In Ihrem Browser ist Javascript nicht aktiviert.
Bitte aktivieren Sie Javascript um die Seite richtig anzeigen zu können.

187 Abkürzungen mit GS gefunden

Abkürzung Erklärung Kategorie
GS Gartenseite in Reiseangeboten Bahn
GS Gedächtnisschrift daten
GS general, siehe auch: MIDI System (generelles MIDI-System), von ROLAND eingeführte Erweiterung des, siehe auch: GM-Standards mit erweiterten Kontrollmöglichkeiten, mittlerweile auch von GOLDSTAR übernommen daten
GS Geprüfte Sicherheit , Prüfzeichen nach dem GSG daten
GS geprüfte Sicherheit, Qualitätssiegel, siehe auch CE, VDE daten
GS Gleichspannung kategorie_id:
GS Gleissperre, niedriges Gleissperrsignal, fahrdienstlich Bahn
GS Glide Slope (Gleitweg) daten
GS Global Services Computer
GS Goslar, Kreis Niedersachsen, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland daten
GS Großer Senat Bahn
GS Groundspeed (Geschwindigkeit über Grund) daten
GS Gruppensex Sex
GS Gruppensteuerung daten
GS Guaranteed Service daten
GS Preset-FM-Synthesizer von YAMAHA (GS 1, GS 2) daten
GS Südgeorgien und Südliche Sandwich-Inseln, Ländercodes der International Standards Organisation (ISO) finden u.a. im Internet als Länderdomains Verwendung daten
AGS Abort Guidance System, das rechnergestützte Reserveleitsystem der Apollo-Mondlandefähren kategorie_id:
AGS Adrenogenitales Syndrom, eine Stoffwechselerkrankung kategorie_id:
AGS Adventure Game Studio, eine Software zur Adventure-Erstellung Firma
AGS Aguascalientes, nach den Kfz-Zeichen des mexikanischen Bundesstaates kategorie_id:
AGS Alliance Ground Surveillance, ein Programm der NATO Armee
AGS Anwalts Gebühren Spezial, Zeitschrift für das gesamte Gebührenrecht und Anwaltsmanagement Zeitung
BGS British Geological Survey Organisation
CGS Centimeter - Gramm - Sekunde (Maßsystem) daten
CGS Continuous Grain Silicon (Halbleitertechnologie) daten
CGS Copy Generation System daten
CGS Corporate GSM Server (Telekommunikation) daten
DGS

Deutsche Gebärdensprache

Sprachen
DGS Deutsche Gesellschaft für Soziologie daten
DGS DurchganGSgüterzug für Stückgut, ehemals fahrdienstlich Bahn
EGS Elektron. Getriebe-Steuerung, daten
EGS envelope generator shift (Hüllkurvengeneratorverschiebung), Parameter des YAMAHA TX 81 Z daten
EGS European Geophysical Society daten
FGS Funktionsgruppensteuerung daten
GGS Gegensatz Bahn
GSA European Global Navigation Satellite Systems Agency = Kontrollbehörde für das Galileo Satelliten Navigationssystem Behörde
GSB Gesetz über die Sicherung der Bauforderungen, nicht amtliche Abkürzung Bahn
GSB Gleichstrom-S-Bahn Bahn
GSC Global Standards Collaboration daten
GSD Gestoden daten
GSE Group of Scientific Experts (Genfer AbrüstunGSkonferenz 1976) daten
GSE internationaler IATA Code für den Flughafen City der Stadt Göteborg Schweden IATA
GSF internationaler IATA Code für den Flughafen Kangerlussuaq der Stadt Kangerlussuaq Grönland IATA
GSG Gerätesicherheitsgesetz , gilt für elektrische und elektronische Geräte daten
GSG Gesetz über technische Arbeitsmittel (Gerätesicherheitsgesetz), amtliche Abkürzung Bahn
GSG Gesundheitsstrukturgesetz daten
GSH Glutathion daten
GSI General Server Interface, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation daten
GSI Gesellschaft für Schwerionenforschung (Darmstadt) daten
GSL Global Service Logic daten
GSM Geoblesystem for mobilcommunication (Geoble-System für den Mobilfunk) daten
GSM Geozentrisch-solare Magnetkoordinaten , Standard im Mobilfunk daten
GSM Global Standard for Mobile Communications, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation daten
GSM Global System for Mobile Communication(s) (Telekommunikation) daten
GSM Global System of Mobile Communication , internationaler Standard für die digitale Funktelefone, der einem erlaubt mit ein und derselben Telefonnummer und demselben Handy in über 80 Ländern auf der ganzen Welt Fremdnetze zu nutzen. Vorausstezung dafür ist, daten
GSM Groupe Spéciale Mobile , Organisation der CEPT, StandardisierunGSgruppe für Mobilfunk daten
GSM Groupe Spéciale Mobile (Mobilfunk) daten
GSN Gigabyte System Network daten
GSN Global Seismographic Network daten
GSN GPRS Support Node daten
GSN GPRS Support Node , siehe GPRS daten
GSO Geostationary Satellite Orbit daten
GSO Grenzschutzorgane daten
GSO internationaler IATA Code für den Flughafen Piedmont Triad Intl Airport der Stadt Greensboro USA, Bundesland North Carolina IATA
GSP Gaskombinat Schwarze Pumpe daten
GSP Global Service Plattform Leittechnik
GSP Graphic Subprocessor , Graphiksubprozessor auf der Videokarte daten
GSP Groningen Sea Ports Transport
GSP guitar signal processor (Gitarrensignalprozessor), Typ von DIGITECH daten
GSP guitar sound processor (Gitarrenklangprozessor), Typ von YAMAHA daten
GSS general scop of services kategorie_id:
GSS Gesellschaft für Straßenbahnen im Saartal AG Bahn
GSS grand sonic system (großes Schallsystem), Baureihe von Craaft daten
GST Gesellschaft für Sport und Technik daten
GST Großraum- und Schwertransporte kategorie_id:
GSU Organisation, Gesellschaft zum Schutz von Urheberrechten daten
GSw Geschlossener Stückgutwagen Bahn
GSw Glashow-Salam-Weinberg (Neutrinotheorie) daten
HGS Human Genome Sciences daten
IGS Informationssystem für gefährliche/umweltrelevante Stoffe daten
IGS Integrierte Gesamtschule daten
IGS International GPS Service for Geodynamics (Satelliten-Geodäsie) daten
KGS IATA Code des Flughafen Kos-Hippokrates Griechenland Flugzeug
KGS Kante gesäumt bei Sicherheitsglas daten
KGS Ketoglutarsäure daten
KGS Kirgisistan (Som), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten daten
LGS lanGSam daten
MGS Mesh Grounding System (deutsch: Flächenerdung) Leittechnik
OGS Großhandel für Obst, Gemüse und Speisekartoffeln der DDR (ursprünglich Obst, Gemüse und Südfrüchte, wegen deren Mangel später umbenannt) DDR
OGS Offene Gesamtschule Schule
PGS Polyglykolsäure (Nahtmaterial) daten
RGS Reflection Grating Spectrometer daten
RGS Royal Geographic Society (London, 1830) daten
SGS internationaler IATA Code für den Flughafen Fleming Field der Stadt South Saint Paul USA, Bundesland Minnesota IATA
SGS Sport Gemeinschaft Siemens Sport
TGS Template Graphiks Software , Softwarehaus für Graphik daten
TGS Ticket-granting Service , ein vom Kerberos V5-SchlüsselverteilunGScenterdienst (KDC) bereitgestellter Kerberos V5-Dienst, der Diensttickets ausgibt, mit dem sich Benutzer für Dienste in einer Domäne authentifizieren. daten
TGS Ticket-Granting Service (Datennetz) daten
UGS Uganda (Schilling), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten daten
UGS Untergruppensteuerung daten
VGS Verkehrsverbund-Gesellschaft Saar mbH, (Sitz: Saarbrücken) Bahn
WGS World Geodetic System, gebräuchlich ist das 1984 eingeführte WGS ’84 System, das die Form der Erde derzeit am besten beschreibt und so weltweit gültige Koordinatenangaben ermöglicht. daten
BKGS Buchnungen Reisen
BMGS Mit dem Amstantritt der neuen Bundesregierung sind einige Bundesministerien neu zuge- schnitten worden, entsprechend wurden Arbeitsbereiche des ehemaligen Bundesministeriums für Gesundheit und Soziale Sicherung (BMGS) neu zugeordnet zwischen dem - Bundesministerium für Gesundheit (BMG) - und dem neu gebildeten Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS). Politik
CIGS Copper Indium Gallium Diselenide daten
DGSM Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin kategorie_id:
DGSN internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Sunyani Ghana, die Abkürzung der IATA ist NYI ICAO
EGSC internationaler ICAO Code für den Flughafen Cambridge der Stadt Cambridge Großbritannien, die Abkürzung der IATA ist CBG ICAO
EGSH internationaler ICAO Code für den Flughafen Norwich der Stadt Norwich Großbritannien, die Abkürzung der IATA ist NWI ICAO
EGSK eGovernment Starter Kit (Microsoft) daten
EGSS internationaler ICAO Code für den Flughafen Stansted der Stadt London Großbritannien, die Abkürzung der IATA ist STN ICAO
EKGS Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl daten
FGSL internationaler ICAO Code für den Flughafen Santa Isabel der Stadt Malabo Äquatorial Guinea, die Abkürzung der IATA ist SSG ICAO
FSGS fokal sklerosierende Glomerulosklerose daten
GGSN Gateway GPRS Support (or: Serving) Node (Telekommunikation) daten
GGSN Gateway GPRS Support Node , Netzübergang für die Datenübertragung im Mobilfunk, siehe GPRS daten
GSBV Gesamtschwerbehindertenvertretung Organisation
GSDB Global Supplier Data Base kategorie_id:
GSDH Glutamatdehydrogenase daten
GSDH Golden Smile Dark Heart kategorie_id:
GSG. siehe: Ges. daten
GSMA Global System for Mobile Communications Assoziationen Firma
GSMN GSM Node daten
GSMP General Switch Management Protocol daten
GSMS GPRS Short Message Service (Telekommunikation) daten
GSMT Giant Segmented-Mirror Telescope (geplant) daten
GSNP Topical Group on Statistical and Nonlinear Physics (APS) daten
GSNW Gateway Service for Netware daten
GSOC Global Service Operations Centre kategorie_id:
GSOC Google Summer of Code Internet
GSSD Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland Armee
HIGS High-Intensity Gamma-Ray Source daten
IGSF Institut für Gesundheits-System-Forschung daten
ITGS Intelligent Traffic Guidance System (Tokio) daten
KOGS internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Ogdensburg USA, Bundesland New York, die Abkürzung der IATA ist OGS ICAO
LGSA Landgesellschaft Sachsen- anhalt mbH Firma
LGSK internationaler ICAO Code für den Flughafen Skiathos der Stadt Skiathos Griechenland, die Abkürzung der IATA ist JSI ICAO
LGSM internationaler ICAO Code für den Flughafen Samos Island der Stadt Samos Griechenland, die Abkürzung der IATA ist SMI ICAO
LGSR internationaler ICAO Code für den Flughafen Santorini der Stadt Santorini/Thira Is Griechenland, die Abkürzung der IATA ist JTR ICAO
LGSY internationaler ICAO Code für den Flughafen Skiros der Stadt Skiros Griechenland, die Abkürzung der IATA ist SKU ICAO
LNGS Nationallabor Gran Sasso (Italien) = größten unterirdischen Versuchslabore zur Untersuchung von Elementarteilchen der Welt Physik
LSGS internationaler ICAO Code für den Flughafen Sion der Stadt Sion Schweiz, die Abkürzung der IATA ist SIR ICAO
PGSN internationaler ICAO Code für den Flughafen Saipan Intl Northern Mariana Isles der Stadt Saipan Mariana Islands, die Abkürzung der IATA ist SPN ICAO
PrGS Preußische Gesetzessammlung Bahn
RGSE Rauchgasseitig daten
RGSt Sammlung der Entscheidungen des Reichsgerichts in Strafsachen Bahn
SEGS internationaler ICAO Code für den Flughafen Baltra der Stadt Galapagos Islands Ecuador, die Abkürzung der IATA ist GPS ICAO
SGSE SauGSeite daten
SGSN Serving GPRS (Support) Node (Telekommunikation) daten
SMGS Abkommen über den Internationalen Eisenbahn-Güterverkehr, (der ehemaligen europäischen RGW-Staaten und der Volksrepublik Mongolei untereinander) Bahn
TRGS Technische Regeln für Gefahrstoffe daten
UGSS internationaler ICAO Code für den Flughafen Babushara der Stadt Sukhumi Georgien, die Abkürzung der IATA ist SUI ICAO
USGS US Geological Survey (Denver, CO) daten
VGSD internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Saidpur Bangladesh, die Abkürzung der IATA ist SPD ICAO
VGSY internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Sylhet Osmani Bangladesh, die Abkürzung der IATA ist ZYL ICAO
WBGS internationaler ICAO Code für den Flughafen Sibu der Stadt Sibu Malaysia, die Abkürzung der IATA ist SBW ICAO
E-GSM Extended Global System for Mobile Communication (Telekommunikation) daten
FGSTB FluGStaub daten
GSCCM Topical Group on Shock Compression of Condensed Matter (APS) daten
GSECL Gujarat State Electricity Company Ltd. India Firma
GSM-R Global System for Mobile Communications - Railway (Railway Technology) daten
GSMBE Gas Source Molecular Beam Epitaxy daten
GSMOT Gleichstrommotor daten
SGSTU SauGStutzen daten
DIGSIG Digitalsignal daten
EGSTPO EinführunGSgesetz zur Strafprozeßordnung daten
EPFIGS Englisch, Portugiesisch, Französisch, Italienisch, German (Deutsch) und Spanisch , Abkürzung für die verfügbaren Sprachmodule unter Novell Netware 5.x daten
GSVERT Gleichstromverteilung daten
HENGST sexuell aktiver Mann sucht womöglich Stute Sex
I-GGSN Intelligent Gateway GPRS Support Node (Telekommunikation) daten
SGSCHI Saugeschieber daten
VemaGS Verfahrenmanagement für Großraum- und Schwertransporte kategorie_id:
WGS-84 World Geodetic System 1984 (engl.) , Geodätisches Welt-System 1984 Bahn
WRGSYS WärmerückgewinnunGSsystem daten
SINGST. SinGStimme daten
VEB EGS VEB Kombinat Elektrogerätewerk Suhl DDR
VEB OGS VEB Großhandel Obst, Gemüse, Speisekartoffeln DDR
WGSTBFI Warmgasstaubfilter daten
EINGGSIG EinganGSsignal daten
GST-VTSV GST-Vereinigung Technischer Sportverbände daten
LUSGSCHI Luftsaugeschieber daten
VEB TGSL VEB Thüringer Glasschmuck Lauscha DDR
ÄSPGSCHZ ÜberspannunGSschutz daten
RGST 1992 Richtlinien für Großraum- und Schwertransporte Bahn
CGS-SYSTEM Grundeinheiten: Zentimeter, Gramm, Sekunde daten
GSETT-1 -2 -3 GSE Technical Test I (1984), ~ II (1991), ~ III (1995) daten

2108 Erklärungen mit GS gefunden

Abkürzung Erklärung Kategorie
D Angebaute Straßen innerhalb bebauter Gebiete mit maßgebender ErschließunGSfunktion.,, D IV: Sammelstraße, D V: Anliegerstraße  
D DurchganGSarzt (-Bericht)  
D Klassifizierung für SprengwirkunGShemmung bei Sicherheitsglas.  
E Elektroinstallation. Bezeichnung NutzunGSzweck in Bauzeichnungen.  
F Firstanschlussziegel. Form- bzw. ErgänzunGSziegel.  
F GerinnunGS) Faktor  
F Textilglas-RovinGStränge  
G Gasinstallation. Bezeichnung NutzunGSzweck in Bauzeichnungen.  
H HeizunGSinstallation. Bezeichnung NutzunGSzweck in Bauzeichnungen.  
K Kennbuchstabe zur Kennzeichnung von Betriebsmitteln: Relais, Schütze (LeistunGS- und Hilfsschütze)  
K Portlandzementklinker. WichtiGSter Hauptbestandteil für Zemente CEM I und CEM II.  
K WärmedurchganGSzahl  
L LüftunGSinstallation. Bezeichnung NutzunGSzweck in Bauzeichnungen.  
L LüftunGSziegel mit Tonsieb  
L Sondergase (Gasfamilie IV). Gas-Luft-Gemische, die von den VersorgunGSunternehmen als Austauschgase eingesetzt werden.  
L VerwitterunGSlehm, Gehängelehm. Lehm besteht aus Ton, Schluff, Sand und Kies.  
M minute (Minute), z.B. bei Synchronisationsformaten (10:key) manual (Manual, Tastatur. BedienunGSanleitung )  
R ring (EinganGSsignal am Klinkenstecker), siehe auch S, T  
S sampler (NaturklanGSpeicher), z.B. von AKAI und ROLAND  
S Stadtgase (Gasfamilie I). Dazu gehören vor allem die wasserstoffreichen Brenngase, die in der Regel von den VersorgunGSunternehmen hergestellt werden.  
Abkürzung Erklärung Kategorie
T Kennbuchstabe für Gewirk- oder Gestrick-PrepreGS  
T tip (AusganGSsignal), Lötkontakt am Klinkenstecker, siehe auch R, S  
T Traufziegel. Form- bzw. ErgänzunGSziegel.  
V Lokomotive mit VerbrennunGSmotor Bahn
V velocity (AnschlaGSdynamik)  
V Volt ist die Maßeinheit für Spannung. Die Spannung drückt aus, wieviel Energie die LadunGSteilchen transportieren können. Ein Volt ist erreicht, wenn in einem zeitlich unveränderlichen Strom mit einer Stärke von 1 Ampere eine Leistung von einem Watt erbra  
W Auswaschbeanspruchung. Genormtes Verfahren (DIN EN 84) zur Prüfung des Wirkstoffverlustes aus behandeltem Holz durch Auswaschung in das UmgebunGSwasser und durch Hydrolyse.  
W Kennbuchstabe zur Kennzeichnung von Betriebsmitteln: ÜbertragunGSwege (Hohlleiter, Lichtwellenleiter)  
W verkehrt nur werktaGS, fahrdienstlich Bahn
W Wasserinstallation. Bezeichnung NutzunGSzweck in Bauzeichnungen.  
X expander (ErweiterunGSmodul), hier: Teil einer Typenbezeichnung  
AS AutomatisierunGSsystem Technik
AV AuftraGSverarbeitung
AW AusbesserunGSwerk Bahn
BI BegutachtunGSinstrument = Das BegutachtunGSinstrument ist in sechs Module mit 64 Fragen gegliedert, die den Grad der Selbständigkeit bei der Durchführung von Aktivitäten und der Gestaltung von Lebensbereichen überprüfen. Gesundheitswesen
BV BeleuchtunGSverteiler
CA CA (Certificate Authority) ZertifizierunGSautorität, Unternehmen das autorisiert ist digitale Zertifikate zur Beglaubigung eines Users- oder Organisationsidentität während einer gesicherten Internetransaktion zu vergeben Computer
CB Cargo-BedienunGSfahrt im Knotenbereich Bahn
CC contract case = VertraGSfall
CE Communautés Européennes. Das CE-Zeichen ist kein Prüfzeichen. Es ist ein VerwaltunGSkennzeichen und dokumentiert die Konformität des Produktes mit den geltenden EG-Richtlinien. Damit erklärt der Hersteller des Produktes eigenverantwortlich, daß die Anford  
Abkürzung Erklärung Kategorie
CK Holzschutzsalz (Chromate, Kupfer). Anwendung für alle Holzbauteile im Innen- und Außenbau. VorzuGSweise Verwendung für Holz mit starker Gefährdung durch AuswaschunGSbeanspruchung (W). Auch geeignet für Hölzer in Erdkontakt (E) oder in ständigem Kontakt mi  
CP Conference ProceedinGS (NASA etc.)  
CP Consolidation Point , KonsolidierunGSpunkt  
CS BedienunGSfahrt im Cargo-Verkehr zwischen Knotenbahnhof und Satellit mit Rangiermitteln Bahn
CS composite synthesis (ZusammensetzunGSsynthese), Syntheseform des ALESIS QUADRASYNTH  
CT COMPUTER UND TECHNIK MAGAZIN COMPUTING TODAY , aufgrund des AuslassunGSzeichens gilt die nicht geklammerte Bedeutung als gültig, COMPUTING TODAY ist jedoch der direkte Vorläufer der späteren CT  
D1 Widerstandsklassen bei Sicherheitsglas (SprengwirkunGShemmung). Wieviel Druck kann das Glas beim Zünden einer Sprengladung aushalten?,, D1: 0,5 bar, D2: 1,0 bar, D3: 2,0 bar  
D2 Widerstandsklassen bei Sicherheitsglas (SprengwirkunGShemmung). Wieviel Druck kann das Glas beim Zünden einer Sprengladung aushalten?,, D1: 0,5 bar, D2: 1,0 bar, D3: 2,0 bar  
D3 VerleimunGSklasse nach DIN EN 204, früher B3  
D3 Widerstandsklassen bei Sicherheitsglas (SprengwirkunGShemmung). Wieviel Druck kann das Glas beim Zünden einer Sprengladung aushalten?,, D1: 0,5 bar, D2: 1,0 bar, D3: 2,0 bar  
DB Direktionsbereich, DurchführunGSbestimmung  
DB Doppelwulstziegel oder Doppelkremper. Form- bzw. ErgänzunGSziegel.  
DD digital delay (digitales VerzögerunGSgerät)  
DE DurchganGSeilgüterzug, ehemals fahrdienstlich Bahn
DG DurchganGSgüterzug, ehemals fahrdienstlich Bahn
DH Decision Height (EntscheidunGShöhe)  
DK DeckunGSkapital Versicherung
DL Drehmomentschalter, Linkslauf - ÖffnunGSrichtung Leittechnik
DR drum voice (SchlagzeuGStimme), Bestandteil von nach Kategorien sortierten Klangbezeichnungen bei YAMAHA  
DZ DurchganGSzug = Schnellzug des Sonderverkehrs der nicht an allen Stationen hält Bahn
Abkürzung Erklärung Kategorie
EA EinzahlunGSauftrag Bank
EB EinführunGSbestimmung(en) Bahn
EC Electromically Commutated, elektronisch kommutierte GS-Motore , bürstenlose GS-Motore, z.B. Lüftermotor (kleiner 600W).  
EC Equipment Catalog = AusrüstunGS-/Produkt-Katalog
EE Environmental Event (EE) An event with negative occurrence associated with a formal complaint against the company by a third party. An excess of the legal limits corresponding to agreements for liquid solid or gaseous substances during an unconventional process. Umweltrelevante Vorkommnis (EE) Ein Ereignis mit negativer Auswirkung und zusätzlicher formaler Beschwerde gegen die Firma durch einen Dritten. Ein Überschreiten der jeweils gültigen Grenzwerte gem. Festlegungen in GenehmigunGSbescheiden bei flüssigen festen oder gasförmigen Stoffen im nicht bestimmunGSgemäßen Ablauf. Medizin
EG EinführunGSgesetz Bahn
EG EinführunGSgesetz, Europäische Gemeinschaften  
EG EmpfanGSgebäude Bahn
EG ExplosionsgefährdunGSgrad  
EK EntlassunGSkandidad
EL ErgänzunGSlieferung Bahn
EM expander module (ErweiterunGSmodul), Typen ROLAND  
EQ EntwicklunGSquotient  
ET Exchange Termination , VermittlunGSabschluss  
EV EinigunGSvertrag  
EZ EntwicklunGSzusammenarbeit Gesundheitswesen
EZ ErhebunGSzeitraum, Abkürzung aus dem deutschen Steuerrecht  
EZ ErnährunGSzustand  
EZ ErstZulassung, Geburtsdatum eines KraftfahrzeuGS  
FB feedback (Rückkopplung), Bezeichnung für die RückkopplunGSschleife eines FM-Operators, siehe auch FM  
Abkürzung Erklärung Kategorie
FB FertigunGSbeschichtung  
FC feedback controller (RückkopplunGSunterdrücker), Typ von Alphaton  
FG Gesetz über die Feststellung von VertreibunGSschäden und KrieGSsachschäden  
FS automatisiertes FertigunGSsystem  
Fz Finanzielle Zusammenarbeit (als Teil der EntwicklunGSzusammenarbeit) Wirtschaft
Fz ForschunGSzentrum
Fz FortbildunGSzentrum
G6 Gegründet wurde die Gruppe der G8 als G6 (Gruppe der Sechs) 1975 im Rahmen eines Kamingespräches auf Schloss Rambouillet, an dem die Staats- und RegierunGSchefs von Deutschland (vertreten durch Bundeskanzler Helmut Schmidt), Frankreich (mit Präsident Valé  
GC Strangguss (zum Beispiel als Material für VersorgunGSleitungen Wasser).  
GD Druckguss (zum Beispiel als Metarial für VersorgunGSleitungen Wasser).  
GM general, siehe auch: MIDI standard (genereller MIDI-Standard), in Bezug auf Programmwechselmeldungen vereinheitlichtes System der Soundverwaltung, ,siehe auch GS, XG, das GM-Logo wurde von der MMA und der JMSC ausgewählt  
GO GründunGSoffensive  
GS Gartenseite in Reiseangeboten Bahn
GS Gedächtnisschrift  
GS general, siehe auch: MIDI System (generelles MIDI-System), von ROLAND eingeführte Erweiterung des, siehe auch: GM-Standards mit erweiterten Kontrollmöglichkeiten, mittlerweile auch von GOLDSTAR übernommen  
GS Geprüfte Sicherheit , Prüfzeichen nach dem GSG  
GS geprüfte Sicherheit, Qualitätssiegel, siehe auch CE, VDE  
GS Gleichspannung
GS Gleissperre, niedriges Gleissperrsignal, fahrdienstlich Bahn
GS Glide Slope (Gleitweg)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
GS Global Services Computer
GS Goslar, Kreis Niedersachsen, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland  
GS Großer Senat Bahn
GS Groundspeed (Geschwindigkeit über Grund)  
GS Gruppensex Sex
GS Gruppensteuerung  
GS Guaranteed Service  
GS Preset-FM-Synthesizer von YAMAHA (GS 1, GS 2)  
GS Südgeorgien und Südliche Sandwich-Inseln, Ländercodes der International Standards Organisation (ISO) finden u.a. im Internet als Länderdomains Verwendung  
GT GanztaGS
GZ GerinnunGSzeit  
HD HarmonisierunGSdokumente  
HE WärmeüberganGSkoeffizient, außen  
HI Heading Indicator (Verstellbare RichtunGSmarkierung im Kurskreisel)  
HI WärmeüberganGSkoeffizient, innen  
HK HerstellunGSkosten, Abkürzung aus dem deutschen Steuerrecht  
HP BerGStraße in Heppenheim/BerGStraße, Kreis Hessen, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland  
HZ Hertz, Maßeinheit für die SchwingunGSfrequenz, 1 Hz , eine Schwingung pro Sekunde, siehe auch MHz, GHz  
IB interface board (SchnittstellenerweiterunGSplatine), Erweiterungen von AKAI  
IC Internal Combustion (Engine) (VerbrennunGSmotor)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
IE International Exchange , Transit-VermittlunGSstelle  
IL Insertion Loss (EinfügunGSdämmung)  
IP Internet Protocol , Das Nachrichtenprotokoll in TCP/IP, das für die Adressierung und Versendung der TCP-Pakete im Netzwerk verantwortlich ist. IP stellt ein effizientes, verbindunGSloses Transportsystem bereit, das jedoch nicht garantiert, daß die Pakete  
JO Nebenbahn JaGStfeld - Ohrnberg (Untere Kochertalbahn) Bahn
KI künstliche Intelligenz, siehe auch: AI, LISP Künstliche Intelligenz, im Englischen Artificial Intelligence (AI) oder auch Cognitive Computing genannt, ist innerhalb der Computerwissenschaften ein interdisziplinäres ForschunGSgebiet, das je nach Zielrichtung Lösungen aus Mathematik, Informatik, Sprach- und Bilderkennung (Computer Vision) sowie Robotik verarbeitet.  
KM Klassemix, Bezeichnung für den Tarif der aus zwei verschiedenen BuchunGSklassen errechnet  
KW KöniGS Wusterhausen, Kreis (LDS) Brandenburg, veraltetes Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland, welches nicht mehr vergeben werden darf und daher in der Zukunft ausläuft  
LB LudwiGSburg, Kreis Baden-Württemberg, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland  
LC label code (Plattenfirmenkodierung), gefolgt v. einer KodierunGSnummer für die Vereinfachung von Abrechnungen zwischen Rundfunkanstalten und der, siehe auch: GEMA/GVL  
LC Link Control , VerbindunGSsteuerung  
LE Ladeeinheit, LeistunGSelektronik  
LE LeistunGSempfänger, Abkürzung aus dem deutschen Steuerrecht  
Lf LanGSamfahrsignal Bahn
LK LeistunGSkurs  
LL leased line, Standleitung (fest verdrahteter und beschalteter ÜbertragunGSweg zwischen zwei Orten) Ort
LM line mixer (LeitunGSmischer), Baureihe von MACKIE DESIGNS  
LP long player, longplay (LanGSpielplatte), Tonträger  
LS LeistunGSschalter (englisch: Circuit Breaker)  
LU LudwiGShafen/Rhein, StadtRhein-Pfalz-Kreis in LudwiGShafen, Kreis Rheinland-Pfalz, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland  
LV LeistunGSverteilung, Lastverteilung  
Abkürzung Erklärung Kategorie
LV LeistunGSverzeichnis Bahn
LW LeitunGSweg Bahn
on Orka Náttúrunar (ON) = EnergieversorgunGSunternehmen aus Island Firma
OS Online-StreitbeilegunGSplattform (OS-Plattform)
PE Polyethylen, eine umweltfreundlicher VerpackunGSstoff, häufig als PE-Verpackung zu finden  
PF Pilot Flying, Pilot, der gerade fliegt, Abkürzungen von Pilotenlizenzen und RatinGS  
PL Physical Layer , BitübertragunGSschicht  
PM performance, siehe auch: MIDI (AufführunGS-MIDI), Parametersteuerung im ART MULTIVERB ALPHA  
PM Power Mate (LeistunGSgefährte), Mischerserie von DYNACORD  
PO PrüfunGSordnung Bahn
PS PostScript , Dateinamen-Erweiterung für Schrift-BeschreibunGSsprache von Adobe  
PS Presentation Service , Dienste der DarstellunGSschicht  
PU Physical Unit , Physische Einheit , Eine im Netzwerk adressierbare Einheit, die die zur Verwendung und Verwaltung eines bestimmten Geräts, z. B. eines KommunikationsverbindunGSgerätes, erforderlichen Dienste bereitstellt. Eine PU ist als Verbindung aus Ha  
PZ Post- und ZeitunGSwesen  
R9 Trittsicherheits-BewertunGSgruppen. Im gewerblichen Bereich sind Bodenfliesen der BewertunGSgruppen R9, R10, R11, R12 oder R13 vorgeschrieben. Darunter ist zu verstehen, daß Fliesen auch bei einem Gefälle von 3° bis 10° (R9), 10° bis 19° (R10), 19° bis 27  
RA RechnunGSanschrift
RM recording mixer (AufzeichnunGSmischer)  
RP RegierunGSpräsident Bahn
RP RegierunGSpräsidium Bahn
RP Rückporto, beim Versand von Sex - Utensilien wird oft das Porto vom Kunden verlangt, man legt es dann in Form von Briefmarken oder einem VerrechnunGSscheck bei Sex
Abkürzung Erklärung Kategorie
RR RechtsprechunGSreport  
RT Radiographic Testing DurchstrahlunGSprüfung
RX receive channel (EmpfanGSkanal), das X steht für den jeweiligen Kanal, siehe auch TX  
RX verschreibunGSpflichtige Arzneimittel Medizin
S. soprano (der höchste), höchste SinGStimme bei Frauen und Kindern  
SE Single Engine, einmotorig, Abkürzungen von Pilotenlizenzen und RatinGS  
ST SGS-THOMSEN, Chip-Hersteller  
ST strinGS (Streicher), Bestandteil von nach Kategorien sortierten Klangbezeichnungen bei YAMAHA  
T1 telephone 1 (Telefon 1), Bezeichnung für eine ÜbertragunGSrate von 1,544 MByte pro Sekunde, siehe auch: DFÜ, siehe auch T3  
T3 telephone 2 (Telefon 2), Bezeichnung für eine ÜbertragunGSrate von 44,21 MByte pro Sekunde, siehe auch: DFÜ, siehe auch T1  
TA Tantal = chemisches Element im Periodensystem der Elemente mit dem Symbol Ta und der OrdnunGSzahl 73 Chemie
TE ErschließunGStiefe  
Th Transmission Header , AnfanGSkennung einer Sendung  
TM transform multiplication (UmwandlunGSmultiplikation), SamplebearbeitunGSfunktion in Samplern von E-MU SYSTEMS (Verschmelzung zweier Samples)  
TP die HaftunGSbeschränkung TP (Theft Protection) bezieht sich auf Diebstahl oder Verlust des MietfahrzeuGS Versicherung
TT tiny telephone adaptor (kleine Telefonstecker ), Bezeichnung von kleinen Klinkenbuchsen/steckern, die Bezeichnung leitet sich aus dem Aussehen ab, welches an alte VermittlunGSstellen der Telefongesellschaften erinnert, siehe auch GPO  
TV VermessunGSbüro (einer Direktion), VermessunGSgruppe im bautechnischen Büro einer Direktion, Organisation Bundesbahn Bahn
TX thanGS, englisch für Danke, meist in Emails  
TX transmit channel (ÜbertragunGSkanal), das X steht für den jeweiligen Kanal, siehe auch RX  
UB UnterhaltunGSbezirk Bahn
Abkürzung Erklärung Kategorie
UF Harnstoff-Formaldehyd-Kunststoffe. AnwendunGSbeispiele: Schaltergehäuse, Steckdosen, Anschlussklemmen, Stecker, Leuchten, BedienunGSknöpfe, Hauben, Schraubverschlüsse, Abdeckungen, Schubladen, Beschläge, Toilettensitze, Haartrocknerhauben.  
UM UnterhaltunGSmusik  
UV Das ultraviolette Licht ist der Anteil der StrahlunGSenergie des Sonnenlichtspektrums, der Anstriche und DichtunGSmassen sowie die Oberfläche von ungeschütztem Holz schädigen kann.  
VB Beiwagen zu einem Triebwagen mit VerbrennunGSmotor Bahn
VB VerhandlunGSbasis  
VB VerhandlunGSbasis, Abk. in Kleinanzeigen, siehe auch VHS  
VC voltage controlled (spannunGSgesteuert), siehe auch DC  
VD VerwaltunGSdirektor  
VE VerpackunGSeinheit  
VF VerarbeitunGSfunktionen (VF) Leittechnik
VG VerfügunGSgruppe, eine Organisationseinheit bei der deutschen Polizei Polizei
VG VerschuldunGSgrad Jura
VG VerteidigunGSgerätenorm Armee
VG VerwaltunGSgemeinschaft als Zusammenschluss mehrerer Gemeinden
VG VerwaltunGSgericht (auch: VerwG)  
VG VerwertunGSgesellschaft Bahn
VK VersicherunGSkarte Versicherung
VL VerlängerunGSwoche  
VM Mittelwagen zu einem Triebwagen mit VerbrennunGSmotor Bahn
VN VersicherunGSnehmer Bahn
Abkürzung Erklärung Kategorie
VR VerwaltunGSrundschau (Zeitschr.)  
VS Steuerwagen zu einem Triebwagen mit VerbrennunGSmotor Bahn
VS VerfassunGSschutz Polizei
VS VersicherunGSsumme
VT Triebwagen mit VerbrennunGSmotor Bahn
VV VerbesserunGSvorschlag Bahn
VV VergütunGSverzeichnis Jura
VV VerteilunGSvolumen  
VV VerwaltunGSvorschrift Bahn
VW VerlängerunGSwoche in Reiseangeboten Bahn
VZ VeranlagunGSzeitraum, Abkürzung aus dem deutschen Steuerrecht  
VZ VersorgunGSzentrum; zentrale Einrichtung für Handel, Dienstleistung, Kultur und Gastronomie innerhalb eines stark besiedelten Wohngebietes DDR
WE Das WohnunGSeigentum (Zeitschr.)  
WE WohnunGSeigentum  
WE WohnunGSeinheit  
WK WerbunGSkosten, Abkürzung aus dem deutschen Steuerrecht  
WL WeGSchalter, Linkslauf - ÖffnunGSrichtung Leittechnik
WR war risk, englisch: KrieGSrisiko Bahn
WR WeGSchalter, Rechtslauf - Schließrichtung Leittechnik
WS WährunGSschlüssel Bank
Abkürzung Erklärung Kategorie
WS WerkzeuGStahl  
XG extended general MIDI (erweitertes General, siehe auch: MIDI), von YAMAHA entwickelter erweiterter, siehe auch: GM-Standard ähnlich ROLANDs, siehe auch: GS, auch, siehe auch: XM, GM  
ZD ZahlunGSdienstleistern Bank
ZV ZahlunGSverkehr
ZV ZeitunGSverlag
ZV ZeitunGSvertrieb Zeitung
ZV ZwanGSversteigerung Jura
ZV ZwanGSvollstreckung
ABB Allgemeine BeförderunGSbedingungen Reisen
ABB Asea Brown Boveri, die ABB Ltd ist ein Konzern der Energie- und AutomatisierunGStechnik, Hauptsitz in Zürich Firma
ABM ArbeitsbeschaffunGSmaßnahme
abs Aachener BergmannssiedlunGSgesellschaft mbH Firma
ADV AuftraGSdatenverarbeitung Bank
AED automatische externe Defibrilatoren = Gerät zur Aktivierung des HerzschlaGS bei Herzstillstand Medizin
AEK AuftraGSeinganGSkalkulation Kommerziel
AFI Automation Function = AutomatisierunGSfunktion Leittechnik
AFP Alpha-Fetoprotein (AFP) AFP ist ein Eiweiß, das in der Leber des Fötus produziert wird. Der AFP-Gehalt im Blut der Mutter ist zwischen der 16. und 18 SSW am aussagekräftiGSten. Ein hoher AFP-Gehalt kann ein Hinweis für einen Neuralrohrdefekt sein (spina bifida = offener Rücken). Ein zu geringer AFP-Level ist kann ein Hinweis auf eine genetische Veränderung
AGS Abort Guidance System, das rechnergestützte Reserveleitsystem der Apollo-Mondlandefähren
AGS Adrenogenitales Syndrom, eine Stoffwechselerkrankung
AGS Adventure Game Studio, eine Software zur Adventure-Erstellung Firma
Abkürzung Erklärung Kategorie
AGS Aguascalientes, nach den Kfz-Zeichen des mexikanischen Bundesstaates
AGS Alliance Ground Surveillance, ein Programm der NATO Armee
AGS Anwalts Gebühren Spezial, Zeitschrift für das gesamte Gebührenrecht und Anwaltsmanagement Zeitung
AKE AnalogkoppelempfanGSbaustein Leittechnik
AMP Bei Accelerated Mobile Pages (AMP) handelt es sich um eine Open-Source-Initiative, mit welcher Webseiten schneller geladen und für Mobilegeräte optimiert werden – auch bei lanGSamen Netzwerkverbindungen. Computer
APY Anangu Pitjantjatjara Yankunytjatjara (APY) ein VerwaltunGSbezirk, in dem etwa 2300 Ureinwohner Australiens leben Geographie
ARE AbrechnunGSeinheit
ATF Amt für Alkohol, Tabak, Schusswaffen und SprenGStoffe Amt
AUG Arbeitnehmer-ÜberlassunGSgesetz (AÜG) Recht
AVB Allgemeinen VersicherunGSbedingungen Versicherung
AVV AuftraGSverarbeitunGSvertrag Recht
AWA Anstalt zur Wahrung der AufführunGSrechte; Eine Einrichtung in der DDR, in etwa vergleichbar mit der GEMA DDR
ÄZ ÜbereinstimmunGSzertifikat  
BBZ BerufsberatunGSzentrum DDR
BCA Ballspiel-Club AuGSburg, der Name des FC AuGSburg von 1921 bis 1969 Sport
BCA British Caving Association = HöhlenwanderunGSvereinigung Organisation
BEM Betriebliches EingliedreunGSmanagement (zur Eingliederung und unterstützung von Langzeitkranken)
BGE BedingunGSlose Grundeinkommen
BGG Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen (BehindertengleichstellunGSgesetz) Recht
BGI Bildschirm- und Büroarbeitsplätze – Leitfaden für die Gestaltung: VerwaltunGSberufsgenossenschaft (VBG) Recht
Abkürzung Erklärung Kategorie
BGS British Geological Survey Organisation
BIB BIB Bundesinstitut für BevölkerunGSforschung beim Statistischen Bundesamt Organisation
BIM Building Information Modeling = PlanunGSmethode Bildung
BKE BinärkoppelempfanGSbaustein Leittechnik
BMC Burner Management for Coal Mills/Burner incl Oil/Gas Burners = Brenner ÜberwachunGSsystem für Kohlemühlen und Öl/Gas Brenner Kraftwerk
BMV German: BerechnunGSmodellverfahren = English: Calculation model procedure
BOP Balance of Plant = übergeordnetes Leitsystem und VersorgunGSsystem in Kraftwerken Leittechnik
BSE Boiler Stress Evaluator = Boiler BelastunGS Analyse Kraftwerk
BSE Bovine spongiforme Enzephalopathie (BSE) = bei Rindern auftretende schwammartige Rückbildung von Gehirnsubstanz = umganGSsprachlich auch Rinderwahn Medizin
BTI Bertelsmann Transformations Index = System zur Klassifizierung des EntwicklunGSstands und zur Governance von politischen und wirtschaftlichen Transformationsprozessen in EntwicklunGS- und Transformationsländern der Welt; erstellt wird der Index durch die Bertelsmann Stiftung Politik
BTM BetäubunGSmitten = Rauschgift, Medikamente und Alkohol Medizin
BUV BeleuchtunGSunterverteiler
BVT Bundesamt für VerfassunGSschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT) Behörde
bzw beziehunGSweise
CBB von englisch: circular barbell , gebogene Hantel, Stecker im PiercinGStudio der aus einem gebogenen Stab besteht, der auf beiden Seiten mit Kugeln beseztz ist. (siehe auch: Intimschmuck, Sex
CBG internationaler IATA Code für den Flughafen Cambridge der Stadt Cambridge Großbritannien, die Abkürzung der ICAO ist EGSC IATA
CCD Charge Coupled Device , elektronisches Bauteil, das auch in Scannern und Videokameras eingesetzt wird. Ein CCD-Sensor besteht aus einer Vielzahl winziger, ladunGSgekoppelter Halbleiter (Fotodioden), die analog zur Helligkeit des vom erfassten Motivdetail  
CDB command description block (KommandobeschreibunGSblock)  
CDO Collateralized Debt Obligation (CDO) ist ein Oberbegriff für Finanzinstrumente, die zu der Gruppe der forderunGSbesicherten Wertpapiere (englisch Asset Backed Securities) und strukturierten Kreditprodukten gehören. [Quelle: Wikipedia] Bank
CDP VerteilunGSpunkt für Zertifatsperrlisten , Kurzform von Picture Element (Bildpunkt). ein Punkt in einem geradlinigen Raster mit Tausenden von Punkten, die zusammen ein Bild darstellen. Dieses wird entweder vom Computer auf dem Bildschirm angezeigt oder mi  
Abkürzung Erklärung Kategorie
CDW die HaftunGSbeschränkung CDW (Collision Damage Waiver) betrifft Schäden am Mietfahrzeug Versicherung
CEN Organisation, Comite Europeen de Normalisation (Europäische NormierunGSkommission)  
CEP CENTRAL EARTHING POINT = zentraler ErdunGSpunkt Leittechnik
CES Corporate Entitlement Service = Einheitlicher BerechtigunGS Service = Verwaltung von Zugriffsrechten im Internet Software
CFB Holzschutzsalz (Chromate, Bor-Fluorverbindungen). Anwendung für alle Holzteile im Innen- und Außenbau, vorzuGSweise für Holz mit geringer bis mittlerer AuswaschunGSbeanspruchung (W). Wirksamkeit: Insekten vorbeugend (Iv), pilzevorbeugend (P).  
CFI Certified Flight Instructor, Fluglehrer, Abkürzungen von Pilotenlizenzen und RatinGS  
CGS Centimeter - Gramm - Sekunde (Maßsystem)  
CGS Continuous Grain Silicon (Halbleitertechnologie)  
CGS Copy Generation System  
CGS Corporate GSM Server (Telekommunikation)  
CGX internationaler IATA Code für den Flughafen Merill C. MeiGS der Stadt Chicago USA, Bundesland Illinois IATA
CHF Schweiz (Franken), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
CHQ internationaler IATA Code für den Flughafen Souda der Stadt Chania Griechenland, Kreta, die Abkürzung der ICAO ist LGSA IATA
CIC culpa in contrahendo (lat.) , Verschulden bei VertraGSverhandlungen, vor VertraGSschluss Bahn
CID Connection Identification , VerbindunGSkennung  
CKB Holzschutzsalz (Chromate, Kupfer, Borverbindungen). Anwendung für alle Holzbauteile im Innen- und Außenbau. VorzuGSweise Verwendung für Holz mit starker AuswaschunGSbeanspruchung (W). Auch geeignet für Hölzer in Erdkontakt (E) oder in ständigem Kontakt mi  
CKF Holzschutzsalz (Chromate, Kupfer, Fluorverbindungen). Anwendung für alle Holzbauteile im Innen- und Außenbau. VorzuGSweise Verwendung für Holz mit starker AuswaschunGSbeanspruchung (W). Auch geeignet für Hölzer in Erdkontakt (E) oder in ständigem Kontakt  
CKW Chlorierte Kohlenwasserstoffe. CKW sind in vielen Produkten zu finden, wie z.B. Lösemitteln, Kühlmitteln, Hydraulikflüssigkeiten, PVC-Kunststoff, PapierbeschichtunGSmitteln und Pestiziden.  
CLP Chile (Peso), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
CLS Canadian Light Source (Synchrotron-StrahlunGSquelle am CFI)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
CLZ Zellerfeld in Clausthal-Zellerfeld, Kreis (GS) Niedersachsen, veraltetes Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland, welches nicht mehr vergeben werden darf und daher in der Zukunft ausläuft  
CML Current Mode Logic (SchaltunGStechnik)  
CMR Convention relative au contrat de transport international des marchandises par route (frz.) , Übereinkommen über den BeförderunGSvertrag im internationalen Straßengüterverkehr Bahn
CNC Computerized Numerical Control , Computersteuerung. Die Bewegungen eines WerkzeuGS werden vorher programmiert. Maschinen mit CNC-Steuerung müssen deshalb nicht mehr mit Handhebeln oder Handrädern eingestellt werden - dank an Lothar Schmidt  
CNL Cancel, Cancelled oder FPL-Cancellation (Aufheben, Streichen, aufgehoben oder Flugplan-StreichunGSmeldung) Reisen
CNY China (Yuan Renminbi), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
COD Call of Duty / KrieGSspiel FSK18 Spiele
COM computer (Rechner), hier als ErklärunGSabkürzung in diesem Teil  
COP Kolumbien (Peso), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
COS internationaler IATA Code für den Flughafen Colorado SprinGS Municipal der Stadt Colorado SprinGS USA, Bundesland Colorado, die Abkürzung der ICAO ist KCOS IATA
COV Corona-Virus (MERS-CoV) = Auslöser der AtemweGSerkrankungen MERS (Middle East Respiratory Syndrome) Krankheit
CPL Commercial Pilot License, Berufspilotenlizenz, Abkürzungen von Pilotenlizenzen und RatinGS  
CPM Customer Product Management, das Qualitätsmanagementsystem des deutschen BundesverteidigunGSministeriums Armee
CPS Characters per second , Zeichen pro Sekunde - Maßeinheit für die ÜbertragunGSrate Computer
CPV Common Procurement Vocabulary (engl.) , Gemeinsames Vokabular für das öffentliche AuftraGSwesen, amtliche Abkürzung Bahn
CRC Costa Rica (Colon), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
CRC Cyclic Redundancy Check , zyklische Redundanzprüfung, wird in ÜbertragunGSprotokollen verwendet. Üblich sind 16Bit-lange oder 32Bit-lange Varianten, kurz: CRC-16 und CRC-32. Eine CRC stellt den Rest aus einer Polynomdivision dar. Implementationen sind all  
CRL Zertifikatsperrliste , ein von einer ZertifizierunGSstelle verwaltetes und veröffentlichtes Dokument, in dem gesperrte Zertifikate aufgelistet sind. Zertifikatssperrlisten werden auch als CRLs (Certificate Revocation Lists) bezeichnet.  
CSK Tschechien (Krone), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
CSQ control voltage sequencer (SteuerspannunGSequenzer), Sequenzerreihe von ROLAND, siehe auch MSQ, CV  
Abkürzung Erklärung Kategorie
CSS Cascading Style Sheets , Cascading Style Sheets ist ein Standard zur Beschreibung der Layouteigenschaften von HTML-Dokumenten. Diese Layout-BeschreibunGSsprache soll den Konflikt zwischen der Strukturorientiertheit von HTML-Dokumenten und den Layout-Wünsc  
CSS Computer Scheduling Simulator , ZeitplanunGSsystem  
CST cycle stop (WiederholunGSstop)  
CSX internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt ChanGSha China, die Abkürzung der ICAO ist ZGCS IATA
CTH Chalmers Tekniske HöGSkola (Göteborg, Schweden)  
CTL Certificate Trust List , eine signierte Liste mit den Zertifikaten der StammzertifizierunGSstelle, die ein Administrator für bestimmte Zwecke, z. B. Clientauthentifizierung oder sichere E-Mail, als vertrauenswürdig einstuft.  
CUP Kuba (Peso), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
CVE Kap Verde (Escudo), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
CYP Zypern (Pfund), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten Bank
D V Angebaute Straßen innerhalb bebauter Gebiete mit maßgebender ErschließunGSfunktion.,, D IV: Sammelstraße, D V: Anliegerstraße  
DAC Development Assistance Committee oder Ausschuss für EntwicklunGShilfe (DAC) Organisation
DAS Data Acquisition System = DatenerfassunGSsystem Leittechnik
DBA DoppelbesteuerunGSabkommen Jura
DBP Organisation, Deutsche Bundespost (jetzt Deutsche Post AG), zuständig für das GenehmigunGSverfahren funkentstörter Elektronikgeräte in Deutschland, worunter z.B. alle Synthesizer und Sampler in Synrise fallen  
DBU Dezibel bezogen auf SpannunGSpegel 0,775 Volt, siehe auch dB  
DBX RauschunterdrückunGSsystem der Firma dbx  
DCD Data Carrier Detect , EmpfanGSsignal-Pegel, Kabelsignal der V.24-Schnittstelle, Modem, RS-232,  
DCE Data Communications Equipment , (DatenübertragunGSeinrichtung), ein umfangreiches weltweites Netzwerk aus PaketweiterleitunGSknoten, die in der Lage sind, ein X.25-Paket an seine gewünschte Adresse zu senden, z. B. ein Modem.  
DCE Distributed Computing Environment , StandardisierunGSvorschlag der OSF für verteilte Anwendungen in Client-Server-Netzwerken  
DCP Device Control Protocol , GerätesteuerunGSprotokoll  
Abkürzung Erklärung Kategorie
DCR Desalination Control Room = EntsalzunGSleitstand Kraftwerk
DCS Digital Cellular System , DCS 1800 ist ein ÜbertragunGSstandard und bildet die technische Grundlage für das E-Netz. Die Übermittlung erfolgt nach denselben Verfahren und Standards wie beim  
DCT Discrete/Direct Cosinus Transformation , KomprimierunGSverfahren bei JPG und MPG. Für detailierte Informationen siehe International Standard IS  
DCT Discrete/Direct Cosinus Transformation , reduziert die überflüssigen Pixel in Bildern und Graphiken bei der Kompriemierung durch JPEG und MPEG. Diese KompriemierunGSverfahren ist nicht verlustfrei.  
DCW directivity control waveguide (richtunGSgeleitete Frequenzführung), spezielles Verfahren von Genelec in deren Monitoren  
DDL digital delay line (digitale VerzögerunGSeinheit)  
DDP disk description protocol (PlattenbeschreibunGSprotokoll), CDFormat für Preßwerke, siehe auch CD  
DDR Double Data Rate , doppelte DatenübertrgunGSrate bei schnellen DRAMs  
DDU Delivered Duty Unpaid. Geliefert ohne Einfuhrzoll, der Verkäufer trägt alle Kosten und Gefahren bis BestimmunGSort (Incoterm)  
DEE Datenendeinrichtung , Jedes Gerät, das Informationen in digitaler Form nach dem Hardwarestandard RS-232-C über ein Kabel oder eine DatenübertragunGSleitung übermitteln kann, wie z. B. ein RAS-Server oder ein RAS-Client. Computer
DEM Deutschland (Mark) - Seit 1.1.2002 EUR, im internationales ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
DER dynamic enhancement range (dynamische ErhöhunGSbandbreite), Technik von Prism Sound  
DES Data Encryption Standard , ein VerschlüsselunGStyp (Standard der US-Regierung), der zum Schutz vor Kennworterkennung und -wiedergabe entwickelt wurde. Der RAS-Dienst von Microsoft verwendet die DES-Verschlüsselung, wenn sowohl Clients als auch Server den  
DET Directory Entry Table , VerzeichniseintraGStabelle  
DEU Data Exchange Unit , DatenvermittlunGSeinrichtung  
DFD Deutsches FernerkundunGSdatenzentrum (Oberpfaffenhofen)  
DFG Deutsche ForschunGSgemeinschaft  
DFH Deutsche ForschunGSanstalt für Hubschrauber und Vertikalflugtechnik  
DFI Diabetes-ForschunGSinstitut (Düsseldorf)  
DFK Organisation, Deutsches ForschunGSzentrum für Künstliche Intelligenz  
Abkürzung Erklärung Kategorie
DFL Deutsche ForschunGSanstalt für Luft- und Raumfahrt , Vorgänger von DLR  
DFL Deutsche ForschunGSanstalt für Luft- und Raumfahrt e.V. (Braunschweig, 1962)  
DFL Deutsche ForschunGSanstalt für Luftfahrt (Braunschweig, 1936)  
DFN Deutsches ForschunGS-Netz, Datennetz, u.a. an, siehe auch: EARN angebunden  
DFN Deutsches ForschunGSnetz , Der DFN-Verein betreibt seit 1984 das X.25-Netz WiN für Forschung, Lehre und Entwicklung. NeuerdinGS sind die Dienste des DFN auch Nichtmitgliedern zugänglich.  
DFN Deutsches ForschunGSnetz (Datennetz)  
DFR Digital Feedback Reducer (digitaler RückkopplunGSunterdrücker), Typ vom Mikrofonhersteller Shure  
DGS

Deutsche Gebärdensprache

Sprachen
DGS Deutsche Gesellschaft für Soziologie  
DGS DurchganGSgüterzug für Stückgut, ehemals fahrdienstlich Bahn
DIF Sistema Nacional para el Desarrollo Integral de la Familia / mexikanische AdoptionsvermittlunGSbehörde Bahn
DIM VerkleinerunGSform Bahn
DIN Deutsches Institut für Normung , StandardisierunGSorganisation in Deutschland  
DJF Djibouti (Franc), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
DKK Dänemark (Krone), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
DKW doppelte KreuzunGSweiche Bahn
DLC Dynamik Link Control , DatenverbindunGSsteuerung  
DLK DienstleistunGSkombinat  
DLL Dynamic Link Layer , DatenverbindunGSschicht, die Schicht 2 im OSI-7-Schichtenmodell  
DLR Deutsche ForschunGSanstalt für Luft- und Raumfahrt (ab 1989, früher: DFVLR). Ab 1.10.1997: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.  
Abkürzung Erklärung Kategorie
DLR Deutsche ForschunGSanstalt für Luft- und Raumfahrt e.V. , hervorgegangen aus DFL und DVL. Hieß früher auch DFVLR  
DLS Direct Access Logging System (SprachaufzeichnunGSsystem, Philips)  
DME Distance Measuring Equipment (EntfernunGSmessgerät)  
DMS Data Management System , DatenverwaltunGSsystem  
DMS DehnunGSmessstreifen  
DMS Document Management System , DokumentenverwaltunGSsystem  
DMT Discrete Multi-Tone (LeitunGScode, Mehrfach-Träger-Modulation)  
DNP ist das amerikanische Gegenstück zur Normenreihe IEC 60870-5 und ist vor allem in amerikanisch geprägten Märkten anzutreffen. Mehr als die IEC 60870 ist sie aber nicht nur in Energieverteilanlagen anzutreffen, sondern hat sie sich auch in AutomatisierunGSanwendungen durchgesetzt
DNV akkreditierte ZertifizierunGSunternehmen Det Norske Veritas Firma
DOD Department of Defense , das US-amerikanische VerteidigunGSministerium  
DOP Dominikanische Republik (Peso), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
DOS Deutsche OffenlegunGSschrift (Patent)  
DPE Data Processing Equipment , DatenverarbeitunGSanlage  
DRM DISK RECORDING MODULE (PlattenaufzeichnunGSmodul), Typ der WAVEFRAME CORPORATION  
DRM Donor Relationship Management = Spenden BeziehunGS Management
DRP Disaster Recovery Plan (DRP) = Katastrophen WiederherstellunGS Plan Computer
DRS Deutscher Reisepreis-SicherunGSverein VVaG Versicherung
DRS Domain-RegistrierunGS-System, Internet-Domainnamen registrieren und die Registrierungen verwalten.  
DSL Digital Subscript Line , VerbindunGStechnik, mit der über kurze Entfernungen (ca. 5 Km) Daten mit bis zu 6 Mbps (Download) bzw. 0,6 Mbps (Upload) übertragen werden können. Bei allen Varianten dieser Technik (ADSL, HDSL, SDSL) werden spezielle Modems an Ku  
DSP DurchstrahlunGSprüfung  
Abkürzung Erklärung Kategorie
DSS digital sampling synthesizer (digitaler SamplinGSynthesizer), KORG DSS-1  
DSV Deutscher Schützenverband (Verband der GST)  
DTC digital transfer console (digitale ÜbertragunGSkonsole)  
DTD direct to disk (direkt auf die Platte), Bezeichnung für FestplattenaufzeichnunGSsysteme  
DTL diode-transistor logic (Halbleiterdioden-Transistor-Logik), vergleichsweise lanGSamer (25 ns) Vorgänger der, siehe auch: TTL- und, siehe auch: ECL-Schaltungen  
DTS digital theater systems (digitales Theaterklang system), KlanGSystem, wie es in erster Linie in Kinos eingesetzt wird  
DVO DurchführunGSverordnung  
DVO DurchführunGSverordnung (auch: DV)  
DVS Data Switching System , DatenvermittlunGSsystem  
DVS Electronic Data Processing System , DatenverarbeitunGSsystem  
DVZ DatenverarbeitunGSzentrum  
DWE Der WohnunGSeigentümer (Zeitschr.)  
DWG digital wave generator (digitaler Wellenformerzeuger), Bezeichnung bei PEAVEY DWGS  
DWP Demineralised Water Plant = WasseraufbereitunGSanlage Kraftwerk
DWW Deutsche WohnunGSwirtschaft (Zeitschr.)  
DYN dynamics (AnschlaGS- Dynamik)  
DZD Algerien (Dinar), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten Bank
EBE EntwässerunGSbetrieb der Stadt Erlangen (EBE) Firma
Ebf Eilgut(behandlunGS)bahnhof Bahn
EBK EisenbindunGSkapazität  
Abkürzung Erklärung Kategorie
EBM einheitlicher BewertunGSmaßstab  
EBM Electronisches Batterie Management, BOSCH, Ermittlung der momentanenen BatterieleistunGSfähigkeit und Diagnose des Ladezustands  
EBN entwicklunGSbegleitende Normung  
EBS Elektronisches Brems System, MAN / Knorr / Wabco , ABS + ASR + Zusatzfunktionen: elektrische Bremsleitungen statt pneumatische (-> kürzere Ansprechzeiten), Anpassung der Bremsung an den BeladunGSzustand, Bremsbelagverschleißkontrolle , EBS auch für Anhäng  
EBV Zum 01.07.2013 ist die EntgeltbescheinigunGSverordnung (EBV) in Kraft getreten. Durch diese werden bundesweit einheitliche Mindestangaben für einen Entgeltnachweis verbindlich vorgeschrieben.
EBZ Europäisches BildunGSzentrum Organisation
ECI Electronic ? Ignition, DC, 1/2003, WechselspannunGSzündanlage  
ECS Ecuador (Sucre), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
ECS Evaporation Control System, Chrysler, VerdunstunGS-Kontrollsystem  
EDL edit decision list (EntscheidunGSliste für Editoperationen), Teil der PRO TOOLS von DIGIDESIGN  
EDS Electronic Data Switching System , Elektronisches DatenvermittlunGSsystem  
EDU education (Bildung), Kürzel in Internet-Adressen von BildunGSeinrichtungen (z.B., siehe auch: SAE), siehe auch Internet  
EEC Evaporative Emission Controls, Ford, VerdunstunGS-Emissionskontrolle Auto
EEF Erleichterung für Existentzgründungen aus ForschunGSeinrichtungen (ein Fonds)  
EEK Energieeffizienzklasse ist eine BewertunGSskala für das europäische Energie-Label Technik
EEK Estland (Krone), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
EES Electrical Excitation System = Elektrisches ErregunGS System Elektro/Elektronik
EFE Early Fuel Evaporation system, GM, Frühes Kraftstoff-VerdunstunGSsystem  
EGP Ägypten (Pfund), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
EGS Elektron. Getriebe-Steuerung,  
Abkürzung Erklärung Kategorie
EGS envelope generator shift (Hüllkurvengeneratorverschiebung), Parameter des YAMAHA TX 81 Z  
EGS European Geophysical Society  
EHD expanded headroom dynamics (erweiterter AussteuerunGSdynamik), Erfingung der Firma Frazer-Wyatt  
EHF EntwicklunGShelfer
EIR Equipment Identity Register , Register zur Identifikation von Handyïs anhand der Seriennummer ( IMEI-Nummer ) im GSM - System.  
EKP ElektroKraftstoffPumpe, früher hauptsächlich Flügel- bzw. Rollenzellenpumpen, heute zunehmend mehr Zahnring/trochoiden-, Seitenkanal-, Peripheral-, und Schraubenpumpen. Die meisten Pumpen haben je ein DruckbegrenzunGSventil und ein Systemdruckhalteventil Technik
EKW einfache KreuzunGSweiche Bahn
ELN Erzeugnis- und LeistunGSnomenklatur  
ELV Elektrische LenksäulenVerriegelung, DC,VW, eine Teilfunktion des FahrberechtigunGSsystems  
ENG ErtraGSniveaugruppen  
ENS Event Notification Service , EreignisbenachrichtigunGSdienst unter Novell NetWare 5x für NDPS  
EPC earninGS per click = Einnahmen per Klick Marketing
EPS earninGS per share (EPS)= Ertrag pro Aktie = Dividende Bank
EPS Encapsulated PostScript , Eine EPS-Datei kann schneller als jede andere grafische Darstellung gedruckt werden. Das Format wurde von Adobe entwickelte, um als unabhängige SeitenbeschreibunGSsprache vom späteren Ausgabegerät zu sein. Die Ausgabe (auf Laserd  
EPS ENSONIQs performance sampler (ENSONIQs AufführunGSsampler), Samplerbaureihe von ENSONIQ, siehe auch EPS-M  
EQG EntwicklunGS- und Qualifizierung-Gesellschaft  
ERD Emergency Repair Disk , eine Diskette, die vom SicherunGSprogramm erstellt wird und Informationen über die aktuellen Systemeinstellungen von Windows enthält. Diese Diskette können Sie verwenden, wenn der Computer nicht gestartet werden kann oder Systemdat  
ERG European Research Group = ForschunGSunterstützunGSgruppe für die Parlamentsmitglieder des Vereinigten Königreichs Organisation
ERN Eritrea (Nakfa), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
ERP Employee Referral Program = MitarbeiterempfehlunGSprogramm
Abkürzung Erklärung Kategorie
ERW Erweiterung, in SYNRISE für die unmittelbare Peripherie benutzte Abkürzung, ersetzt nicht, siehe auch: pcs und mit, siehe auch: mod bzw., siehe auch: exp bezeichnete Erweiterungen, wie z.B. die ROLAND-Synthesizerboards (VE-JV-01, VE-GS-01)  
ESC European Silicon Constructors (Europäische Silikonkonstrukteure) in diesem Zusammenhang eine EntwicklunGSstätte für Chips, hier sind u. a. die Chips für den WALDORF MICRO-WAVE entstanden  
ESC Eurovision Song Contest = internationaler Musikwettbewerb von Komponisten und SonGSchreibern, der seit 1956 jährlich von der Europäischen Rundfunkunion (EBU) im Rahmen der Eurovision veranstaltet wird Musik
ESD Electronic Software Distribution , bezeichnet Marketing, Verteilung und Verkauf von Software über das Internet. Für die Transportsicherung werden dabei VerschlüsselunGStechniken wie Authenticode oder DES verwendet. Siehe auch: BOB  
ESG ErnährunGSsicherstellunGSgesetz  
ESG ErythrozytensenkunGSgeschwindigkeit (BSG, BSR)  
ESO European Standards Organizations , Zusammenschluß aus drei StandardisierunGSorganisationen: CEN, CENELEC und ETSI  
ESP Spanien (Peseta) - Seit 1.1.2002 EUR, im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
ESP Wenn Sie mehr als ein Gerät mit dem gleichen AktivierunGSwort besitzen, antwortet Alexa mit Hilfe von ESP (Echo Spatial Perception) vom Echo aus, das sich am nächsten zu Ihnen befindet und führt die Anfrage aus. Quelle Amazon Computer
ESR Experimentier-Speicher-Ring (bei der GSI, Darmstadt)  
EST Expressed Sequence TaGS (Genetik)  
ET. Etüde, ÜbunGSstück  
ETB Äthiopien (Birr), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
ETB End Of Transmission Block , Ende des DatenübertragunGSblocks  
ETB end of transmission block (Ende des ÜbertragunGSblocks)  
ETS estimated time of sailing (shipment), englisch: ca.-VerschiffunGSdatum Bahn
EUR Europäische WährunGSunion (Euro) - seit 1.1.2002 Bargeld, im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
EVB Ergänzenden VertraGSbedingungen
EVG Europäische VerteidigunGSgemeinschaft  
EVN EinzelverbindunGSnachweis , für Telefongespräche  
Abkürzung Erklärung Kategorie
EVS EnergieversorgunGSsystem (Satellit)  
evt EignunGS- und VerwendunGStest
EVU ElektrizitätsversorgunGSunternehmen Bahn
EVU EnergieversorgunGSunternehmen  
EVU EnergieversorgunGSunternehmen (früher: ElektrizitätsversorgunGSunternehmen)  
EVU expansion voice unit (KlangerweiterunGSeinheit), Typ von, siehe auch: PPG  
EWF Europäischer WährunGSfonds  
EWG Eisenbahn-WohnunGSgesellschaft, Eisenbahn-WohnunGSgenossenschaft Bahn
EWP Europäischer WagenbeistellunGSplan Bahn
EWS EntwicklunGSsystem  
EWS Europäisches WährunGSsystem  
EWV EWV ist die Energie und WasserversorgunGSgesellschaft mit Sitz in Stolberg Firma
EXK expansion kit (ErweiterunGSbausatz), Baureihe von KORG  
EZB Einkaufs- und ZahlunGSbedingungen
FAR Formalisierte AbwägunGS- und RangordnunGSverfahren, kurz FAR-Verfahren, wurde von der ForschunGSgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen zur Planung und Abwägung von Varianten eines Bauvorhabens entwickelt Baugewerbe
FBR ForschunGSberichte Bundesrepublik Deutschland (Datenbank)  
FBW Fly by Wire (FlugzeuGSteuerung)  
FBW ForschunGSgemeinschaft Bauen und Wohnen  
FBX Feedback Exterminator (RückkopplunGSauslöscher), Typ von Sabine  
FCD Floating Car Data (für VerkehrslenkunGSsystem)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
FCF freier ZahlunGSmittelfluss = Free Cash Flow Bank
FCS Frame Control Sequence , Fehlererkennung ist das Setzen von Paritätsbits, d.h. errechnete SicherunGSbits  
FDM Frequency Division Multiplexing , FrquenzteilunGS-Multiplexverfahren  
FEW ForschunGS- und EntwicklunGSwerk  
FEZ Freizeit- und ErholunGSzentrum Berlin-Wuhlheide (ehemals Pionierpalast Ernst Thälmann)  
FFG FilmförderunGSgesetz, FrauenförderunGSgesetz  
FFG Gesetz über Maßnahmen zur Förderung des deutschen Films (FilmförderunGSgesetz), amtliche Abkürzung Bahn
FFP fresh frozen plasma (z.B. zum Ersatz der GerinnunGSfaktoren bei DIC/ NotOP bei Phenprocoumon)  
FGK ForschunGSgesellschaft Kunststoffe  
FGS Funktionsgruppensteuerung  
FHM FlockunGShilfsmittel  
FIB ForschunGSinstitut Borstel, Institut für Experimentelle Biologie und Medizin  
FID ForschunGSinformationsdienst der AdW der DDR DDR
FIM Finnland (Markka) - Seit 1.1.2002 EUR, im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
FIS ForschunGSinstitut und Naturmuseum Senckenberg der SNG (Frankfurt/M)  
FJD Fiji (Dollar), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
FKE ForschunGSinstitut für Kinderernährung (Dortmund)  
FKE Frankfurt-KöniGSteiner Eisenbahn, (Sitz: Frankfurt (Main)) Bahn
FKP Falkland Inseln (Pfund), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten Währung
FKS ForschunGSinstitut für Körperkultur und Sport Leipzig  
Abkürzung Erklärung Kategorie
FLG internationaler IATA Code für den Flughafen FlaGStaff der Stadt FlaGStaff USA, Bundesland Arizona IATA
Flm FahrleitunGSmeisterei, Organisation Bundesbahn Bahn
FMC fader-to-MIDI-converter (Schieberegler-zu-MIDI-Wandler), Bezeichnung bei STEINBERGS MIMIX-Software, siehe auch MIDI, MIMIX  
FMS Fatigue Management System = Lebensdauer Überwachung = ErmüdunGS Management System Technik
FNV Fremdrenten- NachversicherunGSverordnung  
FPU (Enrico) Fermi-(John) Pasta-(Stanislaw) Ulam (nichtlineares SchwingunGSsystem)  
FPZ Festpreiszuschlag = TeuerunGSzuschläge Kommerziel
FRF Frankreich (Franc) - Seit 1.1.2002 EUR, im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
FRM ForschunGSreaktor München  
FSA FreistellunGSauftrag Bank
FSS focused sound system (auf einen Punkt konzentriertes KlanGSystem), Klangwiedergabesystem in einigen Digitalpianos der C-Reihe von KORG  
FTP file transfer protocol (DateiübermittlunGSprotokoll), Begriff aus dem, siehe auch: DFÜ-Wesen und, siehe auch: Internet, bei welchem Dateien über z.B. Telefonleitungen übertragen werden  
FTS FidoNet Technical Standard , Festlegung eines (Software-) technischen VorganGS, der für das gesamte FidoNet Gültigkeit hat.  
FTU FortbildunGSzentrum für Technik und Umwelt (KfK, Karlsruhe)  
FTZ FliegertraininGSzentrum  
FVG FinanzverwaltunGSgesetz  
FVG FinanzverwaltunGSgesetz, Abkürzung aus dem deutschen Steuerrecht  
FWG ForschunGSanstalt der Bundeswehr für Wasserschall und Geophysik (Kiel) (scherzhaft auch: Flachwassergesellschaft)  
FWW Die freie WohnunGSwirtschaft (Zeitschr.)  
FZI ForschunGSzentrum Informatik an der Universität Karlsruhe, (Stiftung) Bahn
Abkürzung Erklärung Kategorie
FZR ForschunGSzentrum Rossendorf  
g.U geschützte UrsprunGSbezeichnung = Siegen der europäischen Union die den Ursprung einer Ware bescheinigt
GBP Großbritannien (Pfund = Great Britain Pound), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten Bank
GBV GüterbeförderunGSvorschriften, Organisation Bundesbahn Bahn
GBW Gemeinnützige Bayrische WohnunGSgesellschaft Firma
GBZ Garantierte BeförderunGSzeit. Abkürzung aus dem Bahnbereich.  
GCF GSM Certification Forum (Mobilfunk)  
GDS GENERAL DEVELOPMENT SYSTEM (Universelles EntwicklunGSsystem)  
GDV Gesamtverband der deutschen VersicherunGSwirtschaft e.V.  
GEL Georgien (Lari), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
GEP Genereller EntwässerunGSplan. Er will die negativen Auswirkungen der SiedlunGSentwicklung auf den natürlichen Lebensraum der Gewässer reduzieren.  
GFE GroßforschunGSeinrichtung  
GFG GraduiertenförderunGSgesetz, GemeindefinanzierunGSgesetz  
GFS Gemeinsame ForschunGSstelle (der EU in Petten, NL)  
GFZ GeoforschunGSzentrum (Potsdam)  
GFZ Helmholtz-Zentrum Potsdam – Deutsches GeoForschunGSZentrum GFZ (englisch: Helmholtz Centre Potsdam GFZ German Research Centre for Geosciences)
GGS Gegensatz Bahn
GHC Ghana (Cedi), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
GIP Gibraltar (Pfund), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
GMD Gambia (Dalasi), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
Abkürzung Erklärung Kategorie
GMG Gesetz zur Modernisierung der gesetzlichen Krankeversicherung (GKV-ModernisierunGSgesetz), amtliche Abkürzung Bahn
GMS Global Messaging Service , NachrichtenübermittlunGSdienst  
GNF Guinea (Franc), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
GoB Grundsätze ordnunGSgemäßer Buchführung Bahn
GPO General Post Office (Generalpostamt), nach d. TelefonvermittlunGSstellen in solchen Ämtern benannte Steckerart (GPO-Stecker), siehe auch TT  
GPS internationaler IATA Code für den Flughafen Baltra der Stadt Galapagos Islands Ecuador, die Abkürzung der ICAO ist SEGS IATA
GRD Griechenland (Drachme) - Seit 1.1.2002 EUR, im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
GSA European Global Navigation Satellite Systems Agency = Kontrollbehörde für das Galileo Satelliten Navigationssystem Behörde
GSB Gesetz über die Sicherung der Bauforderungen, nicht amtliche Abkürzung Bahn
GSB Gleichstrom-S-Bahn Bahn
GSC Global Standards Collaboration  
GSD Gestoden  
GSE Group of Scientific Experts (Genfer AbrüstunGSkonferenz 1976)  
GSE internationaler IATA Code für den Flughafen City der Stadt Göteborg Schweden IATA
GSF internationaler IATA Code für den Flughafen Kangerlussuaq der Stadt Kangerlussuaq Grönland IATA
GSG Gerätesicherheitsgesetz , gilt für elektrische und elektronische Geräte  
GSG Gesetz über technische Arbeitsmittel (Gerätesicherheitsgesetz), amtliche Abkürzung Bahn
GSG Gesundheitsstrukturgesetz  
GSH Glutathion  
GSI General Server Interface, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation  
Abkürzung Erklärung Kategorie
GSI Gesellschaft für Schwerionenforschung (Darmstadt)  
GSL Global Service Logic  
GSM Geoblesystem for mobilcommunication (Geoble-System für den Mobilfunk)  
GSM Geozentrisch-solare Magnetkoordinaten , Standard im Mobilfunk  
GSM Global Standard for Mobile Communications, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation  
GSM Global System for Mobile Communication(s) (Telekommunikation)  
GSM Global System of Mobile Communication , internationaler Standard für die digitale Funktelefone, der einem erlaubt mit ein und derselben Telefonnummer und demselben Handy in über 80 Ländern auf der ganzen Welt Fremdnetze zu nutzen. Vorausstezung dafür ist,  
GSM Groupe Spéciale Mobile , Organisation der CEPT, StandardisierunGSgruppe für Mobilfunk  
GSM Groupe Spéciale Mobile (Mobilfunk)  
GSN Gigabyte System Network  
GSN Global Seismographic Network  
GSN GPRS Support Node  
GSN GPRS Support Node , siehe GPRS  
GSO Geostationary Satellite Orbit  
GSO Grenzschutzorgane  
GSO internationaler IATA Code für den Flughafen Piedmont Triad Intl Airport der Stadt Greensboro USA, Bundesland North Carolina IATA
GSP Gaskombinat Schwarze Pumpe  
GSP Global Service Plattform Leittechnik
GSP Graphic Subprocessor , Graphiksubprozessor auf der Videokarte  
GSP Groningen Sea Ports Transport
Abkürzung Erklärung Kategorie
GSP guitar signal processor (Gitarrensignalprozessor), Typ von DIGITECH  
GSP guitar sound processor (Gitarrenklangprozessor), Typ von YAMAHA  
GSS general scop of services
GSS Gesellschaft für Straßenbahnen im Saartal AG Bahn
GSS grand sonic system (großes Schallsystem), Baureihe von Craaft  
GST Gesellschaft für Sport und Technik  
GST Großraum- und Schwertransporte
GSU Organisation, Gesellschaft zum Schutz von Urheberrechten  
GSw Geschlossener Stückgutwagen Bahn
GSw Glashow-Salam-Weinberg (Neutrinotheorie)  
GTQ Guatemala (Quetzal), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
GUG GesamtvollstreckunGS- UnterbrechunGSgesetz  
GVG GerichtsverfassunGSgesetz Recht
GVG GerichtsverfassunGSgesetz, amtliche Abkürzung Bahn
GVL Organisation, Gesellschaft zur Verwertung von LeistunGSschutzrechten, Sitz in Hamburg, auch, siehe auch: GEMA  
GWP Guinea-Bissau (Peso), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
GYD Guyana (Dollar), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
GZV GüterzugbildunGSvorschriften, Organisation Bundesbahn Bahn
HDU Hochdruck-UmgehunGSstationen Kraftwerk
HEP HeilerziehunGSpfleger Beruf
Abkürzung Erklärung Kategorie
HEP HochschulerneuerunGSprogramm (neue Bundesländer)  
HGF Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher ForschunGSzentren  
HGS Human Genome Sciences  
HHG HäftlinGShilfegesetz  
HHI Heinrich-Hertz-Institut für SchwingunGSforschung (Berlin, alter Name)  
HKD Hong Kong (Dollar), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
HLF HilfeleistunGSlöschfahrzeug
HMK HochleistunGSmaschinenkomplex  
HMX Tetramethylentetranitramin (Octogen, SprenGStoff)  
HNL Honduras (Lempira), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
HOT internationaler IATA Code für den Flughafen Memorial Field der Stadt Hot SprinGS USA, Bundesland Arkansas IATA
HRK Kroatien (Kuna), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
HSI internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt HastinGS USA, Bundesland Nebraska IATA
HSM HärtestabilisierunGSmittel  
HTG Haiti (Gourde), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
HUF Ungarn (Forint), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
HUP Home use Program , Heim NutzunGS Programm , Programm von Microsoft für User die eine bestimmte Software in ihrer Firma nutzen, diese dürfen die selbe Software dann zu vergünstigten Konditionen auch zu Hause nutzen.  
HVE Hauptverwaltung der Eisenbahnen des amerikanischen und britischen BesatzunGSgebiets, 11. 12. 1946 - 30. 9. 1948 (Sitz zunächst: Bielefeld, ab 11. 12. 1947 Offenbach) Bahn
HVM HonorarverteilunGSmaßstab  
HWC Hydrophobe WechselwirkunGSchromatographie  
Abkürzung Erklärung Kategorie
HWI HarnweGSinfekt  
IBB Informationssysteme BeratunGS- und Betriebsgesellschaft mbH , Tochtergesellschaft von IBM  
ICE Internal Combustion Engine = VerbrennunGSmotor Auto
ICO Initial Coin OfferinGS Bank
idR Indonesien (Rupie), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
IDS intrusion detection sensors (IDS) = AngrifferkennunGSsystem Leittechnik
IEC Organisation, International Electrotechnical Commission (Internationale Elektrotechnische Kommission), NormunGSgesellschaft zur Normung von Audio- und Elektrotechnik mit Sitz in Genf,siehe auch: DIN, CCIR, NAB, RIAA, auch als IEC-Steckverbindung (vom IEC  
IEP Irland (Punt) - Seit 1.1.2002 EUR, im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
ifa Internationale Funkausstellung Berlin, der weltgrößten Messe für UnterhaltunGSelektronik
IFE In-Flight Entertainment System = personalisierte BordunterhaltunGSsysteme in Flugzeugen  
IFG Gesetz zur Regelung des ZuganGS zu Informationen des Bundes (Informationsfreiheitsgesetz), amtliche Abkürzung Bahn
IfR Instrument Flight Rules/Rating, Instrumentenflugregeln, Abkürzungen von Pilotenlizenzen und RatinGS  
IGC interactive gain control (interaktive VerstärkunGSkontrolle), Bezeichnung bei BEHRINGER  
IGS Informationssystem für gefährliche/umweltrelevante Stoffe  
IGS Integrierte Gesamtschule  
IGS International GPS Service for Geodynamics (Satelliten-Geodäsie)  
IIR Butyl-Kautschuk. Wird verwendet als FugendichtunGSmasse und FugendichtunGSbänder.  
IKK InnunGSkrankenkassen  
ILS Israel (New Shekel), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
IMC Instrument Meteorological Condition, Wetterbedingungen für Instrumentenflug, Abkürzungen von Pilotenlizenzen und RatinGS  
Abkürzung Erklärung Kategorie
Imp Interface Message Processor , VermittlunGSstelle  
INI (Dateinamenerweiterung: Programm-InitialisierunGSdatei) Computer
INR Indien (Rupie), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
INS Integrated Network System , Integriertes ÜbertragunGSsystem  
INT intensity (Stärke, WirkunGSgrad)  
IOC input/output comparator (EinganGS-/AusganGS-Komparator)  
IOM input-output-manager (EinganGS- und AusganGS-Manager), Teil von M*ROS  
IOS SchallempfindunGSschwerhörigkeit (Innenohr-)  
IOT Internet of ThinGS = das Internet der Dinge = alle Haushaltsgeräte und Maschinen werden in der Zukunft mit dem Internet verbunden sein Internet
IPE integrated parameter edit (integrierte Parameterbearbeitung), Bezeichnung bei KORGS Pandora-Effektprozessor  
IPO Initial Public OfferinGS; Wenn dabei auch Aktien aus dem Bestand der Altaktionäre oder aus einer Kapitalerhöhung angeboten werden, spricht man von einer Erstplatzierung (engl. initial public offering, IPO) Bank
IPT In Person TraininGS = persönliches TraininGS Programm
IQD Irak (Dinar), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
IRQ Interrupt Request , UnterbrechunGSanforderung: Ein Signal, mit dem ein Gerät dem Prozessor seine Bereitschaft signalisiert, Daten zu empfangen oder zu senden. In der Regel verwendet jedes an den Computer angeschlossene Gerät eine besondere IRQ.  
IRQ interrupt request (UnterbrechunGSersuchen), hier: Begriff aus der Computertechnik, z. B. bittet eine, siehe auch: pcs um Beachtung, d.h. sie versucht, das laufende Programm (unmerkbar) zu unterbrechen um Daten für sich zu erhalten  
IRR Iran (Rial), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
IRS Inertial Reference System (TrägheitsbezuGSsystem)  
ISC International Switching Center , AuslandvermittlunGSstelle  
ISF (Fraunhofer-) Institut für SchwingunGSforschung (1956, später: IITB) Universität
ISK Island (Krone), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
Abkürzung Erklärung Kategorie
ISL Institut Franco-Allemand de Recherches de Saint-Louis, Deutsch-Französisches ForschunGSinstitut Sant-Louis Institut
ISO International Standard Organisation. Die ISO ist die wichtiGSte internationale Organisation für Industrienormen. Zu ihren Hauptzielen gehört die Qualitätssicherung bei Industrieprodukten (ISO-9000-Serie). NeuerdinGS werden auch ökologische Aspekte einbezogen.  
ISO Organisation, International Standards Organization (Internationales NormunGSgremium), StandardisierunGSorganisation, Mitglieder sind u.a. DIN und ANSI, legte 1973 die, siehe auch: ASCII-Norm fest  
ISP Internet Service Provider , ein Unternehmen oder eine BildunGSinstitution, die Remote-Benutzern den Zugriff auf das Internet ermöglicht. Große Deutsche ISPs sind derzeit Contrib.Net, DFN, ECRC, EUnet.  
ISP Internet service provider (Internet-ZuganGSanbieter), vgl., siehe auch: Internet  
ITL Italien (Lira) - Seit 1.1.2002 EUR, im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
IVR Interactive (or: Integrated) Voice Response = SprachdialoGSystem mit Stimmen ErkennunGS Technologie  
IWF Internationaler WährunGSfonds Bank
IWL Industriewerke LudwiGSfelde  
JBZ JugendbildunGSzentrum  
JFK JugendforschunGSkollektiv  
JLV Jugend- und LehrlinGSvertretung  
JMD Jamaica (Dollar), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
JOD Jordanien (Dinar), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
JPY Japan (Yen), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
JSC Organisation, Japanese Standardization Committees (japanische StandardisierunGSKommittees), Sammelbezeichnung für JIS, EIAJ, siehe auch: IEC  
JSI internationaler IATA Code für den Flughafen Skiathos der Stadt Skiathos Griechenland, die Abkürzung der ICAO ist LGSK IATA
JTR internationaler IATA Code für den Flughafen Santorini der Stadt Santorini/Thira Is Griechenland, die Abkürzung der ICAO ist LGSR IATA
KBR KomplementbindunGSreaktion  
KDC Key Distribution Center , SchlüsselverteilunGScenter, ein Kerberos V5-Dienst, der auf einem Domänencontroller ausgeführt wird. Er gibt ticketgenehmigende Tickets (TGTs) und Diensttickets für die Netzwerkauthentifizierung in einer Domäne aus.  
Abkürzung Erklärung Kategorie
KDV KrieGSdienstverweigerer  
KDV KrieGSdienstverweigerung  
KED KindererholunGSdorf  
KES Kenia (Schilling), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
KfK KernforschunGSzentrum Karlsruhe  
KfK Kommission zur Überprüfung der Finanzierung des KernenergieausstieGS Behörde
KfS KoordinierunGSstelle für Standardisierung, Klub für Sportschießen  
KFZ KleinfertigunGSzentrum, Kultur- und Freizeitzentrum  
KGC internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt KinGScote Australien IATA
KGS IATA Code des Flughafen Kos-Hippokrates Griechenland Flugzeug
KGS Kante gesäumt bei Sicherheitsglas  
KGS Ketoglutarsäure  
KGS Kirgisistan (Som), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
KHG Gesetz zur wirtschaftlichen Sicherung der Krankenhäuser und zur Regelung der Krankenhauspflegesätze (KrankenhausfinanzierunGSgesetz), amtliche Abkürzung Bahn
KHR Kambodscha (Riel), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
KHV Verordnung zur Verwendung von Gebärdensprache und anderen Kommunikationshilfen im VerwaltunGSverfahren nach dem BehindertengleichstellunGSgesetz (Kommunikationshilfenverordnung), amtliche Abkürzung Bahn
KIB KraftfahrzeuginstandhaltunGSbetrieb  
KIN internationaler IATA Code für den Flughafen Norman Manley der Stadt KinGSton Jamaica, die Abkürzung der ICAO ist MKJP IATA
KIT drumkit (SchlagzeuGSet)  
KLG KindererziehunGSleistunGSgesetz  
Abkürzung Erklärung Kategorie
KLV kombinierter LadunGSverkehr Bahn
KMF Komoren (Franc), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
KMK Kunststoff Metall und Komponenten VerwaltunGS-GmbH Firma
KMW Kraus Maffai Wegmann =RüstunGSkonzern Wissenschaft
KoQ KinGS of Queens Fernsehserie
KOW Octanol/Wasser-VerteilunGSkoeffizient  
KOZ KoordinierunGSzeitraum  
KPR KORGS programmable rhythm (KORGS programmierbare Rhythmen), Drumcomputer von KORG  
KPW Nordkorea (Won), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
KRA Kondensat ReinigunGS Anlage Kraftwerk
KRW Korea (Won), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
KTC KINGSTON TECHNOLOGY CORPORATION  
KVK KrankenversicherunGSkarte  
KVP Kontinuierlicher VerbesserunGSprozess
KWD Kuwait (Dinar), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
KWV Kommunale WohnunGSverwaltung, Kohlewertstoffveredelung, Kraftwerk Vockerode  
KYD Cayman Islands (Dollar), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
KZT Kasachstan (Tenge), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
LBP Libanon (Pfund), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
LCP Link Control Protocol , Protokoll, das den VerbindunGSaufbau und das Aushandeln der VerbindunGSparameter beim PPP übernimmt.  
Abkürzung Erklärung Kategorie
LCR Least-Cost-Router , Gerät, das beim Wählen automatisch den günstiGSten Anbieter ermittelt und die Verbindung über diesen aufbaut.  
LDC Load Dispatch Centre = Last VerteilunGS Center
LdN Lage der Nation = ist meistens eine RegierunGSerklärung die eine Präsidentin oder ein Präsident zum Zustand des Landes angibt Politik
LDS Dahme-Spreewald in KöniGS Wusterhausen, Kreis Brandenburg, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland  
LEG LändereinführunGSgesetz (der DDR) DDR
LEG LandesentwicklunGSgesellschaft Bahn
LES die RettunGSrakete Launch Escype System" (LES) des Apollo-Raumschiffs, siehe: Apollo-RettunGSrakete
LES im Bereich der StrömunGSsimulation für Large Eddy Simulation
LFN Land-, Forst- und NahrunGSgüterwirtschaft  
LFT Lehrstuhl für FertigunGStechnologie Erlangen Bildung
LGS lanGSam  
LGZ leistunGSorientierte Gehaltszuschläge  
LGZ LohngemeinkostenzuschlaGSsatz
LIW VEB Landtechnische InstandsetzunGSwerke DDR
LKR Sri Lanka (Rupie), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
LLA Liefer- und LeistunGSabgrenzung Leittechnik
LLB Liefer- und LeistunGSbedingungen  
LLC (LaserforschunGSlaboratorium, Lund, Schweden)  
LLC Logical Link Control , Logische VerbindunGSsteuerung, siehe auch IEEE, (Unterschicht vom Data Link Layer im OSI-Referenzmodell)  
LMT internationaler IATA Code für den Flughafen KinGSley Field Airport der Stadt Klamath Falls USA, Bundesland Oregon IATA
Abkürzung Erklärung Kategorie
LNO Liason Officer = VerbindunGSoffizier Armee
LoA Limits of Authority, im Geschäftsverkehr der persönliche EntscheidunGSspielraum, der mit einem Rang oder einer Rolle verbunden ist
LOG Logic, hier Sequenzerprogramm von EMAGIC, wird als Suffix v. SonGS im Format dieses Sequenzers benützt  
LOM LeistunGSorientierte Mittelvergabe (DFG)  
LOS leistunGSorientierter Schichtzuschlag  
LPC linear predictive coding (lineares VorausberechnunGSverfahren), Verfahren bei der Datenkompression  
LRD Leitender RegierunGSdirektor Politik
LRD Liberia (Dollar), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
LRU Least recently used , am weniGSten benutzt. Häufig bei Cache-Speichern angewandte Strategie die angewandt wird wenn dieser voll ist. Beim LRU-Verfahren werden die Daten entfernt auf die am länGSten  
LSD LyserGSäure-Diäthylamid  
LSG Organisation, LeistunGSschutzgesellschaft, siehe auch AKM  
LSL Lesotho (Loti), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
LSR LeistunGSschutzrechts Recht
LST Leit- und SicherunGStechnik (Railway Technology)  
LSU LIFE SUPPORT UNIT (LebenserhaltunGSsystem), TonerzeugunGSmodul der STEPP DG 1  
LTC longitudinal time code (horizontale Zeitverschlüsselung), SMPTEAufzeichnunGSverfahren, siehe auch VITC, SMPTE  
LTL Lithauen (Litas), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
LTP Long-Term-Program = LangzeitwartunGSvertrag
LTV LudwiGSluster Tarifverbund Bahn
LUF Luxemburg (Franc) - Seit 1.1.2002 EUR, im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
Abkürzung Erklärung Kategorie
LUL Liefer- und LeistunGSumfang
LVD LeistunGSverteilunGSdetektor  
LVG Organisation, Literarische VerwertunGSgesellschaft (u.a. Notenblätter)  
LVI internationaler IATA Code für den Flughafen LivinGStone der Stadt LivinGStone Sambia, die Abkürzung der ICAO ist FLLI IATA
LVL Lettland (Lats), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
LVT Leichttriebwagen mit VerbrennunGSmotor Bahn
LVT LeistunGSverzeichnis für Triebfahrzeuge Bahn
LVZ LandesverteidigunGSorgane  
LWI Leading Women in Industry = Netzwerk engagierter Frauen, die sich verstärkt im Unternehmen einsetzen, mit dem Ziel, mehr Frauen in FührunGSpositionen zu bringen
LWL LudwiGSlust, Kreis Mecklenburg-Vorpommern, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland  
LYD Libyen (Dinar), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
MAN Maschinenfabrik AuGSburg Nürnberg Firma
MBP Anlage zur mechanisch-biologischen SiedlunGSabfallbehandlung Kraftwerk
MEB Modularen ElektrifizierunGSbaukasten (MEB) mit dem Volkswagen Elektroautos der Zukunft bauen will Auto
MEL MesskreiserfassunGSliste Leittechnik
MEL MessstellenerfassunGSliste Leittechnik
MFA Multi-Faktor-Authentifizierung; Bei der Multifaktor-Authentifizierung (MFA) handelt es sich um ein AuthentifizierunGSverfahren, das mindestens zwei BerechtigunGSnachweise miteinander kombiniert. Das Verfahren dient allgemein der Absicherung von Anmeldeprozessen, sorgt für einen sicheren Zugriff auf Unternehmensnetzwerke, prüft Identitäten und erschwert somit Identitätsdiebstähle. Das MFA Verfahren wird beispielsweise beim elektronischen ZahlunGSverkehr, bei der Anmeldung an Cloud-Services sowie beim Zugang zu Netzwerken und Rechnersystemen verwendet. Computer
MGS Mesh Grounding System (deutsch: Flächenerdung) Leittechnik
MKE MeldekoppelempfanGSbaustein Leittechnik
MNC Mobilfunknetzkennzahl = englisch: Mobile Network Code = zur Identifizierung eines GSM-, UMTS- oder TETRA-Funknetzanbieters Telekommunikation
Abkürzung Erklärung Kategorie
MOU englisch Memory of Understanding deutsch Eine Erklärung von VertraGSpartner wie ein bestimmter Vertrag abgewickelt werden soll
MPA Materialprüfanstalt oder MaterialprüfunGSanstalt
MPA MaterialprüfunGSamt
MPO Meeting Point Optimizer = Tool um BesprechunGSräume zu buchen und Besprechungen zu roganisieren Software
MSA Mass ShootinGS of America (MSA) = Projekt welches versucht Amokläufe und andere Massentötungen zu analysieren
MVA MüllverbrennunGSanlage Kraftwerk
NBA Neues BegutachtunGSassessment = Der Pflegegrad wird mit Hilfe eines pflegefachlich begründeten BegutachtunGSinstruments ermittelt Gesundheitswesen
NCC Non Conformance Cost = FehlleistunGSkosten
NDA GeheimhaltunGSvereinbarung Non-Disclosure Agreement
NDE non-destructive evaluation of materials, englisch für zerstörunGSfreie Materialprüfung
NDT Non-destructive testing = ZerstörunGSfreie Material Prüfung
nep Nur-Einheits-Preis bei Angeboten oder Ausschreibungen. Es handelt sich um eine Alternativposition (Eventualposition, Wahlposition) , die nur als Zusatzinformation abgefragt wird, dessen LeistunGSausführung noch als ungewiss gilt. Da diese Position bei der Angebotssumme außer Betracht bleibt, ist diese Position mit "NEP" auszuweisen. Handel
NGO non-governmental organization = NichtregierunGSorganisation (NRO) Organisation
NPL Notleidende Kredite (auch englisch Non-performing Loans oder NPL, Problemkredite, toxische Kredite oder umganGSsprachlich faule Kredite) ist die Bezeichnung für Kredite, bei denen der Schuldner mit dem Schuldendienst in Rückstand gerät, sich deshalb im Schuldnerverzug (Quelle: Wikipedia) Bank
NRO NichtregierunGSorganisation = non-governmental organization (NGO) Organisation
NTP Notice to proceed = FortsetzunGSmeldung
OEC Order entry calculations = AuftraGSeinganGSkalkulation Kommerziel
OER Open Educational Resources = Offene BildunGSmaterialien Bildung
OFK Oberer FührunGSkreis Siemens
OGS Großhandel für Obst, Gemüse und Speisekartoffeln der DDR (ursprünglich Obst, Gemüse und Südfrüchte, wegen deren Mangel später umbenannt) DDR
Abkürzung Erklärung Kategorie
OGS Offene Gesamtschule Schule
OMT Outright Monetary Transactions (OMTs) = von der Europäischen Zentralbank (EZB) angekündigtes Instrument, unter dem das Eurosystem in unbeschränktem Ausmaß Ankäufe kurzfristiger Anleihen von Staaten im Euro-WährunGSgebiet durchführen kann Bank
OMV Österreichische Mineralölverwaltung EnergieversorgunGS Konzern Firma
OPC OLE for Process Control, Standardisierte Software-Schnittstellen im Bereich AutomatisierunGStechnik Computer
OPC Operation Planning and Control, PlanunGSsystem für Job-Abläufe auf einem IBM-Mainframe
OPC Optical Proximity Correction, Verfahren zur Verbesserung der AbbildunGSleistung fotolithografischer Prozesse
PBB PreisbildunGSblatt Kommerziel
PCT Postkoitaltest (engl.: postcoital test), eine UntersuchunGSmethode bei unerfülltem Kinderwunsch
PCT Predicate Complete Testing, eine ÜberdeckunGSsystematik für Software-Tests Programmierung
PDM Potsdam Hauptstadt BrandenburGS
PEN Peru (Nuevo Sol), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
PEP Persönliche EntwicklunGSplanung (PEP)
PFM pre-fader monitor (VormischunGS-Abhöreinrichtung), siehe auch PFL  
PFS Perfect Forward Secrecy = SitzunGSschlüssel für die gesicherte Datenübertragung bei Facebook
PFU Funktions- und NutzunGSprogramm
pFV positive ForderunGSverletzung Bahn
PGK Papua Neu Guinea (Kina), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
PGP Besonders in Internet-Kreisen verbreitetes VerschlüsselunGSprogramm des Amerikaners Phil Zimmerman.  
PGP Pretty good privacy , VerschlüsselunGSsystem, das als sicher gilt. Weil mit PGP Verschlüsseltes von niemanden anderen als dem Empfänger eingesehen werden kann, ist dessen Anwendung auf höchster politischer Ebene heiß umstritten. PGP nutzt im wesentlichen  
PGS Polyglykolsäure (Nahtmaterial)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
PGV PlanunGS-Gesellschaft-Vielfalt Baugewerbe
PHB ProjektierunGShandbuch
PHP Philippinen (Peso), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
PIB Preflight Information Bulletin (FlugberatunGSbulletin, vor dem Abflug erstellt)  
PID piping and instrumentation diagram = RohrleitunGS und Instrumenten Diagram Leittechnik
PIP Picture In Picture , Bild im Bild. In das Bild einer Videoquelle werden - mit Hilfe eines digitalen Bildspeichers - Bilder weiterer Quellen eingeblendet., um gleichzeitig ein anderes Programm oder das Bild einer ÜberwachunGSkamera verfolgen zu können.  
PIP project improvment plan = Projket EntwicklunGS Plan
PJL Printer Job Language , Die von der Firma Hewlett Packard entwickelte Druckersprache, die eine Kontrolle des Druckers auf der Ebene des DruckauftraGS gewährleistet.  
PKK Public-Key-Kryptosystem, Gruppe von VerschlüsselunGS- und Signaturalgorithmen, siehe Asymmetrisches Kryptosystem Computer
PKR Pakistan (Rupie), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
PKS Polizeiliche Kriminalstatistik = PKS = nennt die der Polizei bekannt gewordenen Straftaten einschließlich der Versuche, die Anzahl der ermittelten Tatverdächtigen und die AufklärunGSquoten. Die Daten werden dem Bundeskriminalamt von den 16 Bundesländern zugeliefert. Polizei
PLE Photolumineszenz-AnregunGSspektroskopie  
PLV Preis- und LeistunGSverzeichnis Bank
PLV production level video (für die Produktion angepasstes Video), digitaler VideokomprimierunGSstandard Film
PLZ Polen (Zloty), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
PMS Process Management System , ProgrammverwaltunGSsystem  
PNF Pilot Non Flying, Pilot, der nicht fliegt, Abkürzungen von Pilotenlizenzen und RatinGS  
POP post office protocol (Postamtprotokoll), ÜbertragunGSstandard für die Versendung einer, siehe auch: e-mail, siehe auch SMTP  
POP sehr umganGSsprachlich Bahn
POS bezeichnet auch Electronic Cash, es werden dabei Karte und Pin benötigt. Der Händler stellt eine Online-Verbindung zur Bank her, die ihm hohe Sicherheit garantiert, weil eine ZahlunGSgarantie besteht. Der Händler kann außerdem feststellen, ob eine Sperrun  
Abkürzung Erklärung Kategorie
PPE

personal protective equipment = Arbeitsschutzbekleidung / Mittel für den Gesundheitsschutz (z.B. Atemschutzmasken, BeatmunGSgeräte etc.)

Medizin
PPL Privat Pilot License, Privatpilotenlizenz, Abkürzungen von Pilotenlizenzen und RatinGS  
PPM parts per million (Teile pro Million), Maßeinheit für Stimmgeräte über AbweichunGStoleranzen, bei einem Stimmgerät mit dem Wert 100 PPM ist die AbweichunGStoleranz 100 Hz auf 1.000.000 Hz, oder 0,1 Hz bei 1000 Hz  
PPP Point to Point Protokoll , Ein Industriestandard und BestätigunGSprotokoll, das Teil von Windows NT RAS ist und entwickelt wurde, um die Zusammenarbeit mit Software für den Remote-Zugriff anderer Hersteller zu ermöglichen. PPP handelt die Konfiturationspa  
PRS Performance Rights Society (Gesellschaft für AufführunGSrechte), britische Urheberrechtsgesellschaft  
PSA Personenschutz Ausland; eine spezielle Abteilung der GSG9; zum Schutz von deutschen Botschaftsmitarbeitern Polizei
PSD Payment Services Directive = Regelungen zur Erhöhung der Sicherheit im ZahlunGSverkehr und der Ermöglichung von weiterem Wettbewerb
PSG PflegestärkunGSgesetze (PSG I - III) Recht
PSM Pflanzenschutz- und SchädlinGSbekämpfunGSmittel Chemie
PSN Packet Switch Node , Datenpaket-VermittlunGSknoten  
PSP internationaler IATA Code für den Flughafen Palm SprinGS Municipal der Stadt Palm SprinGS USA, Bundesland Kalifornien, die Abkürzung der ICAO ist KPSP IATA
PSP Packet Switching Processor , Datenpaket-VermittlunGSprozessor  
PSU Power Supply Unit , StromversorgunGSeinheit  
PSV PensionssicherunGSverein  
Pte Portugal (Escudo) - Seit 1.1.2002 EUR, im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
PTP Picture Transport Protocoll = Bild ÜbertragunGS Protokoll Computer
PVD PolizeivollzuGSdienst Bahn
PVV positive VertraGSverletzung Bahn
PXP Packet Exchange Protocol , Datenpaket-VermittlunGSprotokoll  
PYG Paraguay (Guarani), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
Abkürzung Erklärung Kategorie
PZV PostzeitunGSvertrieb  
QBG QualifizierunGS- und BeschäftigunGSgesellschaft  
QCB Queue Control Block , WarteschlangensteuerunGSblock  
QND Quantum Nondemolition Measurement (rückwirkunGSfreie Quantenmessung)  
QNI quantization noise imaging (RauschunterdrückunGSverfahren), dieses Verfahren von PHILIPS verschiebt das QuantisierunGSrauschen aus dem Nutzsignal hinaus  
QSH QualitätssicherunGS-Handbuch  
QSS QualitätssicherunGSaufgaben  
QSS QualitätssicherunGSsystem Bahn
QSV Qualitäts-SicherunGS-Vereinbarung = mit Lieferanten wird eine Vereinbarung zur Einhaltung von Qualitätsstandards abgeschlossen Recht
R&I RohrleitunGS- und InstrumentierunGSschema Leittechnik
R10 Trittsicherheits-BewertunGSgruppen. Im gewerblichen Bereich sind Bodenfliesen der BewertunGSgruppen R9, R10, R11, R12 oder R13 vorgeschrieben. Darunter ist zu verstehen, daß Fliesen auch bei einem Gefälle von 3° bis 10° (R9), 10° bis 19° (R10), 19° bis 27  
R11 Trittsicherheits-BewertunGSgruppen. Im gewerblichen Bereich sind Bodenfliesen der BewertunGSgruppen R9, R10, R11, R12 oder R13 vorgeschrieben. Darunter ist zu verstehen, daß Fliesen auch bei einem Gefälle von 3° bis 10° (R9), 10° bis 19° (R10), 19° bis 27  
R12 Trittsicherheits-BewertunGSgruppen. Im gewerblichen Bereich sind Bodenfliesen der BewertunGSgruppen R9, R10, R11, R12 oder R13 vorgeschrieben. Darunter ist zu verstehen, daß Fliesen auch bei einem Gefälle von 3° bis 10° (R9), 10° bis 19° (R10), 19° bis 27  
R13 Trittsicherheits-BewertunGSgruppen. Im gewerblichen Bereich sind Bodenfliesen der BewertunGSgruppen R9, R10, R11, R12 oder R13 vorgeschrieben. Darunter ist zu verstehen, daß Fliesen auch bei einem Gefälle von 3° bis 10° (R9), 10° bis 19° (R10), 19° bis 27  
RAS Retikuläre AktivierunGSsystem Medizin
RAW Reichsbahn AusbesserunGS Werk DDR
Rbf VEB RohrleitunGSbau Finow DDR
RBI Relative Bearing Selector (SeitenpeilunGSwähler)  
RCB recording track begin adress (Startadresse der AufzeichnunGSspur)  
RCC Rescue Coordination Center. RettunGS-Coordinations-Centrum. Nationale Dienststelle welche die Leitung des Seenotfalles übernimmt, sowie Such- und RettunGSarbeiten coordiniert. Wird u.a. alarmiert mittels Epirb, Sprechfunk, Inmarsat (Sprache oder Text) via Küstenfunkstelle.
Abkürzung Erklärung Kategorie
RCC Routing Control Center , Routing-SteuerunGSzentrum  
RCE recording track end adress (Endadresse der AufzeichnunGSspur)  
RCM record module (AufzeichnunGSmodul)  
RCO Registration Confirmation Packet , RegistrierunGSbestätigung  
RDR receive data register (DatenempfanGSregister), siehe auch RDRF  
RDX Trimethylentrinitramin (Hexogen, SprenGStoff)  
REC recreation (Erholung), Top-Level-Domain in, siehe auch: Internet-Adressen f. Freizeit- und UnterhaltunGSangebote, auch in Newsgruppen für Freizeitthemen verwendet  
REG (Dateinamenerweiterung: Windows RegistrierunGS-Datei) Computer
REJ Reject message (AblehnunGSmeldung)  
REX recycle export (RückführunGSexport), Dateiformat v. STEINBERG in Cubase VST, siehe auch VST, gleichzeitig auch Suffix für dessen Dateien, bei Recycle handelt es sich um die entsprechende Software  
RGS Reflection Grating Spectrometer  
RGS Royal Geographic Society (London, 1830)  
RhB Rhein-Haardtbahn GmbH, (Sitz: LudwiGShafen) Bahn
RHG RechnunGShofgesetz, Baden-Württemberg Bahn
RHS RettunGShubschrauber  
RIP raster image processor (BildaufrasterunGSprozessor) Computer
RKS internationaler IATA Code für den Flughafen Rock SprinGS Sweetwater Cty Arpt der Stadt Rock SprinGS USA, Bundesland Wyoming IATA
RKZ RekalzifizierunGSzeit  
RLN Rat für Landwirtschaft und NahrunGSgüterwirtschaft  
RLS restless leGS syndrom Krankheit
Abkürzung Erklärung Kategorie
RLT Real Live Test , ist ein Test dem sich Transsexuelle unterziehen müssen bevor sie eine Gesclachtsumwandlung durchführen dürfen. Englisch für den AlltaGStest. Das ist das Jahr, das Transsexuelle normalerweise in der gewünschten Geschlechterrolle leben müss Sex
RMB RationalisierunGSmittelbau  
RMC recording mixing console (AufzeichnunGSmischkonsole), Baureihe von VESTAX  
RMF Remote Management Facility , FernverwaltunGSfunktion  
RMS Root Mean Square = ein Maß für die im SchwingunGSsignal steckende Energie. Leittechnik
ROG RaumordnunGSgesetz, amtliche Abkürzung Bahn
ROL Rumänien (Leu), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
ROV RaumordnunGSverfahren (ROV) beurteilt bauliche Vorhaben, die eine überörtliche Bedeutung haben, auf ihre Raumverträglichkeit Baugewerbe
ROV RaumordnunGSverordnung, amtliche Abkürzung Bahn
RPA Regional Plan Association = StadtplanunGSvereinigung Organisation
RPO RahmenprüfunGSordnung  
Rpz RäumunGSprüfung auf Zeit, fahrdienstlich Bahn
RQS Request Supplementary Flight Plan message (Anforderung einer FlugplanergänzunGSmeldung)  
RRS ROLAND remote control interface (ROLANDs FernbedienunGSschnittstelle )  
RSA Rivest Shamir Adelman, weitverbreitete EntzifferunGStechnologie auf mathematische Algorithmen basierend (benannt nach den drei Erfindern)
RSE Richtlinien für die Durchführung der Gefahrgutverordnung Straße und Eisenbahn (GGVSE-DurchführunGSrichtlinien) Bahn
RSL Registry Size Limit , eine allgemeine Höchstgrenze für den RegistrierunGSspeicher, durch die verhindert wird, dass eine Anwendung den ausgelagerten Pool mit RegistrierunGSdaten füllt. Der Gesamtspeicherplatz für RegistrierunGSdaten (Strukturen) wird durch  
RSS RDF-Site Summary , RSS wird in WebloGS verwendet, um neue Einträge an andere Server zu melden und baut dabei auf RDF auf. Es wird auch noch oft der Begriff Rich Site Summary verwendet.  
RSS Really Simple Syndication Mit RSS (Really Simple Syndication) können Herausgeber von Inhalten ihren Abonnenten News, BloGS und andere Inhalte zur Verfügung zu stellen.  
RSV Radiosportverband der DDR (Verband der GST) DDR
Abkürzung Erklärung Kategorie
RTC Runtime Container , enthält Echtzeitumgebung der konfigurierten AutomatisierunGSfunktionen  
RtH RettunGS-Transport-Hubschrauber
RTP realtime transport protocol (EchtzeitdatenübertragunGSprotokoll), ÜbertragunGSart im, siehe auch: Internet  
RTW RettunGStransportwagen (83) Medizin
RtZ RettunGSzug, amtliche Abkürzung Bahn
RUB Richtlinien für UmleitunGSbeschilderung Bahn
RUI RohrleitunGS- und Instrumenten Fließbild Leittechnik
RUR Russland (Rubel), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
RVG Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (RechtsanwaltsvergütunGSgesetz), amtliche Abkürzung Bahn
RVG RechtsanwaltsvergütunGSgesetz Jura
RVO ReichsversicherunGSordnung Bahn
RWF Ruanda (Ruanda Franc), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
RZW Rechtsprechung zum WiedergutmachunGSrecht (Zeitschr.)  
S/N signal to noise ratio (GeräuschspannunGSabstand)  
SAA Smart App Access = ZuganGSportal für Applikationen Computer
SAR Search And Rescue SAR Such- und RettunGSdienst Organisation
SAS SicherheitsanforderunGSspezifikation Leittechnik
SBD Solomon Inseln (Dollar), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
SBG SoldatenbeteiligunGSgesetz, amtliche Abkürzung Bahn
SBK SOUND BLASTER developer kit (SOUND BLASTER EntwicklunGSpaket)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
SBL Seborga (Luigino), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
SBS internationaler IATA Code für den Flughafen Municipal der Stadt Steamboat SprinGS USA, Bundesland Colorado IATA
SBU Sozialbürgerliche Union Deutschlands (GründunGSaufruf Januar 1990)  
Sbw Bundesbahn-SchwellenbearbeitunGSwerk Bahn
Sbw internationaler IATA Code für den Flughafen Sibu der Stadt Sibu Malaysia, die Abkürzung der ICAO ist WBGS IATA
SBZ Sowjetische BesatzunGSzone  
SCR Seychellen (Rupie), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
SDD Sudan (Dinar), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
sdh Synchrone Digitale Hierarchie , Standard zur Datenübertragung auf Glasfaserleitungen. Die ÜbertragunGSraten von SDH sind Vielfache von 155 Mbps.  
sdh Synchronous Digital Hierarchy (ÜbertragunGSstandard)  
SDK software development kit (SoftwareentwicklunGSpaket)  
SDP Sudan (Pfund), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
SDS SIMMONS drum synthesizer (SIMMONS SchlagzeuGSynthesizer), Baureihe von SIMMONS  
SEC Saudi Electric Company = EnergieversorgunGSunternehmen in Saudi Arabien Firma
SEK Schweden (Krone), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
SEM Städtebauliche EntwicklunGSmaßnahmen (SEM) Politik
SEP Secretaría de Educación Pública (BundeserziehunGSministerium) Bahn
SES SpracherkennunGSsystem  
SES statisches Energiespeichersystem Sitras = Energie eines bremsenden ZuGS wird in einen Energiespeicher neben dem Bahngleis eingespeist und kann später dem selben Zug oder einem nachfolgenden Zug beim Beschleunigen wieder zurückgegeben werden Bahn
SET Secure Electronic Transfer , Standard der wichtiGSten Kreditkartenunternehmen für ECash. SET sichert nicht nur den Datentransfer, sondern ermöglicht auch die Identifizierung der Teilnehmer.  
Abkürzung Erklärung Kategorie
SET Stiftung zur Förderung von Ersatz- und ErgänzunGSmethoden zur Einschränkung von Tierversuchen  
sf6 Schwefelhexaflorid - ein sehr schlechter elektricher Leiter. Isolationsgas in hochspannunGSschaltern Elektro/Elektronik
SFB SonderforschunGSbereich (DFG)  
SFD Start Frame Delimiter , Frame-AnfanGS-Kennzeichnung  
SFJ internationaler IATA Code für den Flughafen Sondre Stromfjord der Stadt Kangerlussuaq Grönland, die Abkürzung der ICAO ist BGSF IATA
SGC Subgroup Control = Untergupprnesteuerung siehe UGS Leittechnik
SGD Singapur (Dollar), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
SGS internationaler IATA Code für den Flughafen Fleming Field der Stadt South Saint Paul USA, Bundesland Minnesota IATA
SGS Sport Gemeinschaft Siemens Sport
SHP St. Helena (Pfund), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
SID source identification code (QuellenidentifizierunGSkodierung), KordierunGSverfahren für Audio-CDs zur Vermeidung von Piraterie  
SIM SicherunGSmaßnahmen  
SIM SkalierunGS-Index-Methode (nichtlineare Dynamik)  
SIM Subscriber Identity Module , auswechselbare Chipkarte, die bei GSM-Funktelefonen die Rufnummer und andere Benutzerdaten (z.B. gespeicherte Rufnummern) enthält.  
SIR internationaler IATA Code für den Flughafen Sion der Stadt Sion Schweiz, die Abkürzung der ICAO ist LSGS IATA
SIR synchron impulse reconstruction (Wiederherstellung des Synchronimpulssignals), Entwicklung von GSE zur Videosynchronisation Video
SIS Schwerionen-Synchrotron (bei der GSI, Darmstadt)  
SIT Slovenien (Tolar), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
SJI Standard Job Instruction = BedienunGSanleitung Technik
SKK Slovakei (Koruna), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
Abkürzung Erklärung Kategorie
SKL Abkürzung für Schlüsseltechnologien, Komplexe Rationalisierung, LeistunGS- und zukunftsorientiert (selbstgewählter Werbespruch)  
SKU internationaler IATA Code für den Flughafen Skiros der Stadt Skiros Griechenland, die Abkürzung der ICAO ist LGSY IATA
SLI Single Line Injection (Faserverbund-HerstellunGSverfahren)  
SLL Sierra Leone (Leone), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
SLP Single Link Procedure , Verfahren für den Einfach-ÜbermittlunGSabschnitt  
SLS Selective Circuit Breaker (ger.: ‘Selektiver LeistunGSschalter‘) Elektro/Elektronik
SMB system management bus (SystemverwaltunGSschnittstelle)  
SMI internationaler IATA Code für den Flughafen Samos Island der Stadt Samos Griechenland, die Abkürzung der ICAO ist LGSM IATA
SMS short message service (KurzmeldunGS-Service), Verfahren zum Versenden von bis zu 160 Buchstaben über die Mobilfunknetze an Handies  
SNB Schienennetz-BenutzunGSbedingungen Bahn
SOB englische Abkürzung für: son of a bitch , Hurensohn ( Mehrzahl: sons of bitshes) (InternetumganGSsprachlich Sex
SOP SchlichtunGSstelle des öffentlichen Personenverkehrs Recht
SOS Somali (Shilling), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
SPD internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt Saidpur Bangladesh, die Abkürzung der ICAO ist VGSD IATA
SPE Siemens Professional Education (SPE) ist der zentrale Dienstleister für Sektoren und Divisionen, Gesellschaften sowie externe Auftraggeber für AusbildunGS- und duale Studiengänge sowie für Fortbildung Wirtschaft
SPF Siemens Private Finance VersicherunGS- und KapitalanlagenvermittlunGS-GmbH  
SPL sampler (NaturklanGSpeicher), Abkürzung in Synrise  
SPL Supplementary Flight Plan message (FlugplanergänzunGSmeldung)  
SPN internationaler IATA Code für den Flughafen Saipan Intl Northern Mariana Isles der Stadt Saipan Mariana Islands, die Abkürzung der ICAO ist PGSN IATA
SPT Site Performance Test = Test auf der Baustelle nach Inbetriebnahme; dieser Test soll die LeistunGSfähigkeit der Lieferung unter Beweis stellen. Leittechnik
Abkürzung Erklärung Kategorie
SPV SonderunGSplanverordnung  
SPV SonderunGSplanverordnung, amtliche Abkürzung Bahn
SRG slow ramp generator (lanGSamer Rampengenerator), Bezeichnung beim EMS-REHBERG LOGIK-Synthesizer  
SRG Surinam (Gulden), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
SRK SelbstrettunGSkonzept Bahn
SRM einheitliche BankenabwicklunGSmechanismus (Single Resolution Mechanism, SRM) Bank
SRS sound-retrieval-system (KlangwiederherstellunGSsystem), Verfahren bei Soundkarten für die Wiederherstellung des dreidimensionalen Klanges  
SSE surround sound equalizer (UmgebunGSklangentzerrer), Typ von Rane  
SSG internationaler IATA Code für den Flughafen Santa Isabel der Stadt Malabo Äquatorial Guinea, die Abkürzung der ICAO ist FGSL IATA
SSL Secure Socket Layer (Internet, offenes VerschlüsselunGS-Protokoll)  
SSP sound signal processor (KlanGSignalprozessor), Bezeichnung b. GALIM  
SSt Spectral Shaping Tool (spektrales FormunGSwerkzeug), TDM-Plug-InModul von Antares Systems, siehe auch TDM  
SSU Sound Source Unlimited, KlanGSoftware-Anbieter aus den USA  
SSV Seesportverband der DDR (Verband der GST) DDR
SSV Standard Service Volumes (NutzunGSräume für VOR)  
STD Sao Tome/Principe (Dobra), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
STN internationaler IATA Code für den Flughafen Stansted der Stadt London Großbritannien, die Abkürzung der ICAO ist EGSS IATA
SUG Gesetz zur Verbesserung der Sicherheit der Seefahrt durch die Untersuchung von Seeunfällen und anderen Vorkommnissen (Seesicherheits-UntersuchunGS-Gesetz), amtliche Abkürzung Bahn
SUI internationaler IATA Code für den Flughafen Babushara der Stadt Sukhumi Georgien, die Abkürzung der ICAO ist UGSS IATA
SVC El Salvador (Colon), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
Abkürzung Erklärung Kategorie
SVG Gesetz über die Versorgung für die ehemaligen Soldaten der Bundeswehr und ihre Hinterbliebenen (SoldatenversorgunGSgesetz), amtliche Abkürzung Bahn
SVG SoldatenversorgunGSgesetz  
SVK SchadensverhütunGSkolletiv  
SVM SkalierunGS-Vektor-Methode (nichtlineare Dynamik)  
SVN SozialversicherunGS-Nachweisheftes Versicherung
SVR super video recording (Super-Videoaufnahme), VideoaufzeichnunGSverfahren  
SWC ÜberspannunGSfestigkeit = surge withstand capability Technik
SWG Siemens WohnunGSgesellschaft  
SYD internationaler IATA Code für den Flughafen Sydney /KinGSford-Smith/ Airport der Stadt Sydney Australien, die Abkürzung der ICAO ist YSSY IATA
SYP Syrien (Pfund), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
SYX internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt Sanya China, die Abkürzung der ICAO ist ZGSY IATA
SZL Swaziland (Lilangeni), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
SZR SonderziehunGSrecht Bahn
TBB BebauunGStiefe. Die BebauunGStiefe gibt an, wie weit ein Grundstück ab tatsächlicher Straßengrenze nach hinten bebaut werden darf.  
TBG Technologie-BeteiligunGS-Gesellschaft (Tochter der Deutschen Ausgleichsbank)  
TCC Transmission Control Code , ÜbertragunGSsteuerunGScode  
TCM TagunGSzentrum Messe (Hannover)  
TCM tape control mode (BandsteuerunGSmodus), Funktion im Softwaresequenzer Notator von, siehe auch: C-LAB  
TCP Transmission Control Protocol , Ein verbindunGSorientiertes Internet-Protokoll, das für die Aufteilung von Daten in Pakete zuständig ist, die vom IP-Protokoll über das Netzwerk gesendet werden. Dieses Protokoll bietet einen zuverlässigen, geordneten Kommu  
TDI Transport Driver Interface , Transporttreiber-Schnittstelle:Windows-Netzwerken die gemeinsame Schnittstelle für Netzwerkkomponenten, die auf SitzunGSebene miteinander kommunizieren  
Abkürzung Erklärung Kategorie
TDR transmit data register (DatenübertragunGSregister), siehe auch TDRE  
TEC TOS extension card (TOS-ErweiterunGSkarte), Typ von Herberg, ermöglicht das Umschalten zwischen altem, siehe auch: TOS und dem der Version 2.06  
TEE Transösophageale Echokardiographie = Dabei wird eine Ultraschallsonde über einen dünnen bieGSamen Schlauch in die Speiseröhre – und damit in nächste Nähe zum Herz – vorgeschoben.  
TEG (Fraunhofer-) Technologie-EntwicklunGSgruppe  
TEK Tarifkreis ErfolGSkomponente
TFP Die Bezeichnung time for prints (englisch, kurz: TFP, auch time for pictures) steht in der Fotografie für eine Vereinbarung zwischen einem Fotomodell und einem Fotografen, bei der das Modell nicht mit einer Gage, sondern mit den Resultaten des FotoshootinGS für seine Dienste entlohnt wird. Klassischerweise sind dies Papierabzüge (engl.: prints) der Fotos, die im Rahmen des FotoshootinGS entstanden sind. Seit dem Einzug der Digitalfotografie ist auch der Begriff TFCD (time for cd) gebräuchlich. Hierbei werden die Bilder in digitaler Form (meist auf CD) dem Modell weitergegeben. Sex
Tfv Tarifverzeichnis, Tarife der dem DEVV angehörenden Eisenbahnen können unter der angegebenen Tfv-Nummer bei DB AHS - Logistikcenter, KrieGSstr. 1, 76131 Karlsruhe käuflich erworben werden. Bahn
TGS Template Graphiks Software , Softwarehaus für Graphik  
TGS Ticket-granting Service , ein vom Kerberos V5-SchlüsselverteilunGScenterdienst (KDC) bereitgestellter Kerberos V5-Dienst, der Diensttickets ausgibt, mit dem sich Benutzer für Dienste in einer Domäne authentifizieren.  
TGS Ticket-Granting Service (Datennetz)  
TGT Ticket-granting ticket , ein vom Kerberos V5-SchlüsselverteilunGScenter (Key Distribution Center, KDC) ausgegebenes Ticket, mit dem ein Dienstticket vom ticketgenehmigenden Dienst (TGS , Ticket Granting Service) erhältlich ist.  
TGV TransportgenehmigunGSverordnung  
TGV TrennunGSgeldverordnung  
TGV Verordnung über das TrennunGSgeld bei Versetzungen und Abordnungen im Inland (TrennunGSgeldverordnung), amtliche Abkürzung Bahn
TGV Verordnung zur Transportgenehmigung (TransportgenehmigunGSverordnung), amtliche Abkürzung Bahn
THB Thailand (Baht), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
THX Tomlinson Holman Experiments, nach Experimenten von Tomlinson Holman (LUCASFILM) benanntes KlanGSystem für Filmtheater, THX ist ein eingetragenes Warenzeichen von LucasArt  
TIF TunnelinstandhaltunGSfahrzeug. Abkürzung aus dem Bahnbereich.  
TIG TunGSten-Inert Gas (Schutzgasschweißen)  
TJR Tadschikistan (Rubel), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
Abkürzung Erklärung Kategorie
TKG Telekommunikationsgesetz, TextilkennzeichnunGSgesetz  
TLD top level domain (oberster Bereich), höchste Ebene in einer Internetadresse, siehe auch Internet, URL; Beispiel: Europa .at.ba.be.bg.by.ch.cy.cz.de.dk.ee.es.eu.fi.fr.gg.gr.hr.hu.ie.im.is.it.je.li.lt.lu.lv.md.me.mt.nl.no.pl.pt.ro.rs.ru.se.si.sk.tr.ua.uk Asien .asia.ae.af.am.cn.hk.il.in.io.ir.jp.kg.kr.la.mn.my.ph.sg.tl.tw.vn Nordamerika .ca.gl.mx.pm.us Mittelamerika .ag.ai.bz.cr.dm.do.gd.gt.hn.ht.lc.ms.ni.pa.sv.sx.tc.vc.vg.vi Südamerika .bo.br.cl.co.ec.GS.gy.pe.py.uy.ve Afrika .ac.bi.cm.dj.ly.mg.mu.ng.re.sc.sh.sl.so.st.tf.ug.yt.za Australien/Ozeanien .as.au.cc.cx.fj.fm.hm.ki.nf.nu.nz.pw.sb.tk.tv.to.vu.wf.ws  
TMF Telematikplattform für medizinische ForschunGSnetze DDR
TMM Turkmenistan (Manat), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
TND Tunesien (Dinar), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
TNP Trinatriumphosphat ist ein ReinigunGSmittel auf Basis von alkalischem Material. Weil es Phosphat enthält, kann seine Verwendung in manchen Ländern eingeschränkt sein.  
TNT Trinitrotoluol (SprenGStoff)  
TOP TagesordnunGSpunkt Bahn
TOP Tonga (Paanga), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
TOR Trauf-Ortgang-Eckziegel rechts. Form- bzw. ErgänzunGSziegel.  
TOS Type Of Service , DienstleistunGSfeld  
TRI internationaler IATA Code für den Flughafen Municipal Tri-City Airport der Stadt Bristol/Johnson City/KinGSport USA, Bundesland Tennessee IATA
TRL Türkei (Lira), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
tsa ÜberganGSvertrag (TSA, Transitional Service Agreement) Recht
TSE turbine thermal stress evaluation = Temperatur BelastunGS Test für Turbinen Kraftwerk
TSP Trinatriumphosphat ist ein ReinigunGSmittel auf Basis von alkalischem Material. Weil es Phosphat enthält, kann seine Verwendung in manchen Ländern eingeschränkt sein.  
TSV Tauchsportverband der DDR (Verband der GST) DDR
TTD Trinidad und Tobago (Dollar), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
TTS Tranaction Tracking System , TransaktionsverfolgunGSsystem  
TTS Twitter Tourette Syndrom (TTS) Neue Technologien erzeugen auch neue Krankheiten. Laut Wikipedia zeigt sich das Tourette Syndrom durch sogenannte Tics. Das konkrete ErscheinunGSbild variiert von Patient zu Patient. Bei Tics handelt es sich um unwillkürliche, rasche, meistens plötzlich einschießende und mitunter sehr heftige Bewegungen, die immer wieder in gleicher Weise einzeln oder serienartig auftreten können. Lautliche, ungewollte Äußerungen wie Ausrufe oder Geräusche zählen mit dazu. Beim Twitter Tourette Syndrom (TTS) ist die betroffene Person nicht in der Lage den Zeitpunkt und die Information zu kontrollieren, die sie über den Nachrichtendienst Twitter in Umlauf bringt. Ist Donald Trump an Twitter Tourette Syndrom (TTS) erkrankt? Krankheit
Abkürzung Erklärung Kategorie
TUL Transport-, UmschlaGS- und LagerunGSketten (TUL-Ketten)  
TUL Transport-, UmschlaGS- und LagerunGSprozess (TUL-Prozess)  
TUM Tanz- und UnterhaltunGSmusik  
TVG TarifvertraGSgesetz  
TVG TarifvertraGSgesetz, amtliche Abkürzung Bahn
TVS TextverarbeitunGSsystem  
TWD Taiwan (Dollar), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten Bank
TZS Tanzania (Shilling), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
UBB Usedomer Bäder Bahn GmbH, (Sitz: HerinGSdorf) Bahn
UBI Universal Basic Income (UBI) = universelles Grundeinkommen = Allgemeines Grundeinkommen = bedingunGSloses Grundeinkommen Bank
UDD internationaler IATA Code für den Flughafen Bermuda Dunes der Stadt Palm SprinGS USA, Bundesland Kalifornien IATA
UDI universal device inquiry (universelle ErmittlunGSeinrichtung)  
UDP User Datagram Protocol , Eine Ergänzung zu TCP, die einen verbindunGSlosen Datagrammdienst anbietet. Dieser garantiert weder die Lieferung noch die korrekte Reihenfolge der gelieferten Pakete (ähnlich wie IP).  
UFZ UmweltforschunGSzentrum (Leipzig/Halle) Forschung & Entwicklung
UGS Uganda (Schilling), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
UGS Untergruppensteuerung  
UHG UmwelthaftunGSgesetz  
UHZ UmwelthandlunGSziel  
UkV Verordnung über die Zuständigkeit und das Verfahren bei der Unabkömmlichstellung UnabkömmlichstellunGSverordnung, amtliche Abkürzung Bahn
Uml Unified Modeling Language , ModelierunGSsprache  
Abkürzung Erklärung Kategorie
UPR Umwelt- und PlanunGSrecht (Zeitschr.)  
UPR Umwelt- und PlanunGSrecht, Fachzeitschrift Bahn
UPS uninterruptible power supply (nicht unterbrechbare SpannunGSversorgung; siehe USV), Gerät, welches die SpannunGSversorgung bei Schwankungen im Netz aufrecht erhält Kraftwerk
USD Vereinigte Staaten von Amerika (US-Dollar), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
USG UnterhaltssicherunGSgesetz  
usk UnterhaltunGSsoftware Selbstkontrolle
usk UnterstützunGSkommandos Polizei
USP unique selling point = AlleinstellunGSmerkmal Englisch
USV unterbrechunGSfreie Stromversorgung  
USV UnterbrechunGSfreie Stromversorgung , batteriebetriebene Stromversorgung, die an einen Computer angeschlossen wird, um das System bei einem Stromausfall in Betrieb zu halten  
UUK Unabhängige UntersuchunGSkommission  
UVP Umweltverträglichkeitsprüfung. Die UVP ist ein systematisches Prüfverfahren, mit dem die unmittelbaren und mittelbaren Auswirkungen eines Vorhabens auf die Umwelt bereits im PlanunGSstadium nachvollziehbar festgestellt, beschrieben und bewertet werden.  
UVV Unfall-VerhütunGS-Vorschrift  
UVV UnfallverhütunGSvorschrift(en), amtliche Abkürzung Bahn
UVV UnfallverhütunGSvorschriften  
UVZ URANIA-VortraGSzentrum  
UYP Uruguay (Peso), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
UZS Usbekistan (Som), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
V20 VerleimunGSart einer Flachpressplatte. Die Verleimung der Platten ist nicht wetterbeständig. Sie ist für den Einsatz in Räumen mit meist niedriger Luftfeuchte bestimmt.  
VAB VersicherunGSanstalt Berlin (VAB) Versicherung
Abkürzung Erklärung Kategorie
VBD Verordnung zur Zugänglichmachung von Dokumenten für blinde und sehbehinderte Menschen im VerwaltunGSverfahren nach dem BehindertengleichstellunGSgesetz (Verordnung über barrierefreie Dokumente in der Bundesverwaltung), amtliche Abkürzung Bahn
VBG VerwaltunGS-Berufsgenossenschaft Organisation
VBG Verzeichnis der BestimmunGSstellen für Güterwagen Bahn
VBG Verzeichnis der Einzel-UnfallverhütunGSvorschriften der gewerblichen Berufsgenossenschaften Recht
VBL VersorgunGSanstalt des Bundes und der Länder Bahn
VBL VersorgunGSbereichsleiter  
VCE voltage controlled equalizer (SpannunGSgesteuerter Angleicher), in dieser Form ist mir dieses Bauteil nur aus dem MILLIONISER bekannt  
VCF voltage controlled filter (spannunGSgesteuertes Filter)  
VCM voltage controlled mixer (spannunGSgesteuerter Mischer)  
VCO voltage controlled oscillator (spannunGSgesteuerter Oszillator)  
VCP voltage controlled phaser (spannunGSgesteuerter Phaser)  
VCS voltage controlled switches (spannunGSgesteuerte Schalter)  
VCW voltage controlled wave (spannunGSgesteuerte Wellenform), Bezeichnung beim EMS-REHBERG LOGIK Synthesizer  
VDD Nebenbahn VoldaGSen - Duingen - DelliGSen Bahn
VDR VeranstaltunGSdienst Rostock  
VDS voice development system (StimmenentwicklunGSsystem), Softwarereihe von Musicode  
VEB Venezuela (Bolivar), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
VEL VerbrauchererfassunGSliste Leittechnik
VEM VersorgunGSeinrichtung des Ministerrats  
VEP VerkehrsentwicklunGSplan Bahn
Abkürzung Erklärung Kategorie
VEP Vorhaben- und ErschließunGSplan Bahn
VES visiual editing system (visuelles BearbeitunGSsystem), Software v. ENSONIQ zum MIRAGE  
VEZ VerkehrserziehunGSzentrum  
VFR Visual Flight Rules, Sichtflugregeln, Abkürzungen von Pilotenlizenzen und RatinGS  
VGB Allgemeine Bedingungen für die Neuwertversicherung von Wohngebäuden gegen Feuer-, LeitunGSwasser- und Sturmschäden Bahn
VGH VerwaltunGSgerichtshof Bahn
VGS Verkehrsverbund-Gesellschaft Saar mbH, (Sitz: Saarbrücken) Bahn
VHB Allgemeine Bedingungen für die Neuwertversicherung des Hausrats gegen Feuer-, Einbruchdiebstahl-, BeraubunGS-, LeitunGSwasser-, Sturm- und Glasbruchschäden Bahn
VHM vocal harmony machine (StimmenharmonisierunGSprozessor), Baureihe von DIGITECH  
VHS VerhandlunGSsache, Abk. in Kleinanzeigen, siehe auch VB  
VIP vocal input priority (Vorrang des GesanGSeinganGS), Schaltung in FENDER-PAs, siehe auch PA  
VKR VerwaltunGSkontenrahmen Bank
VLP video long player (VideolanGSpiellaserplatte)  
VLZ VersorgunGSleitzentrale  
VNB VersorgunGSnetzbetreiber
VND Vietnam (Dong), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
VNW Verband Norddeutscher WohnunGSunternehmen e.V. Organisation
VOB VerdingunGSordnung für Bauleistungen  
VOB Vergabe- und VertraGSordnung für Bauleistungen, (bislang: VerdingunGSordnung für Bauleistungen) Bahn
VOF VerdingunGSordnung für freiberufliche Leistungen Bahn
Abkürzung Erklärung Kategorie
VOL VerdingunGSordnung für Leistungen  
VOL VerdingunGSordnung für Leistungen und Lieferungen, ausgenommen Bauleistungen Bahn
VPK Verordnung über die PersonenbeförderunGSkonzession, amtliche Abkürzung Schweiz Bahn
VPr Die VerwaltunGSpraxis, Fachzeitschrift Bahn
VPS Verordnung über das PlangenehmigunGSverfahren für Starkstromanlagen, amtliche Abkürzung Schweiz Bahn
VPV Verordnung über das PlangenehmigunGSverfahren für Eisenbahnanlagen, amtliche Abkürzung Schweiz Bahn
VSG Gesetz zur Sicherstellung des Verkehrs (VerkehrssicherstellunGSgesetz), nicht amtliche Abkürzung Bahn
VSG VerkehrssicherstellunGSgesetz  
VST VerwaltunGSstelle Bahn
VTD VermittlunGStechnischer Dienst (bei der Post)  
VUU Verordnung über die Meldung und die Untersuchung von Unfällen und schweren Vorfällen beim Betrieb öffentlicher Verkehrsmittel , UnfalluntersuchunGSverordnung, amtliche Abkürzung Schweiz Bahn
VUV Vanuatu (Vatu), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
VVG Gesetz über den VersicherunGSvertrag (VersicherunGSvertraGSgesetz = nicht amtliche Abkürzung) Jura
VwO VerwaltunGSordnung Bahn
VwV VerwaltunGSvorschrift Bahn
VXF velocity crossfade (Kreuzüberblendung durch AnschlaGSdynamik)  
VXS velocity cross switching (Kreuzschaltung durch AnschlaGSdynamik)  
WagenüberganGSübersicht Bahn
WAA WiederaufbereitunGSanlage (meist von Kernbrennstäben) Kraftwerk
WBG WohnunGSbaugesellschaft  
Abkürzung Erklärung Kategorie
WBK WohnunGSbaukombinat  
WBO WeiterbildunGSordnung  
WBS WandbewegunGSstörungen  
WBS WohnberechtigunGSschein  
WBT WEB-basierte TraininGSsysteme  
WDM Wavelength Division Multiplexing , übersetzt: WellenlängenteilunGSmultiplexverfahren, d.h. ÜbertragunGSart in LWL  
WDM Windows 32-Bit driver model (Treibermodell für Windows 32-Bit), EntwicklunGSmodell für Treiber unter Windows95 und WindowsNT von MICROSOFT  
WEG Gesetz über das WohunGSeigentum und das Dauerwohnrecht (WohnunGSeigentumsgesetz), nicht amtliche Abkürzung Bahn
WEG WeGScheid, Kreis (PA) Bayern, veraltetes Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland, welches nicht mehr vergeben werden darf und daher in der Zukunft ausläuft  
WEG WohnunGSeigentumsgesetz  
WFD Wave Format Drumkits (Wave Format Schlagezeug-Sets), Suffix von SchlagzeuGSet-Dateien, siehe auch WFB, WFP  
WFG Wachstums- und BeschäftigunGSfördunGSgesetz  
WGG WohnunGSgemeinnützigkeitsgesetz  
WGK VEB WohnunGS- und Gesellschaftsbaukombinat DDR
WGS World Geodetic System, gebräuchlich ist das 1984 eingeführte WGS ’84 System, das die Form der Erde derzeit am besten beschreibt und so weltweit gültige Koordinatenangaben ermöglicht.  
WGV Verordnung über die Anlegung und Führung der WohnunGS- und Teileigentumsgrundbücher (WohunGSgrundbuchverfügung), amtliche Abkürzung Bahn
WHH Werthamer-Helfand-Hohenberg (SupraleitunGStheorie)  
WLO WirtschaftsleistunGSorgan  
WMI Windows Managing Instrumentation , eine VerwaltunGSinfrastruktur in Windows 2000, in der die Überwachung und Steuerung der Systemressourcen durch eine Gruppe von Schnittstellen unterstützt wird. Damit steht ein logisch strukturiertes, konsistentes Modell  
WML wireless MIDI (kabelloses MIDI), MIDI-DatenübertragunGSsystem von Nady, siehe auch MIDI  
Abkürzung Erklärung Kategorie
WOW Win16 on Win32 , Die Übersetzung von Windows 3.1-basierten AnwendunGSaufrufen in den Standardmodus für RISC-basierte Computer und in den erweiterten 386-Modus für x86-basierte Computer.  
WPW Wolf-Parkinson-White-Syndrom = angeborene LeitunGSbahn als Kurzschluss zwischen den Vorhöfen und den Kammern  
WST Samoa (Tala), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
WTP Water Treatment Plant = WasseraufbereitunGSanlage
WTP Welt Tanz Programm; enthält: Walzer-Musik LanGSamer Walzer Wiener Walzer Disco-Musik Disco-Samba Discofox Swing-Musik Blues Karree-Rumba Foxtrott Boogie-Woogie Single Time Jive Latino-Musik Rumba Cha-Cha-Cha Salsa Samba Merengue Tango-Musik Tango Tango Argentino Sport
WUB EntscheidunGSsammlung zum Wirtschafts- und Bankrecht  
WUM WohnunGSwirtschaft und Mietrecht (Zeitschr.)  
WUR WirtschaftsverwaltunGS- und Umweltrecht (Zeitschr.)  
WVO Warschauer VertraGSorganisation  
WWS Wirtschafts-, WährunGS- und Sozialunion  
WWU Wirtschafts- und WährunGSunion  
XCD Karibische Inseln (East Carribean Dollar), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
XEU Europäische Gemeinschaft (ECU) - Seit 1.1.2002 EUR, im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
XGM Cross Gain Modulation , KreuzverstärkunGS-Modulation  
XML Extensible Markup Language , ErweiterunGSfähige Internetsprache, Weiterbildung aus HTML  
XML extensible markup language (Erweiterbare AufmachunGSprogrammiersprache), Nachfolger von, siehe auch: HTML, REBOL, SMIL  
XMS Extended Memory Specification , ErweiterunGSspeicher  
XPD Palladium (Edelmetall), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
XPT Platin (Edelmetall), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
YER Jemen (Rial), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
Abkürzung Erklärung Kategorie
YGK internationaler IATA Code für den Flughafen Norman Rogers der Stadt KinGSton Kanada, die Abkürzung der ICAO ist CYGK IATA
YNG internationaler IATA Code für den Flughafen YounGStown Municipal Airport der Stadt YounGStown USA, Bundesland Ohio, die Abkürzung der ICAO ist KYNG IATA
YUN Jugoslavien (Dinar), im internationalen ZahlunGSverkehr gebräuchliches WährunGSkürzel der einzelnen Staaten  
ZAG ZahlunGSdienstaufsichtsgesetz Recht
ZBS Zentrale BildunGSstätte  
ZDG Gesetz über den Zivildienst der KrieGSdienstverweigerer (Zivildienstgesetz), amtliche Abkürzung Bahn
ZDV ZahlunGSdienst-Verifizierung = eine Fakefirma die es darauf abgesehen hat unbefugt an Kontodaten von Benutzern zu kommen Bank
ZEF Zentrum für EntwicklunGSforschung (Bonn, seit 1997)  
ZEG ZuordnunGSergänzunGSgesetz  
ZEW Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) = WirtschaftsforschunGSinstitut
ZFN zentrale FahrgeldnachforderunGSstelle, Organisation Bundesbahn Bahn
ZFO ForschunGS(- und EntwicklunGS)personal-Zuwachsförderung Ost (BMFT)  
ZfP ZerstörunGSfreie Prüfung  
ZFS Zentrum FertigunGStechnik Stuttgart, (Stiftung) Bahn
ABBA ABBA war eine schwedische Popgruppe. Der Name der Band bildete sich aus den Vornamen der Bandmitglieder Agnetha Fältskog, Björn Ulvaeus, Benny Andersson, Anni-Frid LynGStad Musik
ÄBF ÜberholunGSbahnhof. Abkürzung aus dem Bahnbereich.  
ÄDR Als American Depositary Receipt (ADR, oft auch American Depository Receipt oder American Depositary Share) werden auf Dollar lautende, von US-amerikanischen Depotbanken (depositary banks) in den USA ausgegebene Aktienzertifikate bzw. HinterlegunGSscheine bezeichnet, die eine bestimmte Anzahl hinterlegter Aktien eines ausländischen Unternehmens verkörpern und an ihrer Stelle am US-Kapitalmarkt wie Aktien gehandelt werden. quelle wikipedia Bank
AGAM einen RegierunGSbezirk in Indonesien Geographie
AGBB Allgemeine Geschäfts- und Besondere BeförderunGSbedingungen Reisen
ÄGG Allgemeines GleichbehandlunGSgesetz (AGG) Recht
Abkürzung Erklärung Kategorie
AGWW AbgaswaschwasserbehandlunGSanlage Kraftwerk
AIoT Artificial Intelligence of ThinGS Computer
AMCA Air Movement and Control Association = StandardisierunGS Organisation Organisation
Äst ÜbertragunGSstelle (der Post)  
AUSL Mit dieser Abkürzung werden VersicherunGSzeiten gekennzeichnet, die in einem Land der Europäischen Union (EU), dem Europäischen Wirtschaftsraum EU (EWR) oder einem VertraGSstaat zurückgelegt wurden. Versicherung
BDSV Bundesverband Deutscher Stahlrecycling- und EntsorgunGSunternehmen Organisation
BDZV Bundesverband Deutscher ZeitunGSverleger Organisation
BKGS Buchnungen Reisen
BMGS Mit dem Amstantritt der neuen Bundesregierung sind einige Bundesministerien neu zuge- schnitten worden, entsprechend wurden Arbeitsbereiche des ehemaligen Bundesministeriums für Gesundheit und Soziale Sicherung (BMGS) neu zugeordnet zwischen dem - Bundesministerium für Gesundheit (BMG) - und dem neu gebildeten Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS). Politik
BSAV BeitraGSorientierte Siemens Altersversorgung Siemens
bvvg BodenverwertunGS- und -verwaltunGS GmbH Firma
CCRI Comité Clandestino Revolucionario Indígena (Geheimes Indigenes Revolutionäres Komitée), höchstes EntscheidunGSgremium der EZLN Bahn
CDMA Code Division Multiple Access. CDMA ist der in den USA am weitesten verbreitete Mobilfunkstandard. Im Rest der Welt kommt GSM zum Einsatz. Telekommunikation
CEPT Comite Europeen des Postes et Telecommunications , Konferenz der Fernmeldeverwaltungen, die u.a. den nach ihr benannten BTX-DarstellunGSstandard erarbeitet hat  
CFII Certified Flight Instructor Instrument, Fluglehrer für Instrumentenflug, Abkürzungen von Pilotenlizenzen und RatinGS  
CFML Cold Fusion Markup Language , CFML ist die Script-Sprache von Cold-Fusion-Servern zu erstellen von dynamischen Websites. Sie ist sehr einfach zu erlernen, da sie HTML entlehnt ist, d.h. sie besitzt TAGS, die ähnlich wie in HTML ausgebaut sind und beginnen  
CIGS Copper Indium Gallium Diselenide  
CISS Crash Impact Sound Sensor, Sensor der die Schwere eines Unfalls am Körperschall des FahrzeuGS erkennt und so den Aibag früher auslösen kann Siemens
CL20 Hexanitro-Isowurtzitan (SprenGStoff)  
CMBL Combustion Monitoring Laser-based = lasergestützte VerbrennunGSüberwachung Kraftwerk
Abkürzung Erklärung Kategorie
CMFT Cardiolipin MikroflockunGStest  
CMMV Organisation, ClearinGStelle Multimedia der VerwertunGSgesellschaften für Urheber- und LeistunGSschutzrechte GmbH  
CMOS complementary, siehe auch: MOS (Metaloxidhalbleiter mit geringer LeistunGSaufnahme), Speicherbaustein für z.B. das, siehe auch: BIOS  
CMPF Combustion Monitoring Pulverized-Fuels = lasergestützte VerbrennunGSüberwachungen für zerstäubte Brennstoffe Kraftwerk
CNRS Organisation, Centre National de la Recherche Scientifique (Nationales französisches ForschunGSzentrum)  
COBL Combustion Optimization Laser-based = lasergestützte VerbrennunGSoptimierung Kraftwerk
CONP Connection Oriented Network Protocol , VerbindunGSorientiertes Netzwerkprotokoll  
CONS Connection Oriented Network Service , VerbindunGSorientierter Dienst  
COSW Combustion Optimization Software = VerbrennunGSoptimierunGSsoftware Kraftwerk
CTCP client-to-client-protocol (Anwender-zu-Andwender-Protokoll), DatenübertragunGSprotokoll für z.B., siehe auch: IRC  
CVFR Controlled Visual Flight Rules, kontrollierte Sichtflugregeln, Abkürzungen von Pilotenlizenzen und RatinGS  
CYGK internationaler ICAO Code für den Flughafen Norman Rogers der Stadt KinGSton Kanada, die Abkürzung der IATA ist YGK ICAO
CYM.

cymbals (Becken) = teil eines SchlagzeuGS

Musik
D IV Angebaute Straßen innerhalb bebauter Gebiete mit maßgebender ErschließunGSfunktion.,, D IV: Sammelstraße, D V: Anliegerstraße  
DÄE DatenübertragunGSeinrichtung , einer von zwei Hardwaretypen, die mit einer seriellen RS-232-C-Verbindung angeschlossen werden. Bei dem anderen Typ handelt es sich um eine Datenendeinrichtung (DEE). Eine DüE ist ein Zwischengerät, das oft einganGSdaten aus  
DÄE DatenübertragunGSeinrichtung (Telekommunikation)  
DÄG Diskontsatz-ÜberleitunGS-Gesetz, amtliche Abkürzung Bahn
DÄV DienstleistunGSüberlassunGSvertrag, Fachzeitschrift Bahn
DBBl DrucksachenbekanntmachunGSblatt der Deutschen Reichsbahn, DR in der DDR DDR
DCGK Der Deutsche Corporate Governance Kodex stellt wesentliche gesetzliche Vorschriften zur Leitung und Überwachung deutscher börsennotierter Gesellschaften dar und enthält in Form von Empfehlungen und Anregungen international und national anerkannte Standards guter und verantwortunGSvoller Unternehmensführung. Quelle DCGK Firma
Abkürzung Erklärung Kategorie
DDFI Deutsches Diabetes ForschunGSinstitut  
DDSC dynamic discrete surround circuit (dynamische diskrete UmgebunGSklang-Schaltung), SchaltunGSentwicklung von DENON  
DFKI Deutsches ForschunGSzentrum für künstliche Intelligenz (Saarbrücken)  
DFNK Deutsches ForschunGSnetz Naturkatastrophen Organisation
DGEL Drax Generation Enterprise Limited = Englisches EnergieversorgunGSunternehmen Firma
DGfE Deutsche Gesellschaft für ErziehunGSwissenschaft  
DGSM Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin
DGSN internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Sunyani Ghana, die Abkürzung der IATA ist NYI ICAO
DHDL Die Höhle der Löwen ist eine deutsche UnterhaltunGSshow, die erstmals im August 2014 vom Fernsehsender VOX ausgestrahlt wurde. Sie ist ein Ableger der britischen Sendung Dragons’ Den, eines Konzeptes das weltweit von Sony Pictures Television produziert und vermarktet wird. Die Höhle der Löwen wird dienstaGS um 20:15 Uhr ausgestrahlt. Quelle: Wikipedia Fernsehen
DIfE Deutsches Institut für ErnährunGSforschung (Potsdam)  
DIHK Deutschen Industrie-und HandelskammertaGS Organisation
DINR DIGIDESIGN intelligent noise reduction System (DIGIDESIGNs intelligentes RauschunterdrückunGSsystem), Typ von DIGIDESIGN zur Rauschunterdrückung im PRO-TOOLS-System  
DKFI Deutsches ForschunGSzentrum für Künstliche Intelligenz (Saarbrücken)  
DKFZ Deutsches KrebsforschunGSzentrum  
DKFZ Deutsches KrebsforschunGSzentrum (Heidelberg)  
Dkst DeckunGSstelle, fahrdienstlich Bahn
DLNB DLNB – DienstleistunGS-Notebook Computer
DOLP double long player (DoppellanGSpielplatte), siehe auch DoCD, DoMC  
DSSB digital sound storage block (digitale KlanGSpeichereinheit)  
DSSS Direct Sequence Spread Spectrum , wird auch Pseudo-Noise genannt. Die Datenübertragung erfolgt auf dem ganzen Band. Es sind höhere übertragunGSgeschwindigkeiten bei größeren Reichweiten erreichbar  
Abkürzung Erklärung Kategorie
DVBL Deutsche VerwaltunGSblätter  
DVBL Deutsches VerwaltunGSblatt Bahn
DVCS digital and voltage controlled synthesizer (digitaler und spannunGSgesteuerter Synthesizer), Bezeichnung für ein Eigenbau des Elektronikmusikers Robert Schröder  
EAPS Article 1 - Aims The aim of the European Association for the Philosophy of Sport (EAPS; hereafter the Association) is to promote and disseminate research and scholarship in the philosophy of sport with respect for and development of different philosophical traditions and for a variety of aspects of movement cultures (competitive sport physical education movement recreation movement art etc.). This includes all activities to stimulate and encourage study research and writing in the philosophy of sport and related fields (to organise and conduct meetinGS to issue publications to support and co-operate with IAPS BPSA and other national and international associations of similar purpose). In relationship with IAPS the EAPS is a continental association supporting IAPS in its mission and activities. In the relationship with BPSA to avoid troubles of parallel activities and problems of multiplied membership a special agreement will be reached to co-ordinate activities (especially annual conferences) and to make published materials (especially the journal) accessible to EAPS membership. Sport
EBCM Electronic Brake Control Module, GM, elektronisches BremsüberwachunGSmodul  
EBIT EarninGS Before Interest and Tax  
EBPV Verordnung über die Prüfung zum Betriebsleiter von Eisenbahnen (Eisenbahnbetriebsleiter-PrüfunGSverordnung), amtliche Abkürzung Bahn
ECMS EMCS ist die Abkürzung für "Excise Movement and Control System" und ist das EDV-gestützte BeförderunGS- und Kontrollsystem für verbrauchsteuerpflichtige Waren. Zoll
eCPC Effective Cost-Per-Click = Kennzahl im Bereich des Affiliate-MarketinGS. Der Wert gibt Auskunft über den durchschnittlichen Umsatz, den ein Webseitenbetreiber bei jedem Klick verdient, wenn ein Besucher der Webseite auf einen Affiliate- bzw. Partnerlink klickt Medien
ECRC European Computer-Industry Research Center , 1984 gegründetes, ehemaliges ForschunGSinstitut von ICL, Bull und Siemens, welches heute als einer der großen ISPs in Deutschland. Siehe auch: INXS  
ECRC Organisation, European Computer Industry Research Center (Europäisches ForschunGSzentrum für Computerentwicklungen)  
EDBS Einheitliche Datenbank-Schnittstelle. Von den VermessunGSbehörden der deutschen Bundesländer entwickeltes Format für den Austausch geometrischer und alphanumerischer Informationen zwischen verschiedenen Datenbanksystemen.  
EDDE Entsorgergemeinschaft der Deutschen EntsorgunGSwirtschaft  
EDGE Enhanced Data Rates for Global Evolution , Verbessertes Funkmodulationsverfahren für GSM- und TDMA-Netze. Erweitert die Funkzeitschlitze auf 48 kBit/s. In Kombination mit  
EDGE Enhanced Datarate(s) for GSM Evolution (Telekommunikation)  
EDPS Electronic Data Processing System , DatenverarbeitunGSsystem  
EECS Evaporative Emissions Control System, GM, VerdunstunGS-Emissionskontrollsystem  
EFBV EntsorgunGSfachbetriebeverordnung  
EFBV Verordnung über EntsorgunGSfachbetriebe  
EFZG EntgeltfortzahlunGSgesetz (EFZG) Recht
Abkürzung Erklärung Kategorie
EGHK ErmittlunGSgruppenhauptkommissar
EGSC internationaler ICAO Code für den Flughafen Cambridge der Stadt Cambridge Großbritannien, die Abkürzung der IATA ist CBG ICAO
EGSH internationaler ICAO Code für den Flughafen Norwich der Stadt Norwich Großbritannien, die Abkürzung der IATA ist NWI ICAO
EGSK eGovernment Starter Kit (Microsoft)  
EGSS internationaler ICAO Code für den Flughafen Stansted der Stadt London Großbritannien, die Abkürzung der IATA ist STN ICAO
EHFG EntwicklunGShelfer- Gesetz  
EHIC Europäischen KrankenversicherunGSkarte (European Health Insurance Card - EHIC) können gesetzlich Krankenversicherte europaweit medizinische Leistungen erhalten Versicherung
EIBV Verordnung über die diskriminierunGSfreie Benutzung der Eisenbahninfrastruktur und über die Grundsätze der Erhebung von Entgelt für die Benutzung der Eisenbahninfrastruktur (Eisenbahninfrastruktur-BenutzunGSverordnung), amtliche Abkürzung Bahn
EISL Effektive isotrope StrahlunGSleistung Physik
EKGS Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl  
EKrG Gesetz über Kreuzungen von Eisenbahnen und Straßen (EisenbahnkreuzunGSgesetz), nicht amtliche Abkürzung Bahn
ELFG ErblastentilgunGSfonds- Gesetz  
EMSI Elektronic Mail Standard Identification , das im FidoNet am häufiGSten verwendete VerbindunGSprotokoll. Dieses Protokoll dient zum Austausch von Benutzerkennung, Paßwort etc. Es hat gegenüber älteren Protokollen den Vorteil, dass auch AKA-Adressen ausgeta  
ENEG EnergieeinsparunGSgesetz  
EPIC EPIC bezeichnet eine Eigenschaft einer Befehlssatzarchitektur engl. Instruction Set Architecture, kurz: ISA und der VerarbeitunGSstruktur einer Familie von Mikroprozessoren, z.B. Itanium. Computer
EPSC EPROM Sound Collection (EPROM KlanGSammlung), Typen von DYNACORD, ,siehe auch EPROM  
ERBS EKG: ErregunGSrückbildunGSstörungen  
ESÄ Elektronische SicherunGSüberwachung  
ESDI Enhanced Small Device Interface , ein Standard für HochleistunGSfestplatten, Diskettenlaufwerke und Bandlaufwerke, der die schnelle Kommunikation mit einem Computer ermöglicht.  
ESSP internationaler ICAO Code für den Flughafen KunGSangen der Stadt Norrköping Schweden, die Abkürzung der IATA ist NRK ICAO
Abkürzung Erklärung Kategorie
ESTA elektronische ReisegenehmigunGSsystem (Electronic System for Travel Authorization - ESTA) Reisen
ETCS European Train Control System (Railway Technology) = Elektonische ZuGSicherunGSsystem  
ETSI European Telecommunications Standards Institute , Europäische StandardisierunGSbehörde für Telekommunication mit insgesamt 45 Mitgliederorganisationen in 14 Ländern. Ist eine der drei Top-Organisationen der ESO.  
EVVG Gesetz über die Eisenbahnverkehrsverwaltung des Bundes (BundeseisenbahnverkehrsverwaltunGSgesetz), nicht amtliche Abkürzung Bahn
EWvK EntwicklunGSgesellschaft für die Wiederverwendung von Kunststoffen  
EZLN Ejército Zapatista de Liberación Nacional (Zapatistische BefreiunGSarmee) Bahn
EZRT (Fraunhofer-) EntwicklunGSzentrum Röntgentechnik  
FCKW Fluorchlorkohlenwasserstoffe. Verwendung als Kältemittel für Kühl- und Gefriergeräte, Wärmepumpen und Klimaanlagen, als VerschäumunGSmittel für Kunststoffe, als chemische ReinigunGSmittel und vor allem bei Spraydosen. Stehen unter Verdacht, die schützende  
FDDI FDDI stands for Fiber Distributed Data Interface. The FDDI standard is ANSI X3T9.5 . The FDDI topology is ring with two counter rotating rinGS for reliability with no hubs. Cable type is fiber-optic. Connectors are specialized. The media access method is token passing. Multiple tokens may be used by the system. The maximum length is 100 kilometers. The maximum number of nodes on the network is 500. Speed is 100 Mbps. FDDI is normally used as a backbone to link other networks. A typical FDDI network can include servers, concentrators, and links to other networks. CDDI is a copper version of FDDI which uses category 5 cable. Obviously the distance is more limited than FDDI. Technik
FDGB Für Die Guten Bekannten = umganGSsprachlich karikativ DDR
FDMS FOSTEX disk management system (FOSTEX DiskettenverwaltunGSsystem)  
Fdst FahndunGSstelle, Organisation Bundesbahn Bahn
FEBK freie EisenbindunGSkapazität  
FEHR Bei der Fa. Fehr handelt es sich um ein mittelständisches Familienunternehmen, das sich bereits seit 1938 ausschließlich mit EntsorgunGSaufgaben beschäftigt. Firma
FFSV Flug- und Fallschirmsportverband (Verband der GST)  
FGSL internationaler ICAO Code für den Flughafen Santa Isabel der Stadt Malabo Äquatorial Guinea, die Abkürzung der IATA ist SSG ICAO
FiBL ForschunGSinstitut für biologischen Landbau (FiBL) Landwirtschaft
FIGE ForschunGSinstitut für Geräusche und Erschütterungen (Herzogenrath (oder: Aachen))  
FIPS Federal Information Processing Standard , ein als Security Requirements for Cryptographic Modules bezeichneter Standard. FIPS 140-1 beschreibt behördenseitige Anforderungen an Hardware- und SoftwareverschlüsselunGSmodule für die vertrauliche, jedoch nicht  
FKPG Gesetz zur Umsetzung des Föderalen KonsolidierunGSprogramms  
Abkürzung Erklärung Kategorie
FLLI internationaler ICAO Code für den Flughafen LivinGStone der Stadt LivinGStone Sambia, die Abkürzung der IATA ist LVI ICAO
FOBO AnGSt vor dem Mangel an digitaler Anschlussfähigkeit; englisch: fear of being offline (FOBO) Medizin
FOMO FOMO (fear of missing out), die AnGSt, etwas zu verpassen [Vergleiche: JOMO] Medizin
FOTS Fiber Optic Transmission System , Lichtwellenleiter-ÜbertragunGSsystem  
FRGB BeschäftigunGSzeiten nach § 16 des Fremdrentengesetzes Versicherung
FRUG FinanzmarktrichtlinienumsetzunGSgesetz
FSGS fokal sklerosierende Glomerulosklerose  
FUEG Förderung von ForschunGS- und EntwicklunGSgemeinschaftsvorhaben Ost (BMBF)  
GCOS (globales KlimaüberwachunGSprogramm)  
GEMA Gesellschaft für musikalische AufführunGS- und mechanische VervielfältigunGSrechte Organisation
GESO GesamtvollstreckunGSordnung  
GESO GesamtvollstreckunGSordnung, DDR bzw. ehemals Beitrittsgebiet, jetzt: Insolvenzordnung DDR
GGSN Gateway GPRS Support (or: Serving) Node (Telekommunikation)  
GGSN Gateway GPRS Support Node , Netzübergang für die Datenübertragung im Mobilfunk, siehe GPRS  
GHRH Growth hormone-releasing hormone (FreisetzunGShormon des Wachstumshormons)  
GKSS (ForschunGSzentrum Geesthacht)  
Glbh BeitraGSzeiten, die glaubhaft gemacht wurden, wenn die Höhe der seinerzeit erzielten Arbeitsentgelte nicht bekannt ist Versicherung
GLMR internationaler ICAO Code für den Flughafen SprigGS Payne der Stadt Monrovia Liberia, die Abkürzung der IATA ist MLW ICAO
GLNF Gewerkschaft Land, NahrunGSgüter und Forst  
GLOW Gorgeous Ladies of Wrestling = Wunderschöne Damen des WrestlinGS = Serie bei Netflix Fernsehen
Abkürzung Erklärung Kategorie
GoBD Grundsätze zur ordnunGSmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff
GoDB Grundsätze zur ordnunGSmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff Steuer
GPRS General Packet Radio Service , Erweiterung des GSM-Standards zur Datenübertragung (EN 301 3409) und ermöglicht die Versendung von Paketdaten. Nutzt das verfügbare Frequenzspektrum auf sehr effiziente Weise, sodass die Benutzer auf eine größere Bandbreite  
GPRS Mit GPRS kann der Benutzer einen bequemeren Zugang zu WAP-Diensten erlangen, ohne den zeitraubenden VerbindunGSaufbau durchlaufen zu müssen. Darüber hinaus kann der Benutzer im Hintergrund eine Verbindung z.B. für MMS-Downloads offenhalten.  
GSBV Gesamtschwerbehindertenvertretung Organisation
GSDB Global Supplier Data Base
GSDH Glutamatdehydrogenase  
GSDH Golden Smile Dark Heart
GSG. siehe: Ges.  
GSMA Global System for Mobile Communications Assoziationen Firma
GSMN GSM Node  
GSMP General Switch Management Protocol  
GSMS GPRS Short Message Service (Telekommunikation)  
GSMT Giant Segmented-Mirror Telescope (geplant)  
GSNP Topical Group on Statistical and Nonlinear Physics (APS)  
GSNW Gateway Service for Netware  
GSOC Global Service Operations Centre
GSOC Google Summer of Code Internet
GSSD Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland Armee
GVBL Gesetz- und VerordnunGSblatt Bahn
Abkürzung Erklärung Kategorie
GVFG Gesetz über Finanzhilfen des Bundes zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse der Gemeinden (GemeindeverkehrsfinanzierunGSgesetz), amtliche Abkürzung Bahn
HBFG HochschulbauförderunGSgesetz  
HBPW US-amerikanisches VersorgunGSunternehmen Holland Board of Public Works Firma
HDB3 High Density Bipolar-Code , Der Code ist eine Weiterentwicklung des AMI-Codes, durch den der Gleichstromanteil auf der ÜbertragunGSleitung verringert wird. Dieser Code wird für die Übertragung bei ISDN-Primärmultiplexanschlüssen verwendet  
HDSL High-Speed Digital Subscriber Line , ÜbertragunGSverfahren, das mit PCM über Kupferdoppeladern die Übertragung mit 1544 KBit/s (T1) oder mit 2048 KBit/s (E1) realisiert. Siehe auch DSL, ADSL, SDSL  
HGÄ HochspannunGS-Gleichstrom-Übertragung  
HGÜ HochspannunGS Gleichstrom Übertragung Siemens
HIDS Host intrusion detection sensors (HIDS) = AngrifferkennunGSsystem CyberSecurity
HIES HydroxyindolessiGSäure (auch Tumormarker)  
HIFI High Fidelity (UnterhaltunGSelektronik)  
HIGS High-Intensity Gamma-Ray Source  
HIRL High Intensity Runway Lights (HochleistunGS-Start- und Landebahnbefeuerung)  
HLKO Haager LandkrieGSordnung Bahn
HLRB HöchstleistunGSrechenzentrum in Bavaria  
HLRS HöchstleistunGSrechenzentrum Stuttgart  
HLRZ HöchstleistunGSrechenzentrum (Jülich)  
HSBC Hongkong & Shanghai Banking Corporation HoldinGS PLC Bank
HTML Hypertext Markup Language , eine einfache BeschreibunGSsprache für WWW-Dokumente, mit deren Hilfe Hypertext-Dokumente definiert werden, die von einer Plattform auf eine andere übertragbar sind. Bei HTML-Dateien handelt es sich um einfache ASCII-Textdateie  
HTML hypertext markup language (Hypertext-AufmachunGSprogrammiersprache), Syntax zum Gestalten von Internet-Seiten, hier als Suffix in Internet-Adressen, siehe auch REBOL, SMIL, XML, Internet  
HTSC hysteresis tension servo controlled, spezielles SteuerunGSverfahren, von TASCAM entwickelt  
Abkürzung Erklärung Kategorie
HTTP hypertext transfer protocol (HypertextübertragunGSprotokoll), vor allem bei, siehe auch: Internet-Adressen zu finden  
HVDC High Voltage Direct Current = HochspannunGS-Gleichstrom Übertragung Siemens
hvsv hessische verwaltunGS sonderschüler vereinigung Organisation
HZvG Gesetz zur Neuregelung der Hüttenknappschaftlichen Zusatzversicherung im Saarland (Hüttenknappschaftliches ZusatzversicherunGS-Gesetz), amtliche Abkürzung Bahn
ICMP Internet Control Message Protocol , Ein WartunGSprotokoll in der TCP/IP-Familie, das bei jeder TCP/IP-Implementierung benötigt wird. Es ermöglicht zwei Knoten innerhalb eines IP-Netzwerks, gemeinsam auf Informationen zum IP-Status und auf Informationen zu  
IGSF Institut für Gesundheits-System-Forschung  
ILFN Investitionsbüro der Land-, Forst- und NahrunGSgüterwirtschaft  
IMEI International Mobile Equipment Identity , Jedes GSM-Mobiltelefon besitzt eine eigene, fest eingestellte Kennummer, anhand deren das Netz ein bestimmtes Gerät identifizieren kann. Die IMEI-Nummern kann am Mobiltelefon über die Eingabe von *#06# abgefragt werden. Telekommunikation
IMSI International Mobile Subscriber Identification (or: Identity) = dient in GSM-, UMTS- und LTE-Mobilfunknetzen der eindeutigen Identifizierung der Netzteilnehmer Telekommunikation
INGO Intensivierte GewässerüberwachunGSorganisation  
INXS Internet Exchange Service , InternetvermittlunGSdienst  
IoPT IoPT (Internet of Physical ThinGS) ; vergleiche IoT Computer
IP30 Schutz gegen Berührung: Fingerschutz Durchmesser 2,5mm, Schutz gegen Fremdkörper: Durchmesser >= 2,5mm, (Niederohmig Verschraubte Gitter hinter LüftunGSöffnungen)Schutz gegen Wasser: kein Schutz Elektro/Elektronik
IP31 Schutz gegen Berührung: Fingerschutz Durchmesser 2,5mm, Schutz gegen Fremdkörper: Durchmesser >= 2,5mm, (Niederohmig Verschraubte Gitter hinter LüftunGSöffnungen)Schutz gegen Wasser: Schutz gegen senkrecht fallendes Tropfwasser durch Wanne über perforiertem Dachblech Elektro/Elektronik
IPLS instant program locating system (ProgrammlokalisierunGSsystem), Programmsuchfunktion bei AKAI-Kassettenrekordern  
ISDN Integrated Services Digital Network , ISDN integriert Telekommunikationsdienste wie Telefon, Fax und Datenkommunikation in einem Netz. Die Digitalisierung verbessert die übertragunGSqualität und erhöht die übertragunGSgeschwindigkeit gegenüber der herkömm  
ISEK Integriertes städtebauliches EntwicklunGSkonzept Baugewerbe
ISRC international standard recording code (internationale StandardAufnahmen-Kodierung), KodierunGSverfahren für Audio-CDs zur Vermeidung von Piraterie  
ITDZ Verantwortlich für die IT des Landes Berlin ist das IT-DienstleistunGSzentrum (ITDZ). Es betreibt, managt und schützt die 80.000 PCs der öffentlichen Verwaltung in Berlin. Computer
ITGS Intelligent Traffic Guidance System (Tokio)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
IZFP (Fraunhofer-) Institut für zerstörunGSfreie Prüfverfahren (Saarbrücken)  
JBIG Joint Bi-Level Image Group , StandardisierunGSgruppe für Schwarz-Weiß-Bilder  
JECF Java Electronic Commerce Framework , ein in Java realisiertes Konzept für den elektronischen ZahlunGSverkehr.  
JGHF Johann-Gottfried-Herder-ForschunGSrat (Marburg)  
JPEG Im JPEG-Format steckt an sich eine TIF-Datei, die durch besondere Algorithmen sehr gut komprimiert werden kann. AllerdinGS ist diese Komprimierung verlustbehaftet!  
JVBL JustizverwaltunGSblatt Bahn
JVEG Gesetz über die Vergütung von Sachverständigen, Dolmetscherinnen, Dolmetschern, Übersetzerinnen und Übersetzern sowie die Entschädigung von ehrenamtlichen Richterinnen, ehrenamtlichen Richtern, Zeuginnen, Zeugen und Dritten (JustizvergütunGS- und -entschädigunGSgesetz), amtliche Abkürzung Bahn
JVEG JustizvergütunGS- und -entschädigunGSgesetz Jura
KÄO Verordnung über die Kehrung und Überprüfung von FeuerunGSanlagen, LüftunGSanlagen und ähnlichen Einrichtungen, Baden-Württemberg Bahn
KBWS Kommission Bewertung wassergefährlicher Stoffe. Beschäftigt sich mit der Einstufung von Stoffen in WassergefährdunGSklassen WGK.  
KCOS internationaler ICAO Code für den Flughafen Colorado SprinGS Municipal der Stadt Colorado SprinGS USA, Bundesland Colorado, die Abkürzung der IATA ist COS ICAO
KDVG Gesetz über die Verweigerung des KrieGSdienstes an der Waffe aus Gewissensgründen (KrieGSdienstverweigerunGSgesetz), amtliche Abkürzung Bahn
KFÄ KündigunGS Frist Ausgleich
KFBG KrieGSfolgenbereinigunGSgesetz  
KGGG Kölner Glanzgold-Grundierung GrundierunGSsystem für Vergoldungen Hobby
KISS keep it simple, stupid; Nach der KISS Methode strebt ein Programmierer danach, die Web Anwendung möglichst einfach und übersichtlich zu gestalten. Dies erhöht Nutzbarkeit für den User und macht das Projekt wartunGSfreundlich.  
KNOB Key Negotiation of Bluetooth Attack = Die VerschlüsselunGSfunktion des Bluetooth-Standards lässt sich mit einem sehr einfachen Angriff aushebeln. Der Kern des Angriffs: Die Länge des Schlüssels lässt sich auf ein Byte reduzieren, der entsprechende Teil des Protokolls ist nicht authentifiziert und kann damit von einem Angreifer manipuliert werden. CyberSecurity
KOGS internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Ogdensburg USA, Bundesland New York, die Abkürzung der IATA ist OGS ICAO
KÖN KöniGShofen i. Grabfeld, Kreis (NES) Bayern, veraltetes Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland, welches nicht mehr vergeben werden darf und daher in der Zukunft ausläuft  
KOWI KoordinierunGSstelle (EG) der Wissenschaftsorganisationen (der Bundesrepublik Deutschland) (Bonn) (EU)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
KPMG Klynveld Peat Marwick Goerdeler , an der Börse kotierte internationale WirtschaftsprüfunGSgesellschaften - Dank an Albert Hügli  
KPSP internationaler ICAO Code für den Flughafen Palm SprinGS Municipal der Stadt Palm SprinGS USA, Bundesland Kalifornien, die Abkürzung der IATA ist PSP ICAO
KSVG Gesetz über die Sozialversicherung der selbständigen Künstler und Publizisten (KünstlersozialversicherunGSgesetz), amtliche Abkürzung Bahn
KSVG KünstlersozialversicherunGSgesetz, siehe auch KSK  
KUNO KUNO ist die Abkürzung für "Kriminalitätsbekämpfung im unbaren ZahlunGSverkehr unter Nutzung nichtpolizeilicher Organisationsstrukturen" und stellt ein simples aber wirkunGSvolles Sperrsystem dar, welches von Polizeibehörden und Wirtschaft entwickelt wurde, um Zahlungen per Debitkarte im elektronischen Lastschriftverfahren – also mit Unterschrift – sicherer zu gestalten. Polizei
Kvst KnotenvermittlunGSstelle Telekommunikation
KWKG AusführunGSgesetz zu Artikel 26 Abs. 2 des Grundgesetzes (Gesetz über die Kontrolle von KrieGSwaffen), KrieGSwaffenkontrollgesetz nicht amtliche Abkürzung Bahn
KYNG internationaler ICAO Code für den Flughafen YounGStown Municipal Airport der Stadt YounGStown USA, Bundesland Ohio, die Abkürzung der IATA ist YNG ICAO
L 30 Feuerwiderstandsklassen von LüftunGSleitungen. Die Zahl gibt den Feuerwiderstand in Minuten an.  
LABO Landesamt für Bürger- und OrdnunGSangelegenheiten Amt
laDL lanGSamer Dauerlauf Sport
LÄS LeckageüberwachunGSsystem  
LATA Local Asset Transfer Agreement = Lokaler AnlagenübertragunGSvertrag Vertrag
LDPE Polyethylen weich (Hochdruckpolyethylen). Bautechnische Anwendung: Folien für Bauten- und WitterunGSschutz, Kabelisolierungen.  
LEFG Gesetz über die Finanzierung von Schienenwegen und Schienenfahrzeugen der nichtbundeseigenen öffentlichen Eisenbahnen in Baden-Württemberg (LandeseisenbahnfinanzierunGSgesetz), amtliche Abkürzung Bahn
LEMS Long End Multiple System (militärisches AufklärunGSsystem, USA)  
LENS (LaserforschunGSlaboratorium, Florenz, I)  
LETI (ForschunGSlaboratorium der CEA in Grenoble)  
LFST LanGSamfahrstelle Bahn
LFST Vorübergehende LanGSamfahrstelle, fahrdienstlich Bahn
Abkürzung Erklärung Kategorie
LFVR longitudinal video recording (longitudinale Videoaufnahme), VideoaufzeichnunGSverfahren  
LFZG Gesetz über die Fortzahlung des Arbeitsentgelts im Krankheitsfalle (LohnfortzahlunGSgesetz), nicht amtliche Abkürzung Bahn
LFZG LohnfortzahlunGSgesetz  
LGSA Landgesellschaft Sachsen- anhalt mbH Firma
LGSK internationaler ICAO Code für den Flughafen Skiathos der Stadt Skiathos Griechenland, die Abkürzung der IATA ist JSI ICAO
LGSM internationaler ICAO Code für den Flughafen Samos Island der Stadt Samos Griechenland, die Abkürzung der IATA ist SMI ICAO
LGSR internationaler ICAO Code für den Flughafen Santorini der Stadt Santorini/Thira Is Griechenland, die Abkürzung der IATA ist JTR ICAO
LGSY internationaler ICAO Code für den Flughafen Skiros der Stadt Skiros Griechenland, die Abkürzung der IATA ist SKU ICAO
LIGO Laser Interferometer Gravitational Wave Observatory (LivinGSton, LA, USA, Einweihung: Nov. 1999, Messungen ab 2002)  
LiST