In Ihrem Browser ist Javascript nicht aktiviert.
Bitte aktivieren Sie Javascript um die Seite richtig anzeigen zu können.

92 Abkürzungen mit KT gefunden

Abkürzung Erklärung Kategorie
KT Kitzingen, Kreis Bayern, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland daten
KT Knoten (1 KT , 1,85 km/h) daten
KT Knoten (1 KT , 1.85 km/h) daten
KT Kühlturm daten
EKT EleKTro-Krampf-Therapie daten
FKT FunKTion daten
GKT Großkundenticket Bahn
GKT Killed in Action = getötet im Einsatz; würde z.B. an Barack Obama gemeldet als Osama bin Laden getötet wurde
HKT Hämatokrit daten
HKT internationaler IATA Code für den Flughafen Phuket der Stadt Phuket Thailand, die Abkürzung der ICAO ist VISP IATA
IKT Informations- und Kommunikationstechnologien daten
IKT internationaler IATA Code für den Flughafen Irkutsk der Stadt Irkutsk Russland, die Abkürzung der ICAO ist UIII IATA
KTA kriminaltaKTische Anfrage
KTB Kontinentales Tiefbohrprogramm der Bundesrepublik Deutschland (, ICDP) daten
KTC KINGSTON TECHNOLOGY CORPORATION daten
KTF

Klima- und Transformationsfonds (KTF) = Fond zur Förderung energieeffizienter Gebäude, sowie Förderung des Ausbaus erneuerbarer Energienund Förderung der SchieneninfrastruKTur.

Mit rund 212 Milliarden Euro will die Regierung damit bis 2027 den Wirtschaftsstandort Deutschland stärken.

Anfang August 2023 beschlossen.

Regierung
KTG Kerntechnische Gesellschaft daten
KTI Keyboard Technologies Incorporated daten
KTI kriminaltechnisches Institut daten
KTM internationaler IATA Code für den Flughafen Tribhuvan der Stadt Kathmandu Nepal, die Abkürzung der ICAO ist VNKT IATA
KTN internationaler IATA Code für den Flughafen Ketchikan International der Stadt Ketchikan USA, Bundesland Alaska, die Abkürzung der ICAO ist PAKT IATA
KTP Kaliumtitanylphosphat daten
KTP Kontinentales Tiefbohrprogramm daten
KTR internationaler IATA Code für den Flughafen Tindal der Stadt Katherine Australien IATA
KTR Kontrolleur Bahn
KTS Karpaltunnelsyndrom daten
KTS Kenntnis Bahn
KTS Zeitschrift für Insolvenzrecht daten
KTS Zeitschrift für Insolvenzrecht - Konkurs, Treuhand, Sanierung Bahn
KTU Konzessionierte Transportunternehmung, Schweiz Bahn
KTU Kriminaltechnische Untersuchung Bahn
KTV Konzerntarifvertrag
KTW internationaler IATA Code für den Flughafen Pyrzowice der Stadt Katowice Polen IATA
KTW Koch Transporttechnik Wadgassen (KTW) Firma
KTW Komitee für Touristik und Wandern Organisation
KTW Krankentransportwagen (85) Medizin
KTZ Katze daten
OKT OKTober = der zehnte Monat im Jahr
RKT internationaler IATA Code für den Flughafen Ras al Khaimah der Stadt Ras al Khaimah Vereinigte Arabische Emirate, die Abkürzung der ICAO ist OMRK IATA
RKT Reichskraftwagentarif, (aufgehoben) Bahn
SKT SeKTion daten
SKT SkyBridge Terminal (Telekommunikation) daten
SKT Sprachlich-kommunikative Tätigkeit daten
TKT TaKT daten
UKT internationaler IATA Code für den Flughafen Quakertown der Stadt Quakertown USA, Bundesland Pennsylvania IATA
VKT internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt Vorkuta Russland, die Abkürzung der ICAO ist UUYW IATA
YKT internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt Klemtu Kanada IATA
EKTS internationaler ICAO Code für den Flughafen Thisted der Stadt Thisted Dänemark, die Abkürzung der IATA ist TED ICAO
IHKT Industrie- und Handelskammertag daten
IKTS (Fraunhofer-) Institut für Keramische Technologien und Sinterwerkstoffe (Dresden) daten
KTAS Knots True Air Speed
KTAS spanischer Fernsehsender Fernsehen
KTEB internationaler ICAO Code für den Flughafen Teterboro der Stadt Teterboro USA, Bundesland New Jersey, die Abkürzung der IATA ist TEB ICAO
KTKT KontaKT daten
KTLH internationaler ICAO Code für den Flughafen Dale Marby Field der Stadt Tallahassee USA, Bundesland Florida, die Abkürzung der IATA ist TLH ICAO
KTMB internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Kendall-Tamiami USA, Bundesland Florida, die Abkürzung der IATA ist TMB ICAO
KTTN internationaler ICAO Code für den Flughafen Mercer County der Stadt Trenton USA, Bundesland New Jersey, die Abkürzung der IATA ist TTN ICAO
KTUL internationaler ICAO Code für den Flughafen Tulsa International der Stadt Tulsa USA, Bundesland Oklahoma, die Abkürzung der IATA ist TUL ICAO
KTUS internationaler ICAO Code für den Flughafen Tucson International Airport der Stadt Tucson USA, Bundesland Arizona, die Abkürzung der IATA ist TUS ICAO
KTXK internationaler ICAO Code für den Flughafen Municipal der Stadt Texarkana USA, Bundesland Arkansas, die Abkürzung der IATA ist TXK ICAO
KTYR internationaler ICAO Code für den Flughafen Pounds Field der Stadt Tyler USA, Bundesland Texas, die Abkürzung der IATA ist TYR ICAO
KTYS internationaler ICAO Code für den Flughafen Mcghee Tyson der Stadt Knoxville USA, Bundesland Tennessee, die Abkürzung der IATA ist TYS ICAO
RKTH internationaler ICAO Code für den Flughafen Na der Stadt Pohang Süd-Korea, die Abkürzung der IATA ist KPO ICAO
RKTN internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Taegu Süd-Korea, die Abkürzung der IATA ist TAE ICAO
RKTY internationaler ICAO Code für den Flughafen Yechon der Stadt Yechon Süd-Korea, die Abkürzung der IATA ist YEC ICAO
SKTD internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Trinidad Kolumbien, die Abkürzung der IATA ist TDA ICAO
SKTM internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Tame Kolumbien, die Abkürzung der IATA ist TME ICAO
SKTU internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Turbo Kolumbien, die Abkürzung der IATA ist TRB ICAO
VNKT internationaler ICAO Code für den Flughafen Tribhuvan der Stadt Kathmandu Nepal, die Abkürzung der IATA ist KTM ICAO
ZEKT Zellenkühlturm daten
EJEKT EjeKTor daten
KTZFW Katzfahrwerk daten
TKTGB TaKTgeber daten
TROKT Trockenkühlturm daten
FKTBRT FunKTionsbereitschaft daten
KTVENT Kühlturmventilator daten
SNKTPL FC SanKT Pauli = Fußballverein Fußball
FESTPKT FestpunKT daten
FKTEINH FunKTionseinheit daten
J-PUNKT EKG: Junction Point (am Ende des QRS-Komplex, Beginn der ST Strecke) daten
SIEDPKT SiedepunKT daten
SKT PRO SkyBridge Professional Terminal (Telekommunikation) daten
SKT RES SkyBridge Residential Terminal (Telekommunikation) daten
STRNPKT SternpunKT daten
FKTPRÄF FunKTionsprüfung daten
HSTRUKTG Gesetz zur Verbesserung der HaushaltsstruKTur daten
VEB KTGI VEB Kombinat Technisches Glas Ilmenau DDR
DIREKTFLUG bezeichnet einen Flug mit einer Flugnummer, was allerings nicht auschließt, daß eine Zwischenlandung erfolgt und evtl. das Fluggerät gewechselt werden muss (nicht zu verwechseln mit einem Nonstop-Flug) Reisen
SYSFKTPRÄF SystemfunKTionsprüfung daten
GUT BESTÄCKT mit großem Penis Sex
SK-ELEKTRONIK SPIELER + KÖNIG ELEKTRONIK daten
STRLSCHZSTPKT Strahlenschutz-StützpunKT daten

1720 Erklärungen mit KT gefunden

Abkürzung Erklärung Kategorie
D Angebaute Straßen innerhalb bebauter Gebiete mit maßgebender ErschließungsfunKTion.,, D IV: Sammelstraße, D V: Anliegerstraße  
E Angebaute Straßen innerhalb bebauter Gebiete mit maßgebender AufenthaltsfunKTion.,, E V: Anliegerstraße, E VI: befahrbarer Wohnweg  
E electro (EleKTro), in Verbindung mit z.B., siehe auch: E-Baß, siehe auch: E-Gitarre  
E EleKTrik/EleKTronik  
E eleKTrische Lokomotive Bahn
E EleKTrischer Stellantrieb ungeregelt Leittechnik
E EleKTroinstallation. Bezeichnung Nutzungszweck in Bauzeichnungen.  
E ErdkontaKT. Prüfprädikat: Auch für Holz, das extremer Beanspruchung ausgesetzt ist (im ständigen ErdkontaKT und/oder im ständigen KontaKT mit Wasser sowie bei Schmutzablagerungen in Rissen und Fugen).  
E Holzschutzmittel Prüfzeichen. Kurzzeichen auf Prüfplakette: auf Holz wirksam, das ständigen ErdkontaKT und/oder ständigen WasserkontaKT hat. Baugewerbe
F Farad, Maßeinheit für eleKTrische Kapazität  
F Finanzbüro (einer DireKTion), Finanz- und Rechtsbüro einer DireKTion, Organisation Bundesbahn Bahn
F Gerinnungs) FaKTor  
H HeKTo. Vorsatz vor einer Einheit. Vervielfachung: Hundert  
H Henry, Maßeinheit für die eleKTrische InduKTivität  
J Joule, Maßeinheit für die eleKTrische Arbeit  
L Kennbuchstabe zur Kennzeichnung von Betriebsmitteln: InduKTivitäten (Drosseln, Spulen)  
M Kennbuchstabe zur Kennzeichnung von Betriebsmitteln: Motoren (EleKTromotoren)  
M Maschinentechnisches Büro (einer DireKTion), Organisation Bundesbahn Bahn
Q Q-Factor, Quality Factor, GütefaKTor  
Q quality-factor (QualitätsfaKTor, Filtergüte, Resonanz), hier für die Resonanz der Filtereckfrequenz  
Abkürzung Erklärung Kategorie
R EleKTrischer Stellantrieb geregelt (Regelantrieb) Leittechnik
R ReaKTor  
R Rechtsbüro (einer DireKTion), Rechtsgruppe im Liegenschafts- bzw. Finanz- und Rechtsbüro einer DireKTion, Organisation Bundesbahn Bahn
R RefleKTorlampe  
S SeleKTivitätszahl. Beschreibt das Verhältnis von Lichttransmission zu Energiedurchgang bei Sonnenschutzgläsern. Moderne Sonnenschutzgläser zeichnen sich durch einen niedrigen Sonnenenergiedurchgang und hohe Lichtdurchlässigkeit aus.  
T Bautechnisches Büro (einer DireKTion), Organisation Bundesbahn Bahn
T tip (Ausgangssignal), LötkontaKT am Klinkenstecker, siehe auch R, S  
V Verkehrsbüro (einer DireKTion), Organisation Bundesbahn Bahn
V Volt ist die Maßeinheit für Spannung. Die Spannung drücKT aus, wieviel Energie die Ladungsteilchen transportieren können. Ein Volt ist erreicht, wenn in einem zeitlich unveränderlichen Strom mit einer Stärke von 1 Ampere eine Leistung von einem Watt erbra  
V Volt, Maßeinheit für die eleKTrische Spannung  
W Holzschutzmittel Prüfzeichen. Kurzzeichen auf Prüfplakette: wirksam auch bei Holz, das der Witterung ausgesetzt ist, aber keinen ständigen KontaKT mit dem Erdreich oder dem Wasser hat. Baugewerbe
W verkehrt nur werKTags, fahrdienstlich Bahn
W Watt, Maßeinheit für die eleKTrische Leistung  
W workstation (Musikarbeitsplatz), hier: Tonerzeugung, Sequenzer, EffeKTprozessor und Tastatur in einem Gehäuse  
X no (nein, nicht vorhanden), in MIDI-Implementationen ist dieses Zeichen enthalten, wenn die genannte FunKTion nicht empfangen oder gesendet werden kann, siehe auch o  
AK AKTuelle Kamera, die Nachrichtensendung des DDR-Fernsehens bzw. DFF (Deutscher Fernsehfunk) DDR
AO Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthesefragen, eine weltweit aKTive medizinische Stiftung Organisation
AO ArKTische Oszillation in der Klimatologie
AR Augmented Reality = Überlagerung der Wirklichkeit mit virtuellen Elementen; Augmented Reality (erweiterte Realität, kurz AR) ist eine neue Form der Mensch-Computer-InteraKTion. Hierfür werden virtuelle ObjeKTe lagegerecht und ich Echtzeit per Smartphone, Tablet oder Datenbrille in die reale Umgebung eingebunden. Computer
B9 Die Bukarest Neun oder auch das Bukarest-Format (B9) = Organisation, die am 4. November 2015 in Rumäniens Hauptstadt Bukarest gegründet wurde. Mitglieder sind die osteuropäischen Mitgliedstaaten der NATO: neben Polen und Rumänien auch Bulgarien, Tschechien, Estland, Ungarn, Lettland, Litauen und die Slowakei. Ihre Entstehung ist hauptsächlich eine ReaKTion auf den Einmarsch Russlands auf der Krim sowie in der östlichen Ukraine 2014. Alle B9-Mitgliedstaaten waren entweder Teil der Sowjetunion oder deren Interessensphäre. [Quelle: Wikipedia, gekürzt] Organisation
Abkürzung Erklärung Kategorie
BB Brustbondage, besonders im Internet und in KontaKTanzeigen. Sex
BI Begutachtungsinstrument = Das Begutachtungsinstrument ist in sechs Module mit 64 Fragen gegliedert, die den Grad der Selbständigkeit bei der Durchführung von AKTivitäten und der Gestaltung von Lebensbereichen überprüfen. Gesundheitswesen
CA CA (Certificate Authority) Zertifizierungsautorität, Unternehmen das autorisiert ist digitale Zertifikate zur Beglaubigung eines Users- oder Organisationsidentität während einer gesicherten InternetransaKTion zu vergeben Computer
CC compact-cassette (KompaKTkassette), handelsübliche Musikkassette  
CD C-Deckenprofil aus Metall. Für die KonstruKTion von Unterdecken.  
CD compact disc disk (KompaKTplatte), hier: Ton- und Datenträger, auch als CD-Player  
CE Communautés Européennes. Das CE-Zeichen ist kein Prüfzeichen. Es ist ein Verwaltungskennzeichen und dokumentiert die Konformität des ProduKTes mit den geltenden EG-Richtlinien. Damit erklärt der Hersteller des ProduKTes eigenverantwortlich, daß die Anford  
CE Conformit‚ Europ‚enne (europaweite Konformität), Hinweis auf in Europa gefertigten ProduKTe und für technische Geräte eine Garantie für die eleKTromagnetische Verträglichkeit des ProduKTs, ein CE-gekennzeichnetes ProduKT gilt - so sollte es sein - als Pro  
CE KapillareleKTrophorese  
CG Center of Gravity (SchwerpunKT)  
CI Chemical Ionisation (MassenspeKTrometer)  
CK Holzschutzsalz (Chromate, Kupfer). Anwendung für alle Holzbauteile im Innen- und Außenbau. Vorzugsweise Verwendung für Holz mit starker Gefährdung durch Auswaschungsbeanspruchung (W). Auch geeignet für Hölzer in ErdkontaKT (E) oder in ständigem KontaKT mi  
CM ConstruKTion Manager
CM UK Capacity Market = StrommarKT von GB
CN Common Name , Ist der Eigenname eines NDS-ObjeKTs  
CP compact portable (kompaKT und transportabel), Typenzusatz WERSIs  
CP Consolidation Point , KonsolidierungspunKT  
CR konditionierte ReaKTion  
CT COMPUTER UND TECHNIK MAGAZIN COMPUTING TODAY , aufgrund des Auslassungszeichens gilt die nicht geklammerte Bedeutung als gültig, COMPUTING TODAY ist jedoch der direKTe Vorläufer der späteren CT  
DB Deutsche Bahn AKTiengesellschaft Bahn
Abkürzung Erklärung Kategorie
DB Dezibel, logarithmische Schallmaßeinheit mit Aussagen über Schall- druck, -stärke und eleKTrische Spannung, benannt nach Graham Bell, 10 dB entsprechen der zehnfachen, 20 dB der hundertfachen, 30 dB der tausendfachen Verstärkung, untere Hörschwelle , 0 dB  
DB DireKTionsbereich, Durchführungsbestimmung  
DC digital chorus (digitaler Chorus), EffeKT von ROLAND  
DC digital cyclic (digital zyklisch), WellenformseKTion in KAWAI-Geräten ab K 1 (DC-Wellen , digitale zyklische Wellenformen)  
DE DieseleleKTrisch Bahn
DF Distrito Federal ( BundesdistriKT) Bahn
DI direct injection (direKTer Eingang), siehe auch DI-Box  
DN Distinguished Name , der absolute Name eines NDS-ObjeKTs, beginnend mit einem PunKT.  
DR dieleKTronische Rekombination Sonstiges
DR DoKTor Bahn
DR Dr. Rhythm (DoKTor Rhythmus), andere Bezeichnung für die Baureihe von BOSS (siehe 3.), siehe auch DS Musik
DS DR. SYNTH (DoKTor Synthesizer), Typ von BOSS, siehe auch DR  
DT DireKTorat für Technik  
DT Mittels Direct Teach (DT) kann eine Programmierung direKT über den Roboterarm erfolgen Robotik
EB Beiwagen zu einem eleKTrischen Triebwagen mit Fremdstromantrieb Bahn
EB effect board (EffeKTplatine), Typ von AKAI  
EB EleKTronenstrahlschweißen. Gebündelte, durch hohe Gleichspannung im Vakuum beschleunigte EleKTronen erlauben Schweißarbeiten mit schmaler Wärmeeinflußzone und großer Tiefenwirkung sowie Verbindungen verschiedener (auch höchstschmelzender) Werkstoffe bei g  
EB eleKTrophoretische Beweglichkeit  
EC effect component (EffeKTkomponente)  
EC Electromically Commutated, eleKTronisch kommutierte GS-Motore , bürstenlose GS-Motore, z.B. Lüftermotor (kleiner 600W).  
Abkürzung Erklärung Kategorie
EC Equipment Catalog = Ausrüstungs-/ProduKT-Katalog
ED EisenbahndireKTion Bahn
ED Encephalomyelitis disseminata, ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung, bei der die Markscheiden (= Myelinscheiden = eleKTrisch isolierende äußere Schicht der Nervenfasern) im zentralen Nervensystem (ZNS) angegriffen sind Medizin
ED EreKTile DysfunKTion  
EE EleKTronische Einrichtung Elektro/Elektronik
EF EjeKTionsfraKTion  
EF ElongationsfaKTor  
EG EleKTogramm  
EI Electron Impact (MassenspeKTrometer)  
EI Electronic Ignition, GM, eleKTronische Zündung  
EK EleKTrischer Stellantrieb ungeregelt (KompaKTantrieb)
EL electric, electronic (eleKTrisch, eleKTronisch), siehe auch: elect  
EL Electroluminescence, EleKTrolumineszenz  
EL eleKTrisch Bahn
EL EleKTro-Luminiszenz, Leuchtmittel  
EL EleKTrolumineszenz
EL eleKTrophoretisches Lipoprotein (-System)  
EM electro-magnetic (eleKTromagnetisch)  
EM electronic music (EleKTronische Musik)  
EM Electronic Musician (EleKTronikmusiker), amerikanisches Journal  
Abkürzung Erklärung Kategorie
EM EleKTronenmikroskopie  
EM Mittelwagen zu einem eleKTrischen Triebwagen mit Fremdstromantrieb Bahn
EP electric piano (eleKTrisches Piano), Bestandteil von nach Kategorien sortierten Klangbezeichnungen bei YAMAHA  
EQ EQ die kommende EleKTro-Submarke von Mercedes-Benz Auto
ER EleKTroreseKTion  
ER Endoskopische ReseKTion  
ES Steuerwagen zu einem eleKTrischen Triebwagen mit Fremdstromantrieb Bahn
ET eleKTrischer Triebwagen mit Fremdstromantrieb Bahn
EV Electro Vehicle = EleKTrofahrzeug = EleKTroauto Auto
EZ EleKTronische Zündung, auch Kennfeldzündung genannt, wo die optimalen ZündzeitpunKTe abhängig von Drehzahl und Last in einem Datenspeicher abgelegt sind, Klopfregelung möglich  
FE FunKTionseinheit Leittechnik
FG function generator (FunKTionsgenerator), Bezeichnung bei E-MU SYSTEMS, siehe auch FRFG  
FG FunKTionsgruppe  
FP FlammpunKT  
FR FraKTur  
FX effects (EffeKTe), englische Aussprache: Eff-Ecks, was dem phonenetisch ähnlichem Effects nahe kommt, siehe auch M/FX  
GD GeneraldireKTion der Betriebsvereinigung der Südwestdeutschen Eisenbahnen, Länder Rheinland-Pfalz, Baden und Württemberg-Hohenzollern 1. 7. 1947 - 14. 10. 1949 (Sitz: Speyer) Bahn
GD GeneraldireKTion der Südwestdeutschen Eisenbahnen, Organisation Bundesbahn 15. 10. 1949 - 31. 5. 1952 (Sitz: Speyer) Bahn
GD GeneraldireKTor  
GI Gastrointestinal (traKT)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
GP guitar processor (Gitarren(effeKT)prozessor), Baureihe von ROLAND  
HE HystereKTomie  
HK Hauptkasse (einer DireKTion), Gruppe Hauptkasse im Finanz- und Rechtsbüro einer DireKTion, Organisation Bundesbahn Bahn
HP HaltepunKT Bahn
HP Mehr als die Hälfte der Erdbevölkerung trägt Helicobacter pylori-BaKTerien in sich. Die Mikroben treten dabei auf verschiedenen Kontinenten in abgewandelter Form auf. Bisher unterschieden Biologen fünf BaKTerienpopulationen. Forscher haben nun eine neue Population von Helicobacter pylori (Hp) entdecKT die den Ureinwohnern Australiens und Neuguineas eine gemeinsame Wiege bescheinigt. Medizin
HV Härteprüfung nach Vickers; Bei dieser Form der Härteprüfung wird die Spitze einer vierseitige Pyramide (Winkel von 136°) aus Diamant mit einer genormten Prüfkraft F für ca. 10 bis 15 Sekunden in die Oberfläche einer Probe eingedrücKT und die Diagonalen des entstandende Eindrucks gemessen. Technik
HV Hauptversammlung, Abkürzung aus dem deutschen Steuerrecht, Hauptversammlungen werden von AKTiengesellschaften abgehalten  
IB Holzschutzmittel Prüfzeichen. Kurzzeichen auf Prüfplakette: gegen InseKTen bekämpfend wirksam. Baugewerbe
IP Intelectual Property = Recht auf geistiges Eigentum an einem ProduKT Recht
IR InfraRed , Infrarotlicht ist Licht, das im FarbspeKTrum jenseits von Rot liegt.  
IR InfrastruKTurRecht Energie Verkehr Abfall Wasser, Fachzeitschrift Bahn
JF Joint Functions zur Bündelung ausgewählter FunKTionen
K9 Das Kürzel K-9 gilt in KontaKTanzeigen als Pseudonym für Sex mit Hunden. Im Englischen/Amerikanischen ist K9 (canine) auch das Kürzel für die Polizeihundestaffeln. Ebenso findet man im Internet unter K9 hauptsächlich nur Informationen zu Hunde und Hundeartigen.
KE Kabeleinspeisung(von einem anderen eleKTr. Anlagenteil, außer Trafoeinspeisung) Leittechnik
KF KonfeKTionsgröße Sex
KK Kombinat Kali, KonfliKTkommission (auch als KoKo abgekürtzt)  
KN Im Bauwesen wird die Kraft oder die Belastung, die auf ein Gebäude einwirKT, in Newton, Kilonewton oder Meganewton angegeben. Laut Definition ist ein Newton als die Kraft definiert, bei der ein Körper von einem Kilogramm Masse in einer Sekunde eine Geschw  
KP KnotenpunKT Bahn
KP KompaKT  
KT Kitzingen, Kreis Bayern, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland  
Abkürzung Erklärung Kategorie
KT Knoten (1 KT , 1,85 km/h)  
KT Knoten (1 KT , 1.85 km/h)  
KT Kühlturm  
KV KontaKTversorgung Leittechnik
KY keyboards (eleKTronische Tasteninstrumente), Bestandteil von nach Kategorien sortierten Klangbezeichnungen bei YAMAHA  
LC low cost (geringe Kosten), Zusatzbezeichnung bei abgespecKTen Modellen zu einem günstigeren Preis, z.B. DIGIDESIGN AUDIOMEDIA LC  
LE Ladeeinheit, LeistungseleKTronik  
LG Liegenschaftsbüro (einer DireKTion), Organisation Bundesbahn Bahn
LL Limited Liability, (deutsch: beschränKTe Haftpflicht) Wirtschaft
LP Licensed Product , Lizenziertes ProduKT im NOS  
LP LumbalpunKTion  
LV Holzschutzmittel Prüfzeichen. Kurzzeichen auf Prüfplakette: vorbeugend gegen InseKTen. Baugewerbe
LV Nur bei Tiefschutz ist die vorbeugende Wirksamkeit gegen InseKTen gewährleistet.  
Lf Leichte Flachpressplatten weisen eine lockere homogene SpanstruKTur auf. Sie werden mit besonderer OberflächenstruKTur und wegen der höheren Schallabsorption als Akustikplatten verwendet. Sie können beschichtet oder beplanKT sein.  
MD EleKTro-Motor, polumschaltbar Leittechnik
MO EleKTro-Motor, Geradeausbetrieb Leittechnik
MR EleKTro-Motor; reversierbar Leittechnik
MS Multiple Sklerose, Encephalomyelitis disseminata, ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung, bei der die Markscheiden (= Myelinscheiden = eleKTrisch isolierende äußere Schicht der Nervenfasern) im zentralen Nervensystem (ZNS) angegriffen sind Medizin
MU EleKTro-Motor, umrichtergespeist Leittechnik
MY EleKTro-Motor, Stern-Dreieck-Anlauf Leittechnik
Abkürzung Erklärung Kategorie
NC NC = lateinisch: Numerus Clausus = deutsch: beschränKTe Zahl oder beschränKTe Anzahl; z.B. werden nur eine bestimmte Anzahl Studenten zu einem Studiengang zugelassen; also die Besten zuerst Schule
OH Vertrag über den Offenen Himmel oder OH-Vertrag (englisch Open Skies ‚offener Himmel‘) bezeichnet einen Vertrag aus dem Jahre 1992 zwischen NATO- und ehemaligen Warschauer-PaKT-Staaten, der es den teilnehmenden Nationen gestattet, gegenseitig ihre Territorien auf festgelegten Routen zu überfliegen und Aufnahmen (Foto, Radar und seit 2006 auch Infrarot) zu machen. Durch diese vertrauensbildende Maßnahme sollen der Frieden gesichert und KonfliKTe vermieden werden. [Quelle Wikipedia] Armee
PE Populäre EleKTronik, Zeitschrift Zeitung
PF PlättchenfaKTor  
PL ProjeKTleiter Bahn
PM powered monitor (AKTivlautsprecher), Baureihe von KORG  
PM ProjeKTmanagement  
PP Partizip PerfeKT Bahn
PP power processor (AKTivprozessor), Typ von Harmonic Design  
PS Sozialbüro (einer DireKTion), Sozialgruppe im Personalbüro einer DireKTion, Organisation Bundesbahn (bis 1978 wesentliche Aufgabenbereiche zu den Sozialverwaltungen übergegangen) Bahn
PU produKTintegrierter Umweltschutz  
PZ ProjeKTzentrum Bahn
RF RheumafaKTor  
RF rinforzando, rinforzato (verstärKT)  
RF RisikofaKTor  
RK EleKTrischer Stellantrieb geregelt (Regelantrieb als KompaKTantrieb) Leittechnik
RS Datensatztrennzeichen (BlocKTrennzeichen) Computer
RS ReaKTorschutz  
SA Schienenabgang(zu einem anderen eleKTr. Anlgenteil, außer Trafoabgang) Leittechnik
SD spectral dynamics synthesis (speKTrale Dynamiksynthese ), im Prinzip eine subtraKTive Synthese, im CASIO HZ-600 zu finden  
Abkürzung Erklärung Kategorie
SE Europäische AKTiengesellschaft  
SE Schieneneinspeisung(von einem anderen eleKTr. Anlagenteil; außer Trafoeispeisung) Leittechnik
SE sound effect (EffeKTklang), Bestandteil von nach Kategorien sortierten Klangbezeichnungen bei YAMAHA  
SE sound effects (KlangeffeKTe), siehe auch SFX  
SE Stage Echo (Bühnenecho), EffeKT von KORG  
SE stereo effects (StereoeffeKTe), z.B. BOSS SE-50, SE-70  
SJ

Svalbard und Jan Mayen Islands, Ländercodes der International Standards Organisation (ISO) finden u.a. im Internet als Länderdomains Verwendung; Svalbard und Jan Mayen ist eine statistische Bezeichnung, die durch ISO 3166-1 für eine kolleKTive Gruppierung von zwei abgelegenen Gerichtsbarkeiten Norwegens definiert ist [Quelle: Wikipwdia]

ISO
T. TaKT  
TB Schnellbauschraube (Trompetenkopf) mit Bohrspitze. Geeignet für Gipskartonplatten auf UnterkonstruKTionen aus Profilen aus Stahlblech 0,7 bis 2,25 mm Dicke.  
TB Tuberkulose (TB auch TBC) ist eine meldepflichtige InfeKTionskrankheit Medizin
TC KompaKTe Leuchtstofflampe  
TE

TonsilleKTomie = Operation

Bei einer TonsilleKTomie werden die beiden Gaumenmandeln mit Hilfe chirurgischer Instrumente aus ihrem Bett geschält.

Medizin
TE Toxizitätsäquivalent-FaKTor, amtliche Abkürzung Bahn
TE transversal eleKTrisch (Hohlleitermode)  
TF fault tolerant , Fehlertolerant , ein System welches auch nach dem Auftreten eines Fehlers weiter funKTionsfähig bleibt  
TM trade mark (Handelsmarke), im überwiegend amerikanischen Gebrauch befindliche Zeichen zur Anzeige von geschmacksmusterrechtlich geschützten ProduKTen, siehe auch (R) Recht
TM transform multiplication (Umwandlungsmultiplikation), SamplebearbeitungsfunKTion in Samplern von E-MU SYSTEMS (Verschmelzung zweier Samples) Musik
TN Schnellbauschraube (Trompetenkopf) mit Nagelspitze. Geeignet für Gipskartonplatten auf UnterkonstruKTionen aus Holz oder Stahlblech bis 0,7 mm Dicke.  
TP TarifpunKT Bahn
TS time signature (TaKTmaß)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
TV Vermessungsbüro (einer DireKTion), Vermessungsgruppe im bautechnischen Büro einer DireKTion, Organisation Bundesbahn Bahn
Th Hochbaubüro (einer DireKTion), Hochbaugruppe im bautechnischen Büro einer DireKTion, Organisation Bundesbahn Bahn
To Oberbaubüro (einer DireKTion), Oberbaugruppe im bautechnischen Büro einer DireKTion, Organisation Bundesbahn Bahn
UK UnterkonstruKTion  
UP Unterpulverschweißen. Beim Unterpulverschweißen wird eine endlose EleKTrode unter einer Pulverschüttung abgeschmolzen. Das Schweißpulver schmilzt durch die Wärme des Lichtbogens und bildet eine gasgefüllte Kaverne, welche die Schweißstelle schützt.  
UV Das ultraviolette Licht ist der Anteil der Strahlungsenergie des SonnenlichtspeKTrums, der Anstriche und Dichtungsmassen sowie die Oberfläche von ungeschütztem Holz schädigen kann.  
UZ Umweltzeichen (Blauer Engel). Der Umweltengel garantiert ein ProduKT, das die Gesundheit und die Umwelt nicht unnötig belastet.  
Uw U-Wandprofil aus Metall. Für die KonstruKTion aus freistehenden Vorsatzschalen, nichttragenden Montagewänden und Unterdecken.  
VD VerwaltungsdireKTor  
VE verdecKTe Einlage, Abkürzung aus dem deutschen Steuerrecht  
VF VerarbeitungsfunKTionen (VF) Leittechnik
VP Britische Kolonien und ProteKTorate, Nationalitätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
VQ Britische Kolonien und ProteKTorate, Nationalitätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
VR Britische Kolonien und ProteKTorate, Nationalitätskennzeichen von Flugzeugen der Staaten der Welt  
VS vector synthesis (VeKTorsynthese), siehe auch AV-Synthese  
VS verkehrt nur am WerKTag vor Sonn- und Feiertagen, fahrdienstlich Bahn
VT Tarifbüro (einer DireKTion), Tarifgruppe im Verkehrsbüro einer DireKTion, Organisation Bundesbahn Bahn
WB Auf Biegung beanspruchbare Wärmedämmung, z.B. Bekleidung von windbelasteten Fachwerk- und StänderkonstruKTionen.  
WB Weber, Maßeinheit für den magnetischen Fluß bei einem eleKTromagnetischen Vorgang  
WD WerksdireKTor  
Abkürzung Erklärung Kategorie
WE EleKTrische Heizung Leittechnik
WP Waypoint (WegpunKT)  
Wf VEB Werk für FernseheleKTronik (Berlin-Oberschöneweide) im Kombinat MikroeleKTronik DDR
Wm WeichenmittelpunKT Bahn
XL extra large (besonders groß), häufig in Typenbezeichnungen für eine größere Version zu findene Bezeichnung, z.B. DIGITECH DSP 256 XL ist mit mehr EffeKTalgorithmen ausgestattet als das DSP 256  
ag AKTiengesellschaft
2FA Zwei-FaKTor-Authentifizierung = die Authentifizierung einer Person oder eines Systems über zwei unterschiedliche, voneinander unabhängige Wege oder Systeme. Z.B. der erste Weg über ein Login im Browser und als zweiter Weg eine SMS über das Handy. Computer
AED automatische externe Defibrilatoren = Gerät zur AKTivierung des Herzschlags bei Herzstillstand Medizin
AEG Allgemeine EleKTricitäts-Gesellschaft Firma
AFI Automation Function = AutomatisierungsfunKTion Leittechnik
AFP Alpha-Fetoprotein (AFP) AFP ist ein Eiweiß, das in der Leber des Fötus produziert wird. Der AFP-Gehalt im Blut der Mutter ist zwischen der 16. und 18 SSW am aussagekräftigsten. Ein hoher AFP-Gehalt kann ein Hinweis für einen NeuralrohrdefeKT sein (spina bifida = offener Rücken). Ein zu geringer AFP-Level ist kann ein Hinweis auf eine genetische Veränderung
AKI Allgemeine Künstliche Intelligenz = Bezeichnung für einen Computer / Roboter der seine Aufgaben und Ziele ebenso effeKTiv erfüllt wie ein Mensch Künstlicher Intelligenz
AMI AgrarmarKT-Informations-Gesellschaft Organisation
ANC active noise cancellation = aKTive Geräusch Unterdrückung Technik
AOC Alexandria Ocasio-Cortez (AOC) = US-amerikanische AKTivistin und Politikerin der Demokratischen Partei. Person
APM Agiles ProjeKTmanagement Engineering
APM Authorized Project Manager = autorisierter ProjeKTmanager Engineering
ARO ARO Heimtextilien GmbH ist ein deutsches Unternehmen und die größte FachmarKTkette für Teppichböden, Teppiche, Bodenbeläge und Tapeten in Deutschland. Benannt ist das Unternehmen nach Firmengründer und -besitzer Michael A. Roth. Firma
ARP Die AKTienrisikoprämie (ARP) soll Anleger für das Risiko von AKTienanlagen im Verhältnis zu als sicher geltenden Staatsanleihen kompensieren. Typischerweise wird die ARP mittels der Differenz von Gewinnrendite – also dem Kehrwert des Kurs-Gewinn-Verhältnisses – und der Rendite von Staatsanleihen geschätzt. Bank
ASS symmetrische Spiegelung aKTivieren Computer
Abkürzung Erklärung Kategorie
AVS Alexa Voice Service (ein ProduKT von Amazon) Software
BAP Basis-AKTien-Programm Bank
BAT Bar auf Tatze = Geld wird an einen Dienstleister, Handwerker, Arbeiter direKT ausbezahlt, meistens mit Umgehung von Steuerabgaben scherzhaft
BCA Beauftragte für Chancengleichheit am ArbeitsmarKT der Agentur für Arbeit Behörde
BCI Brain-Computer-Interface = technische Möglichkeit einen Computer mit dem Hirn zu verbinden um mit diesem direKT zu interagieren; der Begriff BCI wurde durch Professor Jacques J Vidal geprägt Medizin
BEM Bundesverband EleKTromobilität Organisation
BEV Batterie-betriebene EleKTrofahrzeuge (englisch Battery Electric Vehicle, BEV) Auto
BHG Bäuerliche Handelsgenossenschaft, Betrieb zum Verkauf von landwirtschaftlichen ProduKTen, Werkzeugen und Baumaterialien DDR
BIA BioeleKTrische Impedanzanalyse = gibt Auskunft über die Verteilung von Fett, Muskulatur und Wasser im Körper Medizin
BIO eine gesetzlich geschützte Vorsilbe für ProduKTe aus ökologischer Landwirtschaft,
BIP BruttoinlandsproduKT
BMI Der Body-Mass-Index (BMI) misst das Verhältnis zwischen Körpergröße und Körpergewicht. Überschüssiges Körperfett fordert das Herz stärker und lässt den Blutdruck steigen. Durch Übergewicht sinKT der Anteil des „guten“ Cholesterins (HDL), das Cholesterin im Blut aufnimmt und so eine gefäßschützende Wirkung hat. Medizin
BOI BrandoberinspeKTor
BYD Autohersteller aus China. Bei den EleKTroautos liegt die Firma „Build Your Dreams“ (BYD) vorn – sie verkaufte allein in den ersten fünf Monaten 2023 dreimal mehr Fahrzeuge in China als alle westlichen Marken zusammen. Firma
C-C von Ton C bis Ton C, Angabe bei Tastaturen, deren Tastengesamtzahl sich in der Regel nicht durch 12 (, 1 OKTave) teilen läßt, z. B. 61 Tasten, beginnend mit C und endend mit der 61. Taste , C  
CCC custom control console (anwenderdefinierbare Kontrollkonsole), in der Software Performer von, siehe auch: MoTU zu findene FunKTion  
CCD Charge Coupled Device , eleKTronisches Bauteil, das auch in Scannern und Videokameras eingesetzt wird. Ein CCD-Sensor besteht aus einer Vielzahl winziger, ladungsgekoppelter Halbleiter (Fotodioden), die analog zur Helligkeit des vom erfassten Motivdetail  
CCE KeratokonjunKTivitis epidemica  
CCR Complementary Color Reduction KomplementärfarbenreduKTion (englisch)
CDA Circuit DesKTop App (CDA) Kommunikation
Abkürzung Erklärung Kategorie
CDD compact disk drive (KompaKTplattenlaufwerk), Typ von PHILIPS  
CDE Common DesKTop Environment  
CDF Common Data Format , ein abstraKTes Datenmodell, das u.a. die medienunabhänige Speicherung von Daten ermöglichst. CDF wurde von der NASA entwickelt.  
CDH Completely Detached H-Regime (FusionsreaKTortechnik)  
CDO Collateralized Debt Obligation (CDO) ist ein Oberbegriff für Finanzinstrumente, die zu der Gruppe der forderungsbesicherten Wertpapiere (englisch Asset Backed Securities) und struKTurierten KreditproduKTen gehören. [Quelle: Wikipedia] Bank
CDP Composers DesKTop Project  
CDP VerteilungspunKT für Zertifatsperrlisten , Kurzform von Picture Element (BildpunKT). ein PunKT in einem geradlinigen Raster mit Tausenden von PunKTen, die zusammen ein Bild darstellen. Dieses wird entweder vom Computer auf dem Bildschirm angezeigt oder mi  
CDS compact disc system (KompaKTplattensystem), Baureihe von STUDER  
CEE Communauté économique européenne. Internationale Kommission für Regeln zur Begutachtung EleKTrotechnischer Erzeugnisse Organisation
CEM Center for Electronic Music (Zentrum für eleKTronische Musik), Sitz in New York City, USA  
CEO Chief Executive Officer , GeneraldireKTor oder DireKTor einer großen Gesellschaft oder Organisation Organisation
CEP CENTRAL EARTHING POINT = zentraler ErdungspunKT Leittechnik
CES Consumers Electronic show = EleKTronik Verbraucher Messe in Las Vegas Messe
CES Organisation, Consumer Electronics Show (Messe für KonsumeleKTronik), USA-Messe  
CFB Holzschutzsalz (Chromate, Bor-Fluorverbindungen). Anwendung für alle Holzteile im Innen- und Außenbau, vorzugsweise für Holz mit geringer bis mittlerer Auswaschungsbeanspruchung (W). Wirksamkeit: InseKTen vorbeugend (Iv), pilzevorbeugend (P).  
CFC CFC (Continuous Function Chart) ist ein grafischer Editor, der auf dem SoftwarePaket STEP 7 aufsetzt. Er dient dazu, aus vorgefertigten Bausteinen eine GesamtSoftware-StruKTur für eine CPU zu erstellen. Hierzu werden Bausteine auf FunKTionspläne platziert, parametriert und verschaltet. Siemens
CFK Kohlenstofffaser-verstärKTer Kunststoff (vgl. KFK)  
CFX Cakewalk effects (Cakewalk-EffeKTe), Software von Cakewalk  
CGM Computer Graphics Metafile , Das Metafile soll es ermöglichen, VeKTorgrafiken zwischen den verschiedenen Rechnersystemen portabel zu machen. Siehe auch: EMF, WMF  
CHE CholezysteKTomie  
Abkürzung Erklärung Kategorie
CHR Zerkarien-Hüllen-ReaKTion  
CKB Holzschutzsalz (Chromate, Kupfer, Borverbindungen). Anwendung für alle Holzbauteile im Innen- und Außenbau. Vorzugsweise Verwendung für Holz mit starker Auswaschungsbeanspruchung (W). Auch geeignet für Hölzer in ErdkontaKT (E) oder in ständigem KontaKT mi  
CKF Holzschutzsalz (Chromate, Kupfer, Fluorverbindungen). Anwendung für alle Holzbauteile im Innen- und Außenbau. Vorzugsweise Verwendung für Holz mit starker Auswaschungsbeanspruchung (W). Auch geeignet für Hölzer in ErdkontaKT (E) oder in ständigem KontaKT  
CKW Chlorierte Kohlenwasserstoffe. CKW sind in vielen ProduKTen zu finden, wie z.B. Lösemitteln, Kühlmitteln, Hydraulikflüssigkeiten, PVC-Kunststoff, Papierbeschichtungsmitteln und Pestiziden.  
CLV contstant linear velocity (konstante lineare Dynamik), DrehzahlkorreKTurverfahren bei der, siehe auch: CD  
CMD Craniomandibuläre DysfunKTion = Überbegriff für struKTurelle, funKTionelle, biochemische und psychische Fehlregulationen der Muskel- oder GelenkfunKTion der Kiefergelenke = Kieferschmerzen Medizin
CMR common mode rejection (GleichtaKTunterdrückung), Begriff aus der Meßtechnik  
CMS Content Management System , RedaKTionssystem zur Verwaltung von Internet-Daten  
CNC computerized numerical control (computerisierte numerische Kontrolle), numerische Steuerung von z.B. ProduKTionsabläufen, siehe auch DNC  
CNT (Fraunhofer) Zentrum für NanoeleKTronische Technologien (Dresden)  
COB Chronisch ObstruKTive Bronchitis  
COM Component Object Model , Software-Standard der Firma Microsoft, mit dessen Hilfe die Kommunikation zwischen Prozessen und Programmen realisiert werden kann. COM definiert dazu eine objeKTorientierte Schnittstelle, mit der ein Programm oder eine Software-K  
CPF compact, portable, flightcase (kompaKT, transportabel, Transportkoffer), Baureihe von WERSI-Digitalpianos, in Transportkoffern eingebaut  
CPM Collaborative Project Management, eine formale Methode aus dem ProjeKTmanagement
CPM Commercial Project Manager = ProjeKTkaufmann
CPM compact powered mixer (aKTiver KompaKTmischer)  
CPM Cost-per-Mille, Tausend-KontaKT-Preis, ein Begriff aus der Mediaplanung
CPM Critical Path Method, eine Methode aus dem ProjeKTmanagement, Methode des kritischen Pfades
CRC cyclic redundancy check (zyklisches KorreKTurverfahren)  
CRF cardiale RisikofaKToren  
Abkürzung Erklärung Kategorie
CRP C-reaKTives Protein  
CRS chorus (ChoreffeKT)  
CSB Convertin, Stuart-Prower FaKTor, Globulin B (-PlasmafraKTion)  
CSF Kolonie stimulierender FaKTor Chemie
CSP Chip-Scale Package (gedrucKTe Schaltung)  
CSS Cascading Style Sheets , Cascading Style Sheets ist ein Standard zur Beschreibung der Layouteigenschaften von HTML-Dokumenten. Diese Layout-Beschreibungssprache soll den KonfliKT zwischen der StruKTurorientiertheit von HTML-Dokumenten und den Layout-Wünsc Internet
CSS Client Server Structure , NetzwerkarchiteKTur, bestehend aus Dienstanbietern (Server) und Benutzerrechner (Clients) Netzwerk
CTI Computer Telephone Integration , Mit der Computer Telephone Integration können Services wie POTS oder FAX vom Rechner aus gesteuert oder gar komplett übernommen werden. Dabei werden z.B. FunKTionen einer bereits vorhandenen TK-Anlage von einem Arbeitsplat  
CTO Chief Technology Officer , Technischer DireKTor  
CTP Computer-to-Plate, Computer-to-Press, Computer-to-Paper (DrucKTechnik)  
CvO VEB EleKTronische Bauelemente Carl-von-Ossietzky-Werk DDR
D V Angebaute Straßen innerhalb bebauter Gebiete mit maßgebender ErschließungsfunKTion.,, D IV: Sammelstraße, D V: Anliegerstraße  
DAB DireKT Anlage Bank; wurde 1994 als erste deutsche online Bank gegründet Bank
DBP Organisation, Deutsche Bundespost (jetzt Deutsche Post AG), zuständig für das Genehmigungsverfahren funkentstörter EleKTronikgeräte in Deutschland, worunter z.B. alle Synthesizer und Sampler in Synrise fallen  
DBS Drain-Back-System. Eine Solarregelung mit DBS (drain-back, engl.: Rückentleerung) sorgt für die automatische Entleerung des Solarkreislaufs, wenn die Anlage abgeschaltet wird oder die KolleKTortemperatur außerhalb eines bestimmten Temperaturbereichs liegt  
DCC digital compact cassette (digitale KompaKTkassette), Entwicklung von PHILIPS  
DCC Direct Client-to-Client , DireKTe Kommunikation von Client zu Client  
DCE Data Circuit Equipment , eine von zwei möglichen Konfigurationen einer V.24-Schnittstelle. Eine DCE kann immer nur direKT mit einer DTE verbunden werden. Für eine Verbindung DCE-DCE oder DTE-DTE muß ein Kabeladapter oder Spezialkabel (Nullmodem) verwendet  
DCP Defuse Crisis Project = ProjeKT in einem Kriesengebiet Armee
DCP The Disposable Crisis Project = ProjeKT in einem Kriesengebiet Engineering
Abkürzung Erklärung Kategorie
DDR Data Direction Register (englisch)= EleKTronische Einrichtung für die Datenübertragung Computer
DDR DoKTor DoKTor = Zweifacher akademischer Titel Medizin
DDR Dynamic DesKTop Router (englisch) Computer
DEP digital effects processor (digitaler EffeKTprozessor), ProduKTreihe von ROLAND  
DFM DireKTeinkauf von Herstellern (Direct From Manufacturer, DfM) Handel
DIL dual in-line (Zweifach-Eingang), Bauart eleKTronischer Schaltungen und eine Form von Cache-Speichern (,siehe auch Coast)  
DIR direKT  
DIR direKT(es ObjeKT) Bahn
DKE Deutsche EleKTrotechnische Kommission (im DIN und VDE)  
DKE Deutsche EleKTrotechnische Kommission In DIN Und VDE , Gremium bzw. Organisation  
DKE Deutsche Kommission EleKTrotechnik Informationstechnik , CENELEC-Mitglied. Siehe auch CENELEC  
DKE Organisation, Deutsche Kommission für EleKTrotechnik  
DLL Dynamic Link Libary , hier werden ausführbare Routinen (die im Allgemeinen einer bestimmten FunKTion oder einer Gruppe von FunKTionen dienen) einzeln als Dateien mit der Dateinamenerweiterung .dll gespeichert. Software
DMA Digitale-MärKTe-Gesetzes (DMA) = Das Gesetz über digitale MärKTe: für faire und offene digitale MärKTe Recht
DMI DesKTop Management Interface  
DMS digital multi spectrum synthesis (digitale multispeKTrale Synthese), Synthese im KAWAI K 4/K 4 R  
DNC direct numerical control (direKTe numerische Kontrolle),,siehe auch CNC  
DNP ist das amerikanische Gegenstück zur Normenreihe IEC 60870-5 und ist vor allem in amerikanisch geprägten MärKTen anzutreffen. Mehr als die IEC 60870 ist sie aber nicht nur in Energieverteilanlagen anzutreffen, sondern hat sie sich auch in Automatisierungsanwendungen durchgesetzt
DOC disque optique compact (KompaKTplatte), französische Bezeichnung für die, siehe auch: CD  
DOF Schärfentiefe (Depth of Field – DOF), der Abstand zwischen den nächsten und den am weitesten entfernten ObjeKTen im Fokus Fotografie
Abkürzung Erklärung Kategorie
DOM Document Object Model , Mit dem DOM wird eine HTML-Seite in einer baumartigen StruKTur abgebildet. In DHTML-Dokumenten wird diese StruKTur mittels Script-Anweisungen verändert, um z.B. graphische EffeKTe oder interaKTive Inhalte darzustellen.  
DOS Patienten sind mehr als nur die Summe ihrer Körperteile. Deshalb praKTizieren Ärzte der Osteopathischen Medizin (Doctors of Osteopathy = DOs) einen "ganzheitlichen" -Ansatz. Anstatt nur bestimmte Symptome zu behandeln, konzentrieren sich osteopathische Ärzte auf die Behandlung des Patienten als Ganzes. Medizin
DPC Digital Production Console (digitale ProduKTionskonsole), Typ von Soundtracks  
DPI Dots Per Inch , Der Standardmaßstab für Bildschirm- und Druckerauflösung, ausgedrücKT als Anzahl der PunKTe pro Zoll, die ein Gerät anzeigen oder drucken kann. Je größer die Anzahl der PunKTe pro Zoll, desto höher ist die Auflösung.  
DPI dots per inch (PunKTe pro Zoll)  
DPT Deutscher Eisenbahn-Personen- und GepäcKTarif, (ehemals: Deutscher Eisenbahn-Personen-, Gepäck- und Expreßguttarif) Bahn
DR. DoKTor, hier als Titel in Namensbezeichnungen  
DRI

DireKTreduKTionsanlagen (direct reduction iron) = Statt mit Kohle und Koks werden Stahlwerke der Zukunft mit Wasserstoff beheizt

Technik
DRM Detergens-resistente MembranfraKTion, ein Bestandteil des Myelins im Zentralen Nervensystem Medizin
DSA Digital Services Act (DSA) = Gesetz für Digitale Dienste; darin will die Europäische Union (EU) strengere Regeln für den Umgang mit Hassrede, Falschinformation, ProduKTfälschungen und personenbezogenen Daten festlegen. Recht
DSC direct software control (direKTe Softwaresteuerung), FunKTion in Autoradios Technik
DSD direct strem digital (direKTer Digitalstrom), Digitalformat von SONY  
DSF Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft Organisation, die den KontaKT und die Freundschaft zur Sowjetunion intensivieren sollte DDR
DSK Disk Driver , Disk- Treiber mit monolithischer ArchiteKTur für Novell NetWare bis zur Version 3x  
DST direct stream transfer (direKTe Übertragung)  
DTC Direct Torque Control (EleKTroantrieb)  
DTD direct to disk (direKT auf die Platte), Bezeichnung für Festplattenaufzeichnungssysteme  
DTD Document Type Definition , formale Definition, wie ein SGML-Dokument struKTuriert ist. So ist z.B. ein HTML-Dokument ein Dokument, das nach einer ganz bestimmten DTD aufgebaut ist, also den formalen Ansprüchen einer DTD entspricht.  
DTH delayed type hypertensitivity (Typ-4-ReaKTion)  
DTI Display Technology Incorporated (Zusammenschluss von IBM und Toshiba zur ProduKTion von Flachbildschirmen)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
DTL enhanced direct timelock (erhöhte direKTe Zeitsynchronisation), ähnlich dem, siehe auch: MTC-Format, jedoch erhöhte Genauigkeit, siehe auch DTLe  
DTP DesKTop Publishing  
DTP DesKTop Publishing , Erstellung von Publikationen mit dem Computer. Bekannte DTP-Programme im PC/MAC-Bereich sind beispielsweise PageMaker und Framemaker von Adobe, Ventura von Corel und Quark Xpress von Quark.  
DTP desKTop-publishing (Schreibtisch-Publikation), Text- und Druckgestaltung am Computer mittels spezieller DTP-Programmen, siehe auch DTV  
DTV desKTop-video (Schreibtisch-Video), Videobearbeitung am Computer vgl. auch, siehe auch: DTP  
DVC dynamic volume controller (dynamische Lautstärkerkontrolle), Typ von RocKTron  
DVE digital video-effects (digitale VideoeffeKTe)  
DVI Digital Video Interactive , interaKTive Bildkomprimierung  
DVI digital video interactive (digitales interaKTives Video), Datenkompressionsverfahren von INTEL  
DWR DruckwasserreaKTor  
DX2 siehe: DX, hier ein Prozessor mit intern verdoppelter TaKTfrequenz  
DX4 siehe: DX, hier ein Prozessor mit intern vervierfachter TaKTfrequenz  
E V Angebaute Straßen innerhalb bebauter Gebiete mit maßgebender AufenthaltsfunKTion.,, E V: Anliegerstraße, E VI: befahrbarer Wohnweg  
E/O EleKTric- Optical, Umsetzer, der eleKTrische Signale in optische wandelt zur anschließenden Übertragung durch LWL  
E/R early reflections (frühe Reflexionen), hier: Hallprogramme von EffeKTprozessoren  
EAR Stiftung EleKTro-Altgeräte Register Amt
EB. EleKTrischer Baß  
EBL Electronic Brake Limiter, eleKTronische Bremskraftregelung beim LKW, wirKT oft nur auf die Hinterräder.  
EBM Electronic Body Module, GM, eleKTronisches Fahrgestellmodul  
EBM Electronic Body Music (EleKTronische Körper-Musik), rhythmische Musikrichtung, aus Industrial und Techno entstanden  
Abkürzung Erklärung Kategorie
EBS EleKTronisches Brems System, MAN / Knorr / Wabco , ABS + ASR + ZusatzfunKTionen: eleKTrische Bremsleitungen statt pneumatische (-> kürzere Ansprechzeiten), Anpassung der Bremsung an den Beladungszustand, Bremsbelagverschleißkontrolle , EBS auch für Anhäng  
EBV EleKTronisches Bremskraft Verteilung, Opel, Teil des ESP, verhindert ein Überbremsen der Hinterräder, bevor ABS eingreift oder wenn ABS aufgrund einzelner Fehlerzustände außer FunKTion ist.  
ECB Electronic Code Book , EleKTronisches Codebuch Software
ECB Ethylen-Copolymerisat-Bitumen. Wird zur Herstellung von Kunststoff-Dachbahnen verwendet, die mit Polyester-/ Glasfasergewebe verstärKT sind. Chemie
ECC effects command center (EffeKTkontrollzentrum), Typ von, siehe auch: A.R.T.  
ECC error check and correction (Fehlerüberprüfung und -korreKTur), Alternative zur Prüfsummenberechnung b. SIMM-Speichermodulen, siehe auch SIMM  
ECD Electronically Controlled Deceleration, BMW 2004, EleKTronisch besteuerte Abbbremsung, pennt der Fahrer und ACC erkennt eine Gefahrensituation, so veranlasst es ECD zu einer selbstständigen Bremsung mit bis zu 3m/s^2. (Bei DC dagegen wecKT das entsprechen  
ECF eosionphilen chemotaKTischer FaKTor  
ECG EleKTrocardigramm (EKG)  
ECG EleKTrocorticogramm  
ECM Electronic Control Module, GM, eleKTronisches Kontrollmodul  
ECM Electronic Crossover Mainframe (eleKTronische Universalsteuereinheit), Typ von PEAVEY  
ECM Error Correction Mode , FehlerkorreKTurmodus  
ECM error correction mode (FehlerkorreKTurmodus)  
ECU Electronic Control Unit, eleKTronisches Steuergerät  
EDC Electronic Damper Control (Kfz) = FunKTion die die Arbeit der Stoßdämpfer an Fahrzeugen überprüft Auto
EDC Electronic Diesel Control, eleKTron. Diesel Regelung Auto
EDC EleKTron. DämpferControlle, BMW Auto
EDE EleKTro-Dampferzeuger  
EDG EleKTrodermatogramm  
Abkürzung Erklärung Kategorie
EDI Electronic Data/Document Interchange , eleKTronischer Datenaustausch  
EDK EleKTrodrehkreuz  
EDM eleKTronische Tanzmusik (englisch Electronic Dance Music, Abk. EDM) Musik
EDM EleKTronischer Distanzmesser. Technik
EDM ENSONIQ Disk Manager (ENSONIQ Diskettenverwalter), SoftwareproduKT Software
EDP Electronic Data Processing , EleKTronische Datenverarbeitung  
EDP electronic data processing (eleKTronische Datenverarbeitung), ,siehe auch EDV  
EDS Electronic Data Switching System , EleKTronisches Datenvermittlungssystem  
EDS EleKTron. Diesel-System,  
EDS EleKTronische Differenzial Sperre, dreht ein Rad beim Anfahren durch, so bremst das EDS das betroffene Rad ab. So kann das Antriebsmoment vom Ausgleichsgetriebe auf das Rad mit festem Untergrund übertragen werden.  
EDT EleKTrodynamisches Tether-System  
EDV EleKTornische Datenverarbeitung , Rechnergestützte Verarbeitung von Massendaten. Synonym wird auch selten ADV verwendet. Computer
EDV EleKTronische Datenverarbeitung, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation Computer
EDV eleKTronische Datenverarbeitung, siehe auch EDP Computer
EDV EleKTronische Durcheinander Vermeidung Computer
EDW Einbruch Diebstahl Warnanlage, Einige Sensoren (TürkontaKTe, Bordspannung, Glasbruch, Neigung, Rütteln, Ultraschall, ...) überwachen das abgestellte Fahrzeug. Bei Bedarf wird Alarm ausgelöst.  
EDW EleKTro-Durchflusswassererwärmer. Geschlossene Geräte mit druckfestem Innenbehälter für Einzel- und Gruppenversorgung.  
EEC Electronic Engine Control, Ford, eleKTronische Motorüberwachung Auto
EEG EleKTro-Encephalogramm (Gehirnstrommessung), z.B. in Brain-to-MIDI Schnittstellenexperimenten genutztes Verfahren aus der Medizin Medizin
EEG EleKTroencephalogramm Medizin
Abkürzung Erklärung Kategorie
EEG EleKTroenzephalogramm (-graphie) Medizin
EES Electrical Excitation System = EleKTrisches Erregungs System Elektro/Elektronik
EES ELEKTRONIK ENTWICKLUNG SERVICE (Wieschiolek)  
EEX Europäischen Strombörse (EEX) = European Energy Exchange ist eine Energiebörse für Energie und energienahe ProduKTe Bank
EEX Europäischen Strombörse (EEX) = European Energy Exchange ist eine Energiebörse für Energie und energienahe ProduKTe Bank
EFF

EleKTronic Frontier Foundation , 1990 gegründete Organisation, die die Freitheit, die durch die amerikanische Verfassung garantiert wird, auch im Netz zu gewährleisten will

Organisation
EFF effects (EffeKT) Technik
EFF EffeKTiv Sprachen
EFH eleKTrischer Fensterheber,  
EFI Electronic Fuel Injection, eleKTronische Benzineinspritzung Auto
EFI EleKTrofilter Technik
EFM eight-to-fourteen-modulation (8-zu-14-Modulation), Teil d., siehe auch: ATRAC DatenreduKTion, hier zur künstlichen Redundanzerhöhung  
EFP EinzelfunKTionsprüfung  
EFP EleKTron. FahrPedal, Der Sensor am Fahrpedal gibt den Wunsch des Fahrers ans Steuergerät weiter, es gibt keine mechanische Verbindung zur Drosselklappe  
EFS EinzelFunkenSpule, Je Zündkerze gibt´s eine eigene Zündspule, z.T. direKT auf jeder Kerze montiert  
EFX effects (EffeKTe), Bezeichnung bei ALESIS  
EFX effects processor (EffeKTprozessor), Typ von Viscount  
EGB EleKTrostatisch Gefährdete Bauelementen, EleKTronikbauteile, die durch Hochspannungen (z.B. von nicht geerdeten el. geladenen Personen) zerstört werden können (z.B. FeldeffeKTtransistoren, Chips)  
EGG EleKTogastrographie  
EGG Gesetz über rechtliche Rahmenbedingungen für den eleKTronischen Geschäftsverkehr (EleKTronischer Geschäftsverkehr-Gesetz), amtliche Abkürzung Bahn
Abkürzung Erklärung Kategorie
EGK eleKTronische Gesundheitskarte Medizin
EGP Exterior Gateway Protocol , Protokoll in ProduKTionsnetzen von Provider und auf dem Internet-Backbone  
EGS EleKTron. Getriebe-Steuerung,  
EHB EleKTroHydraulische Bremse, von Bosch und DC vorangetriebenes ProjeKT, mit Energiefluss von Hydraulikpumpe->Ventile->Radbremszzylinder und Bremspedal liefert einem Steuergerät den Fahrerwunsch, DC / Bosch Einführung evtl 2002  
EHC Electro hydraulic converter = eleKTrohydraulischen Wandler Technik
EHD eleKTrisches HubDach,  
EHN Ethyl-Hexyl-Nitrat, Ddditiv für Dieselkraftstoff, wirKT als Zündbeschleuniger, verbessert die CZ um bis zu 10 Einheiten.  
EHT EleKTro-Hydro-Thermo (-Sonde)  
EHW EleKTrohydraulischer Wandler  
EHZ EleKTroheizung  
EHZ EleKTronische Hinterachs Zusatzlenkung,  
EIT Electromagnetically Induced Transparency, eleKTromagnetisch induzierte Transparenz  
EIT EleKTrische Impedanz-Tomographie  
EIU Eisenbahn-InfrastruKTurunternehmen Bahn
EKF Energie- und Klimafond = Fördereinrichtung für KlimaprojeKTe Umwelt
EKG EleKTrokardiogramm (-graphie)  
EKG EleKTrokardiographie  
EKK epidemische KeratokonjunKTivitis (viral)  
EKL EleKTronische Kennfeld Lenkung,  
EKP EleKTroKraftstoffPumpe, früher hauptsächlich Flügel- bzw. Rollenzellenpumpen, heute zunehmend mehr Zahnring/trochoiden-, Seitenkanal-, Peripheral-, und Schraubenpumpen. Die meisten Pumpen haben je ein Druckbegrenzungsventil und ein Systemdruckhalteventil Technik
Abkürzung Erklärung Kategorie
EKT EleKTro-Krampf-Therapie  
ELA EleKTroakustische Anlage Leittechnik
ELB Electronic Lean Burn, Chrysler, eleKTronisch-gesteuerte Magerverbrennung  
ELB EleKTronisch ? Bremsanlage,  
ELM EleKTronisches Luftfeder-Modul, Wabco, für luftgefederte Fahrzeuge  
ELR EleKTronisches Lastrelais Leittechnik
ELS EleKTron. Leerlauf Stabilisierung,  
ELS EleKTronische Leerlauf Stabilisierung, Durch VAriation der Ansaugluftmenge mit einem Stellventil wird die Motorleistung dem Leerlaufbedarf angepasst  
ELV EleKTrische LenksäulenVerriegelung, DC,VW, eine TeilfunKTion des Fahrberechtigungssystems  
ELV ELEKTRONIK LITERATUR VERLAG, sowohl Verlag als auch Hersteller und Vertrieb  
EMB EleKTroMechanische Bremse, Bremssystem mit Sensoren und EleKTromotoren statt Hydraulikzylindern, Einführung im Kfz >2005  
EMF EleKTromagnetfilter  
EMF EleKTroMechanische Festsellbremse, BMW, zusätzlich zur Parksperre im Automatikgetriebe, siehe auch EPB  
EMF Organisation, Electronic Music Foundation (Stiftung für eleKTronische Musik)  
EMG

EleKTromyogramm Bei dieser Untersuchung prüft der Arzt mittels EleKTroden die eleKTrische AKTivität im Muskel.

Medizin
EMG EleKTromyographie Medizin
EMI ElectroMagnetic Interference, eleKTromagnetische Interferenz, siehe EMV  
EMI electronic music interactive (eleKTronische interaKTive Musik)  
EMI Electronical Musical Instruments (eleKTronische Musikinstrumente), häufig als Zusatz in Firmenbezeichnungen zu finden  
EMK EleKTromotorische Kraft  
Abkürzung Erklärung Kategorie
EMP electromagnetic pulse (eleKTromagnetischer Impuls) Technik
EMP enhanced multieffect processor (erweiterter MultieffeKTprozessor) Typ von YAMAHA Computer
EMR EleKTroMechanisches Relais, Standardbauteil der Fz-EleKTrik  
EMS Enhanced Message Service , Ergänzt textbasierte SMS um neue FunKTionalitäten. Den Textnachrichten können Töne, Bilder und Animationen beigefügt werden.  
EMT eleKTrophoretischer Mobilitätstest  
EMV EleKTroMagnetische Ventilbetätigung, statt nockenbetätigte Ventile  
EMV EleKTromagnetische Verträglichkeit , Sammelbegriff für die Wirkung von Funksendern auf Lebewesen und technische Systeme. Sämtliche Ansprüche an die Störfestigkeit von eleKTrischen Geräten sind mittlerweile genormt ( CE-Zeichen ). Experten streiten aber na  
EMV EleKTromagnetische Verträglichkeit (, EMC)  
EMV eleKTromagnetische Verträglichkeit, siehe auch BZT  
EMV EleKTronischer Musik Verlag  
ENF Ernst Niklaus Fausch ArchiteKTen Homepage
ENG

EleKTroneurographie ENG = Hierbei wird über EleKTroden die Nervenleitungsgeschwindigkeit gemessen

Medizin
ENS siehe: Ens., hier als Bezeichnung bei EffeKTgeräte von YAMAHA  
EOG EleKTrooculogramm  
EOL end-of-life (“EOL”) = Ende der Herstellung eines ProduKTs oder Ende des Supports für ein ProduKT Wirtschaft
EPA eleKTronische PatientenaKTe Computer
EPA EleKTronische PersonalaKTe (EPA) Computer
EPB EleKTronische Park Bremse, BOSCH 2004, siehe auch EMF, EleKTromotor direKT am Bremssattel oder per Bowdenzug spannt die Bremsklötze mit bis zu 3000N, manuell oder automatisch betrieben, ZusatzfunKTionen möglich wie Anfahrhilfe, mit anderen EleKTronikkompo  
EPG EleKTronische Programm Zeitung
EPG EleKTropupillographie  
Abkürzung Erklärung Kategorie
EPS

earnings per share (EPS)= Ertrag pro AKTie = Ergebnis pro AKTie = Dividende

Bank
EPS EleKTropneumatische Schaltung (Kfz) Fahrzeug
EPS EleKTropneumatische Schaltung, NKW, Fahrer wählt den Gang, den Schaltvorgang erledigen pneumatische AKToren Elektro/Elektronik
EPS EleKTroprivreda Srbije (EPS) = serbischer Energieversorger Firma
EPS Encapsulated PostScript , Eine EPS-Datei kann schneller als jede andere grafische Darstellung gedrucKT werden. Das Format wurde von Adobe entwickelte, um als unabhängige Seitenbeschreibungssprache vom späteren Ausgabegerät zu sein. Die Ausgabe (auf Laserd Computer
EPS Serbischer Energieversorger (EleKTroprivreda Srbije) Kraftwerk
EPU Kardiologie: eleKTrophysiologische Untersuchung Medizin
EPW EleKTroPneumatischer Wandler, Magnetventil der LDR bei einigen Dieselmotoren  
EQS EQ die kommende EleKTro-Submarke von Mercedes-Benz; das S steht für die S-Klasse Auto
ERD Emergency Repair Disk , eine Diskette, die vom Sicherungsprogramm erstellt wird und Informationen über die aKTuellen Systemeinstellungen von Windows enthält. Diese Diskette können Sie verwenden, wenn der Computer nicht gestartet werden kann oder Systemdat  
ERE EleKTron. Reihen-Einspritzsystem,  
ERG EleKTroretinographie Elektro/Elektronik
ESC Electronic Spark Control, eleKTronische Zündsteuerung Technik
ESC European Silicon Constructors (Europäische SilikonkonstruKTeure) in diesem Zusammenhang eine Entwicklungsstätte für Chips, hier sind u. a. die Chips für den WALDORF MICRO-WAVE entstanden Organisation
ESD ElectroStatic Discharge, EleKTrostatische Entladung, Teil der EMV-Prüfung, (Probleme mit eleKTrostatisch gefährdeten Bauelementen) Technik
ESD eleKTrisches SchiebeDach, Auto
ESI EleKTronenspray-Ionisation  
ESI EleKTronische Service Information, Bosch  
ESM Electrical Switch Module = eleKTrischer Umschalter, vergleiche OSM Leittechnik
ESM ELEKTRONISCHES SPEICHER-MUSIKINSTRUMENT  
Abkürzung Erklärung Kategorie
ESP Einführung in die sozialistische ProduKTion  
ESP Electronic Stability Program, eleKTronisches Stabilitätsprogramm (Kfz)  
ESP EleKTrische Speisewasserpumpe Technik
ESP EleKTronisches Stabilitäts Programm, Fahrdynamikregelung, Verbessert Fahrstabilität und TraKTionsvermögen in Kurven meist durch gezieltes Abbremsen einzelner Räder.  
ESP Schulfach, Abkürzung von „Einführung in die sozialistische ProduKTion“, beinhaltete Wirtschaftslehre, Technische Physik und Technisches Zeichnen; gehörte zusammen mit PA (ProduKTive Arbeit) zum UTP (Unterrichtstag in der ProduKTion) DDR
ESP Wenn Sie mehr als ein Gerät mit dem gleichen AKTivierungswort besitzen, antwortet Alexa mit Hilfe von ESP (Echo Spatial Perception) vom Echo aus, das sich am nächsten zu Ihnen befindet und führt die Anfrage aus. Quelle Amazon Computer
ESR Electron Spin Resonance, EleKTronenspinresonanz  
ESS Electronic Spark Selection, Cadillac, eleKTronische Zündauswahl  
EST Electronic Spark Timing, eleKTronische ZündzeitpunKTverstellung (Kennfeldzündung  
EST Estimate, Estimated oder Estimate message (Schätzung, geschätzte oder Meldung des voraussichtlichen ZeitpunKTes)  
ESW VEB Edelstahlwerk 8. Mai 1945 Freital, EleKTrostahlwerk DDR
ETI ELECTRONICS TODAY INTERNATIONAL (EleKTronik heute international), britische Fachzeitschrift  
ETM Organisation, Ecole des Technologies Musicales (Schule für MusiKTechnologie), eine französische Schule Bildung
ETP EleKTronentransportpartikel  
ETP Equal Time Point (HalbzeitpunKT)  
ETS EleKTron. TraKTions System, DC  
ETS EleKTronisches TraKTions-System, DC, ETS spricht immer dann an, wenn eines der Antriebsräder durchdreht. ETS wirKT durch Abbremsung der durchdrehenden Räder  
EUB EleKTrische / EleKTronische UnterBaugruppe, EleKTrische / eleKTronische Komponente im Kfz, die natürlich bzgl. der EMV bestimmten Bedingungen genügen muss  
EVA Electric Vehicle Architecture = Plattform für eleKTrische Autos von Mercedes Benz Auto
EVB Exhaust Valve Brake, MAN, Motorbremse, DAs Auslassventil wird im KompressionstaKT leicht geöffnet, so dass zwar während der Kompression noch (leicht vermindert) gebremst wird, im ArbeitstaKT jedoch kein Gasdruck den Kolben antreiben kann.  
Abkürzung Erklärung Kategorie
EVE EleKTron. VerteilerEinspritzsystem,  
EVG eleKTronischen Vorschaltgeräten Elektro/Elektronik
EVG EleKTroventrikulographie Technik
EVI electronic valve instrument (eleKTronisches Klappeninstrument), z.B. Klarinette, Saxophon (mit Klappenmechanik), hier: spezielle Steuerinstrumente für die Ansteuerung von eleKTronischen Klangerzeugern  
EVU EleKTrizitätsversorgungsunternehmen Bahn
EVU Energieversorgungsunternehmen (früher: EleKTrizitätsversorgungsunternehmen)  
EWB Electronic Wedge Brake = EleKTronische Keil Bremse für Fahrzeuge Siemens
EWI electronic wind instrument (eleKTronisches Blaßinstrument)  
EWS EleKTron. WegfahrSperre,  
EWS EleKTronische WegfahrSperre, meist Wechselcodesystem, dass die MotorfunKTionen nur bei passendem Code , der z.B. vom Schlüssel über einen Transmitter abgefragt wird, freigibt  
EZL EleKTron. ZündanLage,  
EZS EleKTronisches ZündSchloss, DC, ohne mechanische FunKTionen, dafür aber FBS über Transponderabfrage mit anschliessender Freigabe der FahrfunKTionen  
FDP fibrinolytische SpaltproduKTe  
FEC Fest-EleKTrolyt-Coulometrie  
FEE FahrzeugeleKTroelemente Eisenach  
FEF Front End Function , bezeichnet eine in einem Peripheriegerät implemtierte FunKTion.  
FEL Free Electron Laser, Freie-EleKTronen-Laser  
FEP (Fraunhofer-) Institut für EleKTronenstrahl- und Plasmaphysik Institut
FET field effect transistor (FeldeffeKTtransistor), Transistor, dessen Leitfähigkeit durch eine Spannung veränderbar (, FeldeffeKT) ist, vgl., siehe auch: MOS-FET  
FET Field Effect Transistor, FeldeffeKTtransistor  
Abkürzung Erklärung Kategorie
FFP fresh frozen plasma (z.B. zum Ersatz der GerinnungsfaKToren bei DIC/ NotOP bei Phenprocoumon)  
FFR FrequenzfolgereaKTion, ein Phänomen des menschlichen Gehirnes, wie es auf äußere rhythmische Einflüsse (Musik, Licht) reagiert und die Hirnwellen darauf synchronisiert, auch im Zusammenhang mit Hemisphärensynchronisation, die sich dieser Technik bedienen  
FGF Fibroblast Growth Factor, Fibroblasten-WachstumsfaKTor  
FGS FunKTionsgruppensteuerung  
FID Final Investment Decision (FID) = Entscheidung über die Finanzierung eines ProjeKTs Bank
FID Flammen-Ionisations-DeteKTion Physik
FIF Fractal Image Format , FIF ist ein relativ neues Format, das mit der besten derzeit möglichen Kompression aufwartet. Die Bildqualität schwanKT dabei aber stark je nach Vorlage. Für berechnete oder gezeichnete Bilder wenig sinnvoll. Wegen der geringen  
FKT FunKTion  
FNP FeinnadelpunKTion (FNB)  
FOF Fonction dOnde Formantique (Formantwellen-FunKTion), Sonderform der Granularsynthese  
FOS

Forums Ökologisch-Soziale MarKTwirtschaft (FÖS)

Organisation
FPB frames per beat (Fragmente pro TaKTsignal)  
FPE First-Pass-EffeKT  
FPG FischereiproduKTionsgenossenschaft werKTätiger See- und Küstenfischer  
FPS Flexibles ProduKTionssystem  
FRM ForschungsreaKTor München  
FSD FunKTionsstruKTurdiagramm Leittechnik
FSF fibrinstabilisierender FaKTor Chemie
FSK Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft GmbH (FSK) ist eine deutsche, von der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft (SPIO) getragene Einrichtung mit Sitz in Wiesbaden. Sie prüft im SchwerpunKT die Altersfreigabe von Medien. Quelle Wikipedia Firma
FSP FibrinogenspaltproduKTe  
Abkürzung Erklärung Kategorie
FSS focused sound system (auf einen PunKT konzentriertes Klangsystem), Klangwiedergabesystem in einigen Digitalpianos der C-Reihe von KORG  
FTP File Transfer Protocol , Ein Dienst, der die Dateiübertragung zwischen lokalen und Remote-Systemen, die dieses Protokoll unterstützen, ermöglicht. FTP unterstützt einige Befehle, die eine bidireKTionale übertragung von binären Dateien und ASCII-Dateien zw  
FTS Fahrerloses Transportsystem von Porsche zur ProduKTion von Autos Auto
FUN DSP- functions (DSP- FunKTionen), Bezeichnung bei KURZWEIL,siehe: DSP  
FUP FunKTionsplan Leittechnik
FVK faserverstärKTe Kunststoffe  
FX1 effects channel 1 (EffeKTkanal 1)  
FX2 effects channel 2 (EffeKTkanal 2)  
GCM Globalen PaKT für sichere, geordnete und geregelte Migration = englisch: Global Compact for Safe, Orderly and Regular Migration (GCM) UNO
GDI Graphics Device Interface , ObjeKTe aus der GDI-Bibliothek der APIs für graphische Ausgabegeräte.  
GDM Gesellschaft für DidaKTik der Mathematik  
GDW Geschäftsführende Bundes-, ReichsbahndireKTion für das Werkstättenwesen, 1. 2. 1925 - 31. 12. 1964 Bahn
GEK GOLDSTARs electronic keyboards (GOLDSTARs eleKTronische Tasteninstrumente), Baureihe von GOLDSTAR  
GEM Gemeinschaft für EleKTronische Musik  
GEO (britisch-deutscher GravitationswellendeteKTor) (Ruthe bei Hannover)  
GFX Guitar Effects Processor (GitarreneffeKTprozessor), Typ von DIGITECH  
GIT GastrointestinaltraKT  
GKT Großkundenticket Bahn
GKT Killed in Action = getötet im Einsatz; würde z.B. an Barack Obama gemeldet als Osama bin Laden getötet wurde
GMD GeneralmusikdireKTor  
Abkürzung Erklärung Kategorie
GMT Greenwich Mean Time / Universal Time Coordinate. Auf dem 0-Meridian basierende Ortszeit Gateway 1. Einreise- oder letzter Ausreiseort eines Landes (Vorsicht bei DireKTflügen!!)  
GNP Gross National Product (, BruttosozialproduKT)  
GNU Das GNU-ProjeKT wurde von Richard Stallman mit dem Ziel gegründet, ein vollständig freies Betriebssystem, genannt GNU, zu entwickeln. Bekannt geworden ist das ProjeKT vor allen Dingen auch durch die von ihr eingeführte GNU General Public License (GPL), un  
GOH SanKT Goarshausen, Kreis (EMS) Rheinland-Pfalz, veraltetes Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland, welches nicht mehr vergeben werden darf und daher in der Zukunft ausläuft  
GPG gärtnerische ProduKTionsgenossenschaft  
GPG Gärtnerische ProduKTionsgenossenschaft (der DDR) DDR
GPS Ganzheitliche ProduKTionssysteme  
GRP Glass fibre reinforced polyester = GlasfaserverstärKTe Plastik (GFK)
GRP Glass Reinforced Plastic = GlasfaserverstärKTe Plastik (GFK)
GRU Glawnoje Raswedywatelnoje Uprawlenije (GRU, ehemals sowjetischer und aKTueller russischer Militär-Nachrichtendienst Geheimdienst
GSG Gerätesicherheitsgesetz , gilt für eleKTrische und eleKTronische Geräte  
GSG GesundheitsstruKTurgesetz  
GSM Global System of Mobile Communication , internationaler Standard für die digitale FunKTelefone, der einem erlaubt mit ein und derselben Telefonnummer und demselben Handy in über 80 Ländern auf der ganzen Welt Fremdnetze zu nutzen. Vorausstezung dafür ist,  
GUG GrundstücksmarKT und Grundstückswert (Zeitschr.)  
GVH graft versus host (reaKTion)  
GVM Gesellschaft für VerpackungmarKTforschung Organisation
GfK Glasfaser-verstärKTe Kunststoffe  
GfK GlasfaserverstärKTer Kunststoff. Zu finden beispielsweise im Öltank-, oder Teichbau.  
HAF

hochautomatisierte Fahren auf Autobahnen (HAF) = bedeutet, dass die Fahrzeugsteuerung über längere Zeit komplett an einen Computer übergeben wird. Der Fahrer muss das System dann nicht mehr dauerhaft überwachen, sondern kann sich auch fahrfremden AKTivitäten wie etwa dem Internet-Surfen widmen.

Auto
HBE EKG: His-Bündel EleKTrogramm  
Abkürzung Erklärung Kategorie
HDK hohe DieleKTrizitätskonstante  
HEW Hamburgische EleKTricitätswerke  
HFE Hobby Freizeit EleKTronik  
HKT Hämatokrit  
HKT internationaler IATA Code für den Flughafen Phuket der Stadt Phuket Thailand, die Abkürzung der ICAO ist VISP IATA
HLW High-Level Waste (RadioaKTiver Abfall)  
HPD High Pressure Preheater Deactivation = HochdruckvorwärmerdeaKTivierung Kraftwerk
HRF histamin releasing faKTor  
HRK Die HochschulreKTorenkonferenz (HRK) ist die Vereinigung der deutschen Hochschulen.  
HRK HochschulreKTorenkonferenz  
HRM harmonic restructure modeling (harmonische restruKTive Klangformung), Teil der in ROLANDs, siehe auch: VG realisierten Klangformung virtueller Art, ,siehe auch VGM  
HUB Dt.Nabe, Zentrum, , technische Einrichtung, an die mehrere Rechner eines Netzwerks angeschlossen werden, um eine sternförmige, struKTurierte Topologie zu realisieren.  
HWI HarnwegsinfeKT  
HWI HinterwandinfarKT  
Hdw Haus der WerKTätigen  
Hst ProduKThersteller oder -vertrieb  
I2P I2P (Invisible Internet Project) = funKTioniert im Prinzip wie ein virtuelles privates Netzwerk fürs Internet Netzwerk
I2V infrastructure to Vehicle; Kommunikation InfrastruKTur zu Fahzeug Kommunikation
IAB Institut für ArbeitsmarKT- und Berufsforschung Institut
IBE InteraKTive Bildschirmexperimente  
Abkürzung Erklärung Kategorie
IBW InfeKTiöse Bauchwassersucht der Karpfen, (eine Fischkrankheit) Bahn
ICF Inertial Confinement Fusion (, Trägheitsfusion) (ReaKTor)  
ICT inductively coupled transducer (induKTiv verkoppelter Transducer), Begriff aus der Monitorlautsprechertechnik  
IDE Integrated Device Electronic , eine Laufwerksschnittstelle, bei der sich die ControllereleKTronik auf dem Laufwerk befindet und daher eine getrennte Adapterkarte überflüssig ist.  
IDE integrated disc disk, drive electronic (integrierte LaufwerkseleKTronik), häufig auf, siehe auch: pcs zu findene Bezeichnung für den Anschluß von z.B., siehe auch: CD-ROM-Laufwerken  
IDI ISDN direct interface (direKTe ISDN-Schnittstelle), siehe auch ISDN  
IDN integrated data-net (integriertes Datennetz), besteht in der Regel aus dem Datex-, DireKTruf- und Telexnetz  
IEC International EleKTrotechnical Commission (engl.) , Internationale EleKTrotechnische Kommission  
IEC Organisation, International Electrotechnical Commission (Internationale EleKTrotechnische Kommission), Normungsgesellschaft zur Normung von Audio- und EleKTrotechnik mit Sitz in Genf,siehe auch: DIN, CCIR, NAB, RIAA, auch als IEC-Steckverbindung (vom IEC  
IEP isoleKTrischer PunKT  
IFE Institut für Festkörperphysik und EleKTronenmikroskopie  
IFS Institut für Festkörperanalytik und StruKTurforschung (am IFW)  
IGC interactive gain control (interaKTive Verstärkungskontrolle), Bezeichnung bei BEHRINGER  
IKM Institut für eleKTronische Korrelationen und Magnetismus  
IKT Informations- und Kommunikationstechnologien  
IKT internationaler IATA Code für den Flughafen Irkutsk der Stadt Irkutsk Russland, die Abkürzung der ICAO ist UIII IATA
ILW Intermediate-Level Waste (RadioaKTiver Abfall)  
IME Organisation, Interessengemeinschaft MusikeleKTronik, Vorläufer des, siehe auch: AME  
IMM interactive music manager (interaKTiver Musikmanager), System von WERSI und, siehe auch: MoTU (Performer-Software)  
IMO Institut für MikrostruKTurtechnologie und OptoeleKTronik (Wetzlar)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
IMS (Fraunhofer-) Institut für MikroeleKTronische Schaltungen und Systeme (Dresden)  
IMS Institut für MikroeleKTronik Stuttgart, (Stiftung) Bahn
IMT Institut für MikrostruKTurtechnik (KfK)  
INF system information (Systeminformation), Dateiextension, welche dem Betriebssystem TOS (Atari-Computer) mitteilt, wie er beim Booten das DesKTop einrichten soll Computer
INJ InjeKTor  
IPC Integrated Plastic (or: Polymer) Circuit (EleKTronik)  
IPD interactive phase distortion (interaKTive Phasenverzerrung), Syntheseform von CASIO, siehe auch PD, VZ Computer
IPE integrated parameter edit (integrierte Parameterbearbeitung), Bezeichnung bei KORGs Pandora-EffeKTprozessor  
IPK (Fraunhofer-) Institut für ProduKTionsanlagen und KonstruKTionstechnik (Berlin)  
IPL IonenprojeKTions-Lithographie  
IPN InfeKTiöse Pankreas-Nekrose der Forellenartigen, (eine Fischkrankheit) Bahn
IPO

Initial Public Offerings = MarKT für Börsengänge

Wenn dabei auch AKTien aus dem Bestand der AltaKTionäre oder aus einer Kapitalerhöhung angeboten werden, spricht man von einer Erstplatzierung (engl. initial public offering, IPO)

Bank
IPR Intelectual Property Rights = Recht auf geistiges Eigentum an einem ProduKT Recht
IPS in place soloing (Abhöre pro Kanal mit EffeKTen), Einrichtung bei Mischern  
IPS In-Plane Switching (LCD mit beiden PixeleleKTroden auf einer Seite, aufgeklappter Kondensator)  
IPS interactive phrase synthesizer (interaKTiver Phrasen-Synthesizer) FunKTion in STEINBERG Cubase  
IPT (Fraunhofer-) Institut für ProduKTionstechnologie (Aachen)  
IRC interactive ratio control (interaKTive Pegelkontrolle), Bezeichnung bei BEHRINGER  
IRS Institut für Regionalentwicklung und StruKTurplanung (Berlin)  
IRT Organisation, Institut für RundfunKTechnik, Deutsches Institut  
Abkürzung Erklärung Kategorie
ISB Investitions- und StruKTurbank Rheinland-Pfalz (ISB) Bank
ISO International Standard Organisation. Die ISO ist die wichtigste internationale Organisation für Industrienormen. Zu ihren Hauptzielen gehört die Qualitätssicherung bei IndustrieproduKTen (ISO-9000-Serie). Neuerdings werden auch ökologische AspeKTe einbezogen.  
ISS Symmetrische Spiegelung deaKTivieren Computer
IST IntelligenzstruKTurtest  
ISY interpolating spectral segmentation (interpolierte SpeKTralsegmente), Syntheseverfahren von VISCOUNT  
ITC intelligent tune-correction (intelligente TonhöhenkorreKTur), Teil von STEINERG Avalon, siehe auch FDE, TDE Musik
ITF Integrierter TaKTfahrplan. Abkürzung aus dem Bahnbereich.  
IVI (Fraunhofer-) Institut für Verkehrs- und InfrastruKTursysteme  
IVX intelligent voice x-former transformer (intelligenter Stimmenumwandler), Technologie zur ReproduKTion von beliebigen Stimmen, siehe auch APA  
IWP industrielle WarenproduKTion  
IWS Institut für Werkstoffphysik und StruKTurforschung  
IZE Informationszentrale der EleKTrizitätswirtschaft  
Ilm Ilmebahn-AKTiengesellschaft, (Sitz: Einbeck) Bahn
Imp ImperfeKT Bahn
IoV Terminus „Internet of Voice“. Erinnert sprachlich an „das Internet der Dinge“, bezeichnet nichts weiter als eines der derzeit angesagtesten Features im DigitalmarKT, einen Software Sprachassistenten Software
J00 InfeKTionen der oberen Atemwege; nach dem ICD; eine Klassifizierung von Krankheiten Gesundheitswesen
J01 InfeKTionen der oberen Atemwege; nach dem ICD; eine Klassifizierung von Krankheiten Gesundheitswesen
J02 InfeKTionen der oberen Atemwege; nach dem ICD; eine Klassifizierung von Krankheiten Gesundheitswesen
J03 InfeKTionen der oberen Atemwege; nach dem ICD; eine Klassifizierung von Krankheiten Gesundheitswesen
J04 InfeKTionen der oberen Atemwege; nach dem ICD; eine Klassifizierung von Krankheiten Gesundheitswesen
Abkürzung Erklärung Kategorie
J05 InfeKTionen der oberen Atemwege; nach dem ICD; eine Klassifizierung von Krankheiten Gesundheitswesen
J06 InfeKTionen der oberen Atemwege; nach dem ICD; eine Klassifizierung von Krankheiten Gesundheitswesen
JET Joint European Torus (FusionsreaKTortechnik, Culham, Oxford, England)  
JFK JugendforschungskolleKTiv  
JME JAHN MUSIKELEKTRONIK  
JVM Java Virtual Machine, Java ist eine plattformunabhängige C++-ähnliche, objeKTorientierte Programmiersprache. Der Java-Compiler erzeugt aber keinen nativen Maschinencode, sondern einen Bytecode, der interpretiert werden muss. Dies geschieht mit Hilfe der  
KBF Key Buying Factors = Kaufentscheidende FaKToren = aus welchen Gründen kauft der Kunde dieses ProduKT
KBR KomplementbindungsreaKTion  
KDE K DesKTop Environment  
KDE K DesKTop-Environment , graphische Benutzeroberfläche für Linux  
KEA Kalkulation EleKTrischer Anlagen
KEF Kaufentscheidende FaKToren Vertrag
KGD Konzert- und GastspieldireKTion  
KGF Die KonstruKTionsgrundfläche ist die Summe der Grundflächen von Wänden, Stützen und Pfeilern (hierzu gehören auch Schornsteine, nicht begehbare Schächte, die Fläche von Türöffnungen, Wandnischen und Wandschlitzen).  
KHI KreishygieneinspeKTion  
KIM Kombinat Industrielle Mast; Massengeflügelhaltung, dementsprechend KIM-Eier, Abkürzung in der Werbung auch als "köstlich immer marKTfrisch" gedeutet DDR
KIS KontaKTstellen-Informations-Service  
KIW Kunststoff-Institut Wasserburg ein neues Fachinstitut zur Aus- und Weiterbildung im KunststoffseKTor Schule
KKO KonfliKTkommissionsordnung  
KLI KonfeKTioniertes Leitung-Installationssystem (KLI-System)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
KMD KirchenmusikdireKTor  
KME KLINGENTHALER MUSIK ELEKTRONIK  
KME Kolleg MusikeleKTronik, von KORG (Musik Meyer Marburg) gegründet  
KMT KnochenmarKTransplantation  
KNE Kombinat NachrichteneleKTronik  
KOP KontaKTplan Leittechnik
KOR KorreKTur  
KP. KontrapunKT  
KP. SiedepunKT  
KPO internationaler IATA Code für den Flughafen Na der Stadt Pohang Süd-Korea, die Abkürzung der ICAO ist RKTH IATA
KRK koloreKTales Karzinom (CRC)  
KSD KammerseptumdefeKT (VSD)  
KSP Kompass - Standortbestimmung und PerspeKTivenplanung (KSP)
KSP KostenstruKTurplan
KTA kriminaltaKTische Anfrage
KTB Kontinentales Tiefbohrprogramm der Bundesrepublik Deutschland (, ICDP)  
KTC KINGSTON TECHNOLOGY CORPORATION  
KTF

Klima- und Transformationsfonds (KTF) = Fond zur Förderung energieeffizienter Gebäude, sowie Förderung des Ausbaus erneuerbarer Energienund Förderung der SchieneninfrastruKTur.

Mit rund 212 Milliarden Euro will die Regierung damit bis 2027 den Wirtschaftsstandort Deutschland stärken.

Anfang August 2023 beschlossen.

Regierung
KTG Kerntechnische Gesellschaft  
KTI Keyboard Technologies Incorporated  
Abkürzung Erklärung Kategorie
KTI kriminaltechnisches Institut  
KTM internationaler IATA Code für den Flughafen Tribhuvan der Stadt Kathmandu Nepal, die Abkürzung der ICAO ist VNKT IATA
KTN internationaler IATA Code für den Flughafen Ketchikan International der Stadt Ketchikan USA, Bundesland Alaska, die Abkürzung der ICAO ist PAKT IATA
KTP Kaliumtitanylphosphat  
KTP Kontinentales Tiefbohrprogramm  
KTR internationaler IATA Code für den Flughafen Tindal der Stadt Katherine Australien IATA
KTR Kontrolleur Bahn
KTS Karpaltunnelsyndrom  
KTS Kenntnis Bahn
KTS Zeitschrift für Insolvenzrecht  
KTS Zeitschrift für Insolvenzrecht - Konkurs, Treuhand, Sanierung Bahn
KTU Konzessionierte Transportunternehmung, Schweiz Bahn
KTU Kriminaltechnische Untersuchung Bahn
KTV Konzerntarifvertrag
KTW internationaler IATA Code für den Flughafen Pyrzowice der Stadt Katowice Polen IATA
KTW Koch Transporttechnik Wadgassen (KTW) Firma
KTW Komitee für Touristik und Wandern Organisation
KTW Krankentransportwagen (85) Medizin
KTZ Katze  
KfK Kohlenstoff-faserverstärKTe Kunststoffe (vgl. CFK)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
L/R left/right (links/rechts), hier: Stereoein- bzw. -ausgänge an jedweder Art eleKTronisches Audiogerät  
L2F Layer 2 Forwarding , Protokoll, mit dem Cisco-Router Anmeldeinformationen vom EinwählpunKT an einen anderen Rechner oder ISP weiterreichen. Siehe auch: L2TP  
LCS livin controller system (lebendes Steuersystem), ProduKTphilosophie von Käng Kong Productions für den Einsatz von Spielhilfen in deren Klang-Angebot  
LDL Lipoproteine (LDL) sind Fett-Eiweiß-Verbindungen, die fettlösliche Substanzen wie Cholesterin binden, durch den Blutkreislauf transportieren und letztlich zu einer Verkalkung der Arterien führen können. Ideal sind LDL-Werte von nicht mehr als 100 mg/dL (Milligramm pro Deziliter) und deutlich weniger als 130 mg/dL. Ähnlich wie beim Blutdruck steigt mit dem LDL-Cholesterinwert auch das HerzinfarKTrisiko.
LER Local Electronic Room = lokaler EleKTronik Raum Leittechnik
LES im Bereich der MobilfunKTechnologie den Location Enabling Server Telekommunikation
LFE Low Frequency Effect , EffeKTe von Niedrigfrequenzen, (Baßtontechnik)  
LFE low frequency effect (NiederfrequenzeffeKT), Bezeichnung für einen Subwoofer-Kanal, siehe auch 5.1-Format  
LFT LangfaserverstärKTe Thermoplaste  
LIF Leukozyten induzierender FaKTor  
LLW Low-Level Waste (RadioaKTiver Abfall)  
LO. loco (an seinem Platz), hier Aufhebung einer OKTavierung  
LOP Liste offener PunKTe
LPD LandespolizeidireKTion Bahn
LPG Landwirtschaftliche ProduKTionsgenossenschaft DDR
LRD Leitender RegierungsdireKTor Politik
LRM Left-to-Right Mark, englisch für „Links-nach-rechts-Zeichen“, ein bidireKTionales Steuerzeichen Computer
LSF LichtschutzfaKTor; gibt an um welchen FaKTor sich der Eiegnschutz der Haut nach dem Auftragen eines SonnenschutzproduKTes verlängert Medizin
LSI Licht Schutz FaKTor = Maßeinheit für Sonnencremes
LSR Limited Sales release EingeschränKTe Vertriebsfreigabe
Abkürzung Erklärung Kategorie
LTB Last Time Buy (“LTB”) = Abverkauf von ProduKTen vor einem ProduKTionsstop Wirtschaft
LTK internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt LataKTa Syrien, die Abkürzung der ICAO ist OSLK IATA
LVD LeistungsverteilungsdeteKTor  
LWI Leading Women in Industry = Netzwerk engagierter Frauen, die sich verstärKT im Unternehmen einsetzen, mit dem Ziel, mehr Frauen in Führungspositionen zu bringen
LWR LeichtwasserreaKTor  
LWT Luftwandtechnik zum trennen von Luftschichten um so Temperaturen zu kontrollieren, Energie zu sparen und unerwünschte Elemente wie Geruch, Feuchtigkeit, Staub, Gas, Viren oder BaKTerien fernzuhalten Technik
LZW Der LZW- oder auch Lempel-Ziv-Welch-Algorithmus ist ein häufig bei Grafikformaten zur Datenkompression, also zur Reduzierung der Datenmenge, eingesetzter Algorithmus. Ein Großteil der FunKTionweise dieses Algorithmus wurde 1978 von Abraham Lempel und Jaco  
Lgg Güterwagenleerzug mit gedecKTen Güterwagen, ehemals fahrdienstlich Bahn
LsV Organisation "Land sichert Versorgung Nordrhein-Westfalen" (LsV) = Vereinigung von Bauern die sich um die Versorgung mit Lebensmitteln und landwirtschaftlichen ProduKTen sorgen machen Organisation
M+E music + effects (Musik und EffeKTe), Spur bei Filmen  
M3C MICROCOMPUTER - MUSIKELEKTRONIK - MARKETING UND CONSULTING GMBH  
MBA Master of Business Administration = Studiengang = Management-Studium, das alle wesentlichen ManagementfunKTionen abdecken soll
MDS Das Verkehrsministerium will mehr Forschung und mehr ProduKTentwicklung mit Hilfe von Mobilitätsdaten ermöglichen. Bis 2025 sollen 250 Unternehmen auf der staatlich geförderten Datenplattform MDS („Mobility Data Spaces“) Verkehrsdaten zur Verfügung stellen. Verkehr
MEB Modularen EleKTrifizierungsbaukasten (MEB) mit dem Volkswagen EleKTroautos der Zukunft bauen will Auto
MEW

Ministry of Electricity and Water = Ministerium für EleKTrizität und Wasserwirtschaft

Politik
MFA Multi-FaKTor-Authentifizierung; Bei der MultifaKTor-Authentifizierung (MFA) handelt es sich um ein Authentifizierungsverfahren, das mindestens zwei Berechtigungsnachweise miteinander kombiniert. Das Verfahren dient allgemein der Absicherung von Anmeldeprozessen, sorgt für einen sicheren Zugriff auf Unternehmensnetzwerke, prüft Identitäten und erschwert somit Identitätsdiebstähle. Das MFA Verfahren wird beispielsweise beim eleKTronischen Zahlungsverkehr, bei der Anmeldung an Cloud-Services sowie beim Zugang zu Netzwerken und Rechnersystemen verwendet. Computer
MID Magnetisch InduKTive Durchflußmessung Leittechnik
MIG MobilfunkinfrastruKTurgesellschaft =Gesellschaft der Bundesregierung, mit deren Hilfe der Ausbau der Mobilfunknetze beschleunigt werden soll Organisation
MOR Manual Operator Response = manuelle Bediener ReaKTion Leittechnik
MPA MehrperspeKTivischer Ansatz, ein didaKTisches Modell für den Technikunterricht
Abkürzung Erklärung Kategorie
MPD Montage-/ProjeKTdelegation Baugewerbe
MSA Mass Shootings of America (MSA) = ProjeKT welches versucht Amokläufe und andere Massentötungen zu analysieren
MTF Magnetized Target Fusion (MTF) = Konzept eines FusionsreaKTors zur Energiegewinnung Kraftwerk
MTS MarKTtransparenzstelle der Bundesregierung / Bundeskartellamt Behörde
MTS Maschinen-TraKToren-Station DDR
MVP Minimum Viable Product = deutsch „ein ProduKT mit den minimalen Anforderungen und Eigenschaften“ = gerade noch lebensfähig Wirtschaft
NEC Nippon Electric Company = Japanischer EleKTronik Konzern Firma
NEV Neighborhood Electric Vehicle, vierrädriges LeichteleKTromobil Auto
NEV New Energy Vehicle zum Beispiel: Batterie-betriebene EleKTrofahrzeuge, Plug-in-Hybride, Brennstoffzellenfahrzeuge Auto
NFT

Non-Fungible-Tokens = ein eindeutiges, nicht ersetzbares kryptografisches Token; im Zusammenhang mit  digitaler Kunst, Musik, BitCoins, Kryptowährung oder EinzelobjeKTen in Computerspielen

Computer
NKF Nutzen-Kosten-FaKTor
NRA Waffenlobby National Rifle Association (NRA); amerikanische Gesellschaft die Schießsport fördert und das Recht von Bürger Schusswaffen zu besitzen verfechtet (operiert auch als politische Lobbyistengruppe, die sich aKTiv der Schusswaffen kontrollierende Gesetzte widersetzt)
NSN National Stock Number oder NATO Stock Number ist eine international anerkannte Nummer, mit der die Armeen verschiedener Länder ProduKTe kennzeichnen. Quelle Wikipedia Armee
O&G Öl und Gas Kraftwerk/MarKT etc. Kraftwerk
OKT OKTober = der zehnte Monat im Jahr
OMT Outright Monetary Transactions (OMTs) = von der Europäischen Zentralbank (EZB) angekündigtes Instrument, unter dem das Eurosystem in unbeschränKTem Ausmaß Ankäufe kurzfristiger Anleihen von Staaten im Euro-Währungsgebiet durchführen kann Bank
OTP Relativ wenige Banken bieten Tokens an. Das sind Geräte in der Größe eines USB-Sticks, die bei einer TransaKTion ein One-time-Password (OTP) generieren. Der Token zeigt das Einmal-Passwort auf einem Display an. Jedes Gerät ist mit dem Banken-Server synchronisiert, so dass sich das OTP nicht mit einem anderen Gerät erzeugen lässt. Bank
OZG

Das Onlinezugangsgesetz ist ein deutsches Gesetz, das als Art. 9 des Gesetzes zur Neuregelung des bundesstaatlichen Finanzausgleichssystems ab dem Jahr 2020 und zur Änderung haushaltsrechtlicher Vorschriften verkündet wurde.

Es verpflichtet Bund, Länder und Gemeinden, bis spätestens Ende 2022 ihre Verwaltungsleistungen auch eleKTronisch über Verwaltungsportale anzubieten und diese miteinander zu einem Portalverbund zu verknüpfen 

[Quelle: Wikipedia]

Recht
PCT Procalcitonin, einen diagnostischen Parameter bei baKTerieller InfeKTion und Sepsis Medizin
PCT Progenitorzelltherapie, eine Zelltherapie bei HerzinfarKT Medizin
Abkürzung Erklärung Kategorie
PDH Pyruvat-Dehydrogenase, ein Multienzymkomplex, beteiligt an biochemischen StoffwechselreaKTionen Chemie
PDX Princeton Divertor Experiment (FusionsreaKTortechnik, PPPL)  
PEI percutane AlkoholinjeKTion Medizin
PEL Picture Element , ein PunKT in einem geradlinigen Raster mit Tausenden von PunKTen, die zusammen ein Bild darstellen.  
PEM mit der PEM (Proton Exchange Membrane)-EleKTrolyse von Siemens Energy wird der Flugzeugtreibstoff synthetisch mit grünem Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarem Strom produziert Technik
PEM Polymer-EleKTrolyt-Membran (Brennstoffzelle) Kraftwerk
PET pointed effect timing (punKTgenaues EffeKT-Timing), FunKTion im MCS von Sculpture  
PET Positronen-Emissions-Tomographie , Diagnose mit schwach radioaKTiven Substanzen, z.B. zur Tumorsuche oder bei Herz- und Hirnerkrankungen.  
PFU FunKTions- und Nutzungsprogramm
PFX personal effects (persönliche EffeKTe), Software von ORCHID  
PGB ProduKTionsgenossenschaften der Binnenfischer  
PGH ProduKTionsgenossenschaft des Handwerks (der DDR) DDR
PGH ProduKTionsgenossenschaften des Handwerks  
PGP FunKTionsprinzip: Daten, die mit einer allgemein zugänglichen Bytefolge, dem öffentlichen Schlüssel, verknüpft wurden, können nur mit einem (geheimen) privaten Schlüssel des Empfängers eingesehen werden.  
PGR ProjeKTgruppe Bahn
PHB ProjeKThandbuch
PHB ProjeKTierungshandbuch
PIU produKTionsintegrierter Umweltschutz  
PKE Pluto-Kuiper Express (RaumfahrtprojeKT)  
PLE Photolumineszenz-AnregungsspeKTroskopie  
Abkürzung Erklärung Kategorie
PLH Paul-Löbe-Haus = FunKTionsgebäude des Deutschen Bundestags im Berliner Regierungsviertel Gebäude
PLM ProcuKT Lifecycle Management
PLM ProduKT-Lebenszyklus-Management  
PLT Princeton Large Experiment (FusionsreaKTortechnik, PPPL)  
PLV production level video (für die ProduKTion angepasstes Video), digitaler Videokomprimierungsstandard Film
PMS PostmyocardinfarKTsyndrom  
PMX power mixer (aKTiver Mischer), Baureihe von Kotec  
PNF PNF ist ein Akronym für „Propriozeptive Neuromuskulare Faszilation“. Technik, bei der ein bestimmter Muskel aKTiviert wird, um einen Muskel an einem Gelenk zu entspannen, damit die Steifheit um dieses Gelenk herum verringern wird Sport
PNG Portable Network Graphics , Mit dem relativ neuen PNG-Format kann man sowohl TransparenzeffeKTe erzielen, als auch kleine Animationen erzeugen. Leider ist dieses Format, obwohl es GIF überlegen ist, noch nicht sehr weit verbreitet!  
PON Passive Optical Network , Passives optisches Netze bilden eine passive und flexible InfrastruKTur, bei der sich die Kosten für die Verlegung der Lichtwellenleiter in Grenzen halten.  
POP Point of Presence , örtlicher EinwahlpunKT bei Internetprovidern, den ISPs  
POP point of presence (EinwahlpunKT), EinwahlpunKT eines, siehe auch: ISP in das, siehe auch: Internet  
POS Psychoorganisches Syndrom gleichbedeutend mit Aufmerksamkeitsdefizit- und HyperaKTivitätsstörung, wird vorwiegend in der Schweiz verwendet  
POV point of View = eine Technik die bei Filmen angewandt wir um dem Betrachter das Gefühl zu geben realistisch dabei zu sein. Bei Pornofilmen z.B. wird den AKTeuren eine Kamera am Kopf befestigt. So sieht der Zuschauer später das was der Darsteller wärend der Dreharbeiten gesehen hat. Video
POX MyeloperoxidasereaKTion  
PPC polar pattern converter (veränderbare RichtcharaKTeristik), Technik von AKG für Mikrofone  
PPF ProduKTionsprozess- und ProduKTfreigabe Auto
PPP point to point protocol (PunKT-für-PunKT-Protokoll)  
PRC percussion synthesizer (Perkussionssynthesizer), FunKTion im SONY DPS-F 7  
PRD pitch- and rhythm-detector (Tonhöhen- und RhythmusdeteKTor), Bezeichnung bei einer Software von Xanadu  
Abkürzung Erklärung Kategorie
PRO ProduKT  
PRO professional (professionell), des öfteren anzutreffen in Typenkürzeln für professionelle ProduKTe  
PRT Periradikuläre Therapie , Computer Tomographie gesteuerte Behandlung von Schmerzzuständen der Wirbelsäule – Schwerzmittel kann exaKT an der Stelle gespritzt werden, die die Schmerzen verursacht.  
PSM Permanenterregte Synchron Maschinen = EleKTromotor für Automobile Auto
PSO Product Safety Office = Verantwortlicher für die Sicherheit eines ProduKTs während der Entwicklung un der ProduKTion Beruf
PSP PSP-Element = ProjeKT-StruKTur-Plan-Element Siemens
PSS Programmable Super Section (programmierbare SuperseKTion), Baureihe von KORG  
PSV proximale seleKTive Vagotomie  
PTT Die Push-to-Talk FunKTionalität ist mit einem Walkie-Talkie Funkgerät vergleichbar. Durch Drücken einer Taste auf dem Handy kann direKT mit einem oder mehreren Empfängern kommuniziert werden. In Deutschland wurde Push-to-Talk Ende November 2004 erstmalig durch T-Mobile eingeführt, ist aber nach wie vor nicht weit verbreitet. Telekommunikation
PTZ Pan/Tilt/Zoom , FunKTion von Kameras Schwenken/Neigen/Zoomen  
PTZ ProduKTions- technisches Zentrum  
PTZ ProduKTionstechnisches Zentrum (FhG, Berlin)  
PUR Plutonium and Uranium Extraction (RadioaKTiver Abfall)  
PVG programmable variations generator (programmierbarer Variationsgenerator), FunKTion in, siehe auch: Dr. Ts, siehe auch: KCS Level II Softwaresequenzer  
PZB PunKTförmige Zugbeeinflussung, fahrdienstlich Bahn
PKT PunKT Bahn
PwF ProduKTionsgenossenschaft werKTätiger Fischer  
PwF ProduKTionsgenossenschaft werKTätiger Fischer (der DDR) DDR
PwP ProduKTionsgenossenschaft werKTätiger Pelztierzüchter  
PwZ ProduKTionsgenossenschaft werKTätiger Zierfischzüchter  
Abkürzung Erklärung Kategorie
QED QuanteneleKTrodynamik  
QES qualifizierten eleKTronischen Signatur (QES) Recht
QFX quad-effects (vierfacher EffeKTprozessor), Typ v. PEAVEY  
QFX synthesizer with sequencer and effects (Synthesizer mit Sequenzer und EffeKTe), ursprüngliche gedachte Bezeichnung für den ENSONIQ VFX-SD  
QHE Quantum Hall Effect, Quanten-Hall-EffeKT  
QMF quadrature mirror filter (digitale Frequenzweiche), im Zusammenhang mit dem, siehe auch: ATRAC-DatenreduKTionsverfahren gebräuchlicher Begriff  
QTI QuicKTime Image, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation  
RAS Retikuläre AKTivierungssystem Medizin
RBD ReichsbahndireKTion  
RBD ReichsbahndireKTion, DR in der DDR DDR
RCD recordable compact disk disc (beschreibbare KompaKTplatte), vgl., siehe auch: CD-R  
RDA Der genaue Grad der Abrasion einer Zahnpaste wird durch den so genannten RDA-Wert (RadioaKTive Dentin Abrasion) angegeben. Medizin
RDA Robotics DesKTop Application Computer
RDP Remote DesKTop Protocol Kraftwerk
RDS Remote DesKTop Services (RDS) von Microsoft Computer
RED VEB Robotron-EleKTronik Dresden DDR
REM RastereleKTronenmikroskop  
REX reverb expander (Hallerweiterung), EffeKTgerät von YAMAHA  
RKT internationaler IATA Code für den Flughafen Ras al Khaimah der Stadt Ras al Khaimah Vereinigte Arabische Emirate, die Abkürzung der ICAO ist OMRK IATA
RKT Reichskraftwagentarif, (aufgehoben) Bahn
Abkürzung Erklärung Kategorie
RKV RahmenkolleKTivvertrag  
RLL run length limited (limitierte Datenlänge), Verfahren, auf Softwarewege die Datenkapazität einer Festplatte zu erhöhen (bis 26 SeKToren)  
RLM Right-to-Left Mark, englisch für „Rechts-nach-links-Zeichen“, ein bidireKTionales Steuerzeichen Computer
RMF Remote Management Facility , FernverwaltungsfunKTion  
RMS root mean square (EffeKTivwert, Nennleistung, quadratischer Mittelwert, Nennbelastbarkeit)  
RND RedaKTions Netzwerk Deutschland Zeitung
RNG ReaKTornebengebäude  
ROS ReproduKTion der organischen Substanz des Bodens  
RPD Robotron-ProjeKT Dresden  
RPE removable project environment (wechselbare ProjeKTumgebung), Wechselplattensystem von FOSTEX  
RRV Reise-RücKTrittskosten-Versicherung  
RSA Risiko StruKTur Ausgleich
RSB ReaKTorsicherheitsbehälter  
RSK ReaKTor Schutz Kommission Organisation
RSK ReservistenkolleKTiv  
RSL Registry Size Limit , eine allgemeine Höchstgrenze für den Registrierungsspeicher, durch die verhindert wird, dass eine Anwendung den ausgelagerten Pool mit Registrierungsdaten füllt. Der Gesamtspeicherplatz für Registrierungsdaten (StruKTuren) wird durch  
RSS ROLAND sound space (ROLAND-Klangraum), EffeKTprozessorphilosophie von ROLAND mit SchwerpunKT dreidimensionaler RaumeffeKTe  
RSS ROLAND studio system (ROLAND-Studiosystem), zunächst verbarg man diese Bedeutung hinter RSS, bevor das RSS-System als EffeKT entwickelt wurde  
RSV Radiosynoviorthese , GelenKTherapie durch Einspritzen einer leicht radioaKTiven Substanz bei Rheuma.  
RTC Runtime Container , enthält Echtzeitumgebung der konfigurierten AutomatisierungsfunKTionen  
Abkürzung Erklärung Kategorie
RTN return (zurück Rückführung ), hier: zurück vom EffeKTgerät ins Mischpult  
RVL Restricted Vendor List = EingeschränKTe Liste von Lieferanten
RWE Rheinisch-Westfälische EleKTrizitätswerke (?)  
RWI Restricted Work Injury (RWI) The number of cases which result in persons still being able to work but who are unable to perform their normal duties because of the restrictions caused by the injury. EingeschränKTe Arbeitsfähigkeit (RWI) Die Anzahl der Arbeitsunfälle die den Einsatz des Verletzten an seiner eigentlichen Arbeitsstelle vorübergehend nicht gestatten von diesem jedoch eine andere Arbeit ausgeführt wird/worden ist. Medizin
RdB ReaKTordruckbehälter  
RdW Rat der WerKTätigen  
SAR Galileo Search and Rescue (SAR) = Galileo-Suche und -Rettung; Dieser SAR-Dienst dient dazu, Menschen in Notsituationen, beispielsweise auf See oder in den Bergen,per Satellit zu orten. Das System funKTioniert ähnlich dem GPS System. Hat aber eine höhere Genauigkeit und wird von Staaten in Europa betrieben. Geographie
SAR Suspicious Activity Reports (SARs). Das sind Berichte über verdächtige AKTivitäten, die die Banken selbst erstellen und beim US-Finanzministerium einreichen müssen Bank
SBE SubjeKTives Belastungsempfinden (SBE) Sport
SCC Sicherheits Certifikat ContraKToren Organisation
SCD sampling compact disk (Sampling-KompaKTplatte), MASTERBITS-Reihe Technik
SCF static controlled filter (statisch kontrolliertes Filter), in der YAMAHA EX-Reihe zu findendene FunKTion, gleicht einem, siehe auch: EQ  
SCK internationaler IATA Code für den Flughafen Metropolitan der Stadt StocKTon USA, Bundesland Kalifornien, die Abkürzung der ICAO ist KSCK IATA
SDD seleKTive Darmdekontamination  
SDK Schutzgemeinschaft der KleinaKTionäre  
SDN Specially Designated Nationals and Blocked Persons = SanKTionsliste der amerikanischen Regierung
SEK Svenska EleKTriska Kommissionen , CENELEC-Mitglied. Siehe auch CENELEC Firma
SEM School for Electronic Music (Schule für eleKTronische Musik), eine Schule mit Sitz in der Schweiz  
SES Schlegel EleKTronik Systeme  
SFF sforzatissimo (plötzlich sehr verstärKT)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
SFM signal file manager (Signaldatei-Manager), ResynthesefunKTion von, siehe auch: NED im SYNCLAVIER  
SFX special effects (SpezialeffeKT)  
SIM Subscriber Identity Module , auswechselbare Chipkarte, die bei GSM-FunKTelefonen die Rufnummer und andere Benutzerdaten (z.B. gespeicherte Rufnummern) enthält.  
SKK internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt ShaKToolik USA, Bundesland Alaska IATA
SKT SeKTion  
SKT SkyBridge Terminal (Telekommunikation)  
SKT Sprachlich-kommunikative Tätigkeit  
SLS Selective Circuit Breaker (ger.: ‘SeleKTiver Leistungsschalter‘) Elektro/Elektronik
SML SeKTion Marxismus-Leninismus  
SMS System Management Server , Bestandteil der Windows NT-BackOffice-Reihe. SMS umfaßt FunKTionen zur DesKTop-Verwaltung und Software-Verteilung, die die Aufgabe der AKTualisierung von Software auf Client-Computern erheblich automatisiert.  
SNF Spent Nuclear Fuel (RadioaKTiver Abfall)  
SNR single noise reduction (einfache RauschreduKTion)  
SNV Stiftung Neue Verantwortung (SNV) = gemeinnütziger Think Tank für die aKTuellen politischen und gesellschaftlichen Fragen neuer Technologien Organisation
SOS sum-of-sines (Summe von Sinusschwingungen), FunKTion in der Software Kyma von Symbolic Sound für Additive Synthese  
SPC space (Raum), bei EffeKTgeräten  
SPE Siemens Professional Education (SPE) ist der zentrale Dienstleister für SeKToren und Divisionen, Gesellschaften sowie externe Auftraggeber für Ausbildungs- und duale Studiengänge sowie für Fortbildung Wirtschaft
SPG Spannung (eleKTrisch)  
SPK sozialistisches PatientenkolleKTiv Organisation
SPL stereo power limiter (StereoaKTivbegrenzer), Typ von, siehe auch: QSC  
SPV seleKTive proximale Vagotomie  
Abkürzung Erklärung Kategorie
SQI staatliche QualitätsinspeKTion  
SRC SMPTE reading clock (SMPTE-lesender TaKTgeber), Typ von Friendship, siehe auch SMPTE  
SRF Single Resolution Fund (SRF) = Notfallfonds, der im Falle einer Bankenschieflage zur Finanzierung der UmstruKTurierung dient Bank
SRT Schule für RundfunKTechnik Nürnberg  
SRT Studio- und RundfunKTechnik  
SSK sozialistisches StudentenkolleKTiv  
SSP super session player (interaKTive Begleitautomatik), Bezeichnung bei YAMAHA  
SSU SOUND SAMPLING UNIT, Modell von DOEPFER MUSIKELEKTRONIK  
SSt Spectral Shaping Tool (speKTrales Formungswerkzeug), TDM-Plug-InModul von Antares Systems, siehe auch TDM  
STI Signal-TransduKTions-Inhibitor (Medikamentenklasse) Medizin
STP single touch play (Spiel auf Tastendruck), FunKTion in BÖHM-Orgeln  
SVM Skalierungs-VeKTor-Methode (nichtlineare Dynamik)  
SWR SiedewasserreaKTor  
SWT SeKTion Wissenschaft und Technik (MfS)  
SoA Service-orientierter ArchiteKTur Leittechnik
TAN TransaKTionsnummern Bank
TBC time base corrector (Zeitbasis-KorreKTureinrichtung)  
TBC Tuberkulose (TBC) ist eine meldepflichtige InfeKTionskrankheit Medizin
TCM tape control mode (Bandsteuerungsmodus), FunKTion im Softwaresequenzer Notator von, siehe auch: C-LAB  
TCP Traffic Control Point = Grenzübergang = Checkpoint = KontrollpunKT Reisen
Abkürzung Erklärung Kategorie
TCS tonal characteristics search (Suche nach klanglichen Ähnlichkeiten), FunKTion in der Software C-LAB Explorer 32  
TCS Turbosound compact series (KompaKTserie von Turbosound), Baureihe von Monitor-Lautsprechern von Turbosound  
TEB internationaler IATA Code für den Flughafen Teterboro der Stadt Teterboro USA, Bundesland New Jersey, die Abkürzung der ICAO ist KTEB IATA
TED internationaler IATA Code für den Flughafen Thisted der Stadt Thisted Dänemark, die Abkürzung der ICAO ist EKTS IATA
TEM TransmissioneleKTronenmikroskopie  
TEM TransmissionseleKTronenmikroskop(ie), Transmission Electron Microscope (or: Microscopy)  
TFN TraKTions-Fabrik Nürnberg Firma
THD total harmonic distortion (KlirrfaKTor)  
THE Die Trading Hub Europe GmbH mit Sitz in Ratingen und Niederlassung in Berlin ist der MarKTgebietsverantwortliche im deutschen GasmarKT. [Quelle: Wikipedia] Firma
TKB touch activated keyboard (druckaKTivierbare Tastatur), Modell von SERGE  
TKT TaKT  
TLH internationaler IATA Code für den Flughafen Dale Marby Field der Stadt Tallahassee USA, Bundesland Florida, die Abkürzung der ICAO ist KTLH IATA
TMB internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt Kendall-Tamiami USA, Bundesland Florida, die Abkürzung der ICAO ist KTMB IATA
TMC Traffic Message Channel , Digitaler Verkehrsfunk - Datenkanal zur Verkehrslage. Erlaubt eine SeleKTion des Datenstroms hinsichtlich Fahrtrichtung, -gebiet oder Straßenklasse. Auf Knopfdruck stehen Ihnen so jederzeit, die für Ihren Standort aKTuellen Infor Verkehr
TME internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt Tame Kolumbien, die Abkürzung der ICAO ist SKTM IATA
TMH internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt Tanah Merah Indonesien, die Abkürzung der ICAO ist WAKT IATA
TMR transparent MIDI reset (transparenter MIDI-Rückstellung), besondere MIDI-FunKTion von MIDITEMP, siehe auch MIDI  
TNF TumornekrosefaKTor  
TNP Trinatriumphosphat ist ein Reinigungsmittel auf Basis von alkalischem Material. Weil es Phosphat enthält, kann seine Verwendung in manchen Ländern eingeschränKT sein.  
TOF Time-of-Flight (MassenspeKTrometer)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
TOP TagesordnungspunKT Bahn
TPX Tokamak Physics Experiment (FusionsreaKTortechnik, PPPL)  
TRA Technical Risk Assessment (TRA) = Prüfung auf technische Risiken in einem ProjeKT Engineering
TRB internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt Turbo Kolumbien, die Abkürzung der ICAO ist SKTU IATA
TRU Transuranic Waste (RadioaKTiver Abfall)  
TSI time surprising input (zeitlich variable Eingaben), FunKTion in der, siehe auch: SW Tango  
TSM transaortale subvalvuläre MyeKTomie (bei HOCM)  
TSP Trinatriumphosphat ist ein Reinigungsmittel auf Basis von alkalischem Material. Weil es Phosphat enthält, kann seine Verwendung in manchen Ländern eingeschränKT sein.  
TSR Total shareholder return (TSR) = AKTionärsrendite, Rendite der AKTienkursentwicklung plus Dividenden Reinvestment Bank
TTF

Title Transfer Facility = niederländischen Terminbörse = virtueller HandelspunKT im niederländischen Gasnetz, über den der Erdgas-Handel für die Niederlande abgewickelt wird.

Bank
TTL transistor-transistor-logic (Transistor-Transistor-Logik), eleKTronische Schaltung mit einer Schaltzeit von 10 ns, Nachfolger der DTLund Vorgänger der ECL-Schaltungen, siehe auch RTL Elektro/Elektronik
TTN internationaler IATA Code für den Flughafen Mercer County der Stadt Trenton USA, Bundesland New Jersey, die Abkürzung der ICAO ist KTTN IATA
TTS Tranaction Tracking System , TransaKTionsverfolgungssystem  
TTS Twitter Tourette Syndrom (TTS) Neue Technologien erzeugen auch neue Krankheiten. Laut Wikipedia zeigt sich das Tourette Syndrom durch sogenannte Tics. Das konkrete Erscheinungsbild variiert von Patient zu Patient. Bei Tics handelt es sich um unwillkürliche, rasche, meistens plötzlich einschießende und mitunter sehr heftige Bewegungen, die immer wieder in gleicher Weise einzeln oder serienartig auftreten können. Lautliche, ungewollte Äußerungen wie Ausrufe oder Geräusche zählen mit dazu. Beim Twitter Tourette Syndrom (TTS) ist die betroffene Person nicht in der Lage den ZeitpunKT und die Information zu kontrollieren, die sie über den Nachrichtendienst Twitter in Umlauf bringt. Ist Donald Trump an Twitter Tourette Syndrom (TTS) erkranKT? Krankheit
TUL internationaler IATA Code für den Flughafen Tulsa International der Stadt Tulsa USA, Bundesland Oklahoma, die Abkürzung der ICAO ist KTUL IATA
TUR Transurethrale ReseKTion Sex
TUR transurethrale ReseKTion (der Prostata)  
TUS internationaler IATA Code für den Flughafen Tucson International Airport der Stadt Tucson USA, Bundesland Arizona, die Abkürzung der ICAO ist KTUS IATA
TWM triangle wave modulation (Dreieckswellenmodulation), FunKTion im ROLAND JP-8000  
TXK internationaler IATA Code für den Flughafen Municipal der Stadt Texarkana USA, Bundesland Arkansas, die Abkürzung der ICAO ist KTXK IATA
Abkürzung Erklärung Kategorie
TYR internationaler IATA Code für den Flughafen Pounds Field der Stadt Tyler USA, Bundesland Texas, die Abkürzung der ICAO ist KTYR IATA
TYS internationaler IATA Code für den Flughafen Mcghee Tyson der Stadt Knoxville USA, Bundesland Tennessee, die Abkürzung der ICAO ist KTYS IATA
UAP UmweltaKTionsprogramm der Europäischen Union Europa
UDF User Defined Function , Benutzerdefinierte FunKTion  
UDH Union Deutscher HeilpraKTiker Organisation
UDP User Datagram Protocol , Eine Ergänzung zu TCP, die einen verbindungslosen Datagrammdienst anbietet. Dieser garantiert weder die Lieferung noch die korreKTe Reihenfolge der gelieferten Pakete (ähnlich wie IP).  
UFH unfraKTioniertes Heparin  
UFO unidentifiziertes/unbekanntes FlugobjeKT =englisch: unidentified flying object Raumfahrt
UIW Unabhängigen Interessenvertretung WerKTätiger  
UKT internationaler IATA Code für den Flughafen Quakertown der Stadt Quakertown USA, Bundesland Pennsylvania IATA
UMD UniversitätsmusikdireKTor  
UPC universal product code (universale ProduKTkennung)  
UTC Greenwich Mean Time / Universal Time Coordinate. Auf dem 0-Meridian basierende Ortszeit Gateway 1. Einreise- oder letzter Ausreiseort eines Landes (Vorsicht bei DireKTflügen!!) Reisen
UTP Unterrichtstag in der sozialistischen ProduKTion  
UWL eleKTronische Unterschriftenmappe = Unified Worklist
Uml Unified Modeling Language (Computerprogramm-StruKTur)  
Utm Universal Transversal Mercator-ProjeKTion  
V2I Vehicle to infrastructure; Kommunikation Fahzeug zu InfrastruKTur Kommunikation
VAR Value Added Reseller = Wiederverkäufer der einem ProduKT weitere Eigenschaften hinzufügt Wirtschaft
VDE Das VDE-Zeichen auf eleKTrotechnischen Erzeugnissen dokumentiert die Sicherheit und Normenkonformität hinsichtlich eleKTrischer, mechanischer, thermischer, toxischer und sonstiger Gefährdungen.  
Abkürzung Erklärung Kategorie
VDE Organisation, Verband Deutscher EleKTrotechniker, Verband für die Normung und Prüfung der KonstruKTion eleKTrischer Geräte (VDE-Zeichen), siehe auch CE  
VDE Verband Deutscher EleKTroingenieure  
VDE Verband Deutscher EleKTrotechniker (oder: EleKTroingenieure) e.V.  
VDE Verein Deutscher EleKTrotechniker , Gremium bzw. Organisation  
VDI Virtual DesKTop Infrastructure Computer
VDO Verein deutscher ObjeKTspringer = Organisation der base Jumper Organisation
VDT visual display terminal (Terminal mit visueller Anzeige), an einem Hauptrechner angeschlossene Arbeitsstation (NetzwerKTerminal)  
VES Vorschrift für den Dienst auf eleKTrisch betriebenenen Strecken (DV 462), Organisation Bundesbahn Bahn
VFG Vereinigte Filzfabriken (AKTien)Gesellschaft (Klavierzubehör)  
VHI VerkehrshygieneinspeKTion  
VIP vasoaKTives intestinales Peptid  
VKT internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt Vorkuta Russland, die Abkürzung der ICAO ist UUYW IATA
VLR Visited Location Register , ist eine Besucherdatenbank, in der alle Daten des MobilfunKTeilnehmer innerhalb einer bestimmten Funkzelle gespeichert sind.  
VMK Die Verkehrsministerkonferenz (VMK) ist das hochrangigste deutsche Gremium der Landesverkehrsminister/-innen bzw. -senatoren/-innen und findet in der Regel zweimal im Jahr - im Frühjahr und im Herbst - statt. Darüber hinaus können Sonderkonferenzen einberufen werden. Der Bundesminister für Verkehr und digitale InfrastruKTur nimmt für den Bund als Gast und ohne Stimmrecht an der Konferenz teil. Quelle BMVI Politik
VML Vector Markup Language , eine auf XML basierende Erweiterung, mit der VeKTorgrafiken in HTML-Seiten eingebettet werden können.  
VOC Vereinigte Ostindische Companie = erste AKTiengesellschaft der Welt; 1602 in Holland gegründet; befasste sich mit dem Handel Pfeffer Bank
VPI Volkspolizei-InspeKTion DDR
VSD VentrikelseptumdefeKT  
VSD VorhofseptumdefeKT  
VSP variable sound processing (variable Klangbearbeitung), Bezeichnung bei ProduKTen von BEHRINGER  
Abkürzung Erklärung Kategorie
VSR virtual slave reel, FunKTion bei E-MU SYSTEMS DARWIN, um ein und dieselbe Aufnahme in mehreren Versionen zu benützen  
VWI VorderwandinfarKT  
WAD WasserstoffleckagedeteKTion Leittechnik
WIB WaKTu Indonesia Barat (Zeitzone Westindonesien) Reisen
WKN Wertpapier-Kennnummer, die Identifikation der AKTien mit WKN wurde durch die ISIN ersetzt  
WMF Windows Metafile , eine Datei, die eine VeKTorgrafik enthält. Sie besteht aus Zeichenkommandos, die vom Grafiksystem der 16-Bit-Windows-Versionen verstanden werden. WMF-Dateien können auch Kommandos zum Anzeigen von Rastergrafiken enthalten. Siehe auch:CG  
WMI Windows Managing Instrumentation , eine VerwaltungsinfrastruKTur in Windows 2000, in der die Überwachung und Steuerung der Systemressourcen durch eine Gruppe von Schnittstellen unterstützt wird. Damit steht ein logisch struKTuriertes, konsistentes Modell  
WPG wissenschaftliche ProduKTionsgemeinschaft  
WWD WasserwirtschaftsdireKTionen  
YEC internationaler IATA Code für den Flughafen Yechon der Stadt Yechon Süd-Korea, die Abkürzung der ICAO ist RKTY IATA
YKN internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt YanKTon USA, Bundesland South Dakota IATA
YKT internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt Klemtu Kanada IATA
YQV internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt YorKTon Kanada, die Abkürzung der ICAO ist CYQV IATA
YUB internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt TuKToyaKTuk Kanada, die Abkürzung der ICAO ist CYUB IATA
ZEM Organisation, Zentrum für EleKTronische Musik (Sitz in Freiburg)  
ZFW Zentrum für FunKTionswerkstoffe (Göttingen)  
abs Absoluter Betrag, eine mathematische FunKTion Bank
abs AKTionsbündnis gegen Studiengebühren Organisation
dax Deutscher AKTien Index Bank
hhp englisch home health products = Haus - Gesundheits - ProduKTe
Abkürzung Erklärung Kategorie
hhp englisch Hand Held Products = alle ProduKTe die man in der Hand halten kann
hwG interne, in PersonenaKTen verwendete Abkürzung für häufig wechselnde Geschlechtspartner (promiske Person) DDR
ifa InteraKTionelle Fallarbeit Sonstiges
ifa InterfraKTioneller Ausschuss Politik
ifa Internationale Funkausstellung Berlin, der weltgrößten Messe für UnterhaltungseleKTronik Messe
kgV Kurs-Gewinn-Verhältnis = häufig gebrauchte ökonomische Kennzahl zur Beurteilung von AKTien. Bank
sf6 Schwefelhexaflorid - ein sehr schlechter eleKTricher Leiter. Isolationsgas in hochspannungsschaltern Elektro/Elektronik
Unerwünschtes Arzneimittelereignis (unbeabsichtigte und schädliche ReaKTionen im Zusammenhang mit der Anwendung eines Arzneimittels) Medizin
vbm Verband der Bayerischen Metall- und EleKTro-Industrie e. V. Organisation
AAFS Arabische Formgebung aKTivieren Computer
ABDE Die schweizerische Bauartbezeichnung ABDe 4/4 steht für vierachsige EleKTrotriebwagen, die mit Erster und Zweiter Klasse sowie Gepäckabteil ausgestattet sind. Bahn
ADHD ADHD ist die Abkürzung für "Attention Deficit Hyperactivity Disorder" (ADHS) und kann übersetzt werden mit: "Aufmerksamkeitsdefizit-Störung mit HyperaKTivität". Krankheit
ADHS Aufmerksamkeitsdefizit-HyperaKTivitätssyndroms Krankheit
BMVI Bundesministerium für Verkehr und digitale InfrastruKTur Behörde
Baix Bayerische AKTienindex (Baix) = AKTienindex zur Bewertung in Bayern ansässige AKTiengesellschaften Bank
CAGR Wachstumsrate = Compound Annual Growth Rate = eine wesentliche Kennziffer zur Betrachtung von Investitionen, MarKTentwicklungen, Wirtschaft
CCBS Completion of Calls to Busy Subscriber; deutsch: Rückruf bei Besetzt; Das Telefonie-Leistunsgmerkmal Completion of Calls to Busy Subscriber (CCBS) ermöglicht einen automatischen Rückruf bei besetzt. Wenn der Anrufer ein Besetztzeichen erhält kann er CCBS über sein Telefon aKTivieren. Wird der angerufene Anschluss wieder frei wird die Verbindung hergestellt. Telekommunikation
CCIR Organisation, ComitŠ Consultatif International des Radio-Communications (International beratender Ausschuß für den Funkdienst), Organisation der, siehe auch: IUF für konstruKTive und meßtechnische Empfehlungen, z.B. CCIR-Norm (Schwarzweißfernsehnorm)  
CD+G compact disc disk and graphics (KompaKTplatte und Grafiken)  
CD-E compact disc disk erasable (löschbare KompaKTplatte), lösch- u. mehrfach beschreibbare, siehe auch: CD  
Abkürzung Erklärung Kategorie
CD-G compact disc disk graphics (Grafik-KompaKTplatte), siehe auch: CD für die Speicherung von Grafiken  
CD-I compact disc disk interactive (interaKTive KompaKTplatte), erweiterte, siehe auch: CD, auf welcher Ton, Bild, Grafik, Animation und Bewegtbild verknüpft werden können, auch als CD-I-Player, welcher CD-I-Platten abspielen kann, CD-I ist ein Erfindung von P  
CD-I Compact Disc Interactive , InteraKTive CD  
CD-M compact disc disk movie (FilmkompaKTplatte)  
CD-V compact disc disk video (VideokompaKTplatte)  
CEMS COORDINATED ELECTRONIC MUSIC STUDIO (koordiniertes eleKTronisches Musikstudio), Typ von MOOG Musik
CEPC Cairo Electricity ProduKTion Company Firma
CFNM CFNM ist eine englische Abkürzung für Clothed Female Naked Male (Bekleidete Frau - NacKTer Mann). Es handelt sich dabei um eine besonderen Fetisch, wobei sich der Mann durch seine bloße NacKTheit gegenüber der Frau freiwillig selbst unterordnet. Schule
CIRC cross-interleaved Reed-Solomon-code (Code, welcher FehlerkorreKTuren bei der Übertragung digitaler Audioinformationen ermöglicht)  
CISC complex instruction set computer (für komplexe InstruKTionen ausgelegter Computer), Computer mit hohem Rechenaufwand, siehe auch RISC  
CLEM Organisation, Contact List of Electronic Music (KontaKTadressenliste für EleKTronische Musik)  
CLIR Calling Line Identification Restriction , ein Begriff aus der Telekommunikation und bedeutet, daß die Übermittlung der Rufnummer des Anrufenden zeitweise unterdrücKT wird. Siehe auch CLIP.  
CMOS Complementary Metal-Oxide Semiconductor (FeldeffeKT-Transistor) Elektro/Elektronik
CMYK Cyan, Magenta, Yellow, blacK , bezeichnet das subtraKTive Farbmodell beim Papierdruck.  
COLD Chronisch obstruKTive Lungenerkrankung  
COPD

Chronische obstruKTive Lungenerkrankung (englisch chronic obstructive pulmonary disease, Abkürzung: COPD)

Medizin
COSM composite object sound modeling (Klangformung durch Zusammensetzung von ObjeKTen), Verfahren in ROLAND-Gitarrenvorverstärkern  
CPAC Conservative Political Action Conference = politische Konferenz mit konservativen AKTivisten und Volksvertretern Politik
CPPS Pilotanlage für cyberphysische ProduKTionssysteme (CPPS) in Wien
CRCC cyclic redundancy code correction (zyklische KorreKTureinrichtung zur Vermeidung überflüssiger Kodierungen)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
CRST Calcinosis (Haut) + Raynaud + SklerodaKTylie + TeleangieKTasien (-Syndrom)  
CYQV internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt YorKTon Kanada, die Abkürzung der IATA ist YQV ICAO
CYUB internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt TuKToyaKTuk Kanada, die Abkürzung der IATA ist YUB ICAO
D IV Angebaute Straßen innerhalb bebauter Gebiete mit maßgebender ErschließungsfunKTion.,, D IV: Sammelstraße, D V: Anliegerstraße  
D.C. siehe: d. c., hier als FunKTion bei YAMAHA-Orgeln, siehe auch D.S.  
D.S. siehe: dal s., hier als FunKTion bei YAMAHA-Orgeln, siehe auch D.C.  
DASA Deutsche Aerospace AKTiengesellschaft, dann kam es zur Namensänderung Daimler-Benz Aerospace AKTiengesellschaft und nach der Fusion von Daimler-Benz mit Chrysler wurde das Unternehmen wiederum umbenannt in DaimlerChrysler Aerospace Europa
DBJL Kategorie in ReiseprospeKTen, die die Zimmer klassifiziert. Dabei bedeutet D , Doppelzimmer, B , mit Bad, J , im Haupthaus, L , mit Landblick  
DBJM Kategorie in ReiseprospeKTen, die die Zimmer klassifiziert. Dabei bedeutet D , Doppelzimmer, B , mit Bad, J , im Haupthaus, M , mit Meerblick  
DCIS duKTales Carcinoma in situ (der Mamma)  
DDNS Dynamic Domain Name System , dynamische AKTualisierung der DNS-Datenbank  
DESC DESCRIPTION, EFFECT, SOLUTION or Say thank you, CONCLUSION = Methode um Briefe und Emails zu struKTurieren Sprachen
DESK desKTop (Schreibtischoberfläche), Bezeichnung für die oberste Ebene (Betriebssystem) der ATARI-Computer  
DESY Deutsches EleKTronen-Synchrotron (Hamburg)  
DGPI Deutsche Gesellschaft für ProduKTinformationen mbH  
DHDL Die Höhle der Löwen ist eine deutsche Unterhaltungsshow, die erstmals im August 2014 vom Fernsehsender VOX ausgestrahlt wurde. Sie ist ein Ableger der britischen Sendung Dragons’ Den, eines Konzeptes das weltweit von Sony Pictures Television produziert und vermarKTet wird. Die Höhle der Löwen wird dienstags um 20:15 Uhr ausgestrahlt. Quelle: Wikipedia Fernsehen
DIEM Organisation, Danish Institute of Electroacoustic Music (Dänisches Institut für eleKTroakustische Musik)  
DIII Doublet III (FusionsreaKTortechnik, General Atomics, San Diego, CA, USA)  
DIMM Dual In-Line Memory Modules , DireKTzugriffspeicher  
DIOS distale intestinale ObstruKTionssyndrome (bei CF)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
DIR. DireKTionsstimme  
DIR. DireKTive  
DJIA Dow Jones Industrial Average (DJIA) wurde 1896 zum ersten Mal berechnet und ist damit hinter dem weniger bekannten Dow Jones Transportation Average der zweitälteste US-AKTienindex Bank
DOCD double compact disc disk (DoppelkompaKTplatte), siehe auch DoLP, DoMC  
DOES differentielle optische AbsorptionsspeKTroskopie  
DOOR Databank of Origin and Registration = Datenbank der Europäischen Union in der Herkünfte von ProduKTen registriert werden
DRIP DRIP-Programme (Dividenden Reinvestment Programm) = Dividenden werden nicht an die AKTionäre ausgezahlt, diese werden wiederangelegt, der AKTionär erhält zusätzlich AKTien im Wert der Dividende von der AKTiengesellschaft Bank
DTLE direct timelock enhanced (erhöhte direKTe Zeitsynchronisation), ,siehe auch DTL  
DTMP Desk Top Media Production (Schreibtisch-MedienproduKTion), Serie von Computerperipherie von ROLAND  
DTPP DesKTop Program Production  
DVCS digital and voltage controlled synthesizer (digitaler und spannungsgesteuerter Synthesizer), Bezeichnung für ein Eigenbau des EleKTronikmusikers Robert Schröder  
Dres DoKToren Bahn
E 30 Feuerwiderstandsklassen von EleKTrokabelkanälen. Die Zahl gibt den Widerstand gegen Feuer in Minuten an.  
E 90 Feuerwiderstandsklassen von EleKTrokabelkanälen. Die Zahl gibt den Widerstand gegen Feuer in Minuten an.  
E VI Angebaute Straßen innerhalb bebauter Gebiete mit maßgebender AufenthaltsfunKTion.,, E V: Anliegerstraße, E VI: befahrbarer Wohnweg  
E4OD Electronic 4-Speed OverDrive transmission, Ford, eleKTron. 4-Gang AutomatikgetriebE mit Schongang  
E605 InseKTizid enthält Parathion  
EAWU

Die Eurasische Wirtschaftsunion ist ein Zusammenschluss von Armenien, Belarus, Kasachstan, Kirgisistan und Russland zu einem BinnenmarKT mit Zollunion im Nordosten Eurasiens. [Quelle: Wikipedia]

Wirtschaft
EBCM Electronic Brake Control Module, GM, eleKTronisches Bremsüberwachungsmodul Technik
EBJM Kategorie in ReiseprospeKTen, die die Zimmer klassifiziert. Dabei bedeutet E , Einzelzimmer, B , mit Bad, J , im Haupthaus, M , mit Meerblick  
Abkürzung Erklärung Kategorie
EBKV EleKTromechanischer BremskraftVerstärker. Der EBKV ist ein Bremskraftverstärker, bestehend aus EleKTromotor, Spindelgetriebe und Steuergerät, der den konventionellen Unterdruckbremskraftverstärker mitsamt der Unterdruckversorgung ersetzt.
EBKV EleKTronischer BremskraftVerstärker, Der EBKV ist ein pneumatischer Bremskraftverstärker,der mittels eines eleKTromagnetischen Ventils die Bremse betätigen kann.Ein zugehöriges eleKTronisches Steuergerät sorgt für die feinfühlige Dosierung der Bremse.  
ECCS Electronic Concentrated Control System, Nissan, eleKTronisch-verstärKTes Kontrollsystem Auto
EDLN Erklärung ist korreKT anmerkung E Europa DDeutschland L Lohausen N.Niershorst
EEGR Electronic EGR Valve, eleKTron. EGR Ventil Technik
EFIS Electronic Flight Instrument System (eleKTronisches Fluginformationssystem) Transport
EHPS Electro Hydraulic Power Steering, ZF, eleKTrohydraulische Lenkung, die Servopumpe wird nicht von der Kurbelwelle angetrieben sondern von einem EleKTromotor.  
EHYD EleKTrohydraulisch  
EIBV Verordnung über die diskriminierungsfreie Benutzung der EisenbahninfrastruKTur und über die Grundsätze der Erhebung von Entgelt für die Benutzung der EisenbahninfrastruKTur (EisenbahninfrastruKTur-Benutzungsverordnung), amtliche Abkürzung Bahn
EISL EffeKTive isotrope Strahlungsleistung Physik
EKSP EleKTrokesselspeisepumpe  
EKTS internationaler ICAO Code für den Flughafen Thisted der Stadt Thisted Dänemark, die Abkürzung der IATA ist TED ICAO
EL-G electric guitar (EleKTrische Gitarre)  
ELBE EleKTronenbeschleuniger hoher Brillanz und geringer Emittanz (FZR, Rossendorf)  
ELEC EleKTrizität Bahn
ELFI EleKTronischen FahrzeugIdentifikation, VW , Komponente von ELSA  
ELMO EleKTromotorenwerk  
ELYT EleKTrolyt  
EMCD Electromagnetic Compatibility Directive (EMCD) = Regelung zur eleKTromagnetischen Verträglichkeit von Anlagen Technik
EMID Electronic Musical Instrument Division (Abteilung für eleKTronische Musikinstrumente), Unterorganisationen von MATSUSHITA (, TECHNICS) und AKAI (, AKAI PROFESSIONAL), welche sich ausschließlich den Musikalien widmen  
Abkürzung Erklärung Kategorie
EMMS Electronic Media Management System , eleKTronische Nachrichtendienste Elektro/Elektronik
EMOT EleKTromotor  
EMSI EleKTronic Mail Standard Identification , das im FidoNet am häufigsten verwendete Verbindungsprotokoll. Dieses Protokoll dient zum Austausch von Benutzerkennung, Paßwort etc. Es hat gegenüber älteren Protokollen den Vorteil, dass auch AKA-Adressen ausgeta  
EMUT Organisation, EleKTronische MusiKTage Berlin  
EMVG Gesetz über die eleKTromagnetische Verträglichkeit von Geräten  
ENOB effective number of bits (effeKTive Auflösung) Computer
EPIC EPIC bezeichnet eine Eigenschaft einer BefehlssatzarchiteKTur engl. Instruction Set Architecture, kurz: ISA und der VerarbeitungsstruKTur einer Familie von Mikroprozessoren, z.B. Itanium. Computer
EPWR European Pressurized Water Reactor der Europäische DruckwasserreaKTor
ESBS EKTronische-Stabilitäts-Brems-System, VW  
ESER Einheitliches System der eleKTronischen Rechentechnik der sozialistischen Länder  
ESKD einheitliches System der KonstruKTionsdokumente  
ESSD eleKTrisches StahlSchiebeDach,  
ESTA eleKTronische Reisegenehmigungssystem (Electronic System for Travel Authorization - ESTA) Reisen
ESWT extrakorporale Stoßwellentherapie , Diagnose mit schwach radioaKTiven Substanzen an allen Körperregionen z.B. an Schilddrüse, Knochen und inneren Organen.  
EStw EleKTronisches Stellwerk Bahn
EStw EleKTronisches Stellwerk (Railway Technology)  
ESÄ EleKTrische Sicherheitsanweisungen (ESA)
ESÄ EleKTronische Sicherungsüberwachung  
ETCS European Train Control System (Railway Technology) = EleKTonische Zugsicherungssystem  
ETHG EleKTrothalamographie Medizin
Abkürzung Erklärung Kategorie
ETIX eleKTronisches Flugticket  
ETLO eleKTrischer Triebwagen mit Akkumulatoren und Fremdstromantrieb durch Oberleitung, gewillkürte Abkürzung Bahn
EVRV Electronic Vacuum Regulator Valve for EGR, GM, eleKTronisches Vakuum-Regulierventil für EGR  
EXTI ExtinKTion  
FCCH Frequency Correction Channel , FrequenzkorreKTurkanal  
FEHR Fachverband EleKTro- und Informationstechnik Hessen/Rheinland-Pfalz Organisation
FEKG FunKTionseleKTrokardiographie  
FEOE Functions Enhancing Operator Efficiency = FunKTionen zur Erhöhung der Effizienz der Operatoren Leittechnik
FGF. frisch geficKT (vergleiche: ugf.) Sex
FLCD ferroelectric, siehe auch: LCD, (eiseneleKTrische Flüssigkristallanzeige), Begriff aus der, siehe auch: LCD-Technik  
FMDS Finanz MarKT Daten Service Bank
FOOS Bläck Fööss (Kölsch für nacKTe Füße) sind eine Kölner Mundartband Band
FOOT foot pedal assign (Fußpedalzuordnung), FunKTion in der KORG WAVESTATION  
FOOT footage (Fußlage, OKTavlage), benannt nach der Länge von Orgelpfeifen in Fuß (je länger, desto tiefer der Ton)  
FOTA

Firmware-Updates Over-the-Air; Mithilfe des Firmware-over-the-Air (FOTA)-Diensts kann ein Gerät direKT auf die neueste Software aKTualisiert werden.

Computer
FRFG free run function generator (frei laufender FunKTionsgenerator), Bezeichnung bei E-MU SYSTEMS, siehe auch FG  
FRNC Flame Retardant Non Corrosive = Das halogenfreie, flammwidrige Material FRNC (Flame Retardant Non Corrosive) wird für den Kabelmantel von Innenkabeln verwendet. FRNC-Kabel haben eine geringe Brandlast und Rauchgasentwicklung. Entsprechende Kabel sind vom IEC und VDE spezifiziert, sie führen die Bezeichnung "H" und haben einen erweiterten Temperaturbereich, der von -50 °C bis +180 °C reicht, außerdem verfügen sie über eine höhere Kurzschlussfestigkeit. Sie sind in den Standards der Internationalen eleKTrotechnischen Kommission (IEC) unter IEC 60332 und IEC 60754 spezifiziert. Leittechnik
FRUG FinanzmarKTrichtlinienumsetzungsgesetz
FTSE Financial Times Stock Exchange Index = der wichtigste britische AKTienindex Bank
FUNC function (FunKTion)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
FeRD Forum eleKTronische Rechnung Deutschland
GANO Programm zur Optimierung unseres globalen ProduKTionsnetzwerks (ProjeKT GANO, Global Asset Network Optimization) Software
GDCP Gesellschaft für DidaKTik der Chemie und Physik  
GIVE gated induced valve effect (spezieller RöhrenverstärkereffeKT), Technologie von, siehe auch: GK für Verstärker  
GMBH Gesellschaft mit beschränKTer Haftung  
GMBH Gesellschaft mit beschränKTer Haftung, Abkürzung aus dem deutschen Steuerrecht  
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
Abkürzung Erklärung Kategorie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer = Sattelieten ProjeKT zur Vermessung des Geoids Geographie
GPRS General Packet Radio Service , Erweiterung des GSM-Standards zur Datenübertragung (EN 301 3409) und ermöglicht die Versendung von Paketdaten. Nutzt das verfügbare FrequenzspeKTrum auf sehr effiziente Weise, sodass die Benutzer auf eine größere Bandbreite  
GPSG Geräte- und ProduKTsicherheitsgesetz Recht
GoBD Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in eleKTronischer Form sowie zum Datenzugriff Recht
GoDB Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in eleKTronischer Form sowie zum Datenzugriff Steuer
GÜL Gemeinsame eleKTronische Überwachungsstelle der Länder (GÜL), überwacht Straftäter die z.b. eleKTronische Fußfesseln tragen Polizei
Abkürzung Erklärung Kategorie
HDF4 Hierarchical Data Format (HDF) bezeichnet die Datenformate HDF4 (veraltet, aber weiterhin unterstützt) und HDF5. Diese Formate werden insbesondere in wissenschaftlichen Anwendungen für die Speicherung großer Datenmengen verwendet. Optimierte StruKTuren und Algorithmen erlauben das effiziente Speichern und Auslesen von ein- und mehrdimensionalen homogenen[1] Tabellen. Tabellen und andere Daten können in ein und derselben Datei in einer beliebigen VerzeichnisstruKTur abgelegt werden. Das ermöglicht es zum Beispiel, Messwerte gemeinsam mit Metadaten abzuspeichern. Quelle: wikipedia Leittechnik
HDF5 Hierarchical Data Format (HDF) bezeichnet die Datenformate HDF4 (veraltet, aber weiterhin unterstützt) und HDF5. Diese Formate werden insbesondere in wissenschaftlichen Anwendungen für die Speicherung großer Datenmengen verwendet. Optimierte StruKTuren und Algorithmen erlauben das effiziente Speichern und Auslesen von ein- und mehrdimensionalen homogenen[1] Tabellen. Tabellen und andere Daten können in ein und derselben Datei in einer beliebigen VerzeichnisstruKTur abgelegt werden. Das ermöglicht es zum Beispiel, Messwerte gemeinsam mit Metadaten abzuspeichern. Quelle: wikipedia Leittechnik
HIFI High Fidelity (UnterhaltungseleKTronik)  
HNCM Hypertrophisch nichtobstruKTive Kardiomyopathie Medizin
HOCM Hypertrophisch obstruKTive Kardiomyopathie (,IHSS)  
HSFK Hessische Stiftung Friedens- und KonfliKTforschung  
HdjW Haus der jungen WerKTätigen  
I.P. isoeleKTrischer PunKT  
IACS %IACS (International Annealed Copper Standard) ist die eleKTrische Leitfähigkeit im Vergleich zu Kupfer 100 % Elektro/Elektronik
IAFS Arabische Formgebung deaKTivieren Computer
ICCR Organisation Interfaith Center on Corporate Responsibility (ICCR), die AKTionärsrechte bündelt, um Konzerne zu mehr gesellschaftlicher Verantwortung zu drängen Organisation
ICDP International Continental Drilling Program (, KTB)  
ICEM Organisation, INSTITUT FÜR COMPUTERMUSIK UND ELEKTRONISCHE MEDIEN, Einrichtung der Folkwang Hochschule in Essen  
ICSI intrazytoplasmatische SpermatozoeninjeKTion = antriebsarme Spermien werden in die Eizelle injiziert  
ICSI Unter der intrazytoplasmatischen SpermieninjeKTion (ICSI) versteht man ein Verfahren, bei dem eine menschliche Samenzelle in eine menschliche Eizelle injiziert wird mit dem Ziel, eine Schwangerschaft bei der Frau herbeizuführen, von der die Eizelle stammt Sex
IDEF Bestimmungen für die Beförderung von Gütern in Wagen im internationalen direKTen Eisenbahn-Fährverkehr zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken Bahn
IEEE Institute of Electrical and Electronics Engineers , Fachverband, für Normierung auf dem Gebiet der EleKTrotechnik. Am bekanntesten ist die ProjeKTgruppe 802, die etliche Standards definiert hat, die für lokale Netze weltweite Gültigkeit erlangten haben.In  
IEEE Organisation, Institute of Electrical and Electronic Engineers (Institut der EleKTrik- und EleKTronikingenieuren), enge Zusammenarbeit mit dem, siehe auch: IEC  
IEMN Organisation, International Electronic Music Network (Internationales EleKTronisches Musik-Netzwerk)  
IHKT Industrie- und Handelskammertag  
Abkürzung Erklärung Kategorie
IKTS (Fraunhofer-) Institut für Keramische Technologien und Sinterwerkstoffe (Dresden)  
IMCD interactive music compact disk disc (interaKTive MusikkompaKTplatte), Bezeichnung für CDs mit Musik und ROM-Teil  
IMIS Integriertes Mess- und Informationssystem zur Überwachung der UmweltradioaKTivität  
IMPT Industriemechaniker für ProduKTionstechnik Beruf
INDU InduKTion  
INOK Institut für Nichtlineare Optik und KurzzeitspeKTroskopie (Berlin)  
INSM Initiative Neue Soziale MarKTwirtschaft (INSM) Organisation
INSP InspeKTion  
IODA Amnesty International und der Hertie School in einer Zusammenarbeit mit dem ProjeKT Internet Outage Detection and Analysis (IODA) Studie
IP00 Schutzart bei eleKTrischen Anlagen und Geräten. Ungeschützt gegen Staub, Fremdkörper, Wasser und Feuchtigkeit.  
IP11 Schutzart bei eleKTrischen Anlagen und Geräten. Geschützt gegen feste Fremdkörper größer als 50 mm und gegen Tropfwasser, Auftreffwinkel zur senkrechten 0°.  
IP20 Schutzart bei eleKTrischen Anlagen und Geräten. Geschützt gegen feste Fremdkörper größer als 12 mm, ungeschützt gegen Wasser und Feuchtigkeit.  
IP22 Schutzart bei eleKTrischen Anlagen und Geräten. Geschützt gegen feste Fremdkörper größer als 12 mm und gegen Tropfwasser mit einem Auftreffwinkel zur senkrechten von 15°.  
IP23 Schutzart bei eleKTrischen Anlagen und Geräten. Geschützt gegen feste Fremdkörper größer als 12 mm und gegen Sprühwasser aus einer Neigung bis zu 60° gegen die Senkrechte.  
IP33 Schutzart bei eleKTrischen Anlagen und Geräten. Geschützt gegen feste Fremdkörper größer als 2,5 mm und gegen Sprühwasser aus einer Neigung bis zu 60° gegen die Senkrechte.  
IP40 Schutzart bei eleKTrischen Anlagen und Geräten. Geschützt gegen feste Fremdkörper größer als 1 mm und ungeschützt gegen Wasser und Feuchtigkeit. Technik
IP44 Schutzart bei eleKTrischen Anlagen und Geräten. Geschützt gegen feste Fremdkörper größer als 1 mm und gegen Spritzwasser aus beliebiger Richtung. Technik
IP50 Schutzart bei eleKTrischen Anlagen und Geräten. Geschützt gegen Staub, ungeschützt gegen Wasser und Feuchtigkeit.  
IP54 Schutzart bei eleKTrischen Anlagen und Geräten. Geschützt gegen Staub und gegen Spritzwasser aus beliebiger Richtung.  
IP55 Schutzart bei eleKTrischen Anlagen und Geräten. Geschützt gegen Staub und gegen Strahlwasser aus einer Düse aus beliebiger Richtung.  
Abkürzung Erklärung Kategorie
IP65 Schutzart bei eleKTrischen Anlagen und Geräten. Staubdicht, geschützt gegen eine Düse aus beliebiger Richtung. Brandschutz bei der Leuchteninstallation.  
IPBV Breiter I-Träger aus Stahl, verstärKTe Ausführung. Abmessungen: Höhe von 100 bis 1000 mm. Breite von 100 bis 300 mm.  
IPCP Internet Protocol Control Protocol , Diese Protokoll (spezifiziert durch RFC1332) ist zuständig für das AKTivieren und DeaKTivieren der IP-Protokollmodule auf beiden Seiten der PPP-Verbindung.  
IPLS instant program locating system (Programmlokalisierungssystem), ProgrammsuchfunKTion bei AKAI-Kassettenrekordern  
IRCH Ion Cyclotron Resonance Heating (FusionsreaKTortechnik)  
ISBO MikrorechnerprojeKT Informationssystem Bodenführung (Landwirtschaft) Landwirtschaft
ITER

International Thermonuclear Experimental Reactor (FusionsreaKTortechnik) in Frankreich Cadarache; An dem ProjeKT forschen und arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus 35 Nationen wie den USA, der Europäischen Union, Südkorea, Japan, Russland, Indien und China. 

Kraftwerk
IVoD InteraKTives Video on Demand  
IfSG

Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von InfeKTionskrankheiten beim Menschen (InfeKTionsschutzgesetz), amtliche Abkürzung

Recht
IfSG InfeKTionsschutzgesetz. Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von InfeKTionskrankheiten beim Menschen. Recht
Inc. Incorporated (USA, entspricht AKTiengesellschaft)  
IÄG Internationales Übereinkommen über den Eisenbahn-Frachtverkehr, (vom 23. OKTober 1924, aufgehoben) Bahn
IÄP Internationales Übereinkommen über den Eisenbahn-Personen- und Gepäckverkehr, (vom 23. OKTober 1924, aufgehoben) Bahn
JECF Java Electronic Commerce Framework , ein in Java realisiertes Konzept für den eleKTronischen Zahlungsverkehr.  
JPEG Im JPEG-Format stecKT an sich eine TIF-Datei, die durch besondere Algorithmen sehr gut komprimiert werden kann. Allerdings ist diese Komprimierung verlustbehaftet!  
JWST

James Webb Space Telescope; gestartet 25. Dezember 2021 am Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana; sollte Ursprünglich 2007 starten; wurde aber immer wieder verschoben; James Webb war der zweite DireKTor der NASA; das Teleskop ist eine Kooperation der USA, Kanada und Europa

Raumfahrt
KIPS kilo instructions per second (tausend InstruKTionen pro Sekunde), ,siehe auch MIPS  
KISS keep it simple, stupid; Nach der KISS Methode strebt ein Programmierer danach, die Web Anwendung möglichst einfach und übersichtlich zu gestalten. Dies erhöht Nutzbarkeit für den User und macht das ProjeKT wartungsfreundlich.  
KISS Kursinformationssystem der Deutschen Börse war der erste deutsche AKTienindex seit dem 1. Juli 1988; er wurde aber schon vor dem Start in DAX umbenannt, da keine Bank etwas mit Küssen zutun haben möchte. Bank
KK&K AKTiengesellschaft Kühnle, Kopp & Kausch Firma
Abkürzung Erklärung Kategorie
KLEM Organisation, Klub der Liebhaber EleKTronischer Musik, eine niederländische Gründung von Frits Couwenberg  
KNOB Key Negotiation of Bluetooth Attack = Die VerschlüsselungsfunKTion des Bluetooth-Standards lässt sich mit einem sehr einfachen Angriff aushebeln. Der Kern des Angriffs: Die Länge des Schlüssels lässt sich auf ein Byte reduzieren, der entsprechende Teil des Protokolls ist nicht authentifiziert und kann damit von einem Angreifer manipuliert werden. CyberSecurity
KSCK internationaler ICAO Code für den Flughafen Metropolitan der Stadt StocKTon USA, Bundesland Kalifornien, die Abkürzung der IATA ist SCK ICAO
KTAS Knots True Air Speed
KTAS spanischer Fernsehsender Fernsehen
KTEB internationaler ICAO Code für den Flughafen Teterboro der Stadt Teterboro USA, Bundesland New Jersey, die Abkürzung der IATA ist TEB ICAO
KTKT KontaKT  
KTLH internationaler ICAO Code für den Flughafen Dale Marby Field der Stadt Tallahassee USA, Bundesland Florida, die Abkürzung der IATA ist TLH ICAO
KTMB internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Kendall-Tamiami USA, Bundesland Florida, die Abkürzung der IATA ist TMB ICAO
KTTN internationaler ICAO Code für den Flughafen Mercer County der Stadt Trenton USA, Bundesland New Jersey, die Abkürzung der IATA ist TTN ICAO
KTUL internationaler ICAO Code für den Flughafen Tulsa International der Stadt Tulsa USA, Bundesland Oklahoma, die Abkürzung der IATA ist TUL ICAO
KTUS internationaler ICAO Code für den Flughafen Tucson International Airport der Stadt Tucson USA, Bundesland Arizona, die Abkürzung der IATA ist TUS ICAO
KTXK internationaler ICAO Code für den Flughafen Municipal der Stadt Texarkana USA, Bundesland Arkansas, die Abkürzung der IATA ist TXK ICAO
KTYR internationaler ICAO Code für den Flughafen Pounds Field der Stadt Tyler USA, Bundesland Texas, die Abkürzung der IATA ist TYR ICAO
KTYS internationaler ICAO Code für den Flughafen Mcghee Tyson der Stadt Knoxville USA, Bundesland Tennessee, die Abkürzung der IATA ist TYS ICAO
KUNO KUNO ist die Abkürzung für "Kriminalitätsbekämpfung im unbaren Zahlungsverkehr unter Nutzung nichtpolizeilicher OrganisationsstruKTuren" und stellt ein simples aber wirkungsvolles Sperrsystem dar, welches von Polizeibehörden und Wirtschaft entwickelt wurde, um Zahlungen per Debitkarte im eleKTronischen Lastschriftverfahren – also mit Unterschrift – sicherer zu gestalten. Polizei
Konj KonjunKTion Bahn
LDSD Die NASA schicKT eine"fliegende Untertasse"in die Erdatmosphäre. Hier soll neue Technik für eine Mars-Landung erprobt werden. Der Low Density Supersonic Decelerator (LDSD) erreichte mit Raketenantrieb und 3,8-facher Schallgeschwindigkeit eine Höhe von 54.900 Metern. Quelle: ZDF heute Raumfahrt
LTD. Limited (GB, entspricht AKTiengesellschaft oder GmbH)  
LUFU LungenfunKTion  
Abkürzung Erklärung Kategorie
LUTS lower urinary tract symptoms (MiKTionsstörungen z.B. bei BPH)  
M&Ms Nachdem der junge Mann, Forrest E. Mars, der spezialisiert war auf die Herstellung von Schokoriegel, 1932 seine Mars Süßwaren Fabrik in Großbritanien aufgebaut hatte, ging er zurück nach Amerika und wurde Partner eines jungen Mannes, der spezialisiert war auf Zuckerüberzüge – Murray. Zusammen haben sie die M&M’s entwickelt. Das ProduKT wurde also nach diesen beiden Männern benannt – Mars & Murray. Nahrungsmittel
M/FX multi-effects (MultieffeKT prozessor ), siehe auch FX, auch, siehe auch: MFX  
M/FX Music & Effects [Musik und EffeKTe]
MDMA MDMA steht für die chirale chemische Verbindung 3,4-Methylendioxy-N-methylamphetamin. Es gehört struKTurell zur Gruppe der Methylendioxyamphetamine und ist insbesondere als weltweit verbreitete Partydroge bekannt. [Quelle Wikipedia] Chemie
MERS Middle East Respiratory Syndrome = InfeKTionskrankheit, die seit 2012 in Ländern der Arabischen Halbinsel vereinzelt schwere Atemwegserkrankungen auslöst Krankheit
MSCI Morgan Stanley Capital International = MarKTforschungsinstitut Bank
NATO North Atlantic Treaty Organization „Organisation des Nordatlantikvertrags“ bzw. NordatlantikpaKT-Organisation; im Deutschen häufig als Atlantisches Bündnis, oder auch als NordatlantikpaKT bezeichnet; siehe auch: OTAN Organisation
NVDA NonVisual DesKTop Access ist ein kostenloser, portabler und quelloffener Screenreader, der blinden Menschen die Nutzung von Computern mit dem Betriebssystem Windows ermöglicht. Das ProjeKT wurde 2006 vom Australier Michael Curran begonnen, der wie die meisten freiwilligen Mitarbeiter selbst blind ist. [Quelle: Wikipedia] Computer
NYPA New York Power Authority (offizielle Bezeichnung: Power Authority of the State of New York) = größte staatliche, eleKTrische Energieerzeuger und Stromnetzbetreiber in den USA. Eigentümer ist der Bundesstaat New York, Hauptquartier ist White Plains. Firma
ODKB Die Organisation des Vertrags über kolleKTive Sicherheit, kurz: OVKS ist ein von Russland geführtes internationales Militärbündnis. Gründer: Kasachstan, Russland, Armenien, Kirgisistan, Usbekistan, Tadschikistan [Quelle: Wikipedia] Armee
OVKS

Organisation des Vertrags über kolleKTive Sicherheit, kurz: OVKS, (englisch Collective Security Treaty Organization – CSTO) ist ein Militärbündnis postsowjetischer Staaten. Es wird von Russland geführt. [Quelle: Wikipedia]

Armee
PEEM Photo-Emission Electron Microscope, Photoemissions-EleKTronenmikroskop  
PELV Spannungsversorgungen/Stromversorgungsmodule mit sicherer, eleKTrischer Trennung; dieser Schutz wird als SELV (Safety Extra Low Voltage)/PELV (Protective Extra Low Voltage) nach IEC 60364-4-41 bezeichnet Elektro/Elektronik
PEPP

Pandemic Emergency Purchase Programme = Pandemie-Notfallankaufprogramm = Finanzprogramm mit dessen Hilfe die EZB den AnleihemarKT in der Corona (Covid19) Krise beruhigen will

Bank
PEPS Performance Evaluation of Parallel Systems (Europäisches ForschungsprojeKT) Forschung & Entwicklung
PGDF Procuraduría General del Distrito Federal (Staatsanwaltschaft des BundesdistriKTs) Bahn
PICT Picture , Ein Grafikformat für den Macintosh-Rechner. Neben Rastergrafiken können auch Kommandos für VeKTorgrafiken enthalten sein. Siehe auch: CGM , EPS, WMF  
PJDF Policía Judicial del Distrito Federal (Justizpolizei des BundesdistriKTs) Bahn
PKDM ProjeKT-Kenn-Daten-Mappe
Abkürzung Erklärung Kategorie
PL/M programming language for microprocessors (Programmiesprache für Mikroprozessoren), von INTEL entwickelter DialeKT von, siehe auch: PL/1  
PNET primitive neuroeKTodermale Tumoren  
PONR point of no return = ist der PunKT an dem man nicht mehr umkehren kann (z.B. beim Orgasmus, wenn die Ejakulation nicht mehr aufzuhalten ist oder im Flugzeug bei Start oder Landung) Sex
PONR Point Of No Return bezeichnet den PunKT an dem die Hälfte des Treibstoffes vedrbraucht ist und ein Umkehren nicht mehr möglich ist. (Luftfahrt) Flugzeug
POP3 post office protocol 3 (Postamtsprotokoll 3), exaKTe Bezeichnung für das, siehe auch: POP, mit welchem, siehe auch: e-mails versandt werden  
POTS Point of Termination Station , oder es wird der EndpunKT des Telefonanrufs bezeichnet.  
PPPL Princeton Plasma Physics Laboratory (FusionsreaKTortechnik)  
PPTP Point-to-Point Tunneling Protocol , NetzwerKTechnik, die virtuelle private Netzwerke (VPN) mit mehreren Protokollen unterstützt. Remote-Benutzern ermöglicht PPTP den sicheren Zugriff auf Unternehmensnetzwerke über das Internet, indem sie entweder eine dir  
PROJ ProjeKT  
PTBR Posttraumatische BelastungsreaKTion (PTBR) oder Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS; englisch: Post Traumatic Stress Disorder ) Medizin
PTSD Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS; englisch: Post Traumatic Stress Disorder ) oder Posttraumatische BelastungsreaKTion (PTBR) Medizin
PUFI PunKTionsfistel  
PwC PricewaterhouseCoopers AKTiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Firma
QUEG Quadrophonic Effects Generator (quadrophonischer EffeKTgenerator) Typ von EMS-REHBERG  
RAMI RAMI4.0. ReferenzarchiteKTurmodell und Industrie4.0-Komponente
RBGD GeneraldireKTion der Deutschen Reichsbahn in der britischen Besatzungszone, (ehem. Sitz: Bielefeld) Bahn
REFL RefleKTor  
RFID Radio Frequency Identification , engl. für Funk-Erkennung , eine Methode, um Daten auf einem Transponder berührungslos und ohne SichtkontaKT lesen und speichern zu können. Dieser Transponder kann an ObjeKTen angebracht werden, welche dann anhand der darauf gespeicherten Daten jederzeit wiederkannt werden können  
RFLP

RestriKTionsfragmentlängenpolymorphismus, abgekürzt RFLP (engl.: Restriction Fragment Length Polymorphism) ist eine Methode zur Ermittlung des genetischen Fingerabdrucks. [Quelle: Wikipedia]

Medizin
RGEB ReaKTorgebäude Kraftwerk
Abkürzung Erklärung Kategorie
RIAS Rundfunk im amerikanischen SeKTor Radio
RIPE Ein internationales ForschungsprojeKT namens „Realising Increased Photosynthetic Efficiency" (RIPE) arbeitet daran, die Effizienz der Photosynthese von Pflanzen zu steigern. Forschung & Entwicklung
RISC Reduced Instruction Set Computing , Ein Mikroprozessortyp, der auf schnelle und effiziente Verarbeitung einer relativ kleinen Menge von Anweisungen ausgerichtet ist. Die RISC-ArchiteKTur begrenzt die Anzahl von Anweisungen, die im Mikroprozessor integrier  
RKTH internationaler ICAO Code für den Flughafen Na der Stadt Pohang Süd-Korea, die Abkürzung der IATA ist KPO ICAO
RKTN internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Taegu Süd-Korea, die Abkürzung der IATA ist TAE ICAO
RKTY internationaler ICAO Code für den Flughafen Yechon der Stadt Yechon Süd-Korea, die Abkürzung der IATA ist YEC ICAO
ROCE Kapitalrendite = Return on Capital Employed = ROCE ist defi­niert als der Gewinn aus fortgeführten und nicht fortgeführten AKTivi­täten vor Zinsen und nach Steuern, dividiert durch das durchschnittlich eingesetzte Kapital Bank
RPPR realtime pattern play and record (Echtzeitpatternwiedergabe und -aufzeichnung), FunKTion in den KORG-Workstations N 264/364  
RREG ReaKTorregelung  
RSPC Reed Solomon product codes (ProduKTkodierungen nach Reed Solomon)  
Rbbd ReichsbahnbaudireKTion, DR in der DDR DDR
SB.I BitumengetränKTe poröse Holzfaserplatte  
SCSI Small Computer Systems Interface, eine MultifunKTionsschnittstelle für Festplatten, CD-ROMs, Streamer, Scanner, Drucker und viele andere Geräte.  
SDAG SDAG zu ddr zeiten abkürzung für dden europagrössten erzbergbau unter sowjetischer führung Sowjetisch Deutsche AKTien - Gesellschaft
SEIR Epidemiolog*innen nutzen als Modellgrundlage für die Verbreitung von übertragbaren Krankheiten meist das sogenannte SEIR-Schema. Es repräsentiert vier Gruppen, in die sie die Bevölkerung aufteilt: infeKTionsanfällig („susceptible to infection“); exponiert, aber noch nicht angestecKT („exposed“); infiziert („infected“); und genesen („recovered“) bzw. verstorben („removed“). [Quelle: ada] Medizin
SEKD STUDIO FÜR ELEKTRONISCHE KLANGERZEUGUNG DRESDEN Musik
SELV Spannungsversorgungen/Stromversorgungsmodule mit sicherer, eleKTrischer Trennung; dieser Schutz wird als SELV (Safety Extra Low Voltage)/PELV (Protective Extra Low Voltage) nach IEC 60364-4-41 bezeichnet Elektro/Elektronik
SERM Selective Estrogen Receptor Modulator (?), seleKTive Östrogen Rezeptor-Modulatoren  
SERM seleKTive östrogenrezeptor-Modulatoren  
SGML Standard Generalized Markup Language , ISO-Standard zur Beschreibung von DokumentenstruKTuren. In einer DTD wird dabei festgelegt, wie die einzelnen Dokumente (Dokument-Instanzen) aufgebaut sein müssen.  
Abkürzung Erklärung Kategorie
SIEM Organisation, Schweizer Importeure EleKTronischer Musikinstrumente, 1983 gegr. Händlerverband der Schweiz Organisation
SIGV Verordnung zur eleKTronischen Signatur (Signaturverordnung), amtliche Abkürzung Bahn
SIMD single instruction multiple data (einfache InstruKTion mit vielen Daten), Teil der, siehe auch: MMX-Technologie  
SIMD Single Instruction, Multiple Data (RechnerarchiteKTur)  
SIPC simply interactive personal computer (einfach interaKTive Rechner), Entwicklungsidee von MICROSOFT  
SKTD internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Trinidad Kolumbien, die Abkürzung der IATA ist TDA ICAO
SKTM internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Tame Kolumbien, die Abkürzung der IATA ist TME ICAO
SKTU internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Turbo Kolumbien, die Abkürzung der IATA ist TRB ICAO
SMTP Simple Mail Transfer Protocol , das momentan meistgenutzte Protokoll ist ein Bestandteil der TCP/IP-Protokollfamilie, der den Austausch eleKTronischer Post zwischen Nachrichtenübertragungsagenten steuert.  
SNCR Unter SNCR versteht man eine seleKTive, nicht-katalytische ReduKTion. SNCR ist eine Technologie mit der der NOx-Gehalt der Rauchgase mittels Ammoniak zu Stickstoff und Wasser reduziert wird. Das Ammoniak wird mittels einer (wässerigen) Lösung oder als Har  
SOFI Sozialistische Frauen-Initiative (ab OKTober 1990 Solidarische Fraueninitiative)  
SPIO Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft GmbH (FSK) ist eine deutsche, von der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft (SPIO) getragene Einrichtung mit Sitz in Wiesbaden. Sie prüft im SchwerpunKT die Altersfreigabe von Medien. Quelle Wikipedia Organisation
SRF. sarrusofono (Sarrusophon), Blechblasinstrument, benannt nach dem KonstruKTeur W. Sarrus Musik
SSRI seleKTive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer  
SSSP STRUCTURED SOUND SYNTHESIS PROJECT (struKTuriertes KlangsyntheseprojeKT), Entwicklung der UNIVERSITY OF TORONTO (Leitung: Bill Buxton)  
STUI Staatliche UmweltinspeKTion  
SWAT Special Weapons And Tactics und ist eine Bezeichnung für taKTische Spezialeinheiten innerhalb einer Polizeibehörde Polizei
SXSW Das South by Southwest (SXSW) ist eine jährlich im März in Austin, Texas, stattfindende Veranstaltung. Es vereint Festivals, Konferenzen und Fachausstellungen vor allem in den Bereichen Musik, Film und interaKTive Medien. Das Festival fand das erste Mal 1987 statt und geht mittlerweile insgesamt über 10 Tag. Quelle Wikipedia Messe
SpDr Spurplan-DrucKTastenstellwerk Bahn
StPB ständige ProduKTionsberatung (gewerkschaftliche Organisation)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
StUB Stadt-Umland-Bahn = Straßenbahn VerkehrsprojeKT der Region Nürnberg, Erlangen
TAST Theater AKTuelles Szene Trends
TC-D KompaKTe Leuchtstofflampe, 4fach Rohr  
TC-L KompaKTe Leuchtstofflampe, Langform  
TCT. TinKTura  
TENS Transkutane eleKTrische Nervenstimulation  
TFTR Tokamak Fusion Test Reactor (FusionsreaKTortechnik, PPPL)  
THTR Thorium-Hochtemperatur-ReaKTor (Hamm i. Westf.)  
TMAO Trimethylaminoxid (TMAO) = Dieses Eiweiß bewirKT, dass Blutplättchen stärker verkleben und Gefäße in Hirn und Herz verstopfen. Menschen mit viel TMAO im Blut erleiden bis zu sechsmal häufiger HerzinfarKTe Medizin
TPDF triangular probability density function (WahrscheinlichkeitsdichtefunKTion)  
TWBX Eine von Tableau verpacKTe Arbeitsmappen Datei = Dateierweiterung Software
UGF. UngeficKT (vergleiche: fgf.) Sex
UIFK Unabhängiges Institut für Friedens- und KonfliKTforschung Berlin-Leipzig e.V.  
UIII internationaler ICAO Code für den Flughafen Irkutsk der Stadt Irkutsk Russland, die Abkürzung der IATA ist IKT ICAO
ULSI ultra large scale integration (ultrahochintegrierter EleKTronikbaustein), siehe auch VLSI  
UUYW internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Vorkuta Russland, die Abkürzung der IATA ist VKT ICAO
UÖS unterer ösophagussphinKTer  
V.24 CCITT-Norm für serielle Datenübertragung. Legt die funKTionalen Eigenschaften (z.B. Steckerbelegung) von seriellen Schnittstellen fest. Meist wird nur ein kleiner Teil implementiert, da die gesamte Norm sehr umfangreich ist. Typische Signale sind RTS, CTS  
V.28 EleKTrische Eigenschaften einer seriellen Schnittstelle. Die funKTionellen Eigenschaften sind in V.24 genormt. Beide zusammen entsprechen der RS-232-C-Norm.  
VCCE Virtual Channel Connection Endpoint , EndpunKT des virtuellen Kanals  
Abkürzung Erklärung Kategorie
VDEW Vereinigung Deutscher EleKTrizitätswerke  
VEAB Volkseigener Erfassungs- und Aufkaufbetrieb - Zu DDR-Zeiten konnten Privatpersonen ihre selbsterzeugten landwirtschaftlichen und tierische ProduKTe wie zum Beispiel Tauben Enten Hasen Gemüse etc. an die VEAB verkaufen. Die Aufkaufpreise galten als ein lukrativer Nebenverdienst. Zusätzlich bekam man vergünstigte Futtermittelscheine auf die abgelieferten ProduKTe.
VEGF (vaskulärer endotheliarer WachstumsfaKTor) Medizin
VHLL very high level language (sehr hochgradige Programmiersprache), Programmiersprache für Computer auf hohem intelleKTuellem Niveau  
VISP internationaler ICAO Code für den Flughafen Phuket der Stadt Phuket Thailand, die Abkürzung der IATA ist HKT ICAO
VLOS VLOS, englisch für Visual Line Of Sight (deutsch Betrieb in direKTer Sicht) ist ein gebräuchlicher Begriff aus der Luftfahrt. Der Begriff bezeichnet eine Betriebsart eines unbemannten Luftfahrzeugs (UAV) , bei der der Fernpilot das Luftfahrzeug auf direKTer Sichtverbindung steuert. [Quelle: Wikipedia] Flugzeug
VLSI very large scale integration (hochintegrierter EleKTronikchip), ,siehe auch LSI, MSI, SSI, IC, ULSI  
VNKT internationaler ICAO Code für den Flughafen Tribhuvan der Stadt Kathmandu Nepal, die Abkürzung der IATA ist KTM ICAO
VRML Virtual Reality Modeling Language , ermöglicht die Darstellung von bewegten ObjeKTen in dreidimensionalen Räumen  
WDir WerkdireKTor, Organisation Bundesbahn Bahn
WGBI FTSE Russell World Government Bond Index (WGBI) = AKTienindex Bank
WIPP Waste Isolation Pilot Plant (RadioaKTiver Abfall, Carlsbad, NM, USA)  
WORM Wurm , Programm, dessen Zweck die SelbsreproduKTion in Netzwerken ist, auf deutsch ein Virus.  
ZEKE Zero Kinetic Energy (SpeKTroskopie)  
ZEKT Zellenkühlturm  
conj KonjunKTion Bahn
eCPC Effective Cost-Per-Click = Kennzahl im Bereich des Affiliate-Marketings. Der Wert gibt Auskunft über den durchschnittlichen Umsatz, den ein Webseitenbetreiber bei jedem Klick verdient, wenn ein Besucher der Webseite auf einen Affiliate- bzw. Partnerlink klicKT Medien
fmcg Schnelldrehende/sich schnell bewegende ProduKTe (englisch Fast Moving Consumer Goods (FMCG), Fast Moving Consumer Products oder Renner genannt), sind Handelswaren, die im Verkaufsregal schnell entnommen und wieder aus dem Warenlager ersetzt werden (rotieren). Quelle Wikipedia Handel
müf ModulationsübertragungsfunKTion
opex Operative Exzellenz (Operational Excellence/OPEX) bedeutet, StruKTuren, Prozesse und Verhaltensweisen entlang der Wertschöpfungskette so auszurichten, dass eine lernende und sich kontinuierlich verbessernde Organisation entsteht, deren Fokus auf einer hocheffizienten Umsetzung der Kundenanforderungen liegt. Ökonomie
Abkürzung Erklärung Kategorie
subj KonjunKTiv Bahn
ÄDR Als American Depositary Receipt (ADR, oft auch American Depository Receipt oder American Depositary Share) werden auf Dollar lautende, von US-amerikanischen Depotbanken (depositary banks) in den USA ausgegebene AKTienzertifikate bzw. Hinterlegungsscheine bezeichnet, die eine bestimmte Anzahl hinterlegter AKTien eines ausländischen Unternehmens verkörpern und an ihrer Stelle am US-KapitalmarKT wie AKTien gehandelt werden. quelle wikipedia Bank
% w/w % weihgt / weight = Inhalt einer Chemikalie in Prozent zum Gesamtgewicht des ProduKTs Chemie
BEREK Gremium Europäischer Regulierungsstellen für eleKTronische Kommunikation Internet
BVLOS Beyond visual line of sight. Bei dieser Betriebsart hast du als Drohnenpilot keinen ununterbrochenen SichtkontaKT zur Drohne; vergliche VLOS Flugzeug
BfArM

Bundesinstitut für Arzneimittel und MedizinproduKTe (BfArM) = Einrichtung, die über die Zulassungen von neuen Medikamenten in Deutschland entscheidet

Amt
CBPP3 Covered Bond Purchase Programme 3 (CBPP3) = operativen Modalitäten zum Ankauf von gedecKTen Schuldverschreibungen Bank
CCITT Comité Consultatif Internationale de Télégraphie et Téléphonie , Ein 1956 gegründetes Komitee, daß Netzwerkstandars festgelegt hat, seit 1988/1993 ist es eine SeKTion des ITU-T  
CD-MO compact disc disk magneto optical (magneto-optische KompaKTplatte), wiederbeschreibbare, siehe auch: CD, jedoch nicht für CD-Spieler geeignet, ,siehe auch CD-WO  
CD-RW compact disk disc rewriteable (wiederbeschreibbare KompaKTplatte), entgegen der, siehe auch: CDR ist die CD-RW mehrfach beschreibbar Computer
CD-WO compact disc write once (einmalig beschreibbare KompaKTplatte), beschreibbare herkömmlich, siehe auch: CD, auch für CD-Spieler geeignet, siehe auch CDR  
CHDIR ChordireKTor  
CORP. corporation (AKTiengesellschaft), in Firmenbezeichnungen  
CPTPP Comprehensive and Progressive Agreement for Trans-Pacific Partnership, kurz CPTPP. Die transpazifische Partnerschaft gehört zu den größten Freihandelsregionen der Welt: gut zwölf Prozent des weltweiten BruttoinlandsproduKTs (BIP), rund 500 Millionen Menschen Handel
DARPA Defense Advanced Research Projects Agency (kurz DARPA) (frei übersetzt: Organisation für ForschungsprojeKTe der Verteidigung) ist eine Behörde des Verteidigungsministeriums der Vereinigten Staaten Behörde
DBGrG Gesetz über die Gründung einer Deutsche Bahn AKTiengesellschaft (Deutsche Bahn Gründungsgesetz), amtliche Abkürzung Bahn
DEMIS Deutschen EleKTronischen Melde- und Informationssystem für den InfeKTionsschutz (DEMIS) wird das existierende Meldesystem für InfeKTionskrankheiten gemäß InfeKTionsschutzgesetz (IfSG) weiterentwickelt und verbessert Medizin
DETEK DeteKTor  
DNGVO Im Gegensatz zur DSGVO =  der europäischen Datenschutz-Grundverordnung ist die Idee von ViKTor Mayer-Schönberger einer DatenNUTZgrundverordnung (Abkürzung: SNGVO) die, die Daten von Facebook, Google, Twitter und Co. (anonymisiert oder pseudonymisiert) für alle Unternehmen offen zu legen. So könnte man kleineren Firmen oder StartUps, die nicht über Milliarden von Daten verfügen, ebenfalls Zugang zu Daten ermöglichen. Diese würde dem digitalen Wettbewerb und damit einer digitale MarKTwirtschaft eine faire Basis verleihen. Diese Idee könnte auch für die TechRiesen interessant sein. Denn es würde dabei zu einem Geben und Nehmen von Daten zwischen Firmen kommen. Weltweit könnte eine riesige Datenwolke entstehen. Computer
DrStw DrucKTastenstellwerk Bahn
Abkürzung Erklärung Kategorie
E-Lok eleKTrische Lokomotive Bahn
EBETR EleKTrobetrieb  
EERHZ EleKTroerhitzer  
EEROM electrical erasable, siehe auch: ROM (eleKTrisch löschbares, siehe auch: ROM)  
EJEKT EjeKTor  
ELWIS EleKTronisches Werkstatt InformationsSystem, VW , Komponente von ELSA  
EPRIS European Police Records Index System (EPRIS) System zum direKTen gegenseitigen Zugriff auf KriminalaKTen der Polizeien Europas Polizei
EPROM erasable electric programmable, siehe auch: ROM (löschbarer eleKTrisch programmierbares, siehe auch: ROM), unter, siehe auch: UV-Licht löschbarer Speicherbaustein  
EPSYG ErfolgsfaKTor psychische Gesundheit
EVERT EleKTroverteilung  
EWKST EleKTrowerkstatt  
Ellok eleKTrische Lokomotive, fahrdienstlich Bahn
FAANG „FAANG“ steht für die AKTien einiger der größten und wichtigsten Technologiewerte der Welt: Facebook, Apple, Amazon, Netflix und Google. (siehe auch: MAMAA) Internet
FIRST Fraunhofer-Institut für RechnerarchiteKTur und Softwaretechnik (Berlin)  
FNHTR febrile, nicht-hämolytische TransfusionsreaKTion  
GC-MS Gaschromatographie mit massenspeKTrometrischem DeteKTor  
GEREK Gremiums Europäischer Regulierungsstellen für eleKTronische Kommunikation (GEREK) Organisation
GESIS Gesellschaft sozialwissenschaftliche InfrastruKTureinrichtungen (Mannheim)  
GF-UP GlasfaserverstärKTes ungesättigtes Polyester  
GLP-1 Glucagon-like Peptide-1 (GLP-1) ist der Name des Hormons, das beim Menschen das Hungergefühl unterdrücKT und zunehmend zur Behandlung von Fettleibigkeit und möglichen Folge- und Begleiterkrankungen eingesetzt wird. Medizin
Abkürzung Erklärung Kategorie
GMBHG Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränKTer Haftung Jura
HBTR. HolzblocKTrommel  
HD-CD high density compact disc (KompaKTspeicherplatte hoher Schreibdichte), 12 cm-CD mit einer Speicherkapazität von 7,4, siehe auch: GByte, die hohe Schreibdichte wird durch zweischichtiges Auftragen der Daten erreicht, wobei der Lesekopf durch Scharfstellen  
HR-MP halfrack multieffectsprocessor (Halbrack-MultieffeKTprozessor), Baureihe von SONY  
HRTEM Hochaufgelöste Raster-Transmissions-EleKTronenmikroskopie  
HTTPS HyperText Transfer Protocol Secured Socket Layer , FunKTioniert wie http, zusätzlich gibt es aber eine Verschlüsselung zwischen den Transferpartnern. Siehe auch SSL  
IEMUG Organisation, International Electronic Musicians User Group (Internationale Vereinigung EleKTronischer Musiker)  
IGF-1 insulin like growth faKTor  
IMBIE Die „Ice Sheet Mass Balance Intercomparison Exercise“ (IMBIE) ist ein internationales ForschungsprojeKT, das Daten zur Entwicklung der polaren Eisschilde sammelt und bewertet. Umwelt
INTOR International Tokamak Reactor (FusionsreaKTor)  
ISFET Ionen-sensitiver FeldeffeKT-Transistor  
ISX-B Impurity Studies Experiment B (FusionsreaKTortechnik, Oak Ridge)  
J06.9 InfeKTionen der oberen Atemwege; allgemeinen, nicht näher definierbaren grippalen InfeKT; nach dem ICD; eine Klassifizierung von Krankheiten
JCPoA

Der Gemeinsame umfassende AKTionsplan (JCPOA = Joint Comprehensive Plan of Action; oder auch Atomabkommen mit dem ) ist ein Abkommen über das iranische Atomprogramm, das am 14. Juli 2015 in Wien zwischen dem Iran und den fünf ständige Mitglieder des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen (China, Frankreich, Russland, das Vereinigte Königreich, die Vereinigten Staaten) sowie Deutschland zusammen mit der Europäischen Union abgeschlossen wurde. In diesem hat sich der Iran für eine bestimmte Zeit verpflichtet lediglich zivile NuklearaKTivitäten zu entfalten und amerikanische Kontrollen zuzulassen. Im Gegenzug wurden die US-SanKTionen aufgehoben. Die Vereinigten Staaten zogen sich schließlich 2018 aus dem PaKT, auf Betreiben des „größten Dealmakers aller Zeiten“ Donald Trump, zurück.

Politik
JT-60 Japan Atomic Energy Research Institute (FusionsreaKTortechnik, Naka, Japan)  
KAFOR AKTiengesellschaft in der Schweiz Firma
KENFO

Der KENFO ist eine öffentlich-rechtliche Stiftung, die durch Gesetz gegründet wurde, um die Finanzierung der Zwischen- und Endlagerung radioaKTiver Abfälle aus der gewerblichen Nutzung der Kernenergie zur Erzeugung von EleKTrizität in Deutschland sicherzustellen. [Quelle: KENFO]

Stiftung
KEYDN key down (Taste gedrücKT), hier als Modulationsquelle  
KKAMM #keinerkommt - alle machen mit = Nicht-Festival des Jahres in Hamburg – am 12. Mai 2020 – Keiner kommt, alle machen mit von MenscHHamburg e.V. für die Hamburger KuKTurszene. Kultur
KTZFW Katzfahrwerk  
Abkürzung Erklärung Kategorie
LIBR. Libretto (kleines Buch), hier gedrucKTes Buch zu Bühnenwerken m. gesungenen Texten (z.B. Oper, Operette usw.)  
Lokbi Bundesbahn-LokomotivbetriebsinspeKTor Bahn
Lokbi LokomotivbetriebsinspeKTor Bahn
M.E.D Musik-EleKTronik-Dienstleistungen  
MTS-K MarKTtransparenzstelle für Kraftstoffe der Bundesregierung / Bundeskartellamt Behörde
MdRzA AKTion „Mit dem Rad zur Arbeit – MdRzA“ Sport
MiFID Richtlinie 2004/39/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 21.4.2004 über MärKTe für Finanzinstrumente (Wertpapierdienstleistungsrichtlinie; MiFID, Abk. für Markets in Financial Instruments Directive). Bank
MuFuG MultifunKTions-Geräten (MuFuG) Drucken, Scannen, Kopieren und Faxen Computer
NAKOS Nationale KontaKTstelle für Selbsthilfegruppen Organisation
PIBIN PolizeiinspeKTion Bingen Polizei
PIXEL Picture Element , kleinst möglichste BildpunKT am Monitor und für Rastergraphiken  
PIXEL picture element (BildpunKT)  
QR-LV Niedervolt-RefleKTorlampe  
RDBMS Relationales Datenbank-Managementsystem , ist ein DBMS, in dem Relationen zwischen den Datensätzen von Einzeldatenbanken genutzt werden können. So können z.B. in einer ProduKT-Datenbank die Adressen der Lieferanten aus einer Lieferanten-Datenbank angegebe  
REBOL relative expression-based object language (relative auf Art und Weise des Ausdrucks basierende ObjeKTsprache), eine quasi Programmiersprache zur Darstellung von, siehe auch: Internetinhalten, siehe auch HTML, SMIL, XML  
RELEB ReaKTorleistungsbegrenzung  
RHEED Reflection High Energy Electron Diffraction (Oberflächenanalyse, EleKTronenoptik)  
RLSTG ReaKTorleistung Kraftwerk
RSSIG ReaKTorschutzsignal Kraftwerk
RSSYS ReaKTorschutzsystem  
Abkürzung Erklärung Kategorie
SBPRO SOUND BLASTER PRO, Typ von CREATIVE LABS, häufig benutzt, um die Kompatibilität zu diesem ProduKT auszudrücken  
SCOPE scaleable object processing environment (skalierbare objeKTbearbeitende Umgebung), Typ von CREAMWARE Computer
SD-CD super density compact disc disk (KompaKTplatte mit Superauflösung)  
SEMIE SemieleKTronik  
SMF 2 siehe: SMF-Datei im Format 2, welches noch weitere Informationen beinhaltet, mittlerweile jedoch faKTisch nicht mehr benutzt wird  
SOFIE Spectroscopy Using Optical Fibres in the Marine Environment (EU-ProjeKT)  
SPASS englische Abkürzung für den Emailverkehr: Situation – Problem – Action – Say – Sorry; schilder die Situation und die Probleme damit, mache Vorschläge für AKTivitäten / Lösungen, entschuldige dich für die Unannehmlichkeiten Kommunikation
SPECS Speed Check Services = Form der Geschwindigkeitsüberwachungin Großbritannien; diese erfasst das Tempo zwischen zwei KontrollpunKTen und errechnet daraus den Durchschnittswert; in Deutschland und Österreich heißt diese Technik Section Control Auto
SPOOC STEINBERGs professional object oriented code (STEINBERGs professionelle objeKTorientierte Kodierung)  
STEIM SOCIETY FOR ELECTRONIC IMPROVISATIONAL MUSIC (Gesellschaft für eleKTronische imporivisierte Musik), andere weniger gebräuchliche Auslegung für, siehe auch: STEIM  
STEIM STUDIO VOOR ELECTRO INSTRUMENTAL MUZIEK (Studio für eleKTronische instrumentale Musik), niederländische Organisation  
STEMI HerzinfarKT bei dem in zumindest einer EKG-Ableitung eine Hebung einer bestimmten Strecke (ST-Strecke) erkennbar ist. Medizin
STEMI ST-Elevations MyocardinfarKT  
SchKG Gesetz zur Vermeidung und Bewältigung von SchwangerschaftskonfliKTen (SchwangerschaftskonfliKTgesetz), amtliche Abkürzung Bahn
TEDDY Bär , stark behaart, in KontaKTanzeigen Sex
TEV 5 StruKTurzeichen für die Tankerflotte von Leuna  
THD+N total harmonic distortion plus noise (KlirrfaKTor und Rauschen)  
TIGER The Interactive Graphic Editor (der interaKTive Grafikeditor), Software von, siehe auch: Dr. Ts Software
TKTGB TaKTgeber  
TOPIX Tokio Stock Price Index = japanischer AKTien Index Bank
Abkürzung Erklärung Kategorie
TROKT Trockenkühlturm  
UMDNS Nomenklatur für MedizinproduKTe  
VIFGG Gesetz zur Errichtung einer VerkehrsinfrastruKTurfinanzierungsgesellschaft zur Finanzierung von Bundesverkehrswegen, amtliche Abkürzung Bahn
ViEWS Violence Early Warning System = Vorhersagsystem für KonfliKTe
VoLTE Voice over LTE (engl. für Telefonie über LTE, VoLTE) ist eine MobilfunKTechnologie, welche es ermöglicht, über das 4G-Netz Sprachtelefonie zu nutzen Telekommunikation
X.500 CCITT-Empfehlung für die dezentrale Wartung von Dateien und VerzeichnisstruKTuren. Siehe auch: DAP, LDAP  
XETRA eleKTronisches Handelssystem der Deutsche Börse AG; Kunstwort für Exchange Electronic Trading Bank
compl Ergänzung, ObjeKT Bahn
indir indireKT(es ObjeKT) Bahn
5G NSA 5G Non-Standalone = Bei dieser Technik sorgt bereits 5G für enorm schnelle Datenverbindungen mit einem Gigabit pro Sekunde und mehr. Aber die technische Basis besteht nach wie vor aus dem Kernnetz von LTE, das für viele FunKTionen vom Verbindungsaufbau bis zur Anmeldung der Nutzer im Netz sorgt. Telekommunikation
ALEGrO InterkonneKTor ALEGrO (Aachen Liège Electricity Grid Overlay) = Die erste „Stromautobahn“ zwischen Deutschland und Belgien ist mit Hochspannungs-Gleichstromübertragungstechnologie von Siemens Energy ausgestattet und kann rund 1.000 Megawatt Leistung in beide Richtungen übertragen. Beteiligte Firmen: Übertragungsnetzbetreiber Amprion (Deutschland) und Elia Group (Belgien) [Quelle: Siemens Energy] Kraftwerk
ATACMS ATACMS (Akronym für englisch Army TACtical Missile System) ist eine ballistische Kurzstreckenrakete aus US-amerikanischer ProduKTion [Quelle: Wikipedia] Armee
BGETEM BGETEM - Berufsgenossenschaft Energie Textil EleKTro Medienerzeugnisse Organisation
CD-ROM compact disc disk read only memory (KompaKTplatte mit nur lesbaren Computerdaten), umfaßt rund 530 MByte, siehe auch CD, ROM  
DIII-D Doublet III-D (FusionsreaKTortechnik, General Atomics, San Diego, CA, USA)  
E2PROM Electrical Erasable Programmable Read Only Memory, eleKTrisch löschbarer programmierbarer Nur-Lese-Speicher  
EB-ROM electronic book ROM (EleKTronisches Buch-ROM), CD-ähnliche Massenspeichermedien mit einem Durchmesser von acht Zentimetern in einem 3,5-Gehäuse für Kapazitäten von bis zu 200 MByte  
EEPROM Electrical Erasable Programmable Read Only Memory, eleKTrisch löschbarer programmierbarer Nur-Lese-Speicher  
EEPROM electrical erasable programmable, siehe auch: ROM (eleKTrisch löschbares und programmierbares, siehe auch: ROM)  
ELCODE Electronic Code System, System, das eleKTronisch die Zugangs- und Fahrberechtigung prüft und Bestandteil des Diebstahlschutzes von Mercedes-Benz Fahrzeugen ist.  
Abkürzung Erklärung Kategorie
ELStAM EleKTronische LohnSteuerAbzugsMerkmale (z.B. Steuerklasse, Zahl der Kinderfreibeträge, Kirchensteuermerkmal, Pendlerpauschale) Steuer
ELTROD EleKTrode  
ESPRIT Organisation, European Starter Project For the Research in Information Technology (Europäisches ProjeKT für die Forschung in Informationstechnologie Softwareergonomie )  
ESPWPP EleKTrospeisewasserpumpe  
EVERSO EleKTroversorgung  
FKTBRT FunKTionsbereitschaft  
FM-LFO siehe: FM, LFO, hier: Modulationsgenerator für VibratoeffeKTe, vgl., siehe auch: AM-LFO  
FX LVL effects level (EffeKTpegel), siehe auch FX  
FX-BUS effects bus (EffeKTbus), siehe auch FX  
GC-ECD Gaschromatographie mit EleKTroneneinfangdeteKTor (electron capture detector)  
GC-FID Gaschromatographie mit FlammenionisationsdeteKTor  
GENIUS Germanium Detectors in Liquid Nitrogen in an Underground Set Up (NeutrinodeteKTor)  
GM-CSF Granulozyten-Makrophagen koloniestimuliernder FaKTor  
HDTEIL HochdrucKTeil  
HDTURB HochdrucKTurbine  
HENGST sexuell aKTiver Mann sucht womöglich Stute Sex
I.C.H. intelligent combination handling (intelligente Kombinationshandhabung), FunKTion in GEERDES-Softwareeditoren, welche beim Umkopieren von KORG Combinations auf das Mitkopieren der beteiligten Programs achtet  
INDUSI InduKTive Zugsicherung (Railway Technology)  
INSTEX Instrument in Support of Trade Exchanges = Instrument zur Unterstützung von HandelsaKTivitäten zwischen dem Iran und der Europäischen Union Wirtschaft
JFT-2M Japan Atomic Energy Research Institute (FusionsreaKTortechnik, Tokai, Japan)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
KOSIMO KonfliKTsimulationsmodell (Institut für Politische Wissenschaft, Heidelberg)  
KRITIS Kritische InfrastruKTuren die bei einem Cyberangriff, einer Naturkatastrophe oder eine Pandemie gefährdet sein könnten. CyberSecurity
KTVENT Kühlturmventilator  
M.I.Z. Musiker-InteraKTions-Zentrum, Konzept der, siehe auch: ACM  
ORDBMS objeKTrelationales Datenbankmanagementsystem (ORDBMS) Software
PERF/X performance effects (Vorführungs-EffeKTe), Baureihe v. OBERHEIM  
ProdHG ProduKThaftungsgesetz, nicht amtliche Abkürzung Bahn
ProdSG Gesetz zur Regelung der Sicherheitsanforderungen an ProduKTe und zum Schutz der CE-Kennzeichnung (ProduKTsicherheitsgesetz), amtliche Abkürzung Bahn
R.S.P. rhythm sequence programmer (Rhythmussequenzprogrammer), FunKTion in YAMAHA-Orgeln  
RKÄKR ReaKTorkühlkreis  
RS-XXX Recommended Standard , ein anerkannter Industriestandard für serielle Kommunikationsverbindungen. Dieser empfohlene Standard wurde von der EIA übernommen und legt die spezifischen Leitungen und SignalcharaKTeristika fest, die von Steuereinheiten für die s  
S/MIME Secure Multipurpose Internet Mail Extensions , ein Protokoll für den Austausch sicherer eleKTronischer Mails über das Internet.  
SINGLE single record (Einzelschallplatte), Tonträger mit zwei bis vier (selten fünf) MusiKTiteln, siehe auch EP, LP  
SKRIBT Zum 1. März 2008 wurde ein durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Programms "Forschung für die zivile Sicherheit" als Teil der High Tech Strategie gefördertes ProjeKT zum Thema Schutz von StraßenverkehrsinfrastruKTuren gestartet. Unter dem Titel “Schutz kritischer Brücken und Tunnel im Zuge von Straßen (SKRIBT)“ stehen Straßenbrücken und Straßentunnel im Fokus der Forschungsarbeiten. Quelle: SKRIBT
SNKTPL FC SanKT Pauli = Fußballverein Fußball
SoFFin Sonderfonds FinanzmarKTstabilisierung (SoFFin) Bundesrepublik Deutschland Bank
TCP/IP Transmission Control Protocol/Internet Protocol , Die Netzwerkprotokolle, die für die Kommunikation in Netzwerkverbünden zwischen Computern mit unterschiedlicher Hardware-ArchiteKTur und verschiedenen Betriebssystemen eingesetzt werden. TCP/IP umfaßt Stan