den MilITärverkehr Bahn
DN Distinguished Name , der absolute Name eines NDS-Objekts, beginnend mIT einem Punkt.  
DN NennweITe (Diameter nominal)  
DO DigITal Output
DO dITo Bahn
DP digITal patchbay (digITales Schaltfeld), Typ von FOSTEX  
DP digITal piano (DigITalklavier), Baureihe von HOHNER, KORG, SUZUKI  
DQ Fidschi, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
DR digITal drums (DigITal- Schlagzeug), Baureihe von BOSS  
DR digITal recorder (DigITalrekorder), Baureihe von AKAI  
Abkürzung Erklärung Kategorie
DR DigITal Research , amerikanischer Hersteller  
DR DigITal Research, siehe auch DR-DOS  
DR digITal reverb (digITales Hallgerät)  
DR dynamic range (dynamische BandbreITe)  
DS Dansk Standard / Electrotechnical Sector , CENELEC-MITglied. Siehe auch CENELEC  
DS Der öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige (ZeITschr.)  
DS DigITal Sequencer (DigITalsequenzer), Typ von, siehe auch: EEH  
DS digITal synthesizer digITa sampling (DigITalsynthesizer DigITalsampler ), z.B. KORG DS-8  
DS double sided (doppelseITig), zweiseITig beschreibbarer Datenträger, siehe auch SS, DD, HD, SD  
DT digITal tuner (digITales Stimmgerät), Baureihe von KORG  
DT digITizer tablet (DigITalisiertablett), Modell von ROLAND  
DV DatenverarbeITung Bahn
DV DatenverarbeITung , Siehe: EDV  
DV DigITal Video , Videostandard  
DV DigITal-Video, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation  
DW digITal wave (Synthesizer) (DigITaler Wellensynthesizer), Baureihe von KORG  
DW WeißerITzkreis in Dippoldiswalde, Kreis Sachsen, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland  
DX als Zusatz in der Bezeichnung eines Computerprozessors deutet darauf hin, das in besagtem Prozessor der Coprozessor bereITs eingebaut ist ,siehe auch SX, außerdem ist der Datenbus der, siehe auch: CPU 32 BIT breIT  
DZ DelITzsch, Kreis Sachsen, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland  
E! expansion! (ErweITerung!), Modell der Firma GREY MATTER RESPONSE  
Abkürzung Erklärung Kategorie
E0 Emissionsklassen von Spanplatten. Einteilung nach ihrem Formaldehydgehalt (gesundheITsgefährdet). E0 bedeutet, daß die Spanplatte formaldehydfrei ist. Die Klasse E1 kann unbedenklich, auch unversiegelt, verarbeITet werden. E2 sollte zumindest auf beiden O  
E1 Emissionsklassen von Spanplatten. Einteilung nach ihrem Formaldehydgehalt (gesundheITsgefährdet). E0 bedeutet, daß die Spanplatte formaldehydfrei ist. Die Klasse E1 kann unbedenklich, auch unversiegelt, verarbeITet werden. E2 sollte zumindest auf beiden O  
E2 Emissionsklassen von Spanplatten. Einteilung nach ihrem Formaldehydgehalt (gesundheITsgefährdet). E0 bedeutet, daß die Spanplatte formaldehydfrei ist. Die Klasse E1 kann unbedenklich, auch unversiegelt, verarbeITet werden. E2 sollte zumindest auf beiden O  
E3 Emissionsklassen von Spanplatten. Einteilung nach ihrem Formaldehydgehalt (gesundheITsgefährdet). E0 bedeutet, daß die Spanplatte formaldehydfrei ist. Die Klasse E1 kann unbedenklich, auch unversiegelt, verarbeITet werden. E2 sollte zumindest auf beiden O  
EB Beiwagen zu einem elektrischen Triebwagen mIT Fremdstromantrieb Bahn
EB Elektronenstrahlschweißen. Gebündelte, durch hohe Gleichspannung im Vakuum beschleunigte Elektronen erlauben SchweißarbeITen mIT schmaler Wärmeeinflußzone und großer Tiefenwirkung sowie Verbindungen verschiedener (auch höchstschmelzender) Werkstoffe bei g  
EB elektrophoretische BeweglichkeIT  
EB Eurobahn Verkehrsges. mbH, (SITz: Mainz) Bahn
EC English condITions (insurance), englisch: Englische Bedingungen (Versicherung) Bahn
EC EuroCITy Bahn
EC European CommunITy
EC Expander Controller, Typ von HITec  
EC Spanien, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
ED EncephalomyelITis disseminata, ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung, bei der die Markscheiden (= Myelinscheiden = elektrisch isolierende äußere Schicht der Nervenfasern) im zentralen Nervensystem (ZNS) angegriffen sind Medizin
ED Ending DelimITer  
ED EnzephalITis disseminata (MS)  
ED extra high densITy (extra hohe Speicherdichte), siehe auch: HD, SD, DD  
EE Environmental Event (EE) An event wITh negative occurrence associated wITh a formal complaint against the company by a third party. An excess of the legal limITs corresponding to agreements for liquid solid or gaseous substances during an unconventional process. Umweltrelevante Vorkommnis (EE) Ein Ereignis mIT negativer Auswirkung und zusätzlicher formaler Beschwerde gegen die Firma durch einen DrITten. Ein ÜberschreITen der jeweils gültigen Grenzwerte gem. Festlegungen in Genehmigungsbescheiden bei flüssigen festen oder gasförmigen Stoffen im nicht bestimmungsgemäßen Ablauf. Medizin
EF ExpedITed Forwarding (Telekommunikation)  
EG Erhöhte Anforderung von Betonzuschlag bezüglich der GleichmäßigkeIT von Leichtzuschlag für Leichtbeton der FestigkeITsklasse LB 8 und höher sowie Leichtbeton einer bestimmten Rohdichte.  
Abkürzung Erklärung Kategorie
EI Electronic IgnITion, GM, elektronische Zündung  
EI Irland, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
EJ Irland, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
EK Armenien, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
EK EigenkapITal Bahn
EL EinkaufsleITer; EinkaufsleITung
EL EinsatzleITer Bahn
EL einseITig gerichtete Lautsprecheranlage Bahn
EL Elektro-Luminiszenz, LeuchtmITtel  
EL Liberia, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
EM expanded memory (erweITerter Speicher)  
EM expander module (ErweITerungsmodul), Typen ROLAND  
EM MITtelwagen zu einem elektrischen Triebwagen mIT Fremdstromantrieb Bahn
EP extended play, extended player (erweITerte Fassung), Tonträger  
EP Iran, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
ER early reflections (frühe Reflexionen), HallalgorIThmus  
ER ErITrea, Ländercodes der International Standards Organisation (ISO) finden u.a. im Internet als Länderdomains Verwendung  
ER Moldawien, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
ES Espa¤a (Spanien), Adressensuffix im, siehe auch: Internet für spanische WebsITes  
ES Estland, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
Abkürzung Erklärung Kategorie
ES Extended Services , ErweITerter Service  
ES Steuerwagen zu einem elektrischen Triebwagen mIT Fremdstromantrieb Bahn
ET Äthiopien, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
ET elektrischer Triebwagen mIT Fremdstromantrieb Bahn
ET Exchange Termination , VermITtlungsabschluss  
ET Extra Time, englisch für die NachspielzeIT beim Fußball Fußball
EU ErwerbsunfähigkeIT  
EU ExtrauteringravidITät  
EW EinheITswert  
EW EinheITswert, Abkürzung aus dem deutschen Steuerrecht  
EW Weißrußland, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
EX expander (ErweITerung)  
EX Kirgisien, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
EX Used for areas wITh potentially explosive atmosphere (‘Ex-Zones’ / ‘Ex-Divisions’). Corresponding technologies are referred to as ‘Ex-protected systems’
EY Tadschikistan, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
EZ Elektronische Zündung, auch Kennfeldzündung genannt, wo die optimalen ZündzeITpunkte abhängig von Drehzahl und Last in einem Datenspeicher abgelegt sind, Klopfregelung möglich  
EZ EntwicklungszusammenarbeIT Gesundheitswesen
EZ ErhebungszeITraum, Abkürzung aus dem deutschen Steuerrecht  
EZ Turkmenistan, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
FB flashbank (BlITzbank), schnelle RAM-Speicherbank, siehe auch: RAM  
Abkürzung Erklärung Kategorie
FB FluxbITumen  
FC FITnesscenter in Reiseangeboten Bahn
FE ferrum (Eisen), eigentlich als Eisenoxid, gemeint ist die BeschaffenheIT von, siehe auch: MC-Bändern  
FE FunktionseinheIT Leittechnik
FF folgende SeITen Bahn
FF Forum Familien- und Erbrecht (ZeITschr.)  
FG FahrgeschwindigkeIT Bahn
FG FreizeITgemeinschaft Organisation
FI Finland (Finnland), Adressensuffix im, siehe auch: Internet für finnische WebsITes  
FL femtolITer  
FL FlüssigkeIT  
FM FacilITies Management (Telekommunikation)  
FM Fernmeldedienst, in Verbindung mIT Amtsbezeichnung Bahn
FN Fachnachrichten des InstITuts der Wirtschaftsprüfer  
FO Fiber Optics , LichtwellenleITer  
FP floating point (GleITkomma)  
FR Finanzrundschau (ZeITschr.)  
FR France (Frankreich), Adressensuffix im, siehe auch: Internet für französische WebsITes  
FR FreITag Bahn
FR FreITag, englisch: Friday, der fünfte Tag der Kalenderwoche  
Abkürzung Erklärung Kategorie
FR full range box (VollmonITorbox), Typ von Harmonic Design  
FS englisch: face sITting , auf dem Gesicht sITzen, Die Frau / der Mann sITzt auf dem Gesicht des Sex - Partners / der Partnerin. Diese Sexpraxis kommt aus dem Bereich SM. Oft wird durch das SITzen auf dem Gesicht erreicht, dass die Atmung behindert wird. D Sex
FS foot swITch (Fußschalter)  
FU Freie UniversITät  
FX France, MetropolITan, Ländercodes der International Standards Organisation (ISO) finden u.a. im Internet als Länderdomains Verwendung  
Fz FahrzeIT Bahn
Fz Finanzielle ZusammenarbeIT (als Teil der EntwicklungszusammenarbeIT) Wirtschaft
Fz Float-Zone-Verfahren zur Herstellung von Einkristallen in der HalbleITertechnik. Computer
Fz Frankenberger ZeITung
Fz FreiheITlicher Buch- und ZeITschriftenverlag GmbH (FZ-Verlag) Verlag
Fz FreizeIT
Fz FrITzlar-Homberg in FrITzlar, Kreis (HR) Hessen, veraltetes Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland, welches nicht mehr vergeben werden darf und daher in der Zukunft ausläuft  
G6 Gegründet wurde die Gruppe der G8 als G6 (Gruppe der Sechs) 1975 im Rahmen eines Kamingespräches auf Schloss Rambouillet, an dem die Staats- und Regierungschefs von Deutschland (vertreten durch Bundeskanzler Helmut Schmidt), Frankreich (mIT Präsident Valé  
G8 Der Gruppe der Acht (sieben führende Industrieländer und Russland , G8 gehören Deutschland, Frankreich, GroßbrITannien, ITalien, Japan, Kanada, Russland und die USA an. Politik
GB Great BrITain  
GB Great BrITain (engl.) , GroßbrITannien Bahn
GB GroßbrITannien, Ländercodes der International Standards Organisation (ISO) finden u.a. im Internet als Länderdomains Verwendung  
GC ChemnITzer Land in Glauchau, Kreis Sachsen, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland  
GC Strangguss (zum Beispiel als Material für VersorgungsleITungen Wasser).  
GD Druckguss (zum Beispiel als Metarial für VersorgungsleITungen Wasser).  
Abkürzung Erklärung Kategorie
GD Generaldirektion der Betriebsvereinigung der Südwestdeutschen Eisenbahnen, Länder Rheinland-Pfalz, Baden und Württemberg-Hohenzollern 1. 7. 1947 - 14. 10. 1949 (SITz: Speyer) Bahn
GD Generaldirektion der Südwestdeutschen Eisenbahnen, Organisation Bundesbahn 15. 10. 1949 - 31. 5. 1952 (SITz: Speyer) Bahn
GE Das Grundeigentum (ZeITschr.)  
GE GastroenterITis  
GE GetreideeinheIT, GrundeinheIT  
GE GigabIT Ethernet  
GE GigabIT-Ethernet  
GI guITar interface (GITarrenschnITtstelle), Typ von ROLAND  
GM general, siehe auch: MIDI standard (genereller MIDI-Standard), in Bezug auf Programmwechselmeldungen vereinheITlichtes System der Soundverwaltung, ,siehe auch GS, XG, das GM-Logo wurde von der MMA und der JMSC ausgewählt  
GM guITar-to-MIDI-interface (GITarre-zu-MIDI-SchnITtstelle), Typ von ROLAND  
GN GlomerulonephrITis  
GP Glide Path (GleITpfad)  
GP guITar preamp (GITarrenvorverstärker)  
GP guITar processor (GITarren(effekt)prozessor), Baureihe von ROLAND  
GR GigabIT Router (Internet)  
GR GörlITz, Stadt Sachsen, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland  
GS GartenseITe in Reiseangeboten Bahn
GS general, siehe auch: MIDI System (generelles MIDI-System), von ROLAND eingeführte ErweITerung des, siehe auch: GM-Standards mIT erweITerten KontrollmöglichkeITen, mITtlerweile auch von GOLDSTAR übernommen  
GS Geprüfte SicherheIT , Prüfzeichen nach dem GSG  
GS geprüfte SicherheIT, QualITätssiegel, siehe auch CE, VDE  
Abkürzung Erklärung Kategorie
GS Glide Slope (GleITweg)  
GS Groundspeed (GeschwindigkeIT über Grund)  
GT Grantouch (großartiger Anschlag), DigITalklavier von YAMAHA  
GT guITar tuner (GITarrenstimmgerät), Baureihe von KORG  
GV GroßvieheinheIT Geographie
GZ GerinnungszeIT  
H4 Salomonen, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
HB Abkürzung für Holzhärte nach Brinell. Brinell ist die MaßeinheIT zur Berechnung der Härte des Holzes.  
HB HepatITis B  
HB Holzbeton. Besteht aus einem Gemisch von Holzspänen, Zement und Wasser. Wird beispielsweise zur Herstellung von U-Schalungen verwendet, die mIT Beton ausgegossen werden. Vorteile von Holzbeton sind das geringe Gewicht, gute Dämmeigenschaften und Schallsch  
HB Liechtenstein / Schweiz, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
HC Ecuador, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
HC Healthcare = GesundheITsvorsorge Medizin
HC HepatITis C  
HC High CapacITy Profile, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation  
HD Dickenhobelmaschine. Hobel Bretter und Bohlen in die gewünschte Dicke, Kanthölzer in die gewünschte Dicke und BreITe.  
HD Half Duplex , wechselseITig in beide Richtungen senden  
HD High DefinITion (Video)  
HD High DensITy , hohe Speicherdichte  
HD high densITy (Hohe Dichte), Bezeichnung für Disketten mIT 1,4 Megabyte SpeicherkapazITät, siehe auch 2DD, DD, SD, DS, SS, ED, XHD  
Abkürzung Erklärung Kategorie
HD Hohlblocksteine und T-Hohlsteine aus Beton mIT geschlossenem Gefüge.  
HD In einem Sechseck: Symbolik Trinkwasserschutz nach DIN EN 1717. Rohrbelüfter für Schlauchanschlüsse, kombiniert mIT Rückflussverhinderer (Armaturenkombination)  
HE HöheneinheIT, MaßeinheIT für 19-Zoll-Rackgeräte, auch, siehe auch: U, eine HE entspricht 4,5 cm  
HG HauptgefreITer Dienstgrad Armee Armee
HG HermITe Gaussian (laser mode)  
HG HöchstgeschwindigkeIT Bahn
HG Mercury (barometric measure) (mm Quecksilber, barometrische MaßeinheIT)  
HH HaITi, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt Transport
HH heredITäre Hämochromatose Medizin
HI Dominikanische Republik, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
HK HämatokrIT  
HK Kolumbien, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
HL Südkorea, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
HM Harmony Machine (Harmoniemaschine), Typ von DIGITECH  
HP Health Promotion = GesundheITs-InITiative Medizin
HP Health Promotion = GesundheITsvorsorge Gesundheitswesen
HP High PriorITy  
HP home piano (Heimklavier), Baureihe von DigITalpianos ROLANDs  
HP Panama, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
HQ High QualITy  
Abkürzung Erklärung Kategorie
HQ high qualITy (hohe QualITät, hochwertig)  
HR half rack (Halbrack-Format), Rack mIT einer BreITe von, siehe auch: 9,5  
HR high resolution (hohe Auflösung), MonITorbaureihe von MACKIE  
HR Honduras, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
HS Thailand, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
HT HaITi, Ländercodes der International Standards Organisation (ISO) finden u.a. im Internet als Länderdomains Verwendung  
HU Humboldt-UniversITät (Berlin)  
HV Härteprüfung nach Vickers; Bei dieser Form der Härteprüfung wird die SpITze einer vierseITige Pyramide (Winkel von 136°) aus Diamant mIT einer genormten Prüfkraft F für ca. 10 bis 15 Sekunden in die Oberfläche einer Probe eingedrückt und die Diagonalen des entstandende Eindrucks gemessen. Technik
HZ Hertz, MaßeinheIT für die Schwingungsfrequenz, 1 Hz , eine Schwingung pro Sekunde, siehe auch MHz, GHz  
HZ HITze  
HZ Saudi Arabia, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
IB HolzschutzmITtel Prüfzeichen. Kurzzeichen auf Prüfplakette: gegen Insekten bekämpfend wirksam. Baugewerbe
IB interface board (SchnITtstellenerweITerungsplatine), ErweITerungen von AKAI  
IC Integrated CircuIT  
IC integrated circuIT (Integrierter Schaltkreis), auch Chip  
IC Integrated CircuIT, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation  
IC InterCITy Bahn
IC IntercITy (Bundesbahn)  
ID identITy (IdentITät), z.B., siehe auch: MIDI-ID-Nummer  
ID IdentITy, Identification, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation  
Abkürzung Erklärung Kategorie
IE International Exchange , TransIT-VermITtlungsstelle  
IE internationale EinheIT  
IF interface (SchnITtstelle)  
IM Inoffizieller MITarbeITer (des MfS)  
IM IntensITätsmodulation  
IO BrITish Indian Ocean TerrITory, Ländercodes der International Standards Organisation (ISO) finden u.a. im Internet als Länderdomains Verwendung  
IP Internet Protocol , Das Nachrichtenprotokoll in TCP/IP, das für die Adressierung und Versendung der TCP-Pakete im Netzwerk verantwortlich ist. IP stellt ein effizientes, verbindungsloses Transportsystem bereIT, das jedoch nicht garantiert, daß die Pakete  
IR InfraRed , Infrarotlicht ist Licht, das im Farbspektrum jenseITs von Rot liegt.  
IR InfrastrukturRecht Energie Verkehr Abfall Wasser, FachzeITschrift Bahn
iS Islamischer Staat = Terror Organisation die mIT Waffengewalt versucht den Islamischen Glauben zu verbreITen Organisation
IT EKG: Indifferenztyp  
IT immediate transport, englisch: sofortiger, unmITtelbarer Transport Bahn
IT Inclusive Tour: Urlaubsreise, die Linienflug, Busbeförderung, Hotel u.Ä. mIT einschließt.  
IT Information Technology , Informations-Technologie, neuer Überbegriff für alles was mIT Hardware und Software zusammen hägt  
IT Information Technology, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation  
IT Information Technology, Informationstechnik  
IT Informationstechnik
IT international track (internationale Spur), Bandspur m., siehe auch: Atmos, die sprachliche Elemente enthalten und bei Neusynchronisation eines Filmes m. IT ausgetauscht werden können  
IT ITalia (ITalien), Adressensuffix im, siehe auch: Internet f. ITalienische WebsITes  
IT ITalien, Ländercodes der International Standards Organisation (ISO) finden u.a. im Internet als Länderdomains Verwendung  
Abkürzung Erklärung Kategorie
IT ITalienisch, Internationale Sprachcodes (nach ISO 639:1988)  
IU international UnIT (EinheIT)  
iV Isolierverglasung. Dabei sind zwei oder mehrere Glasscheiben so mITeinander verbunden, dass zwischen den Scheiben noch ein mIT trockener Luft oder Edelgas, z.B. Argon, Xenon, gefüllter Scheibenzwischenraum verbleibt.  
IZ Steinburg in ITzehoe, Kreis Schleswig-Holstein, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland  
IZ ZeITschrift für den internationalen Eisenbahnverkehr Bahn
J2 Dschibuti, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
J3 Grenada, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
J5 Guinea Bissau, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
J6 St. Lucia, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
J7 Dominikanische Republik, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
J8 St. Vincent und Grenadines, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
JC JC bei Reisebuchungen = Japan CredIT Bureau wird akzeptiert Reisen
JP Japan, Adressensuffix im, siehe auch: Internet für japanische WebsITes  
JP JUPITER, Kürzel für die ROLAND-JUPITER-Synthesizer-Reihe  
JS Junior-SuITe in Reiseangeboten Bahn
JW Junge Welt (damals ZeITung der FDJ)  
JW Juristische Wochenschrift, frühere FachzeITschrift Bahn
JY Jordanien, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
JZ JuristenzeITung Bahn
K9 Das Kürzel K-9 gilt in Kontaktanzeigen als Pseudonym für Sex mIT Hunden. Im Englischen/Amerikanischen ist K9 (canine) auch das Kürzel für die Polizeihundestaffeln. Ebenso findet man im Internet unter K9 hauptsächlich nur Informationen zu Hunde und Hundeartigen.
Abkürzung Erklärung Kategorie
K9 Die Engländer, und noch viel schlimmer die Amerikaner, kürzen ja alles ab. So steht die Abkürzung K9 auf SexseITen für canine. Das K für ca und die 9 für die englische nine. Es handelt sich also, nach unseren Erkenntnissen, um SeITen auf denen Sex m Sex
KB KaltbITumen  
KB Kleinlokomotive mIT Benzinmotor und mechanischem Getriebe Bahn
KC Kennbuchstaben Kunststofffolien Kondensatoren: Polycarbonat mIT Al-Belägen  
KE KohlenhydrateinheIT (10g KH)  
KF Bezeichnung des Konsistenzbereichs von Frischbeton nach DIN. Konsistenz des Frischbetons ist fließfähig. Darf nur durch Zugabe eines FließmITtels eingestellt werden.  
KG Kammergericht, KommandITgesellschaft  
KG Kampfgruppen der ArbeITerklasse, Konsumgenossenschaften, Kontrollgruppe, Kreisgericht  
KG Kante geschnITten bei SicherheITsglas  
KG Kilogramm, gewöhliche MaßeinheIT für die Angabe von Gewichten von Musikinstrumenten, seltener (z.B. bei Kopfhörern), siehe auch: g  
KG KommandITgesellschaft Bahn
KG KommandITgesellschaft, Abkürzung aus dem deutschen Steuerrecht  
KG Organisation, KommandITgesellschaft  
KH Kunststoffbeschichtete dekorative Holzfaserplatten sind phenolharzgebundene harte Holzfaserplatten, die auf der SichtseITe mIT Kunstharzfilmen beschichtet sind.  
KI KanzerogenITäts-Index  
KI künstliche Intelligenz, siehe auch: AI, LISP Künstliche Intelligenz, im Englischen Artificial Intelligence (AI) oder auch CognITive Computing genannt, ist innerhalb der Computerwissenschaften ein interdisziplinäres Forschungsgebiet, das je nach Zielrichtung Lösungen aus Mathematik, Informatik, Sprach- und Bilderkennung (Computer Vision) sowie Robotik verarbeITet.  
KL KreisleITung  
KM KAWAI MonITor, Baureihe von KAWAI  
KM keyboard monIToramplifier (KeyboardmonITorverstärker), Typ v. KAWAI  
KM KontrastmITtel  
Abkürzung Erklärung Kategorie
KM KühlmITtel  
KN Im Bauwesen wird die Kraft oder die Belastung, die auf ein Gebäude einwirkt, in Newton, Kilonewton oder Meganewton angegeben. Laut DefinITion ist ein Newton als die Kraft definiert, bei der ein Körper von einem Kilogramm Masse in einer Sekunde eine Geschw  
KN Saint KITts und Nevis, Ländercodes der International Standards Organisation (ISO) finden u.a. im Internet als Länderdomains Verwendung  
KP Kilopond, Kilopond (MaßeinheIT für die Triebwerksschubkraft) Maßeinheit
KS KIT Selector, Typ von PEARL  
KT KITzingen, Kreis Bayern, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland  
KW KuwaIT, Ländercodes der International Standards Organisation (ISO) finden u.a. im Internet als Länderdomains Verwendung  
KY KyrITz, Kreis (OPR) Brandenburg, veraltetes Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland, welches nicht mehr vergeben werden darf und daher in der Zukunft ausläuft  
LB In einem Sechseck: Symbolik Trinkwasserschutz nach DIN EN 1717. Druckbeaufschlagter Belüfter, mIT nachgeschaltetem Rückflussverhinderer.  
LB Lichte BreITe, tatsächliche BreITe eines Raumes oder eines Raumteils, z. B. Türdurchgang  
LB Schnellbauschraube (Linsenkopf) mIT BohrspITze. Findet Anwendung bei Profilverbindungen.  
LC Letter of CredIT , Wechsel in dem eine Bank sich verpflichtet einen Krdiet zu geähren  
LC Letter of CredIT, englisch: KredITbrief, AkkredITiv Bahn
LD Ladedienst, in Verbindung mIT Amtsbezeichnung Bahn
LE LadeeinheIT, Leistungselektronik  
Lf Leichte Flachpressplatten weisen eine lockere homogene Spanstruktur auf. Sie werden mIT besonderer Oberflächenstruktur und wegen der höheren Schallabsorption als Akustikplatten verwendet. Sie können beschichtet oder beplankt sein.  
Lf LeITfähigkeIT  
LG Geschiebelehm. Entsteht durch die VerwITterung von Geschiebemergel. Geschiebemergel ist das von Gletschern als Grundmoräne abgelagerte Material.  
LH Lichte Höhe, wie LB (3) Lichte BreITe  
LI TragfähigkeITskennziffer bei Autoreifen (LI für Last-Index oder auch Load Index)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
LL im MilITär Luftlandeoperation sowie deren EinheITen Ort
LL leased line, StandleITung (fest verdrahteter und beschalteter Übertragungsweg zwischen zwei Orten) Ort
LL Leichte Löcher (HalbleITerphysik)  
LL LimITed LiabilITy, (deutsch: beschränkte Haftpflicht) Wirtschaft
LM line mixer (LeITungsmischer), Baureihe von MACKIE DESIGNS  
LN Norwegen, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
LP Low PriorITy  
LQ Argentinien, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
LQ letter qualITy (BriefqualITät), DruckqualITät, siehe auch NLQ  
LS LandseITe (in Reiseangeboten) Bahn
LS least significant (weniger bedeutend), siehe auch LSB, LSBIT  
LS Leistungsschalter (englisch: CircuIT Breaker)  
LS LeITsatz Bahn
LS Loch-Schwager (wenn zwei Männer mIT derselben Frau geschlafen haben) Sex
LT LeIT, -er (außer LeITung)  
LT LeITtechnik  
LT LITauisch, Internationale Sprachcodes (nach ISO 639:1988)  
LT LITtauen, Ländercodes der International Standards Organisation (ISO) finden u.a. im Internet als Länderdomains Verwendung  
LT LOT = MengeneinheIT
LU Logical UnIT , Eine vorgegebene EinheIT mIT Konfigurationsinformationen, die ein Benutzer oder Programm erfordert, um eine SITzung mIT einem Host- oder Peer-Computer einzurichten.  
Abkürzung Erklärung Kategorie
LV Argentinien, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
LV HolzschutzmITtel Prüfzeichen. Kurzzeichen auf Prüfplakette: vorbeugend gegen Insekten. Baugewerbe
LV Nur bei Tiefschutz ist die vorbeugende WirksamkeIT gegen Insekten gewährleistet.  
LW LaufweITe Bahn
LW LeITungsweg Bahn
LX Luxemburg, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
LY LITtauen, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
LZ Bulgarien, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
M1 Magnetischer Antrieb, Magnetventil mIT 1 Spule Leittechnik
M2 Magnetventil mIT 2 Spulen Leittechnik
M3 Ein Kubikmeter ist ein Würfel mIT einer Kantenlänge von einem Meter. Im Bauwesen werden beispielsweise der Erdaushub, der umbaute Raum oder die benötigte Betonmenge in Kubikmeter angegeben.  
M3 Magnetventil mIT 2 Spulen, mIT Zwischenstellung Leittechnik
MD MITteldruck Technik
ME Middle East = MITtlerer Osten Geographie
Mg Megagramm, MasseneinheIT, 1 Mg = 1 Tonne
MM Mindestmengen (z.B. Mindestmengen LeITung) Technik
MP Member of Parlament = MITglied des englischen Parlaments
MP MilITärpolizei
MR Mixed RealITy = Verschmelzung von Virtueller RealITät mIT der realen Welt, z.B. durch Einblendungen von Informationen in eine Brille oder eine Windschutzscheibe Computer
MS MITtelspannung
Abkürzung Erklärung Kategorie
MS Multiple Sklerose, EncephalomyelITis disseminata, ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung, bei der die Markscheiden (= Myelinscheiden = elektrisch isolierende äußere Schicht der Nervenfasern) im zentralen Nervensystem (ZNS) angegriffen sind Medizin
MU Multi UnIT
NC Noise-Cancelling technology = bei Kopfhörern werden die Umweltgeräusche ausgeblendet, damIT sie den Musikgenuss nicht stören Technik
ND Neues Deutschland = ZeITung in der DDR DDR
NM Near Miss (NM) An event which under slightly different circumstances could have resulted in harm to people damage to equipment or the environment.; Beinaheunfall (NM) Ein Vorkommnis das unter geringfügig anderen Bedingungen zu einer Verletzung mIT Personenschaden einem Schaden für Ausrüstung oder die Umwelt hätte führen können. Medizin
OG ObergrfreITer Dienstgrad Armee Armee
OS Online-StreITbeilegungsplattform (OS-Plattform)
PE englisch: premature ejaculation , vorzeITiger Samenerguß Sex
PE Physical EntITy , Physische EinheIT  
PE Populäre Elektronik, ZeITschrift  
PE Zytostase mIT Cisplatin, Etopusid  
PF pianoforte (DigITal- Klavier), Baureihe von YAMAHA  
PH Niederlande, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
PI Niederländische Antillen, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
PK Indonesien, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
PK Peak , SpITze, Gipfel  
PK PrITzwalk, Kreis (PR) Brandenburg, veraltetes Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland, welches nicht mehr vergeben werden darf und daher in der Zukunft ausläuft  
PL Physical Layer , BITübertragungsschicht  
PL Polska (Polen), Adressensuffix im, siehe auch: Internet für polnische WebsITes  
PL ProjektleITer Bahn
Abkürzung Erklärung Kategorie
PM pad-to-MIDI-interface (Schlagfläche-zu-MIDI-SchnITtstelle), Typ von ROLAND  
PM Performance MonIToring  
PM pITch modulation (Tonhöhenmodulation, Vibrato)  
PM Plant MonIToring = Werksüberwachung Kraftwerk
PM PoliomyelITis  
PM Polyframe module (Polyframe-Modul), i.V.m. einer weITeren Abkürzung EdITormodul für den UniversaledITor C-LAB Polyframe, siehe auch PM-UNI  
PM Potsdam-MITtelmark in Belzig, Kreis Brandenburg, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland  
PM powered monITor (Aktivlautsprecher), Baureihe von KORG  
PN PITcairn, Ländercodes der International Standards Organisation (ISO) finden u.a. im Internet als Länderdomains Verwendung  
PO PoolseITe in Reiseangeboten Bahn
PO PosITionierer Leittechnik
PP Brasilien, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
PQ PriorITy Queue  
PR PrignITz in Perleberg, Kreis Brandenburg, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland  
PR public relations (ÖffentlichkeITsarbeIT)  
PS Packet SwITched (Telekommunikation)  
PS ParkseITe in Reiseangeboten Bahn
PS pedal swITch (Pedalschalter, Fußschalter), Baureihe von KORG  
PS personal studio (persönliches Studio), MonITorreihe von FOSTEX  
PS PferdeStärke , 1 PS , 0.7355 kW , veraltete MaßeinheIT  
Abkürzung Erklärung Kategorie
PS Phone SplITter  
PS PostScript , Dateinamen-ErweITerung für Schrift-Beschreibungssprache von Adobe  
PT Brasilien, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
PU Physical UnIT , Physische EinheIT , Eine im Netzwerk adressierbare EinheIT, die die zur Verwendung und Verwaltung eines bestimmten Geräts, z. B. eines Kommunikationsverbindungsgerätes, erforderlichen Dienste bereITstellt. Eine PU ist als Verbindung aus Ha  
PU Product UnITs
PV Packet SwITching , PaketvermITtlung  
PW pulse wave (Pulswelle Impulswelle ), Rechteckwelle mIT variabler ImpulsbreITe  
PW pulse width (PulsbreITe)  
PX Private Exchange , PrivatvermITtlung  
PZ Post- und ZeITungswesen  
PZ Surinam, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
QA QualITy Assurance = QualITätssicherung
qc QualITy Control  
QM QualITätsmanagement Bahn
QM QualITy Management , QualITätsmanagement  
QM QualITy Management, QualITätsmanagement  
QP QualITätsprämie Bahn
QS QualITätssicherung  
QS qualITy service (QualITäts-Service), Serviceangebot von TECHNICS  
QY Sequenzerbaureihe von YAMAHA mIT eingebauter Klangerzeugung  
Abkürzung Erklärung Kategorie
R9 TrITtsicherheITs-Bewertungsgruppen. Im gewerblichen Bereich sind Bodenfliesen der Bewertungsgruppen R9, R10, R11, R12 oder R13 vorgeschrieben. Darunter ist zu verstehen, daß Fliesen auch bei einem Gefälle von 3° bis 10° (R9), 10° bis 19° (R10), 19° bis 27  
RB Regiobahn GmbH, (SITz: Mettmann) Bahn
RB Relative Bearing (SeITenpeilung, bezogen zur Flugrichtung)  
RD L Laos, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
RD Receive Data , Datenempfang, Kabelsignal der V.24-SchnITtstelle.  
RD reverb digITal (DigITalhall), Typ von HOHNER  
RD ROLAND digITalpiano (ROLAND DigITalpiano), Baureihe von ROLAND  
RE remote edITor (Fernbedienung)  
Rg Rangierdienst, in Verbindung mIT Amtsbezeichnung Bahn
Rg ReisegeschwindigkeIT Bahn
RH Relative HumidITy  
Rl RangierleITer, ehemals fahrdienstlich Bahn
Rl RochlITz, Kreis (MW) Sachsen, veraltetes Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland, welches nicht mehr vergeben werden darf und daher in der Zukunft ausläuft  
RM reference monITor (ReferenzmonITor), Typen von FOSTEX und KORG  
RM Röbel/MürITz, Kreis (MÜR) Mecklenburg-Vorpommern, veraltetes Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland, welches nicht mehr vergeben werden darf und daher in der Zukunft ausläuft  
RP Philippinen, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
RP RetinITis Pigmentosa  
RR release rate (AusklingzeIT)  
RT realtime (EchtzeIT)  
RT reverb time (HallzeIT)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
RU Repeater UnIT  
RU Resources UnIT  
RV release velocITy (Loslaßdynamik)  
RW RewrITeable, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation  
RX verschreibungspflichtige ArzneimITtel Medizin
S2 Bangladesh, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
S5 Slowenien, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
S7 Seychelles, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
S7 SIMATIC S7 = LeITsystem der Firma Siemens Siemens
S9 Sao Tomé and Principe, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
SB auch S/B, Styrol-Butadien-Copolymere mIT überwiegendem Styrolanteil, auch allgemein für schlagzähes Polystyrol  
SB SOUND BLASTER, Baureihe von CREATIVE LABS, häufig in KompatibilITätsbeschreibungen von Soundkarten zu finden, siehe auch GUS, PAS-16, SG  
SC SEQUENTIAL CIRCUITS, auch, siehe auch: SCI, später nur SEQUENTIAL  
SC SubcommITtee  
SC SwITch-CapacITor (Filter)  
SC swITched capacITor (schaltbarer Kondensator)  
SD Secure DigITal (Memory Card)  
SD SecurITy Device  
SD single densITy (einfache Dichte), siehe auch DD, HD, SS, DS, ED  
SD snare drum (Schnarrentrommel), Trommel mIT ScharrensaITen  
Abkürzung Erklärung Kategorie
SD Sound Designer (Klanggestalter), eine Software von DIGIDESIGN, gleichzeITig auch Suffix von dessen Dateien  
SD Standard DefinITion (Television)  
SD super densITy (Superdichte), siehe auch: CD-ähnlicher Datenträger, zweiseITig mIT 4,7 bis 17 GByte pro SeITe, auch, siehe auch: SDD  
SE Schweden, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
SE SeITe  
SE special edITion (Spezialausgabe), z.B. KURZWEIL K 1000 SE  
SE Special EdITion, Second EdITion, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation  
SE studio edITion (Studioausgabe), z.B. A.R.T. MULTIVERB ALPHA SE  
SE Sverige (Schweden), Adressensuffix im, siehe auch: Internet für schwedische WebsITes  
SE synthesis enhanced (SyntheseerweITerung), z.B. E-MU EMAX SE  
SE system expansion (SystemerweITerung), z.B. PEAVEY DPM 3 SE  
SF science fiction (Zukunftsvision), häufig in Zusammenhang mIT besonderen Klängen (Synthesizer, Sampler) benutzte Bezeichnung Musik
SF SeITenfront in Reiseangeboten Bahn
SG SecurITy Gateway (Telekommunikation)  
SG SOUND GALAXY, PC-Soundkartenreihe von AZTECH, häufig in KompatibilITätsbeschreibungen zu finden, siehe auch GUS, PAS-16, SB  
SG specific gravITy, englisch: spezifisches Gewicht Bahn
SG StabsgefreITer Dienstgrad Armee Armee
SI SicherheIT, Sicherung  
SI Siegen-WITtgenstein in Siegen, Kreis Nordrhein-Westfalen, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland  
SJ

Societas Jesu = JesuITen = MITglieder der katholischen Ordensgemeinschaft Gesellschaft Jesu (Societas Jesu, Ordenskürzel: SJ

Kirche
Abkürzung Erklärung Kategorie
SJ

Svalbard und Jan Mayen Islands, Ländercodes der International Standards Organisation (ISO) finden u.a. im Internet als Länderdomains Verwendung; Svalbard und Jan Mayen ist eine statistische Bezeichnung, die durch ISO 3166-1 für eine kollektive Gruppierung von zwei abgelegenen GerichtsbarkeITen Norwegens definiert ist [Quelle: Wikipwdia]

ISO
Sl SchichtleITer  
Sl Schwere Löcher (HalbleITerphysik)  
Sm Herz-SchrITtmacher  
Sm seITlicher Meerblick in Reiseangeboten Bahn
SN snare (SchnarrsaITe), Bezeichnung für eine Schnarrentrommel  
SO Sonntag, englisch: Sunday, der siebente Tag der Kalenderwoche, in vielen Länder Wochenende und damIT arbeITsfrei  
Sp Polen, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
Sp Sperredienst, in Verbindung mIT Amtsbezeichnung Bahn
SR SecurITy Router (Telekommunikation)  
SR Signal RecognITion  
SR single rack (Rackgerät mIT einer HöheneinheIT), Typ von KORG, siehe auch: R  
SR StraßenseITe in Reiseangeboten Bahn
SS SeeseITe in Reiseangeboten Bahn
SS single sided (einseITig), einseITig nutzbarer Datenträger, siehe auch DS, SD, DD, HD  
ST SET = MengeneinheIT
ST Sixteen Thirty-two (Atari: 16 BIT externer/32 BIT interner Datenbus)  
ST Stellwerksdienst, in Verbindung mIT Amtsbezeichnung Bahn
ST Sudan, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
SU Ägypten, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
Abkürzung Erklärung Kategorie
SU Stroke-UnIT  
SU SuITe Bahn
SU SuITe in Reiseangeboten Bahn
SV Bundesbahn-Sozialverwaltung, Standorte: Nord in Münster/Westf, West in Wuppertal, MITte in Kassel (diese seIT 1. 2. 1974), Südwest in Karlsruhe (seIT 1. 10. 1978), Süd in Rosenheim (seIT 1. 1. 1972) Bahn
Sw englisch für: sandwich, Eine Frau schläft gleichzeITig mIT zwei Männern und liegt zwischen ihnen. Sex
Sw Schwarz/Weiß, z.B. Schwarz/Weiß-MonITor, siehe auch F  
Sw software (Weichware), GesamtheIT alle Programme (sowohl für z. B. Synthesizer die Klänge und Sampler die Samples als auch Programme für Rechner usw.), siehe auch HW  
Sw swITch, swITcher (Schalter)  
SX als Zusatz in der Prozessorbezeichnung sagt aus, das besagter Prozessor keinen integrierten Co-Prozessor besITzt, siehe auch DX, außerdem ist der Datenbus eines SX-Prozessors nur 16 BIT breIT  
SX Griechenland, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
SZ SalzgITter, Stadt Niedersachsen, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland  
SZ seiner ZeIT Bahn
SZ Softwarezentrum, Sächsische ZeITung Dresden  
SZ Süddeutsche ZeITung  
T2 Leuchtstofflampe mIT einem Durchmesser von 7 mm.  
T4 Leuchtstofflampe mIT einem Durchmesser von 16 mm.  
T5 Leuchtstofflampe mIT einem Durchmesser von 16 mm.  
T8 Leuchtstofflampe mIT einem Durchmesser von 26 mm.  
T9 Bosnien-Herzegovina, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
TA Tantal = chemisches Element im Periodensystem der Elemente mIT dem Symbol Ta und der Ordnungszahl 73 Chemie
Abkürzung Erklärung Kategorie
TA Technische AnleITung
TA Terayear = a unIT of time
TA TerrITorial Army Armee
TA Thank You = BrITish english contraction
TB BreITfüßiger T-Stahl. T-förmiger Stahl. Handelsüblicher Formstahl.  
TB Schnellbauschraube (Trompetenkopf) mIT BohrspITze. Geeignet für Gipskartonplatten auf Unterkonstruktionen aus Profilen aus Stahlblech 0,7 bis 2,25 mm Dicke.  
TB Tuberkulose (TB auch TBC) ist eine meldepflichtige InfektionskrankheIT Medizin
TC Technical CommITtee (im CEN und ETSI)  
TC time code (ZeITkodierung, ZeITverschlüsselung), z.B., siehe auch: MTC  
TC Traffic CondITioning  
TC Türkei, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
TD TransmITted Data , Sendedaten, Kabelsignal der V.24-SchnITtstelle.  
TD transmITted data (übertragene Daten)  
TE Technische EinheIT im Eisenbahnwesen Bahn
TE TeileinheITen, ein 19-Rack enthält 84 TE  
TE ToxizITätsäquivalent-Faktor, amtliche Abkürzung Bahn
TE TransfusionseinheIT  
TE transversal elektrisch (HohlleITermode)  
TF fault tolerant , Fehlertolerant , ein System welches auch nach dem Auftreten eines Fehlers weITer funktionsfähig bleibt  
TF Französisches Südl.TerrITorium, Ländercodes der International Standards Organisation (ISO) finden u.a. im Internet als Länderdomains Verwendung  
Abkürzung Erklärung Kategorie
TF Island, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
TF TITtenfick Sex
TG Gebäudetiefe. BreITe des Gebäudes. Baugewerbe
TG Guatemala, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt Reisen
TG Taschengeld, oft werden damIT Sex - Spiele für wenig Geld angeboten Sex
Th Traufhöhe. Maß zwischen höchster angrenzender Geländeoberfläche und SchnITtlinie zwischen der verlängerten Außenwandfläche und der Dachhaut.  
TI Costa Rica, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
TI InstITut für Telematik e.V. (Trier)  
TI TITan  
TJ Kamerun, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
TK TrITtschalldämmstoffe mIT geringer ZusammendrückbarkeIT, z.B. unter Fertigteilestrich.  
TL Zentralafrikanische Republik, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
TM MITtelplastische Tone. Bodenklassifikation für bautechnische Zwecke nach DIN 18196. Zählen zu den feinkörnigen Böden.  
TM time manager (ZeITmanager), Teil von, siehe auch: M*ROS  
TM transform multiplication (Umwandlungsmultiplikation), SamplebearbeITungsfunktion in Samplern von E-MU SYSTEMS (Verschmelzung zweier Samples)  
TM transversal magnetisch (HohlleITermode)  
TN französisch Terre Neutre = neutraler LeITer im Kabel (siehe auch: TN-C) Elektro/Elektronik
TN Kongo, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
TN Schnellbauschraube (Trompetenkopf) mIT NagelspITze. Geeignet für Gipskartonplatten auf Unterkonstruktionen aus Holz oder Stahlblech bis 0,7 mm Dicke.  
TN TätigkeITsnachweis  
Abkürzung Erklärung Kategorie
TP teleprocessing (DatenfernverarbeITung), nicht zu verwechseln mIT, siehe auch: DFÜ, siehe auch DFV  
TP TransITion Point , Kabelverteiler  
TP TransportleITung Bahn
TQ trade qualITy, englisch: Handelssorte, HandelsqualITät Bahn
TR Gabun, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
TR Trans Regio Deutsche Regionalbahn GmbH, (SITz: Trier) Bahn
TS terms = z.B. Accept ts and cs (terms and condITions) Kommerziel
TS Transport Stream (DigITal Broadcast)  
TS Tunesien, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
TS TurbinenseITe  
TT tiny telephone adaptor (kleine Telefonstecker ), Bezeichnung von kleinen Klinkenbuchsen/steckern, die Bezeichnung leITet sich aus dem Aussehen ab, welches an alte VermITtlungsstellen der Telefongesellschaften erinnert, siehe auch GPO  
TT TITten - Trimming , Brustwarzen - Massage, Brustwarzen - kneifen (siehe auch: SM) Sex
TT Trust TerrITory (US Mail)  
TT Tschad, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
TU Côte dIvoire, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
TU Technische UniversITät Bahn
TU Terminal UnIT  
TU Transmission UnIT , SendeeinheIT  
TV TransvestIT Sex
TW Taiwan, Adressensuffix im, siehe auch: Internet für taiwanesische WebsITes Internet
Abkürzung Erklärung Kategorie
TX TransmIT  
TX transmIT channel (Übertragungskanal), das X steht für den jeweiligen Kanal, siehe auch RX  
TY Benin, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
TZ Mali, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
TZ Tansania, UnITed Republic of, Ländercodes der International Standards Organisation (ISO) finden u.a. im Internet als Länderdomains Verwendung  
UC UnIT Circle  
UC usual condITions, englisch: übliche Bedingungen Bahn
UF Harnstoff-Formaldehyd-Kunststoffe. Anwendungsbeispiele: Schaltergehäuse, Steckdosen, Anschlussklemmen, Stecker, Leuchten, Bedienungsknöpfe, Hauben, Schraubverschlüsse, Abdeckungen, Schubladen, Beschläge, ToilettensITze, Haartrocknerhauben.  
UK UnITed Kingdom (auch im Internet)  
UK UnITed Kingdom (Vereinigtes Königreich, GroßbrITannien), Adressensuffix im, siehe auch: Internet für brITische WebsITes  
UL UnderwrITers Laboratories (US Certification and Standardization Organization) Organisation
UM MITtelplastische Böden. Bodenklassifikation für bautechnische Zwecke nach DIN 18196. Zählen zu den feinkörnigen Böden.  
UN UnITed Nations = Vereinte Nationen  
UR Umsatzsteuerrundschau (ZeITschr.), Urkundenrolle  
US EinheITentrennzeichen (Segmenttrennzeichen) Computer
US unIT selector (EinheITenauswähler), Typ von ROLAND  
US UnITed States (Vereinigte Staaten), Kurzform von, siehe auch: USA  
US universal synchronizer (universelle SynchronisiereinheIT), Typ v. Bokse  
US unkondITionierter Stimulus  
UV Unbewusste VoreingenommenheIT = Unconscious Bias
Abkürzung Erklärung Kategorie
UZ Umweltzeichen (Blauer Engel). Der Umweltengel garantiert ein Produkt, das die GesundheIT und die Umwelt nicht unnötig belastet.  
V3 Belize, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
v4 Die Visegrád-Gruppe, auch unter der Bezeichnung V4 bekannt, ist eine lose Kooperation der mITteleuropäischen Staaten Polen, Tschechien, Slowakei und Ungarn. Ihr Name kommt von der ungarischen Stadt Visegrád beim Donauknie. Politik
V8 Suffix von Dateien im COVOX 8-BIT-Sampleformat  
VA VA (MonITor mIT Vertical Alignment, vertikale Ausrichtung) von FujITsu entwickelt. Computer
VB Beiwagen zu einem Triebwagen mIT Verbrennungsmotor Bahn
VB Vollbäume. Gefällte und gezopfte Hölzer, die unentastet oder teilentastet, unentrindet sowie in Baum- oder AbschnITtslängen aufgearbeITet werden. Sie können nach MITtenstärken sortiert werden.  
VB vorzeITige Beendigung (eines ArbeITsvertrages)
VC Venture CapITal(ist)  
VC Vereine CredITreform Bahn
VC Virtual CircuIT (Internet)  
VC VITalkapazITät  
VD Verminderte Anforderung von Betonzuschlag bezüglich der FestigkeIT.  
VE VerpackungseinheIT  
VE voice expansion (StimmenerweITerung), Baureihe von ROLAND  
VF VerarbeITungsfunktionen (VF) Leittechnik
VG Verdens Gang, eine norwegische ZeITung Zeitung
VG Verfügungsgruppe, eine OrganisationseinheIT bei der deutschen Polizei Polizei
VG Virgin Islands (BrITisch), Ländercodes der International Standards Organisation (ISO 3166) finden u.a. im Internet als Länderdomains Verwendung  
VG virtual guITar (virtuelle GITarre), Entwicklung von ROLAND  
Abkürzung Erklärung Kategorie
VH Australia, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
vi intransITives Verb Bahn
vi VIDEO INTERFACE (VideoschnITtstelle), Typ von SOLTON  
VK VITalkapazITät  
VM MITtelwagen zu einem Triebwagen mIT Verbrennungsmotor Bahn
VM virtual memory (virtueller Speicher ArbeITsspeicher )  
VP BrITische Kolonien und Protektorate, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
VQ BrITische Kolonien und Protektorate, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
VR BrITische Kolonien und Protektorate, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
VR Verwaltungsrundschau (ZeITschr.)  
VR Virtual RealITy  
VR virtual realITy (virtuelle RealITät), auch, siehe auch: VA (-Synthese)  
VR Virtual Route , Virtueller LeITweg  
VR voice recognITion (Spracherkennung)  
VS Steuerwagen zu einem Triebwagen mIT Verbrennungsmotor Bahn
VS VolkssolidarITät  
VS Workstation = ArbeITsstation
VT Indien, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
VT transITives Verb Bahn
VT Triebwagen mIT Verbrennungsmotor Bahn
Abkürzung Erklärung Kategorie
VU volume unIT (LautstärkeeinheIT), siehe auch VU-Meter  
VZ advanced synthesizer (fortgeschrITtener Synthesizer), Baureihe v. CASIO  
VZ VeranlagungszeITraum, Abkürzung aus dem deutschen Steuerrecht  
W/ wITh (mIT)  
WB Weber, MaßeinheIT für den magnetischen Fluß bei einem elektromagnetischen Vorgang  
WB WITtenberg, Kreis Sachsen-Anhalt, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland  
WD Druckbeanspruchte Wärmedämmstoffe, z.B. unter druckverteilenden Böden (ohne TrITtschallanforderung), in unbelüfteten Dächern.  
WD WESTERN DIGITAL = Firma für Speichermedien  
WE Das Wohnungseigentum (ZeITschr.)  
WE WohneinheIT  
WE WohneinheITen  
WE WohnungseinheIT  
WE wrITe enable (Datensicherung möglich)  
Wg Wagendienst, in Verbindung mIT Amtsbezeichnung Bahn
WK WITtstock, Kreis (OPR) Brandenburg, veraltetes Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland, welches nicht mehr vergeben werden darf und daher in der Zukunft ausläuft  
Wm WeichenmITtelpunkt Bahn
Wm WertpapiermITteilungen (ZeITschr.)  
WN Württembergische Nebenbahnen-Gesellschaft, (mIT WEG verschmolzen) Bahn
WP word processing (TextverarbeITung)  
WR Wirtschaftsrecht (ZeITschr.)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
WS MIDI workstation (MIDI- ArbeITsplatz), Baureihe von GENERALMUSIC und GEM  
WS working storage (ArbeITsspeicherung)  
WS workstation sounds (ArbeITsplatzklänge), Klangangebot von AKAI  
WT Der Wirtschaftstreuhänder (ZeITschr.)  
Wu wie umseITig Bahn
Wu WirtschaftsuniversITät Bildung
WX Wichsen , Masturbation, gegenseITig oder einander zuschauen Sex
XB Mexico, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
XC Mexico, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
XG extended general MIDI (erweITertes General, siehe auch: MIDI), von YAMAHA entwickelter erweITerter, siehe auch: GM-Standard ähnlich ROLANDs, siehe auch: GS, auch, siehe auch: XM, GM  
XL extra large (besonders groß), häufig in Typenbezeichnungen für eine größere Version zu findene Bezeichnung, z.B. DIGITECH DSP 256 XL ist mIT mehr EffektalgorIThmen ausgestattet als das DSP 256  
XM extended, siehe auch: MIDI (erweITertes MIDI), siehe auch GM, MIDI, XG  
XN gesundheITsschädlich nach GefStoffV  
XR extended, siehe auch: RAM (erweITertes, siehe auch: RAM), in Typenbezeichnungen zur PROTEUS-Reihe von E-MU SYSTEMS zu findende Bezeichnung  
XT Burkina Faso, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
XT extended technology (erweITerte Technologie), in Bezug auf PCs  
XU Kambodscha, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
XV Vietnam, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
XY Myanmar, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
XZ Myanmar, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
Abkürzung Erklärung Kategorie
Y2 YAMAHA digITal interface 2nd generation (YAMAHA-DigITalschnITtstelle der zweITen Generation), YAMAHA-eigenes SchnITtstellenformat  
YF Yellow Fever , Gelbfieber , tödliche ansteckende TropenkrankheIT  
YI Iraq, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
YK Syrien, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
YL Lettland, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
YR Rumänien, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
YS El Salvador, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
YT Yukon TerrITory, Kanadischer Bundesstaat  
YV Venezuela, NationalITätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
ZD guITar- synthesizer driver (GITarren- Synthesizer-Treiber), Typ von KORG, siehe auch Z Musik
ZE Zementestrich. Die am meisten verwendete Estrichart. Dies liegt an seinen universellen EinsatzmöglichkeITen und seinen ausgezeichneten Eigenschaften wie beispielsweise seine guten FestigkeITswerte und seine UnempfindlichkeIT gegen FeuchtigkeIT.  
ZE ZentraleinheIT, siehe auch CPU  
ZF Zugführerdienst, in Verbindung mIT Amtsbezeichnung Bahn
ZK ZentralkomITee Parteien
ZV ZeITungsverlag
ZV ZeITungsvertrieb Zeitung
2FA Zwei-Faktor-Authentifizierung = die Authentifizierung einer Person oder eines Systems über zwei unterschiedliche, voneinander unabhängige Wege oder Systeme. Z.B. der erste Weg über ein Login im Browser und als zweITer Weg eine SMS über das Handy. Computer
3DM Deep DensITy Displacement Model = ein 3D-Modell des Universums, mIT dem sich schneller und präziser als je zuvor Simulationen des Universums durchrechnen lassen Astronomie
ABB Asea Brown Boveri, die ABB Ltd ist ein Konzern der Energie- und Automatisierungstechnik, HauptsITz in Zürich Firma
ABM ArbeITsbeschaffungsmaßnahme
Abkürzung Erklärung Kategorie
abs Access and BenefIT Sharing, ein ökonomischer Mechanismus
abs AcrylnITril-Butadien-Styrol, thermoplastischer Kunststoff Chemie
ACP autologous condITioned plasma (körpereigenes aufbereITetes Plasma) Medizin
ACU Array Configuration UtilITy Computer
ADB applying digITalization business
add Attention DeficIT Disorder deutsch: ADS = AufmerksamkeITs DefizIT Syndrom Medizin
ADS Attention DeficIT Disorder deutsch: ADS = AufmerksamkeITs DefizIT Syndrom Medizin
ADV AuftragsdatenverarbeITung Bank
AEG Allgemeine ElektricITäts-Gesellschaft Firma
ÄF Abkürzung für Übernachtung mIT Frühstück  
ÄF Übernachtung mIT Frühstück in Reiseangeboten Bahn
AFG Von der Bundesagentur für ArbeIT gemeldete ZeITen. Versicherung
afk "Away from Keyboard" heisst so viel wie, dass man kurz nicht vorm computer sITzt Computer
AGA ArbeITsgruppe AbhängigkeITsprävention
AGF Außer Gewöhnliches Fahrzeug Schiff mIT enormer Länge oder Tonnage Transport
AGS Abort Guidance System, das rechnergestützte ReserveleITsystem der Apollo-Mondlandefähren
AGS AdrenogenITales Syndrom, eine Stoffwechselerkrankung
AGS Anwalts Gebühren Spezial, ZeITschrift für das gesamte Gebührenrecht und Anwaltsmanagement Zeitung
AGW ArbeITsplatzgrenzwert Baugewerbe
AIA Approved Inspection AuthorITy Computer
Abkürzung Erklärung Kategorie
AIS Automatische Identifikationssystem (AIS), mIT dem die PosITion eines Schiffes gesendet wird Transport
AKK Annegret Kramp-Karrenbauer = deutsche PolITikerin = CDU = seIT dem 7. Dezember 2018 die BundesvorsITzende der Partei CDU Person
akw ArbeITskreis Wirtschaft
ALS Amyotrophe Lateralsklerose (ALS-KrankheIT) ist eine chronisch-degenerative Erkrankung des zentralen Nervensystems Medizin
ALS AMYOTROPHE LATERALSKLEROSE ALS, in den USA auch als Lou-Gehrig-Syndrom bekannt, führt zu Nervenzerstörungen und fortschreITenden Muskellähmungen. Die seltene KrankheIT ist tödlich. Etwa die Hälfte der Patienten stirbt innerhalb der ersten drei Jahre. Über die genauen Ursachen und Mechanismen der NervenkrankheIT ist noch wenig bekannt. ALS ist zwar nicht heilbar, aber zu behandeln, wobei sich der Patient darauf einstellen muss, im gelähmten Körper eingeschlossen zu sein. Der Physiker Stephen Hawking lebt dank künstlicher Beatmung seIT Jahrzehnten mIT ALS. Quelle ntv. Medizin
AMP Accelerated Mobile Pages (AMP) sind mobile WebseITen, die besonders schnell laden. Internet
AMP Bei Accelerated Mobile Pages (AMP) handelt es sich um eine Open-Source-InITiative, mIT welcher WebseITen schneller geladen und für Mobilegeräte optimiert werden – auch bei langsamen Netzwerkverbindungen. Computer
AMS ArbeITschutzmanagement-System Organisation
AMS AudIT Management System Engineering
ANG ArbeITgebervereinigung Nahrung und Genuß e.V. Organisation
AOC Alexandria Ocasio-Cortez (AOC) = US-amerikanische Aktivistin und PolITikerin der Demokratischen Partei. Person
AOV Ambulante Operations VorbereITung Krankheit
APC MIT Advanced Process Control APC lassen sich selbst komplexe Zusammenhänge von Prozessparametern mathematisch beschreiben und für einen automatischen und flexiblen Anlagenbetrieb nutzen. Leittechnik
API erweITerten Passagierinformationen = API-Daten = Advance Passenger Information Reisen
APM Advanced Process MonIToring = vorausschauende Überwachung von Prozessen und Anlagen; Vorhersage von Fehlern oder Maschinenausfällen Engineering
APM Asset Performance MonIToring Engineering
APY Anangu PITjantjatjara Yankunytjatjara (APY) ein Verwaltungsbezirk, in dem etwa 2300 Ureinwohner Australiens leben Geographie
ard ArbeITsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland Fernsehen
ARE AbrechnungseinheIT
ARO ARO Heimtextilien GmbH ist ein deutsches Unternehmen und die größte Fachmarktkette für Teppichböden, Teppiche, Bodenbeläge und Tapeten in Deutschland. Benannt ist das Unternehmen nach Firmengründer und -besITzer Michael A. Roth. Firma
Abkürzung Erklärung Kategorie
ASM ArbeITsschutz-Merkblatt Vorschrift
ASR ArbeITsschutzregeln, Technische Regel für ArbeITsstätten
ATE AuslandstätigkeITserlass
ATG AlptransIT Gotthard AG Firma
ATS AutomaITc Transfer SwITch Leittechnik
ATZ AltersteilzeIT
ArbeITnehmer Überlassung = ZeITarbeIT
ArbeITsunfähigkeIT
ArbeITsunfähigkeITsbescheinigung
AUG ArbeITnehmer-Überlassungsgesetz (AÜG) Recht
AUG ArbeITnehmerüberlassung
AVV AuftragsverarbeITungsvertrag Recht
AWA Anstalt zur Wahrung der Aufführungsrechte; Eine Einrichtung in der DDR, in etwa vergleichbar mIT der GEMA DDR
AWS Amazon Web Services; Amazon stellt seinen Kunden RechenkapazITät im eigenen Rechenzentren zur Verfügung (Cloud)
ÄZ ÜberhITzer Technik
BAT Bar auf Tatze = Geld wird an einen Dienstleister, Handwerker, ArbeITer direkt ausbezahlt, meistens mIT Umgehung von Steuerabgaben scherzhaft
BAT BAT Stiftung für Zukunftsfragen gehört zu dem Tabakunternehmen BrITish American Tobacco Organisation
BAT BrITish American Tobacco Firma
BBG Bikini Body Guide; ein E-Book der 24-jährigen Australierin Kayla ITsines Sport
BCA Beauftragte für ChancengleichheIT am ArbeITsmarkt der Agentur für ArbeIT Behörde
Abkürzung Erklärung Kategorie
BCA Book Club Associates = größter brITischer Versandbuchhändler Handel
BCA BrITish Caledonian Airways (ICAO-Code), brITische Fluggesellschaft Reisen
BCA BrITish Car Auctions, Automobilhandels-Unternehmen Handel
BCA BrITish Caving Association = Höhlenwanderungsvereinigung Organisation
BCA BrITish Central Africa = deutsch BrITisch-Zentralafrika Region
BCA BrITish Cheerleading Association Organisation
BCA BrITish Chess Association = brITischer Schachverband Organisation
BCA BrITish Crystallographic Association Organisation
BCM Business ContinuITy Management
BDA Bundesvereinigung der Deutschen ArbeITgeberverbände (BDA) Verein
beE betriebsorganisatorisch eigenständige EinheIT Firma
BEM Betriebliches Eingliedreungsmanagement (zur Eingliederung und unterstützung von LangzeITkranken)
BEM Bundesverband ElektromobilITät Organisation
BEP BundeseinheITlichen Praxis bei der Überwachung der Emissionen
BFG Bund für GeistesfreiheIT Organisation
BFI BrITish Film InstITute Firma
BGI Bildschirm- und BüroarbeITsplätze – LeITfaden für die Gestaltung: Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG) Recht
BGL BetriebsgewerkschaftsleITung DDR
BGS BrITish Geological Survey Organisation
BHM Behelfsmaske; auch in ZeITen von Covid19 gibt es pfiffige Anwälte, die jeden abmahnen der einen MundNasenSchutz als Schutzmaske bezeichnet. So ist man auf den Begriff Behelfsmaske gekommen Gesundheitswesen
Abkürzung Erklärung Kategorie
BIB BIB BundesinstITut für Bevölkerungsforschung beim Statistischen Bundesamt Organisation
BIC Business Identifier Code = löst 2014 die BankleITzahl in 32 europäischen Ländern ab Bank
BIC Business Identifier Code = löst 2014 die BankleITzahl in 32 europäischen Ländern ab Bank
BIC Business Identifier Code = löst 2014 die BankleITzahl in 32 europäischen Ländern ab
BIC Business Identifier Code = löst 2014 die BankleITzahl in 32 europäischen Ländern ab Bank
BIC Business Identifier Code = löst 2014 die BankleITzahl in 32 europäischen Ländern ab Bank
BIC Business Identifier Code = löst 2014 die BankleITzahl in 32 europäischen Ländern ab Bank
BIC Business Identifier Code = löst 2014 die BankleITzahl in 32 europäischen Ländern ab Bank
BIC Business Identifier Code = löst 2014 die BankleITzahl in 32 europäischen Ländern ab Bank
BIC Business Identifier Code = löst 2014 die BankleITzahl in 32 europäischen Ländern abGib hier bITte deine Erklaerung fuer die Abkuerzung BIC ein.
BIO der SpITzname des Talkmasters Alfred Biolek
BLE BlockleITebene Leittechnik
BMG Bundesministerium für GesundheIT Politik
BMK BetriebsmITtel Kennzeichen Firma
BMX BMX ist die Abkürzung für Bicycle MotoCross. Das X steht einerseITs für das englische Wort cross (Kreuz), andererseITs ist auch das verb to cross gemeint, das auf deutsch durchfahren/überqueren heißt. BMX bezeichnet eine Ende der 1960er in den USA entstandene Sportart, die es dem Sportler gestattet, auf einem 20″-Fahrrad (20-Zoll-Laufräder) viele verschiedene Tricks oder Stunts auszuführen. Sport
BMZ Bundesministerium für wirtschaftliche ZusammenarbeIT und Entwicklung Wirtschaft
BOB Barack Hussein Obama II ist ein US-amerikanischer PolITiker der Demokratischen Partei. Er war von 2009 bis 2017 der 44. Präsident der Vereinigten Staaten.
BoE Bank of England = Zentralbank des Vereinigten Königreichs GroßbrITannien und Nordirland mIT SITz in London Bank
BOM Byte Order Mark (BOM, dt. „Bytereihenfolge-Markierung“) wird das Unicode-Zeichen an PosITion U+FEFF (zero width no-break space) bezeichnet, wenn es verwendet wird um die Byte-Reihenfolge einer in UTF-16 oder UTF-32 kodierten UCS/Unicode Zeichenkette anzugeben und/oder um den entsprechenden Text als in UTF-8, UTF-16 oder UTF-32 kodiert zu markieren Computer
BOP Balance of Plant = übergeordnetes LeITsystem und Versorgungssystem in Kraftwerken Leittechnik
Abkürzung Erklärung Kategorie
BOQ Bill of QuantITy = Mengenaufstellung
BPW Das Netzwerk "Business and Professional Women" (BPW) organisiert den "Equal Pay Day", der soll darauf hinweisen, dass Frauen pro Stunde im SchnITt noch immer erheblich weniger verdienen als Männer. Organisation
BRB "bee right Back"... ähnlich wie AFK kurz abwesenheIT vom Computer Computer
BRM BrITish Racing Motors
BRT Bus Rapid TransIT Transport
BSE Blue Street ElITe
BSI Bundesamt für SicherheIT in der Informationstechnik
BSK Die Bauer und Schaurte Werke in Neuss wurden 1980 unter dem Namen "Bauer & Schaurte und Karcher" mIT den Karcher-Werken (u.a. in Beckingen/Saar) zusammengelegt. 1993 riss Saarstahl sein Tochterunternehmen BSK (Bauer, Schaurte, Karcher) mIT in die Insolvenz, bis die Werke 1994 von der Valois-Gruppe (Frankreich) aufgekauft wurden. Wirtschaft
BTC BITcoin Charts Bank
BTI Bertelsmann Transformations Index = System zur Klassifizierung des Entwicklungsstands und zur Governance von polITischen und wirtschaftlichen Transformationsprozessen in Entwicklungs- und Transformationsländern der Welt; erstellt wird der Index durch die Bertelsmann Stiftung Politik
BTM BetäubungsmITten = Rauschgift, Medikamente und Alkohol Medizin
BTO Bachman-Turner Overdrive, auch bekannt als BTO, ist eine kanadische Rockband aus Winnipeg, die in den 1970er Jahren eine Reihe von HITs hatte. Musik
BTV Tarifvertrag zur beruflichen Aus-, Fort- und WeITerbildung Wirtschaft
BWD Back wITh Darkness - Female fronted Angry Pop aus Hamburg Musik
C-C von Ton C bis Ton C, Angabe bei Tastaturen, deren Tastengesamtzahl sich in der Regel nicht durch 12 (, 1 Oktave) teilen läßt, z. B. 61 Tasten, beginnend mIT C und endend mIT der 61. Taste , C  
C&A Die Brüder Clemens und August Brenninkmeyer gründeten den Handelskonzern C&A. MIT 1575 Filialen in Europa, davon 464 in Deutschland und 35.000 MITarbeITern. Handel
C2C Customer to Customer = Geschäft von privat Personen zu privat Personen, wenn z.B. eine Ware weITerverkauft wird
C4O CircuIT for Outlook (C4O) Kommunikation
CaM Control and MonIToring System Leittechnik
CBB von englisch: circular barbell , gebogene Hantel, Stecker im Piercingstudio der aus einem gebogenen Stab besteht, der auf beiden SeITen mIT Kugeln beseztz ist. (siehe auch: Intimschmuck, Sex
Abkürzung Erklärung Kategorie
CBE Commander (CBE) = drITte Stufe des BrITtischen Ordens Order of the BrITish Empire
Cbf CircuIT Basic Federation (CBF)
CBG internationaler IATA Code für den Flughafen Cambridge der Stadt Cambridge GroßbrITannien, die Abkürzung der ICAO ist EGSC IATA
cbm Kubikmeter = cubic meter, unIT of volume
CbP CommunITy-based Parking Auto
CBR Constant BIT Rate (Datentransfer)  
CCC ConstITutio Criminalis Carolina Bahn
CCC CybersecurITy Competence Center Computer
CCD Charge Coupled Device , elektronisches Bauteil, das auch in Scannern und Videokameras eingesetzt wird. Ein CCD-Sensor besteht aus einer Vielzahl winziger, ladungsgekoppelter HalbleITer (Fotodioden), die analog zur HelligkeIT des vom erfassten Motivdetail  
CCE KeratokonjunktivITis epidemica  
CCM Centre for Contemporary Music (Zentrum f. zeITgenössische Musik)  
CCM ComITé Consultatif pour la Masse et les Grandeurs Apparantées  
CCP chronisch kalzifizierende PankreatITis  
CCP Compression Control Protocol , Das CCP-Protokoll handelt die Komprimierung mIT einem Remote-Client aus.  
CCR Center For ConstITutional Rights
CCR CommITment Concurrency and Recovery, ein allgemeines OSI-Modell
CCR CommunITät Casteller Ring, eine evangelische klösterliche Gemeinschaft Kirche
CCR CondITion Code Register, das Motorola-Statusregister
CCR Coordinating CommITtee on Remunerations Organisation
CCS CronkhITe-Canada-Syndrom (GI_Polyposis mIT Hyperpim., Alopezie und Nagelatrophie)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
CCU Cable Control UnIT  
CCU Central Control UnIT , Zentrale SteuereinheIT  
CDA Child Detection Agency = Kinder Aufspür EinheIT = in Disneys Film Monster AG findet diese EinheIT Kinder um ihr Schreie zu entlocken Film
CDA CircuIT Desktop App (CDA) Kommunikation
CDC Club der ChemiearbeITer  
CDC internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt Cedar CITy USA, Bundesland Utah, die Abkürzung der ICAO ist KCDC IATA
CDF Channel DefinITion Format  
CDF Channel DefinITion Format , ist eine Beschreibung von Informationskanälen, die als XML-Dokument realisert ist. Durch diesen Standard der Firma Microsoft sollen die Push-Techniken vereinheITlicht werden.  
CDF Cumulative DensITy Function  
CDG CongenITal Disorders of Glycosylation  
CDO Chief DigITal Officers
CDO Collateralized Debt Obligation (CDO) ist ein Oberbegriff für Finanzinstrumente, die zu der Gruppe der forderungsbesicherten Wertpapiere (englisch Asset Backed SecurITies) und strukturierten KredITprodukten gehören. [Quelle: Wikipedia] Bank
CDP Verteilungspunkt für Zertifatsperrlisten , Kurzform von Picture Element (Bildpunkt). ein Punkt in einem geradlinigen Raster mIT Tausenden von Punkten, die zusammen ein Bild darstellen. Dieses wird entweder vom Computer auf dem Bildschirm angezeigt oder mi  
CDR (DateinamenerweITerung: Corel Draw-Graphikdatei) Computer
CDR CrITical Design Review  
CDU Control and Display UnIT (Bedien- und Anzeigeteil)  
CDV CommITtee Draft For Voting , Gremium bzw. Organisation  
CEB ComITé Electrotechnique Belge , CENELEC-MITglied. Siehe auch CENELEC  
CEB ComITé Euro-International du Béton  
CEC Commission Of The European CommunITies , Gremium bzw. Organisation  
Abkürzung Erklärung Kategorie
CEC HDMI Consumer Electronics Control (CEC) ist ein Feature von HDMI mIT der Ihr TV-Gerät Befehle an Blu-ray™ und DVD- Player senden kann. Hersteller verwenden für HDMI CEC unterschiedliche Namen. Samsung nennt es beispielsweise „Anynet+“, während Sony sich für "BRAVIA Link" oder "BRAVIA Sync" entschieden hat. Computer
CEC internationaler IATA Code für den Flughafen Crescent CITy Municipal Airport der Stadt Crescent CITy USA, Bundesland Kalifornien IATA
CEE zentraleuropäische EnzephalITis Medizin
CEI Central European InITiative  
CEI ComITato Elettrotecnico ITaliano , CENELEC-MITglied. Siehe auch CENELEC-Partner  
CEM Center for Electronic Music (Zentrum für elektronische Musik), SITz in New York CITy, USA  
CEM Continuing Emission MonIToring Leittechnik
CEM CURTIS ELECTROMUSIC SPECIALITIES, siehe auch SSM  
CEN ComITé Européen de Normalisation (European CommITtee for Standardization, Europäisches KomITee for Normung)  
CEN ComITé Européen de Normalisation, Europäisches KomITee für Normung.  
CEN European CommITtee for Standardization , Eine der drei Top-Organisationen der ESO.  
CEN Organisation, ComITe Europeen de Normalisation (Europäische Normierungskommission)  
CEP kongenITale erythropoetische Porphyrie  
CES CircuIT Emulation Services  
CES Corporate EntITlement Service = EinheITlicher Berechtigungs Service = Verwaltung von Zugriffsrechten im Internet Software
CES Swiss Electrotechnical CommITtee , CENELEC-MITglied. Siehe auch CENELEC  
CFB Holzschutzsalz (Chromate, Bor-Fluorverbindungen). Anwendung für alle Holzteile im Innen- und Außenbau, vorzugsweise für Holz mIT geringer bis mITtlerer Auswaschungsbeanspruchung (W). WirksamkeIT: Insekten vorbeugend (Iv), pilzevorbeugend (P).  
CFC CFC (Continuous Function Chart) ist ein grafischer EdITor, der auf dem SoftwarePaket STEP 7 aufsetzt. Er dient dazu, aus vorgefertigten Bausteinen eine GesamtSoftware-Struktur für eine CPU zu erstellen. Hierzu werden Bausteine auf Funktionspläne platziert, parametriert und verschaltet. Siemens
CFC ChemnITzer Fußball Club Sport
CFG (DateinamenerweITerung: Konfigurationsdatei) Computer
Abkürzung Erklärung Kategorie
CFM 1. Poly-chlor-trifluorethylen (vgl. CEM, PCTFE)2. Copolymeres von Chlor-trifluor-ethylen mIT Vinylidenfluorid  
CFU SIMATIC Compact Field UnIT Leittechnik
CfZ Center für ZeITarbeIT
CGI common gateway interface (allgemeine NetzwerkschnITtstelle), Verbindung zwischen Internet-SeITen und lokal abgelegten Programmen (eben den CGI-Programmen)  
CGI Common Gateway Interface. , die Urvariante der SchnITtstellen zwischen Browser und Server bzw. externes Programm. MIT Hilfe des CGI wird einem Nutzer im WWW ermöglicht, mIT verschiedenen Systemen (z.B. Datenbanken) zu kommunizieren.  
CGM Computer Graphics Metafile (DateinamenerweITerung: Graphikdatei)  
CGP internationaler IATA Code für den Flughafen Patenga der Stadt ChITtagong Bangladesh, die Abkürzung der ICAO ist VGEG IATA
CGS Continuous Grain Silicon (HalbleITertechnologie)  
CH. chITarra (GITarre)  
CHD CongenITal heart defect  
CIB CompetITor Installed Based
CIB cum in body = Samen auf dem Körper = Körperbesamung = der Mann kann sein Sperma auf den Körper einer anderen Person absprITzen. Meistens wir in Anzeigen von ProstITuierten damIT geworben. Sex
CIF CIF englische Abkürzung Come in face (Französisch/Oralverkehr/blasen mIT SprITzen ins Gesicht) Sex
CIM Anhang B des COTIF: Règles uniformes concernant le contrat de transport international ferroviaire des marchandises (frz.) , EinheITliche Rechtsvorschriften für den Vertrag über die internationale Eisenbahnbeförderung von Gütern, ehemals: Convention internationale concernant le transport des marchandises par chemins de fer (frz.) , Internationales Übereinkommen über den Eisenbahnfrachtverkehr amtliche Abkürzung Bahn
CIM CIM Englische Abkürzung come in mouth - in den Mund sprITzen Sex
CIN cervikal intraepITheliale Neoplasie  
CIP CompetITiveness and Innovation Programm of the European Union Organisation
CIP CrITical Infrastructure Protection
CIR CommITted Information Rate (Datennetz)  
CIS Carcinoma in sITu  
Abkürzung Erklärung Kategorie
CIS Contact Image Sensor , AbtasteinheIT bei Faxgeräten und Scannern  
CIT Cisco Internetwork Troubleshooting Support , Teil derCISCO-Zertifzierungen zum CCNP,  
CIT Computer Integrated Telephoning , Computerintegriertes Telefonieren  
CIT Organisation, CommITtee for Innovation and Technologytransfer (Kommission für Innovation und Technologietransfer), SITz in Luxemburg  
CIV Anhang A des COTIF: Règles uniformes concernant le contrat de transport international ferroviaire des voyageurs et des bagages (frz.) , EinheITliche Rechtsvorschriften für den Vertrag über die internationale Eisenbahnbeförderung von Personen und Gepäck, ehemals: Convention internationale concernant le transport des voyageurs et des bagages par chemins de fer (frz.) , Internationales Übereinkommen für den Eisenbahn-Personen- und Gepäckverkehr amtliche Abkürzung Bahn
CJC Da mIT Hilfe eines Thermoelementes nur eine Temperaturdifferenz ermITtelt werden kann, ist zur Messung der Temperatur eine Kaltstellenkompensation (engl. cold junction compensation; CJC) notwendig. Quelle Wikipedia Leittechnik
CJD Creutzfeldt-Jakob-KrankheIT (disease)  
CJK Creutzfeld-Jakob-KrankheIT  
CKB Chemisches Kombinat BITterfeld  
CKB Holzschutzsalz (Chromate, Kupfer, Borverbindungen). Anwendung für alle Holzbauteile im Innen- und Außenbau. Vorzugsweise Verwendung für Holz mIT starker Auswaschungsbeanspruchung (W). Auch geeignet für Hölzer in Erdkontakt (E) oder in ständigem Kontakt mi  
CKF Holzschutzsalz (Chromate, Kupfer, Fluorverbindungen). Anwendung für alle Holzbauteile im Innen- und Außenbau. Vorzugsweise Verwendung für Holz mIT starker Auswaschungsbeanspruchung (W). Auch geeignet für Hölzer in Erdkontakt (E) oder in ständigem Kontakt  
CKW Chlorierte Kohlenwasserstoffe. CKW sind in vielen Produkten zu finden, wie z.B. LösemITteln, KühlmITteln, HydraulikflüssigkeITen, PVC-Kunststoff, PapierbeschichtungsmITteln und Pestiziden.  
Cl. Classification (PatentlITeratur)  
CLC CircuIT Large Conferences (CLC) Kommunikation
CLC Commercial Letter of, englisch: HandelskredITbrief Bahn
CLF ConnectivITy Session Location and ReposITory Function (Telekommunikation)  
CLP CLAVINOVA Piano, DigITalpiano-Baureihe von YAMAHA, hier ohne BegleITautomatik, siehe auch CVP  
CLP DateinamenerweITerung: Graphikdatei Computer
CLV contstant linear velocITy (konstante lineare Dynamik), Drehzahlkorrekturverfahren bei der, siehe auch: CD  
CM7 Akkordsymbol für einen Moll-Akkord mIT kleiner Septime (1-b3-5-b7)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
CMD CircuIT Mode Data  
CMF Zytostase mIT Cyclophosphamid, Methotrexat und 5-Fluorouracil Bei Mammacarcinom  
CMI computer musical instrument (Computermusikinstrument), erstmals in Verbindung mIT dem FAIRLIGHT verwandte Abkürzung  
CMI zellvermITtelte ImmunITät  
CMJ Computer Music Journal, FachzeITschrift  
CMM CapabilITy MaturITy Model  
CMN Cerous Magnesium NITrate (Temperaturnormal)  
CMR CircuIT Meeting Rooms
CMS Control and MonIToring System , System zur Überwachung komplexer Systeme  
CMS Conversational MonITor System  
CMS Corporate MobilITy Services Siemens
CMT CrITicalITy Management Tool  
CMU Carnegie Mellon UniversITy (PITtsburgh, PA, USA)  
CMU Carnegie-Mellon UniversITy  
CMU computer music unIT (ComputermusikeinheIT), Baureihe von ROLAND  
CNC Computerized Numerical Control , Computersteuerung. Die Bewegungen eines Werkzeugs werden vorher programmiert. Maschinen mIT CNC-Steuerung müssen deshalb nicht mehr mIT Handhebeln oder Handrädern eingestellt werden - dank an Lothar Schmidt  
CNR Centro Nacional de RehabilITación Bahn
COB Chronisch Obstruktive BronchITis  
COF Columbus OrbIT FacilITy (Weltraumlabor)  
COF cum on face = lässt Sperma ins Gesicht sprITzen Sex
Abkürzung Erklärung Kategorie
COI internationaler IATA Code für den Flughafen MerrIT Island der Stadt TITusville/Cocoa USA, Bundesland Florida IATA
COM (DateinamenerweITerung: ausführbares Programm) Computer
COM CommITtee on MinorITies in Physics (APS)  
COM Component Object Model , Software-Standard der Firma Microsoft, mIT dessen Hilfe die Kommunikation zwischen Prozessen und Programmen realisiert werden kann. COM definiert dazu eine objektorientierte SchnITtstelle, mIT der ein Programm oder eine Software-K  
CON Cyclopropan-Oxygen-NITrogen  
COP CommunITy of Practice
COP Zytostase mIT Cyclophosphamid, Vincristin (,Oncovin), Prednisolon bei NHL  
COT Charter of Trust = verbindliche Regeln zur CybersicherheIT Internet
CPC CircuIT Partner Collaboration (CPC)
CPF compact, portable, flightcase (kompakt, transportabel, Transportkoffer), Baureihe von WERSI-DigITalpianos, in Transportkoffern eingebaut  
CPH chronisch persistierende HepatITis  
CPM Congregatio Presbyterorum a Misericordia, ein christlicher Männerorden, Priester der BarmherzigkeIT Kirche
CPM Counts per Minute, eine FrequenzeinheIT
CPM CrITical Path Method, eine Methode aus dem Projektmanagement, Methode des krITischen Pfades
CPM Customer Product Management, das QualITätsmanagementsystem des deutschen Bundesverteidigungsministeriums Armee
CPR Cardiopulmonary resuscITation = Herz-Lungen-Wiederbelebung oder kardiopulmonale Reanimation soll einen Atem- und Kreislaufstillstand beenden und damIT den unmITtelbar drohenden Tod des Betroffenen abwenden Medizin
CPS Calculated Plant SITuation Kraftwerk
CPS CASIO piano sound (CASIO Klavierklang), DigITalpiano-Reihe von CASIO Musik
CPS Characters per second , Zeichen pro Sekunde - MaßeinheIT für die Übertragungsrate Computer
CPS characters per second (Zeichen pro Sekunde), Maß für die DruckgeschwindigkeIT Computer
Abkürzung Erklärung Kategorie
CPS cycles per second (Schwingungen pro Sekunde , Frequenz), gleichbedeutend mIT der MaßeinheIT Hertz Maßeinheit
CPT Charge, ParITy, Time (Invarianz gegen ...umkehr)  
CPU central control processing unIT (ZentralprozessoreinheIT KontrollprozessoreinheIT ), Computerherz  
CPU Central Processing UnIT , Zentrale ProzessoreinheIT  
CPU Central Processing UnIT (Computer)  
CPU Chest Pain UnIT = Spezielle Abteilung in einer Klinik, die sich auf die Untersuchung von Schmerzen im Brustkorb spezialisiert hat Medizin
CQI Channel QualITy Indicator (or: Indication) (Telekommunikation)  
CQM CREATIVE quadratic modulation (CREATIVEs quadratische Modulation), von E-MU SYSTEMS für CREATIVE LABS (beide gehören dem gleichen Konzern) entwickelte Syntheseform für, siehe auch: pcs mIT sehr kostengünstiger Hardware  
CQP Contract QualITy Plan
CR7

Christiano Ronaldo, portugiesischer Fußballspieler mIT der Trikot Nummer 7; seIT 2006 Modelabel

Sport
CRC Cyclic Redundancy Check , zyklische Redundanzprüfung, wird in Übertragungsprotokollen verwendet. Üblich sind 16BIT-lange oder 32BIT-lange Varianten, kurz: CRC-16 und CRC-32. Eine CRC stellt den Rest aus einer Polynomdivision dar. Implementationen sind all  
CRN CommITtee of a Regulatory Nature (EU)  
CRT Computer Response Time , AntwortzeIT des Computers  
CRX Content ReposITory Extreme
CSC computer sound creation (computergestützte Klangkreation), Einrichtung beim SOFT ARTS M 1 EdITor zur Generierung v. Klängen, siehe auch CCC  
CSD Chemical Solution DeposITion  
CSD CircuIT SwITched Data (Telekommunikation)  
CSG internationaler IATA Code für den Flughafen Columbus MetropolITan/Fort Benning der Stadt Columbus USA, Bundesland Georgia IATA
CSI Cool School Interactus, Hersteller von MusiklernmITtel  
CSN CircuIT SwITched Network (Telekommunikation)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
CSO ComposITe Second Order (Verzerrung 2. Ordnung)  
CSO Corporate SecurITy Office = Ansprechpartner in allen Fragen der UnternehmenssicherheIT.
CSP Cryptographic Service Provider , ein CSP ist für die Erstellung und Zerstörung von Schlüsseln und für deren Verwendung beim Ausführen verschiedenster kryptografischer Operationen verantwortlich. MIT jedem CSP ist eine andere Implementierung der CryptoAPI  
CSR Cell SwITch Router (Telekommunikation)  
CSR Cloud Source ReposITories von Google Internet
CSR Corporate Social ResponsibilITy Wirtschaft
CSS Cascading Style Sheets , Cascading Style Sheets ist ein Standard zur Beschreibung der Layouteigenschaften von HTML-Dokumenten. Diese Layout-Beschreibungssprache soll den Konflikt zwischen der StrukturorientiertheIT von HTML-Dokumenten und den Layout-Wünsc  
CSS Central SecurITy Service = amerikanischer Geheimdienst
CSS Client Server Structure , NetzwerkarchITektur, bestehend aus Dienstanbietern (Server) und Benutzerrechner (Clients)  
CSS Computer Scheduling Simulator , ZeITplanungssystem  
CSS Customer Satisfaction Survey = Kunden ZufriedenheITs Umfrage
CSU Channel Service UnIT , KanaldiensteinheIT  
CSU Colorado State UniversITy (USA)  
CSW Core SwITch  
CTB ComposITe Triple Beat (Verzerrung 3. Ordnung)  
CTC Central Tender CommITtee
CTC CrITical Terms & CondITion Kommerziel
CTI Computer Telephone Integration , MIT der Computer Telephone Integration können Services wie POTS oder FAX vom Rechner aus gesteuert oder gar komplett übernommen werden. Dabei werden z.B. Funktionen einer bereITs vorhandenen TK-Anlage von einem ArbeITsplat  
CTI CrITical Technologies InstITute (USA)  
CTL Certificate Trust List , eine signierte Liste mIT den Zertifikaten der Stammzertifizierungsstelle, die ein Administrator für bestimmte Zwecke, z. B. Clientauthentifizierung oder sichere E-Mail, als vertrauenswürdig einstuft.  
Abkürzung Erklärung Kategorie
CTM CircuIT Transfer Mode  
CTS Clear to send , Kabelsignal der V.24-SchnITtstelle  
CTS Communications Technology SatellITe , KommunikationssatellIT  
CTS Conformance Testing Services , KonformITätsprüfung des CCITT  
CTS internationaler IATA Code für den Flughafen ChITose der Stadt Sapporo Japan, die Abkürzung der ICAO ist RJCC IATA
CTU Control Tower UnIT  
CVA Cyber VulnerabilITy Assessment = Untersuchung zur VerwunbarkeIT von Computersystemen Netzwerk
CVD Chemical Vapor DeposITion  
CVP CLAVINOVA Piano, Baureihe von YAMAHA, hier Pianos mIT BegleITautomatik, siehe auch CLP  
CVT internationaler IATA Code für den Flughafen West Midlands International der Stadt Coventry GroßbrITannien IATA
CWB internationaler IATA Code für den Flughafen Afonso Pena der Stadt CurITiba Brasilien, die Abkürzung der ICAO ist SBCT IATA
CWL internationaler IATA Code für den Flughafen Cardiff-Wales der Stadt Cardiff GroßbrITannien, die Abkürzung der ICAO ist EGFF IATA
CWO cash wITh order, englisch: Zahlung mIT Anweisung Bahn
CXO Chandra X-Ray Observatory (RöntgensatellIT)  
D V Angebaute Straßen innerhalb bebauter Gebiete mIT maßgebender Erschließungsfunktion.,, D IV: Sammelstraße, D V: Anliegerstraße  
D/N debIT note, englisch: Lastschrift Bahn
D1L decay 1 level (Pegel nach der AbschwingzeIT 1), Parameter der YAMAHA-Hüllkurven, siehe auch D1R, D2R  
D1R decay 1 rate (Länge der AbschwingzeIT 1), Parameter der YAMAHAHüllkurven, siehe auch D1L, D2R  
D2B Domestic DigITal Bus (Faseroptik)  
D2R decay 2 rate (Länge der AbschwingzeIT 2), Parameter der YAMAHAHüllkurven, siehe auch D1L, D1R  
Abkürzung Erklärung Kategorie
digITal audio engine (digITale Audiomaschine)  
DAA DigITal Advertising Alliance’s Organisation
DAC Development Assistance CommITtee oder Ausschuss für Entwicklungshilfe (DAC) Organisation
DAC DigITal Analogue Converter Elektro/Elektronik
DAS Data AcquisITion System = Datenerfassungssystem Leittechnik
DBB digITal bullshIT bingo Computer
DBE Knight Commander (KBE) oder Dame Commander (DBE) = zweITe Stufe des BrITtischen Ordens Order of the BrITish Empire
DBF (DateinamenerweITerung: dBase Datenbank-Datei) Computer
DBG DöllnITzbahn GmbH Bahn
DBI Deutsches BibliotheksinstITut (Berlin)  
DBM Dezibel mIT Pegel bezogen auf 0,775 Volt (1 Milliwatt an 600 Ohm , 0,775 Volt), siehe auch dB  
DBS Direct Broadcast SatellITe  
DBS Direct Broadcast(ing) (by) SatellITe  
DBS Drain-Back-System. Eine Solarregelung mIT DBS (drain-back, engl.: Rückentleerung) sorgt für die automatische Entleerung des Solarkreislaufs, wenn die Anlage abgeschaltet wird oder die Kollektortemperatur außerhalb eines bestimmten Temperaturbereichs liegt  
DBV Dezibel mIT Pegel bezogen auf 1 Volt, siehe auch dB  
DbZ Zug für besondere Zwecke DrITter Bahn
DCB digITal communication bus (digITale KommunikationsschnITtstelle), von ROLAND für die Modelle JSQ-60, JUNO-60, JUPITER-8 A und MSQ-700 entwickelte SchnITtstelle (vor Einführung des, siehe auch: MIDI-Standards)  
DCC DigITal Compact Cassette  
DCC digITal compact cassette (digITale Kompaktkassette), Entwicklung von PHILIPS  
DCD Data Carrier Detect , Empfangssignal-Pegel, Kabelsignal der V.24-SchnITtstelle, Modem, RS-232,  
Abkürzung Erklärung Kategorie
DCE Data (or: DigITal) Communications Equipment  
DCE Data CircuIT Equipment , eine von zwei möglichen Konfigurationen einer V.24-SchnITtstelle. Eine DCE kann immer nur direkt mIT einer DTE verbunden werden. Für eine Verbindung DCE-DCE oder DTE-DTE muß ein Kabeladapter oder Spezialkabel (Nullmodem) verwendet  
DCE Data CircuIT-Terminating Equipment (Telekommunikation)  
DCE Data Communications Equipment , (Datenübertragungseinrichtung), ein umfangreiches weltweITes Netzwerk aus PaketweITerleITungsknoten, die in der Lage sind, ein X.25-Paket an seine gewünschte Adresse zu senden, z. B. ein Modem.  
DCE digITal compressor and expander (digITaler Komprimierer und Expander), Typ von Valley  
DCF digITal controlled filter (digITal gesteuertes Filter)  
DCF dynamic cross fade technology (Technologie der dynamischen Überblendung), Technologie von KORG in den DigITalpianos der C-Reihe  
DCG digITal controlled generator (digITal gesteuerter Generator), Bezeichnung beim ELKA EK 44  
DCI Detective chief inspector (DCI) z.B. aus der Fernsehserie Inspector Barnaby (OriginaltITel: Midsomer Murders) Polizei
DCI DigITal Cinema InITiative  
DCI DIGITAL CONCEPTS INTERNATIONAL  
DCL Dual Compressor LimITer, hier als Typ von SummIT Audio Inc.  
DCM digITal controlled mixer (digITal gesteuerter Mischer), Typ von FOSTEX  
DCM DigITal Current Meter Elektro/Elektronik
DCO digITal controlled oscillator (digITal gesteuerter Oszillator)  
DCP digITal controlled processor (digITal gesteuerter Prozessor)  
DCR Desalination Control Room = EntsalzungsleITstand Kraftwerk
DCS decompression sickness (TaucherkrankheIT)  
DCS DigITal Cellular System , DCS 1800 ist ein Übertragungsstandard und bildet die technische Grundlage für das E-Netz. Die ÜbermITtlung erfolgt nach denselben Verfahren und Standards wie beim  
DCS DigITal Conversion Systems  
Abkürzung Erklärung Kategorie
DCS DigITal Crossconnect (or: Communication) System (Telekommunikation)  
DCU Data Capture UtilITy  
DCU DisposITions complémentaires uniformes (frz.) , EinheITliche Zusatzbestimmungen (zur CIM) Bahn
DCW digITal controlled waveform (digITal gesteuerte Wellenform),  
DCW directivITy control waveguide (richtungsgeleITete Frequenzführung), spezielles Verfahren von Genelec in deren MonIToren  
DDC internationaler IATA Code für den Flughafen Dodge CITy Municipal der Stadt Dodge CITy USA, Bundesland Kansas IATA
DDD Diarrhoe/ Douleur/ Diabetes MellITus (-Syndrom ->Verner Morrison Syndrom)  
DDD digITal digITal digITal, Aufnahmeart bei, siehe auch: CDs (digITale Aufnahme, digITale Abmischung, digITales Master)  
DDD Dynamic DigITal Drums (dynamisches DigITalschlagzeug), Baureihe von KORG  
DDD HerzschrITtmachermodus (Erklärung im Internet siehe unter: SM)  
DDE dynamic data exchange (dynamischer Datenaustausch), Suffix von Dateien mIT Daten diesen Formats, siehe auch DLL  
DDF Departamento del DistrITo Federal Bahn
DDF digITal dynamics filter (digITales dynamisches Filter), ein Teil der, siehe auch: ADD-Synthese im KAWAI K 5, siehe auch DDA, DFG, DFT, DHG  
DDI HerzschrITtmachermodus (Erklärung im Internet siehe unter: SM)  
DDK Dialog Development KIT  
DDL data definITion language (DatendefinITionssprache), in z. B. COBOL eingebettete Programmiersprache für Computer, speziell für Datenbankapplikationen, siehe auch DML  
DDL digITal delay line (digITale VerzögerungseinheIT)  
DDM digITal drum machine (digITale Schlagzeugmaschine), Typen von KORG  
DDP DigITal Data Processor  
DDP digITal dynamic processor (digITaler Dynamikprozessor), Typ von dbx  
Abkürzung Erklärung Kategorie
DDR Dawaj, dawaj rabotaj(tje), sinngemäß „Los, los! ArbeITen!“ = karikative Bezeichnung der DDR DDR
DDR DigITal Data Receiver (englisch) Computer
DDR DigITal Disk Recorder (englisch) = Festplattenrekorder Computer
DDR digITal drums (digITales Schlagzeug), Typ von ROLAND  
DDR Doktor Doktor = Zweifacher akademischer TITel Medizin
DDS DigITal Data Services , DigITaldatendienst  
DDS digITal data storage (digITale Datenspeicherung), ein, siehe auch: DAT-Format  
DDS DigITal Data System  
DDS DigITal Delay/Sampler (DigITalecho/-sampler), Typ von ARION  
DDS Direct DigITal Synthesis (I/O Board)  
DDZ Der deutsche Zollbeamte (ZeITschr.)  
DEC DIGITAL EQUIPMENT CORPORATION  
DEC DigITal Equipment Corporation , Amerikanischer Computerhersteller vor allem durch die VAX-Rechner und den Alpha-Chip bekannt geworden ist. (WebseITen von DEC)  
DEC DigITal Equipment Corporation , amerikanischer Soft- und Hardwarehersteller  
DEC DigITalization Expertise Center
DEE Datenendeinrichtung , Jedes Gerät, das Informationen in digITaler Form nach dem Hardwarestandard RS-232-C über ein Kabel oder eine DatenübertragungsleITung übermITteln kann, wie z. B. ein RAS-Server oder ein RAS-Client. Computer
DEF DefinITion  
DEG Deutsche Eisenbahn-Gesellschaft, (SITz: Frankfurt/Main) Bahn
DEG digITal envelope generator (digITaler Hüllkurvengenerator), siehe auch: EG  
DEM Deutschland (Mark) - SeIT 1.1.2002 EUR, im internationales Zahlungsverkehr gebräuchliches Währungskürzel der einzelnen Staaten  
Abkürzung Erklärung Kategorie
DEN Abkürzung für lateinisch / französisch: Denier, ist eine EinheIT für die Fadenstärke bei Seide u. Chemiefasern z.B. bei Seidenstrümpfen Sex
DEP digITal effects processor (digITaler Effektprozessor), Produktreihe von ROLAND  
DEQ digITal equalizer (digITaler Frequenzband- Ausgleicher), Equalizer-Serie von YAMAHA  
DER dynamic enhancement range (dynamische ErhöhungsbandbreITe), Technik von Prism Sound  
DES Des Moines capITal of the state of Iowa Reisen
DET BegleITer des Substantivs Bahn
DEU Data Exchange UnIT , DatenvermITtlungseinrichtung  
Dez der ewige ZweITe
DF1 Organisation, DigITales Fernsehen 1  
DFC DigITal Format Converter (DigITalformatwandler), Typ d. Firma Lake People  
DFE DigITal Front End (Telekommunikation)  
DFG digITal frequency generator (digITaler Frequenzgenerator), Teil der ADD-Synthese im KAWAI K 5, siehe auch DDA, DDF, DFT, DHG  
DFG Ferngüterzug DrITter Bahn
DFI Diabetes-ForschungsinstITut (Düsseldorf)  
DFL DatenfernleITung, auch als, siehe auch: DL  
DFL digITal formant filter (digITales Formantfilter), in der KAWAI K 5000-Serie zu finden, siehe auch DHE, DHL  
DFM DANCING FADER MODULE (Tanzende-Schieberegler-Modul), Motorfader KontrolleinheIT von FOSTEX für das FOUNDATION 2000 Musik
DFN Deutsches Forschungsnetz , Der DFN-Verein betreibt seIT 1984 das X.25-Netz WiN für Forschung, Lehre und Entwicklung. Neuerdings sind die Dienste des DFN auch NichtmITgliedern zugänglich.  
DFP digITal flat panel (digITaler Flachbildschirm)  
DFR DigITal Feedback Reducer (digITaler Rückkopplungsunterdrücker), Typ vom Mikrofonhersteller Shure  
Abkürzung Erklärung Kategorie
DFR Fernreisezug DrITter Bahn
DFS German Communications SatellITe System , Deutscher FernmeldesatellIT  
DFT digITal formant filter (digITales Formantfilter), Bestandteil der, siehe auch: ADD-Synthese im KAWAI K 5, siehe auch DDA, DDF, DFG, DHG  
DFV DatenfernverarbeITung, nicht zu verwechseln mIT, siehe auch: DFÜ, siehe auch TP  
DFW Deutsche Finanzwirtschaft (ZeITschr.)  
DGQ Deutsche Gesellschaft für QualITät  
DHE digITal harmonics envelope (Hüllkurve für digITale Harmonische), in der KAWAI K 5000-Serie zu finden, siehe auch DFL, DHL  
DHG digITal harmonics generator (digITaler Harmonikgenerator), Teil der ADD-Synthese im KAWAI K 5, siehe auch DDA, DDF, DFG, DFT  
DHL digITal harmonics level (Pegel der digITalen Harmonischen), in der KAWAI K 5000-Serie zu finden, siehe auch DFL, DHE  
DHN DigITal Home Network  
DHO DiversITy Handover (Telekommunikation)  
DHS Department of Homeland SecurITy (USA, seIT 2002)  
DHU Data Handling UnIT (Telekommunikation)  
DIB Deutsches InstITut für Betriebswirtschaft  
DIF digITal interface (digITale SchnITtstelle), siehe auch TDIF, S/PDIF, AES/EBU  
DIF Sistema Nacional para el Desarrollo Integral de la Familia / mexikanische AdoptionsvermITtlungsbehörde Bahn
DIG DigITal  
DIG digITal, zahlenmäßig abgestuft, siehe auch ana  
DIJ DigITal Inspection Jacket
DIN Deutsches InstITut für Normung  
Abkürzung Erklärung Kategorie
DIN Deutsches InstITut für Normung , Standardisierungsorganisation in Deutschland  
DIN Organisation, Deutsches InstITut für Normung Deutsche Industrienorm , Deutsche Industrie Normen  
DIU DigITal Interface UnIT  
DIU Document Interchange UnIT , DokumentenaustauscheinheIT  
DIW Deutsches InstITut für Wirtschaftsforschung  
DIX DEC , Zusammenschluß der Firmen DigITal, Intel und Xerox  
DIY Do IT yourself  
DIY do-IT-yourself (mach es selbst), z.B. Bausätze  
DKB Dürener Kreisbahn GmbH, (SITz: Düren) Bahn
DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Informationstechnik , CENELEC-MITglied. Siehe auch CENELEC  
DKI DIGITAL KEYBOARDS INCORPORATED  
DLC DigITal Leased CircuIT , DigITale StandleITung  
DLC DigITal Loop Carrier (Internet)  
DLC Downloadable Content = DownloaderweITerun, herunterladbare Inhalte, Computer
DLL (DateinamenerweITerung: Programmdatei) Computer
DLL DigITal Local Loop  
DLL Dynamic Link Libary , hier werden ausführbare Routinen (die im Allgemeinen einer bestimmten Funktion oder einer Gruppe von Funktionen dienen) einzeln als Dateien mIT der DateinamenerweITerung .dll gespeichert.  
DLP DigITal Light Processing  
DLS Data Link SwITching  
DLS digITal Leslie simulation (digITale Rotorlautsprechersimulation),  
Abkürzung Erklärung Kategorie
DLS DigITal Lifecycle Services Siemens
DLS downloadable sounds (herunterladbare Klänge), Format, welches v. der, siehe auch: MMA für die VereinheITlichung 1998 verabschiedet wurde  
DLU Dependent Logical UnIT  
DLU DigITal Line UnIT  
DLV DigITal Light Valve  
DLV Vertreter des DienstellenleITers Bahn
DMC digITal mixing console (digITale Mischkonsole), Typ von YAMAHA  
DMC DigITal Music Corporation  
DMD DigITal Micromirror Device  
DME DigITal Motor Electronics (Kfz)  
DME Dortmund-Märkische Eisenbahn GmbH, (SITz: Dortmund) Bahn
DMI DefinITion Of Management Information  
DMI DigITal Multiplexed Interface , DigITal-Multiplex-SchnITtstelle  
DMI digITal musical instruments (digITale Musikinstrumente), häufig in Herstellerbezeichnungen zu finden, z.B. CLAVIA DMI  
DMI DigITal-Music-Interface (digITale MusikschnITtstelle), Bezeichnung von METRA SOUND  
DMM DigITal-Multimeter  
DMP digITal mixing processor (digITales Mischpult), Typ von YAMAHA  
DMR DigITal Mixer/Recorder, Typ von YAMAHA  
DMS digITal modular synthesis (digITale modulare Synthese), Bezeichnung von E-MU SYSTEMS im E 4 K  
DMS DigITal Moiré Subtraction (Metrologie)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
DMS digITal multi spectrum synthesis (digITale multispektrale Synthese), Synthese im KAWAI K 4/K 4 R  
DMT digITal multITrack recorder (digITaler Mehrspurrekorder ), Typ von FOSTEX  
DMT Discrete Multi-Tone (LeITungscode, Mehrfach-Träger-Modulation)  
DMU DigITal Mock-Up (Telekommunikation)  
DMU Display and Metering UnIT  
DMZ

De-MilITarized Zone = DemilITarisierte Zone = DemilITarized Zone = Computernetzwerk mIT dessen Hilfe zwei Computernetze (z.B. Internet und Intranet) voneinander abgeschottet werden. Dazu werden spezielle Server oder Firewalls dazwischen geschaltet. Dadurch gibt es nur sicherheITstechnisch kontrollierten ZugriffsmöglichkeITen zwischen den Netzwerken.

Netzwerk
DMZ Datum mIT ZeIT Format des ZeITstempels Leittechnik
DND engl. für do not disturb (bITte nicht stören) Kommunikation
DND internationaler IATA Code für den Flughafen Riverside Park der Stadt Dundee GroßbrITannien, die Abkürzung der ICAO ist EGPN IATA
DNG Nahgüterzug DrITter Bahn
DNK Deutsches Nationales KomITee für IUPAP  
DNL dynamic noise limITer (dynamischer Rauschbegrenzer)  
DNR digITal noise reduction (digITale Rauschreduzierung)  
DNR Nahreisezug DrITter Bahn
DNS Domain Name System , Wird in BSD-UNIX auch als BIND-Dienst bezeichnet. DNS bietet einen statischen, hierarchischen Namensdienst für TCP/IP-Hosts. Der Netzwerkadministrator konfiguriert DNS mIT einer Liste von Host-Namen und IP-Adressen. Dadurch können Ben  
DNT DinITrotoluol  
DNV akkredITierte Zertifizierungsunternehmen Det Norske VerITas Firma
DNX Konferenz der digITalen Nomaden Messe
DOC DateinamenerweITerung: Microsoft-Word-Dokument Computer
DOC Declaration of ConformITy
Abkürzung Erklärung Kategorie
DOC digITal oscillator chip (DigITaler Oszillatorchip), siehe auch: IC von ENSONIQ  
DOC Disk Orchestra Collection (Diskettenorchester-Sammlung), YAMAHAeigenes Format zur Speicherung von Sequenzerdaten, hier: Sammlung der verschiedenen erhältlichen TITel YAMAHAs  
DOC document (Dokument), eine meist in, siehe auch: ASCII verfasste Datei, hier ist damIT das Suffix solcher Dateien gemeint, siehe auch TXT, DOK  
DOF Schärfentiefe (Depth of Field – DOF), der Abstand zwischen den nächsten und den am weITesten entfernten Objekten im Fokus Fotografie
DOI DigITal Object Identifier (LITeratursuche im www)  
DOK Deutsches Optisches KomITee  
DOM disk orchestra module (Diskettenorchestermodul), Typ von YAMAHA, wird auch als Angabe in KompatibilITätsbeschreibungen verwandt (das DOMFormat kann vom genannten Gerät interpretiert werden)  
DOM Document Object Model , MIT dem DOM wird eine HTML-SeITe in einer baumartigen Struktur abgebildet. In DHTML-Dokumenten wird diese Struktur mITtels Script-Anweisungen verändert, um z.B. graphische Effekte oder interaktive Inhalte darzustellen.  
DOP DigITal Orchestrator Plus, Software von VOYETRA  
DOR digITal optical recording (digITale optische Aufzeichnung), Aufzeichnung auf optische Speichermedien, siehe auch MOD  
DOS DigITal Optical SwITch (Telekommunikation) Telekommunikation
DOS Patienten sind mehr als nur die Summe ihrer Körperteile. Deshalb praktizieren Ärzte der Osteopathischen Medizin (Doctors of Osteopathy = DOs) einen "ganzheITlichen" -Ansatz. Anstatt nur bestimmte Symptome zu behandeln, konzentrieren sich osteopathische Ärzte auf die Behandlung des Patienten als Ganzes. Medizin
DOT (DateinamenerweITerung: Microsoft Word-Dokumentenvorlage) Computer
DPC DigITal Production Console (digITale Produktionskonsole), Typ von Soundtracks  
DPE Data Processing Equipment , DatenverarbeITungsanlage  
DPI DrITtes Physikalisches InstITut (der UniversITät Göttingen)  
DPL DigITal Power Line  
DPM digITal percussion machine (digITale Perkussionsmaschine), Gerät der Firma HAMMOND  
DPM digITal phase modulation (digITale Phasenmodulation), Syntheseform der Firma PEAVEY  
DPP Demand PriorITy Protocol , DPP-Protokoll  
Abkürzung Erklärung Kategorie
DPP digITal pITch processor (digITaler Tonhöhenprozessor), SoftwarePlug-In von DIGIDESIGN  
DPR digITal piano wITh rhythm (DigITalklavier mIT Rhythmus), Baureihe von FARFISA  
DPR digITal player/recorder (DigITales Wiedergabe-/Aufnahmegerät)  
DPR DIGITAL PROCESSING RECORDER (digITal operierender Rekorder), Typ von SYMETRIX  
DPS digITal personal studio (digITales persönliches Studio), Typ von AKAI  
DPS digITal programmable sound-processor (digITaler programmierbarer Klangprozessor), Baureihe von SONY  
DPU digITal percussion unIT (digITale PerkussionseinheIT), Typ von JMS  
DQS Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von QualITätsmanagementsystemen mbH  
DR. Doktor, hier als TITel in Namensbezeichnungen  
DRC digITal recorder for CLAVINOVA (digITaler Sequenzer für CLAVINOVA) Modell von YAMAHA als Ergänzung zur CLAVINOVA-Reihe  
DRE Deutsche Regionaleisenbahn GmbH NiederlausITzer Eisenbahn, (SITz: Berlin) Bahn
DRE DigITal Recording EdITor, Software von HYBRID ARTS für, siehe auch: ADAP  
DRG digITal radiance generator (digITaler Ausstrahlgenerator), von der Firma T.C. ELECTRONIC benutzte Bezeichnung  
DRI Defense Research Internet , MilITärisches Subnetz des DDN und Nachfolger des ARPAnet.  
DRM Deese-Roediger-McDermott-Paradigma, ein kognITionspsychologisches Paradigma zur Untersuchung von Pseudoerinnerungen Medizin
DRM DigITal Radio Mondiale  
DRM digITal rhythm module (digITales Rhythmusmodul), Typ von KORG  
DRM DigITal Rights Management = DigITales Rechtemanagement  
DRM Direction du Renseignement MilITaire, französischer Nachrichtendienst Medien
DRO DigITal Read Out  
Abkürzung Erklärung Kategorie
DRP digITal recording pre-amplifier (digITaler Aufnahmevorverstärker) Typ von Marshall  
DRP digITal reverberation processor (digITaler Hallprozessor), Typ von DYNACORD  
DRS Daten-RelaissatellIT  
DRS DigITal Radio System  
DRS digITal recording system (digITales Aufnahmesystem), Kürzel, das in Verbindung mIT der KORG-Workstation TRINITY auftaucht und auch schon bei, siehe auch: PPG verwendet wurde  
DRU DigITal Recorder UnIT, Typ von YAMAHA  
DRV (DateinamenerweITerung: Treiberdatei) Computer
DRV digITal reverb (digITales Hallgerät), Reihe von KORG  
DRW (DateinamenerweITerung: Micrografix Designer-Graphikdatei) Computer
DSB DigITal Sound Broadcasting  
DSC DigITal System Controller  
DSC Dynamic StabilITy Control (Kfz)  
DSD digITal sampling delay (digITaler samplefähiger Verzögerer)  
DSD direct strem digITal (direkter DigITalstrom), DigITalformat von SONY  
DSE DigITaler Sound EdITor (digITaler KlangbearbeITer), Typ v., siehe auch: AKG  
DSG Doppelzimmer Superior GartenseITe Reisen
DSI DIGIDESIGN System InIT, SystemerweITerung für die, siehe auch: DAE  
DSI Download Server InITiative (Telekommunikation)  
DSK digITal sampling keyboard (TastaturdigITalsampler), Samplerreihe von ENSONIQ  
DSK DigITal Stereo Keyboard (digITales Stereotasteninstrument), Baureihe von, siehe auch: GEM  
Abkürzung Erklärung Kategorie
DSK Disk Driver , Disk- Treiber mIT monolIThischer ArchITektur für Novell NetWare bis zur Version 3x  
DSL DigITal Subscriber Line (Telekommunikation)  
DSL DigITal Subscriber Line, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation  
DSL DigITal Subscript Line , Verbindungstechnik, mIT der über kurze Entfernungen (ca. 5 Km) Daten mIT bis zu 6 Mbps (Download) bzw. 0,6 Mbps (Upload) übertragen werden können. Bei allen Varianten dieser Technik (ADSL, HDSL, SDSL) werden spezielle Modems an Ku  
DSM digITal sampling module (DigITalsamplermodul), KORG DSM-1  
DSM digITal signal processing (digITale SignalbearbeITung)  
DSM digITal signal processor (digITaler Signalprozessor)  
DSM digITal sound memory (digITaler Soundspeicher), Samplespeicher  
DSM digITal status monITor (digITaler Statusanzeiger), Typ v., siehe auch: AKG  
DSM DIGITAL STUDIO PROCESSING  
DSO DigITal Sampling Oscilloscope  
DSO DigITal Storage Oscilloscope  
DSP DigITal Signal Processor , Computerchip, der Tonsignale (Sprache) verlustfrei bearbeITet und so die WiedergabequalITät im Fahrzeug optimiert.  
DSP DigITal Signal Processor (or: Processing)  
DSR Data Set Ready , ein in der seriellen Datenkommunikation verwendetes Signal. Ein DSR-Signal wird von einem Modem an den Computer gesendet, mIT dem es verbunden ist, um anzuzeigen, daß es betriebsbereIT ist. DSR-Signale sind Hardware-Signale, die über die  
DSR Differential Spectral ResponsivITy  
DSR DigITal SatellITe Radio  
DSR DigITal SatellITe Radio, DigITaler SatellITenrundfunk  
DSR digITaler SatellITen-Rundfunk digITales SatellITen-Radio  
DSR Distributed Speech RecognITion  
Abkürzung Erklärung Kategorie
DSR Document SubmITtal Requirements = Dokumenten Übergabe Anforderungen
DSS Data SecurITy Standard Bank
DSS digITal sampling synthesizer (digITaler Samplingsynthesizer), KORG DSS-1  
DSS DigITal Signature Standard  
DSS DigITal Signature Standard , ein Standard, der DSA als SignaturalgorIThmus und SHA-1 als NachrichtenhashalgorIThmus verwendet.  
DSS DigITal Speaker System (Lautsprecher)  
DSU Data Service UnIT , DatendiensteinheIT  
DSU DigITal Service UnIT  
DSU DigITal SwITching UnIT  
DSX DigITal Cross Connect  
DTC digITal transfer console (digITale Übertragungskonsole)  
DTD Document Type DefinITion  
DTD Document Type DefinITion , formale DefinITion, wie ein SGML-Dokument strukturiert ist. So ist z.B. ein HTML-Dokument ein Dokument, das nach einer ganz bestimmten DTD aufgebaut ist, also den formalen Ansprüchen einer DTD entspricht.  
DTD Document Type DefinITion, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation  
DTH delayed type hypertensITivITy (Typ-4-Reaktion)  
DTH Direct to Home (SatellITenfernsehen)  
DTL diode-transistor logic (HalbleITerdioden-Transistor-Logik), vergleichsweise langsamer (25 ns) Vorgänger der, siehe auch: TTL- und, siehe auch: ECL-Schaltungen  
DTL enhanced direct timelock (erhöhte direkte ZeITsynchronisation), ähnlich dem, siehe auch: MTC-Format, jedoch erhöhte GenauigkeIT, siehe auch DTLe  
DTM Dual Transfer Mode (DTM) zur gleichzeITigen Nutzung von Sprach- und Datenverbindungen in UMTS-Netzen Telekommunikation
DTP Desktop Publishing , Erstellung von Publikationen mIT dem Computer. Bekannte DTP-Programme im PC/MAC-Bereich sind beispielsweise PageMaker und Framemaker von Adobe, Ventura von Corel und Quark Xpress von Quark.  
Abkürzung Erklärung Kategorie
DTP desktop-publishing (Schreibtisch-Publikation), Text- und Druckgestaltung am Computer mITtels spezieller DTP-Programmen, siehe auch DTV  
DTP DigITal Time Piece (digITales ZeIT-Teil), Typ von, siehe auch: MoTU  
DTR Data Terminal Ready , Endgerät betriebsbereIT, Kabelsignal der V.24-SchnITtstelle.  
DTR digITal tape recorder (digITaler Bandrekorder), z.B. von OTARI  
DTR digITal tuner rack (digITales Rackstimmgerät), Serie von KORG  
DTS digITal theater systems (digITales Theaterklang system), Klangsystem, wie es in erster Linie in Kinos eingesetzt wird  
DTT dIThiothreITol  
DTV desktop-video (Schreibtisch-Video), VideobearbeITung am Computer vgl. auch, siehe auch: DTP  
DTV DigITal Television  
DTW internationaler IATA Code für den Flughafen DetroIT MetropolITan Airport der Stadt DetroIT USA, Bundesland Michigan, die Abkürzung der ICAO ist KDTW IATA
DTZ