In Ihrem Browser ist Javascript nicht aktiviert.
Bitte aktivieren Sie Javascript um die Seite richtig anzeigen zu können.

186 Abkürzungen mit PL gefunden

Abkürzung Erklärung Kategorie
PL partial loss, englisch: Teilschaden Bahn
PL Photoluminescence, Photolumineszenz daten
PL Physical Layer , Bitübertragungsschicht daten
PL PLace (US Mail) daten
PL PLan Bahn
PL PLanmäßig, fahrdienstlich Bahn
PL PLatte daten
PL PLauen, Stadt Sachsen, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland daten
PL PLucked (Zupfinstrumente), Bestandteil von nach Kategorien sortierten Klangbezeichnungen bei YAMAHA daten
PL Polen, Ländercodes der International Standards Organisation (ISO) finden u.a. im Internet als Länderdomains Verwendung daten
PL Polnisch, Internationale Sprachcodes (nach ISO 639:1988) daten
PL Polska (Polen), Adressensuffix im, siehe auch: Internet für polnische Websites daten
PL Projektleiter Bahn
CPL Call Processing Language (Telekommunikation) daten
CPL combined programming language (kombinierte Programmiersprache), Programmiersprache für Computer, siehe auch BCPL daten
CPL Commercial Pilot License, Berufspilotenlizenz, Abkürzungen von Pilotenlizenzen und Ratings daten
DPL DienstPLan Bahn
DPL Digital Power Line daten
DPL internationaler IATA Code für den Flughafen Dipolog der Stadt Dipolog Philippinen IATA
EPL essentielles Phospholipid daten
EPL Ethernet Private Line daten
EPL Europhysics Letters daten
FPL FahrPLan Bahn
FPL Femininum PLural = ein Substantiv mit weiblichem Geschlecht und davon die Mehrzahl Sprachen
FPL Filed Flight PLan (message) (Aufgegebene FlugPLanmeldung) Reisen
FPL Florida Power & Light Company Firma
FPL Freundschaftspionierleiter DDR
GPL General (or: GNU) Public License (FSF) daten
GPL General Public Licence , öffentliche Linzen von UNIX-Software, Freigabe erfolgt durch GNU. daten
GPL general purpose language (universelle Sprache), höhere Programmiersprache für Computer daten
GPL Glider Pilot License, siehe Segelfluglizenz Flugzeug
GPL Grand Prix Legends - PC-Simulation der Formel-1-Saison von 1967 Spiele
GPL Graphics Programming Language, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation daten
HPL Hochschulparteileitung daten
HPL human PLacental lactogen (,HCS) daten
IPL Information-Processing Language daten
IPL Ionenprojektions-Lithographie daten
JPL Jet Propulsion Laboratory (Pasadena, CA, USA) daten
KPL Kenya Power Ltd (KPL) Firma
KPL kontinuierliche postoperative Lavage daten
LPL internationaler IATA Code für den Flughafen Liverpool der Stadt Liverpool Großbritannien, die Abkürzung der ICAO ist EGGP IATA
LPL Lipoproteinlipase daten
NPL Notleidende Kredite (auch englisch Non-performing Loans oder NPL, Problemkredite, toxische Kredite oder umgangssprachlich faule Kredite) ist die Bezeichnung für Kredite, bei denen der Schuldner mit dem Schuldendienst in Rückstand gerät, sich deshalb im Schuldnerverzug (Quelle: Wikipedia) Bank
PL. PLexus daten
PLB internationaler IATA Code für den Flughafen Municipal der Stadt PLattsburgh USA, Bundesland New York IATA
PLC Packet Loss Concealment (Telekommunikation) daten
PLC PLanar Lightwave Circuit (Photonik) daten
PLC Powerline Communication daten
PLC Programmable Logic Controller daten
PLC Programmable Logic Controller , Programmierbare Steuerung^, vergleiche SPS daten
PLD internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt PLaya Samara Costa Rica IATA
PLD Programmable Logic Device daten
PLD Pulsed Laser Deposition daten
PLE Photolumineszenz-Anregungsspektroskopie daten
PLE Prozessleitebene Leittechnik
PLF internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt Pala Tschad, die Abkürzung der ICAO ist FTTP IATA
PLG PLasminogen daten
PLH internationaler IATA Code für den Flughafen Roborough der Stadt PLymouth Großbritannien, die Abkürzung der ICAO ist EGHD IATA
PLK primäres Leberzellkarzinom daten
PLL Phase Lock Loop daten
PLL phase locked loop (geschlossener Phasenregelkreis), liefert eine zeitlich stabile Frequenz, dient der Ermittlung einer Abtastrate daten
PLL Phase-Locked Loop daten
PLM internationaler IATA Code für den Flughafen Sultan Mahmud Badaruddin Ii der Stadt Palembang Indonesien, die Abkürzung der ICAO ist WIPP IATA
PLM Phase Length Modulation , Pulslängenmodulation daten
PLM Predictive Load Margin Computer = Vorausschauender Lastrechner Kraftwerk
PLM Procukt Lifecycle Management kategorie_id:
PLM Produkt-Lebenszyklus-Management daten
PLM pulse length modulation (Pulslängenmodulation), Digitalisierverfahren von SONY daten
PLN internationaler IATA Code für den Flughafen Pellston Regional Airport der Stadt Pellston USA, Bundesland Michigan IATA
PLN pelvic lymph nodes daten
PLO internationaler IATA Code für den Flughafen Port Lincoln der Stadt Port Lincoln Australien IATA
PLO Phase-Locked Oscillator daten
PLO PLotter daten
PLP Packet Level Protocol daten
PLP Perceptual Linear Prediction daten
PLP Pyridoxalphosphat daten
PLQ internationaler IATA Code für den Flughafen Palanga der Stadt Palanga Litauen IATA
PLR Point of Local Repair daten
PLS internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt Providenciales Turks And Caicos Islands, die Abkürzung der ICAO ist MBPV IATA
PLS Physical Layer Signalling daten
PLS programmable line selector (programmierbarer Kanalwähler), Typ von YAMAHA daten
PLS Prozessleitsystem daten
PLT Dateinamenerweiterung: Graphikdatei Computer
PLT PLatelets (Thrombozyten) daten
PLT Princeton Large Experiment (Fusionsreaktortechnik, PPPL) daten
PLT Prozessleittechnik kategorie_id:
PLU internationaler IATA Code für den Flughafen Confins/Pampulha der Stadt Belo Horizonte /Belo Horizon Brasilien, die Abkürzung der ICAO ist SBBH IATA
PLV Preis- und Leistungsverzeichnis Bank
PLV production level video (für die Produktion angepasstes Video), digitaler Videokomprimierungsstandard Film
PLW internationaler IATA Code für den Flughafen Mutiara der Stadt Palu Indonesien, die Abkürzung der ICAO ist WAML IATA
PLW PLattenwerk daten
PLX internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt SemiPLatinsk Russland, die Abkürzung der ICAO ist UASS IATA
PLZ internationaler IATA Code für den Flughafen Hf Verwoerd der Stadt Port Elizabeth Südafrika, die Abkürzung der ICAO ist FAPE IATA
PLZ PLaza (US Mail) daten
PLZ Polen (Zloty), im internationalen Zahlungsverkehr gebräuchliches Währungskürzel der einzelnen Staaten daten
PLZ Postleitzahl daten
PPL Passive Photonic Loop daten
PPL Privat Pilot License, Privatpilotenlizenz, Abkürzungen von Pilotenlizenzen und Ratings daten
RPL Remote Program Load daten
RPL Repetitive Flight PLan (DauerflugPLan) daten
SPL samPLer (Naturklangspeicher), Abkürzung in Synrise daten
SPL song position line (Songpositionslinie), Teil vom Softwaresequenzer EMAGIC Logic und C-LAB Notator daten
SPL SOUND PERFORMANCE LABORATORIES, auch als, siehe auch: sPL daten
SPL SOUND PERFORMANCE LABORATORY, auch als, siehe auch: SPL daten
SPL sound pressure level (Schalldruckpegel), diese Maßeinheit bewertet den Dynamikumfang, d.h. die Intensität zwischen dem lautesten und dem leisesten Schallpegel, der Wert wird auf die Hörschwelle des Menschen bezogen (0 dB-SPL), siehe auch dB daten
SPL stereo power limiter (Stereoaktivbegrenzer), Typ von, siehe auch: QSC daten
SPL Superconducting Proton Linac (CERN) daten
SPL SupPLementary Flight PLan message (FlugPLanergänzungsmeldung) daten
TPL internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt TemPLe USA, Bundesland Texas IATA
TPL technisch-physikalisches Labor daten
UPL Universitätsparteileitung daten
VPL Virtual Programming Language daten
XPL extended programming language (erweiterte Programmiersprache), die Weiterentwicklung von, siehe auch: PL1 daten
YPL internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt Pickle Lake Kanada, die Abkürzung der ICAO ist CYPL IATA
BCPL BCPL heisst "Basic Combined Programming Language", eine Programmiersprache, die 1966 von Martin Richards entwickelt wurde - sie ist Vorlaufer von "B", welches zu "C" wurde. Software
CPLD ComPLex Programmable Logic Device daten
CYPL internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Pickle Lake Kanada, die Abkürzung der IATA ist YPL ICAO
DPLL Digital Phase-Locked Loop daten
EVPL Ethernet Virtual Private Line daten
FPLb FahrPLanbekanntgabe, fahrdienstlich Bahn
FPLo FahrPLananordnung, fahrdienstlich Bahn
HPLC High Performance Liquid Chromatography daten
HPLC high pressure liquid chromatography daten
IPLS instant program locating system (Programmlokalisierungssystem), Programmsuchfunktion bei AKAI-Kassettenrekordern daten
IPLS Internet Parts Locator System Telekommunikation
IPLS IP-Only LAN Service (Telekommunikation) daten
LDPL internationaler ICAO Code für den Flughafen Pula der Stadt Pula Kroatien, die Abkürzung der IATA ist PUY ICAO
LGPL Lesser General Public License daten
PL/1 programming language one (Programmiersprache eins), höhere Programmiersprache für Computer daten
PL/M programming language for microprocessors (Programmiesprache für Mikroprozessoren), von INTEL entwickelter Dialekt von, siehe auch: PL/1 daten
PLBD PLattenband daten
PLCI Physical Link Connection Identifier daten
PLCP Physical Layer Convergence Procedure daten
PLCP Physical Layer Convergence Protocol (Telekommunikation) daten
PLCR Potable Water Local Control Room Leittechnik
PLED Polymeric Light-Emitting Diode daten
PLFO siehe: PLFO daten
PLMN Public Land Mobile Network (Telekommunikation) daten
PLoS Public Library of Science daten
PLV. Pulver Chemie
PPLN Periodically-Poled Lithium Niobate daten
PPPL Princeton PLasma Physics Laboratory (Fusionsreaktortechnik) daten
RIPL Remote Initial Program Loaded daten
SBPL internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Petrolina Brasilien, die Abkürzung der IATA ist PNZ ICAO
TLPL internationaler ICAO Code für den Flughafen Hewandorra der Stadt St Lucia St Lucia, die Abkürzung der IATA ist UVF ICAO
TPLG TransPLantationsgesetz daten
TSPL Talwandi Sabo Power PLant Firma
v PL vor PLan, fahrdienstlich Bahn
VPLS Virtual Private LAN Service (Telekommunikation) daten
VPLT Organisation, Verband für professionelle Licht- und Tontechnik daten
YIPL Youth International Party Line , 1971 gegründetes Hackermagazin daten
YPLM internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Learmonth Australien, die Abkürzung der IATA ist LEA ICAO
ZBPL Zentrale Betriebsparteileitung daten
comPL Ergänzung, Objekt Bahn
CUPLE Comprehensive Unified Physics Learning Environment daten
GMPLS Generalized Multi Protocol Label Switching (Telekommunikation) daten
HPLMN Home Public and Land Mobile Network (Telekommunikation) daten
HPLMN Home Public Land Mobile Network daten
HVPLS Hierarchical Virtual Private LAN Service (Telekommunikation) daten
PL PL PLural Bahn
PPL-B Private Pilot Licence Powered Glider, Privatpilotenlizenz (Motorsegler), Abkürzungen von Pilotenlizenzen und Ratings daten
PPL-C Private Pilot Licence Glider, Privatpilotenlizenz Segelflug, Abkürzungen von Pilotenlizenzen und Ratings daten
SiMPL Siemens Mobile and Web Development PLatform kategorie_id:
TG-PL Tiefgaragen-PLatz daten
VBfPL Vorbemerkungen zu den BuchfahrPLänen Bahn
CPLLI. campanelli (Glockenspiel) daten
DB SPL siehe: dBs daten
EoMPLS Ethernet over MPLS daten
FPLMTS Future Public and Land Mobile Telecommunication System Telekommunikation
PLKLPF PLattenklopfer daten
SIMPLE Session Initiation Protocol for Instant Messaging and Presence Leveraging Extension (Telekommunikation) daten
SNKTPL FC Sankt Pauli = Fußballverein Fußball
SUPPL. supPLement (Ergänzung, Nachtrag, Beilage) daten
CD PLUS compact disc disk PLus (KompatkPLatte PLus), veraltete Bezeichnung für die, siehe auch: CD Extra daten
CMPLLI. campanelli (Glockenspiel) daten
COMPLEX Committee on PLanetary and Lunar ExPLoration (National Research Council, USA) daten
TrÜbPL TruppenübungsPLatz kategorie_id:
CTI-PLUS color transition improvement PLus (Farbübergangsverbesserung) Schaltung für konturenscharfe Übergänge inklusive überdurchschnittlicher Bildschärfe im Detail daten
KEIPLSCHI KeilPLattenschieber daten
PL/M PLUS siehe auch PL/M, von NATIONAL SEMICONDUCTOR weiterentwickelte Programmiersprache PL/M daten
CW-DOPPLER kontinuierliches DopPLerverfahren daten
DIPL.-ING. DiPLomingenieur, hier als Teil bei Namensbezeichnungen daten
PW-DOPPLER gepulstes DopPLerverfahren daten
QRS-KOMPLEX EKG: Kammererregung daten
TDM-PLUG-IN siehe: TDM, (TDM-Einschleifmodul), Softwaremodul, welches durch standardisierte Vorgaben in ein bestehendes Softwarekonzept eingebunden werden können, die Standardisierung erfolgte in diesem Fall durch DIGIDESIGN daten
DiPL. -ing. SFI DiPLom Ingenieur Schweißfachingenieur kategorie_id:

1224 Erklärungen mit PL gefunden

Abkürzung Erklärung Kategorie
C Continious operation - Consumer is connected fixed to the supPLy Elektro/Elektronik
D DekorPLatten  
D Kennbuchstabe für Formmassen für SchallPLatten  
E Holzschutzmittel Prüfzeichen. Kurzzeichen auf PrüfPLakette: auf Holz wirksam, das ständigen Erdkontakt und/oder ständigen Wasserkontakt hat. Baugewerbe
F FeuerschutzPLatten  
G Fungizider Zusatz in Holzschutzmitteln gegen holzzerstörende Pilze (bei SpanPLatten).  
H DeckenheizPLatten  
L Locator (NDB-PLatzfunkfeuer, meist in Verbindung mit ILS)  
M music workstation (Musik-ArbeitsPLatz), Synthesizerreihe von KORG  
S samPLer (Naturklangspeicher), z.B. von AKAI und ROLAND  
S SchallschluckPLatten  
V Verleimung (bei SpanPLatten)  
V Vogtlandkreis in PLauen, Kreis Sachsen, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland  
W Holzschutzmittel Prüfzeichen. Kurzzeichen auf PrüfPLakette: wirksam auch bei Holz, das der Witterung ausgesetzt ist, aber keinen ständigen Kontakt mit dem Erdreich oder dem Wasser hat. Baugewerbe
W workstation (MusikarbeitsPLatz), hier: Tonerzeugung, Sequenzer, Effektprozessor und Tastatur in einem Gehäuse  
X allgemein als PLatzhalter, z.B. 80x86, siehe auch 80x86  
X allgemein als PLatzhalter, z.B. OB-X (X für 4-, 6- oder 8-stimmige Polyphonie), siehe auch x  
X no (nein, nicht vorhanden), in MIDI-ImPLementationen ist dieses Zeichen enthalten, wenn die genannte Funktion nicht empfangen oder gesendet werden kann, siehe auch o  
AO Anarchy Online, ein MultiPLayer Online RolePLaying Game Computer
CC Comorbidity or ComPLications (als Fallerschwerend im DRG-System)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
CD compact disc disk (KompaktPLatte), hier: Ton- und Datenträger, auch als CD-PLayer  
CD Corps diPLomatique (frz.) , DiPLomatisches Corps Bahn
CO ComPLiance Officers
CR komPLette Remission  
CS comPLeted stroke  
DB daughter board (TochterPLatine), AufsatzPLatine, im Allgemeinen eine Erweiterung (Betriebssystem, RAM- oder ROM-Speicher usw.)  
DI differential interpolation (differenzierte Interpolation), SamPLingverfahren von ROLAND  
DP double PLay (Doppelspielband)  
DS digital synthesizer digita samPLing (Digitalsynthesizer DigitalsamPLer ), z.B. KORG DS-8  
E0 Emissionsklassen von SpanPLatten. Einteilung nach ihrem Formaldehydgehalt (gesundheitsgefährdet). E0 bedeutet, daß die SpanPLatte formaldehydfrei ist. Die Klasse E1 kann unbedenklich, auch unversiegelt, verarbeitet werden. E2 sollte zumindest auf beiden O  
E1 Emissionsklassen von SpanPLatten. Einteilung nach ihrem Formaldehydgehalt (gesundheitsgefährdet). E0 bedeutet, daß die SpanPLatte formaldehydfrei ist. Die Klasse E1 kann unbedenklich, auch unversiegelt, verarbeitet werden. E2 sollte zumindest auf beiden O  
E2 Emissionsklassen von SpanPLatten. Einteilung nach ihrem Formaldehydgehalt (gesundheitsgefährdet). E0 bedeutet, daß die SpanPLatte formaldehydfrei ist. Die Klasse E1 kann unbedenklich, auch unversiegelt, verarbeitet werden. E2 sollte zumindest auf beiden O  
E3 Emissionsklassen von SpanPLatten. Einteilung nach ihrem Formaldehydgehalt (gesundheitsgefährdet). E0 bedeutet, daß die SpanPLatte formaldehydfrei ist. Die Klasse E1 kann unbedenklich, auch unversiegelt, verarbeitet werden. E2 sollte zumindest auf beiden O  
EB effect board (EffektPLatine), Typ von AKAI  
EE Environmental Event (EE) An event with negative occurrence associated with a formal comPLaint against the company by a third party. An excess of the legal limits corresponding to agreements for liquid solid or gaseous substances during an unconventional process. Umweltrelevante Vorkommnis (EE) Ein Ereignis mit negativer Auswirkung und zusätzlicher formaler Beschwerde gegen die Firma durch einen Dritten. Ein Überschreiten der jeweils gültigen Grenzwerte gem. Festlegungen in Genehmigungsbescheiden bei flüssigen festen oder gasförmigen Stoffen im nicht bestimmungsgemäßen Ablauf. Medizin
EG ExPLosionsgefährdungsgrad  
EP Executive PLan  
EP extended PLay, extended PLayer (erweiterte Fassung), Tonträger  
ER endoPLasmatisches Retikulum  
EX ExPLosion  
Abkürzung Erklärung Kategorie
EX Used for areas with potentially exPLosive atmosphere (‘Ex-Zones’ / ‘Ex-Divisions’). Corresponding technologies are referred to as ‘Ex-protected systems’
FB feedback (RückkopPLung), Bezeichnung für die RückkopPLungsschleife eines FM-Operators, siehe auch FM  
FC feedback controller (RückkopPLungsunterdrücker), Typ von Alphaton  
Fz SamPLing-Synthesizer-Reihe von CASIO  
HB Harte HolzfaserPLatten  
HD Half DuPLex , wechselseitig in beide Richtungen senden  
HD Hard Disk , FestPLatte  
HD harddisk harddisc (FestPLatte), siehe auch HD-Recording  
HF HolzfaserPLatten  
HM headphone matrix amPLifier (Kopfhörermatrixverstärker), Typ von Oz Audio  
HS HOHNER SamPLer (HS 1)  
IB Holzschutzmittel Prüfzeichen. Kurzzeichen auf PrüfPLakette: gegen Insekten bekämpfend wirksam. Baugewerbe
IB interface board (SchnittstellenerweiterungsPLatine), Erweiterungen von AKAI  
IE Internet ExPLorer  
IE Internet ExPLorer, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation  
IP Intelligence PLatform  
KC KomPLett-Cargozug Bahn
KH Kunststoffbeschichtete dekorative HolzfaserPLatten sind phenolharzgebundene harte HolzfaserPLatten, die auf der Sichtseite mit Kunstharzfilmen beschichtet sind.  
KI künstliche Intelligenz, siehe auch: AI, LISP Künstliche Intelligenz, im Englischen Artificial Intelligence (AI) oder auch Cognitive Computing genannt, ist innerhalb der Computerwissenschaften ein interdisziPLinäres Forschungsgebiet, das je nach Zielrichtung Lösungen aus Mathematik, Informatik, Sprach- und Bilderkennung (Computer Vision) sowie Robotik verarbeitet.  
KM keyboard monitoramPLifier (Keyboardmonitorverstärker), Typ v. KAWAI  
Abkürzung Erklärung Kategorie
KS KarPLus-Strong Synthese  
KU SammelschienenkupPLung Leittechnik
LC label code (PLattenfirmenkodierung), gefolgt v. einer Kodierungsnummer für die Vereinfachung von Abrechnungen zwischen Rundfunkanstalten und der, siehe auch: GEMA/GVL  
LC Legal and ComPLiance
Lf Leichte FlachpressPLatten weisen eine lockere homogene Spanstruktur auf. Sie werden mit besonderer Oberflächenstruktur und wegen der höheren Schallabsorption als AkustikPLatten verwendet. Sie können beschichtet oder bePLankt sein.  
LP Lake PeoPLe  
LP long PLayer, longPLay (LangspielPLatte), Tonträger  
LP lymphoPLasmozytisch  
LV Holzschutzmittel Prüfzeichen. Kurzzeichen auf PrüfPLakette: vorbeugend gegen Insekten. Baugewerbe
MC Mechanically ComPLete
MS MultiPLe Sklerose (MS) Krankheit
MS MultiPLe Sklerose, Encephalomyelitis disseminata, ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung, bei der die Markscheiden (= Myelinscheiden = elektrisch isolierende äußere Schicht der Nervenfasern) im zentralen Nervensystem (ZNS) angegriffen sind Medizin
NA not apPLicabel = nicht anwendbar
NM Near Miss (NM) An event which under slightly different circumstances could have resulted in harm to peoPLe damage to equipment or the environment.; Beinaheunfall (NM) Ein Vorkommnis das unter geringfügig anderen Bedingungen zu einer Verletzung mit Personenschaden einem Schaden für Ausrüstung oder die Umwelt hätte führen können. Medizin
OS Online-StreitbeilegungsPLattform (OS-PLattform)
PE Zytostase mit CisPLatin, Etopusid  
PF PLättchenfaktor  
PK PrimärkomPLex  
PL partial loss, englisch: Teilschaden Bahn
PL Photoluminescence, Photolumineszenz  
Abkürzung Erklärung Kategorie
PL Physical Layer , Bitübertragungsschicht  
PL PLace (US Mail)  
PL PLan Bahn
PL PLanmäßig, fahrdienstlich Bahn
PL PLatte  
PL PLauen, Stadt Sachsen, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland  
PL PLucked (Zupfinstrumente), Bestandteil von nach Kategorien sortierten Klangbezeichnungen bei YAMAHA  
PL Polen, Ländercodes der International Standards Organisation (ISO) finden u.a. im Internet als Länderdomains Verwendung  
PL Polnisch, Internationale Sprachcodes (nach ISO 639:1988)  
PL Polska (Polen), Adressensuffix im, siehe auch: Internet für polnische Websites  
PL Projektleiter Bahn
PM PhotomultiPLier (tube)  
PM PLant Monitoring = Werksüberwachung Kraftwerk
PO PLayoff siehe: http://www.dreix.de/bundesliga Sport
PS Phone SPLitter  
PS Power SupPLy , Netzteil, Stromversorgung  
PW PLattenwerk  
PW power supPLy (Stromversorgung), Typ von YAMAHA  
SB Poröse HolzfaserPLatte, aufgrund ihrer Verwendung auch als HolzfaserdämmPLatte bezeichnet.  
SB Sound Brush (Klangpinsel), siehe auch: SMF-PLayer von ROLAND, siehe auch SC  
Abkürzung Erklärung Kategorie
SC SAMPLE CELL, SamPLing-Karten von DIGIDESIGN  
SC Substantial ComPLetion  
SF science fiction (Zukunftsvision), häufig in Zusammenhang mit besonderen Klängen (Synthesizer, SamPLer) benutzte Bezeichnung Musik
SF sforzando, sforzato (PLötzlich laut) Musik
SG samPLing grand (gesampelter Flügel), Baureihe von KORG  
Sp samPLe PLayer (SamPLespieler), z.B. PEAVEY DPM SP, ROLAND SP-700  
Sp SozialPLan
Sp SparPLan Bank
Sp Start of Project PLanning
SR samPLe rate (Abtrastrate)  
SR samPLe rate converter (Abtastratenwandler ), Typ von ANATEK  
SS stereo samPLing (Stereoaufzeichnung), Bezeichnung bei YAMAHA  
Sw software (Weichware), Gesamtheit alle Programme (sowohl für z. B. Synthesizer die Klänge und SamPLer die SamPLes als auch Programme für Rechner usw.), siehe auch HW  
SX samPLe expander (SamPLeexpander), z.B. PEAVEY DPM SX  
TB Schnellbauschraube (Trompetenkopf) mit Bohrspitze. Geeignet für GipskartonPLatten auf Unterkonstruktionen aus Profilen aus Stahlblech 0,7 bis 2,25 mm Dicke.  
TC Technical ComPLete
TC Thermo CouPLe = Thermoelement Leittechnik
TI TischlerPLatte  
TL Leicht PLastische Tone. Bodenklassifikation für bautechnische Zwecke nach DIN 18196. Zählen zu den feinkörnigen Böden.  
TM MittelPLastische Tone. Bodenklassifikation für bautechnische Zwecke nach DIN 18196. Zählen zu den feinkörnigen Böden.  
Abkürzung Erklärung Kategorie
TM Terminal MultiPLexer (Telekommunikation)  
TM transform multiPLication (UmwandlungsmultiPLikation), SamPLebearbeitungsfunktion in SamPLern von E-MU SYSTEMS (Verschmelzung zweier SamPLes)  
TM Transmission and MultiPLexing (TC im ETSI)  
TN Schnellbauschraube (Trompetenkopf) mit Nagelspitze. Geeignet für GipskartonPLatten auf Unterkonstruktionen aus Holz oder Stahlblech bis 0,7 mm Dicke.  
TP TemPLin, Kreis (UM) Brandenburg, veraltetes Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland, welches nicht mehr vergeben werden darf und daher in der Zukunft ausläuft  
TP TennisPLatz in Reiseangeboten Bahn
TX TransPLantation  
UH ZählerPLatzumhüllung  
UK Unterkante (z.B. Kellerdecke, BodenPLatte)  
UL Leicht PLastische Schluffe. Bodenklassifikation für bautechnische Zwecke nach DIN 18196. Zählen zu den feinkörnigen Böden.  
UM MittelPLastische Böden. Bodenklassifikation für bautechnische Zwecke nach DIN 18196. Zählen zu den feinkörnigen Böden.  
V8 Suffix von Dateien im COVOX 8-Bit-SamPLeformat  
VB Gipskarton-VerbundPLatten  
VP VAST-PLayer (VAST-Spieler), Typenzusatz bei KURZWEIL, siehe auch VAST  
WS MIDI workstation (MIDI- ArbeitsPLatz), Baureihe von GENERALMUSIC und GEM  
WS workstation sounds (ArbeitsPLatzklänge), Klangangebot von AKAI  
3DM Deep Density DisPLacement Model = ein 3D-Modell des Universums, mit dem sich schneller und präziser als je zuvor Simulationen des Universums durchrechnen lassen Astronomie
A2A ApPLication-To-ApPLication Computer
abs Acrylnitril-Butadien-Styrol, thermoPLastischer Kunststoff Chemie
abs Airport Base Station von ApPLe Computer
Abkürzung Erklärung Kategorie
ACP autologous conditioned PLasma (körpereigenes aufbereitetes PLasma) Medizin
ADB apPLying digitalization business
AGW ArbeitsPLatzgrenzwert Baugewerbe
ahk AnhängerkupPLung Auto
ALP Fremdvergleichsgrundsatz = englisch arm`s length princiPLe = ALP = Grundsatz aus dem internationalen Steuerrecht
ANS ApPLication Network Storage
APC Automatic PLant Control System Leittechnik
APC Mit Advanced Process Control APC lassen sich selbst komPLexe Zusammenhänge von Prozessparametern mathematisch beschreiben und für einen automatischen und flexiblen Anlagenbetrieb nutzen. Leittechnik
ASD Alarm Sequence DisPLay Leittechnik
ATL ApPLication Tool Library der Firma ABB Leittechnik
BCA Boeing Commercial AirPLanes Firma
BGI Bildschirm- und BüroarbeitsPLätze – Leitfaden für die Gestaltung: Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG) Recht
BIM Building Information Modeling = PLanungsmethode Bildung
BMP Basic Multilingual PLane = Zwei-Byte-Schema, im Unicode-System Computer
BOP Balance of PLant = übergeordnetes Leitsystem und Versorgungssystem in Kraftwerken Leittechnik
CAE Computer Aided Engineering computergestütze PLanung
CAP Contract Administration PLan
CCB internationaler IATA Code für den Flughafen Cable der Stadt UPLand USA, Bundesland Kalifornien IATA
CCD Charge CouPLed Device , elektronisches Bauteil, das auch in Scannern und Videokameras eingesetzt wird. Ein CCD-Sensor besteht aus einer Vielzahl winziger, ladungsgekoppelter Halbleiter (Fotodioden), die analog zur Helligkeit des vom erfassten Motivdetail  
CCD charge couPLed device (Festwertspeicherbauteil)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
CCD Charge-CouPLed Device  
CCK ComPLementary Code Keying (Telekommunikation)  
CCO Chief ComPLiance Officer Beruf
CCR ComPLementary Color Reduction KomPLementärfarbenreduktion (englisch)
CCR komPLette Remission (s.a. PR)  
CDD compact disk drive (KompaktPLattenlaufwerk), Typ von PHILIPS  
CDH ComPLetely Detached H-Regime (Fusionsreaktortechnik)  
CDM Code Division MultiPLex(ing)  
CDM Code Division MultiPLexing , CodemultiPLex  
CDM Custom Device-Modul , Dateieendung für FestPLattentreiber von Novell  
CDP compact disc disk PLayer (Abspielgerät für, siehe auch: CDs),z.B. von SONY  
CDS compact disc system (KompaktPLattensystem), Baureihe von STUDER  
CDU Control and DisPLay Unit (Bedien- und Anzeigeteil)  
CEC HDMI Consumer Electronics Control (CEC) ist ein Feature von HDMI mit der Ihr TV-Gerät Befehle an Blu-ray™ und DVD- PLayer senden kann. Hersteller verwenden für HDMI CEC unterschiedliche Namen. Samsung nennt es beispielsweise „Anynet+“, während Sony sich für "BRAVIA Link" oder "BRAVIA Sync" entschieden hat. Computer
CEH Conférence européenne des horaires des trains de voyageurs (frz.) , Europäische Reisezug-FahrPLankonferenz Bahn
CEM Channel Electron MultiPLier  
CEM Conférence européenne des horaires des trains de marchandises (frz.) , Europäische Güterzug-FahrPLankonferenz Bahn
CFC CFC (Continuous Function Chart) ist ein grafischer Editor, der auf dem SoftwarePaket STEP 7 aufsetzt. Er dient dazu, aus vorgefertigten Bausteinen eine GesamtSoftware-Struktur für eine CPU zu erstellen. Hierzu werden Bausteine auf FunktionsPLäne PLatziert, parametriert und verschaltet. Siemens
CGD CoPLaner Grid Detector  
CHP Combined Heat and Power Power PLant Kraftwerk
Abkürzung Erklärung Kategorie
CIN cervikal intraepitheliale NeoPLasie  
CIP Cloud Integration PLatform Computer
CLI CouPLing Loop Interference (Telekommunikation)  
CMF CREATIVE music format (CREATIVE Musikformat), Suffix von Klangdateien im Format von CREATIVE LABS (sogenannte OPL-Klangdateien auf Basis der YAMAHA OPL-Chips)  
CMS Computer Music SupPLy  
CMS Control and Monitoring System , System zur Überwachung komPLexer Systeme  
CNL Cancel, Cancelled oder FPL-Cancellation (Aufheben, Streichen, aufgehoben oder FlugPLan-Streichungsmeldung) Reisen
CPL Call Processing Language (Telekommunikation)  
CPL combined programming language (kombinierte Programmiersprache), Programmiersprache für Computer, siehe auch BCPL  
CPL Commercial Pilot License, Berufspilotenlizenz, Abkürzungen von Pilotenlizenzen und Ratings  
CPM Cost-per-Mille, Tausend-Kontakt-Preis, ein Begriff aus der MediaPLanung
CPS Calculated PLant Situation Kraftwerk
CPT CarboPLatin (Irinotecan ,Zytostatikum)  
CQP Contract Quality PLan
CRC Cyclic Redundancy Check , zyklische Redundanzprüfung, wird in Übertragungsprotokollen verwendet. Üblich sind 16Bit-lange oder 32Bit-lange Varianten, kurz: CRC-16 und CRC-32. Eine CRC stellt den Rest aus einer Polynomdivision dar. ImPLementationen sind all  
CRS constant rate samPLing (konstante Abtastrate), z.B. WAVEFRAME  
CSB Convertin, Stuart-Prower Faktor, Globulin B (-PLasmafraktion)  
CSM Component and SupPLier Management  
CSP Corporate SupPLy Chain and Procurement
CSP Cryptographic Service Provider , ein CSP ist für die Erstellung und Zerstörung von Schlüsseln und für deren Verwendung beim Ausführen verschiedenster kryptografischer Operationen verantwortlich. Mit jedem CSP ist eine andere ImPLementierung der CryptoAPI  
Abkürzung Erklärung Kategorie
CSS COMMODORE SOUND SAMPLER  
CSS Computer Scheduling Simulator , ZeitPLanungssystem  
CTB Composite TriPLe Beat (Verzerrung 3. Ordnung)  
CTC Crew Training ComPLex (DLR, Köln, Porz-Wahnheide) Raumfahrt
CTC two comPLements code (zwei ergänzende Kodierungen), siehe auch COB,CSB  
CTI Computer Telephone Integration , Mit der Computer Telephone Integration können Services wie POTS oder FAX vom Rechner aus gesteuert oder gar komPLett übernommen werden. Dabei werden z.B. Funktionen einer bereits vorhandenen TK-Anlage von einem ArbeitsPLat  
CTP Computer-to-PLate, Computer-to-Press, Computer-to-Paper (Drucktechnik)  
D/W dock warrant, englisch: LadePLatzberechtigung Bahn
Distributed ApPLication Environment  
DBO Design-, Build-, Operate- Vertrag (PLanung, Bau, Betrieb)
DBP Organisation, Deutsche Bundespost (jetzt Deutsche Post AG), zuständig für das Genehmigungsverfahren funkentstörter Elektronikgeräte in Deutschland, worunter z.B. alle Synthesizer und SamPLer in Synrise fallen  
DCU Dispositions comPLémentaires uniformes (frz.) , Einheitliche Zusatzbestimmungen (zur CIM) Bahn
DDE Dynamic Data Exchange , dynamischer Datenaustausch, eine Form der in Betriebssystemen der Microsoft Windows-Familie imPLementierten prozessübergreifenden Kommunikation (IPC , Interprocess Communication).  
DDL data definition language (Datendefinitionssprache), in z. B. COBOL eingebettete Programmiersprache für Computer, speziell für DatenbankapPLikationen, siehe auch DML  
DDP disk description protocol (PLattenbeschreibungsprotokoll), CDFormat für Preßwerke, siehe auch CD  
DDR Digital Disk Recorder (englisch) = FestPLattenrekorder Computer
DDS Digital Delay/SamPLer (Digitalecho/-samPLer), Typ von ARION  
DEC internationaler IATA Code für den Flughafen Decatur MuniciPLe Airport der Stadt Decatur USA, Bundesland Illinois IATA
DES Department of Electrical Science (NPL, UK)  
DFC Digital Format Converter (Digitalformatwandler), Typ d. Firma Lake PeoPLe  
Abkürzung Erklärung Kategorie
DFR Digital Feedback Reducer (digitaler RückkopPLungsunterdrücker), Typ vom Mikrofonhersteller Shure  
DMI Digital MultiPLexed Interface , Digital-MultiPLex-Schnittstelle  
DMP Data Management PLatform
DMU DisPLay and Metering Unit  
DOC disque optique compact (KompaktPLatte), französische Bezeichnung für die, siehe auch: CD  
DOP Digital Orchestrator PLus, Software von VOYETRA  
DPL DienstPLan Bahn
DPL Digital Power Line  
DPL internationaler IATA Code für den Flughafen Dipolog der Stadt Dipolog Philippinen IATA
DPP digital pitch processor (digitaler Tonhöhenprozessor), SoftwarePLug-In von DIGIDESIGN  
DPR digital PLayer/recorder (Digitales Wiedergabe-/Aufnahmegerät)  
DRM DISK RECORDING MODULE (PLattenaufzeichnungsmodul), Typ der WAVEFRAME CORPORATION  
DRO internationaler IATA Code für den Flughafen Durango La PLata County Airport der Stadt Durango USA, Bundesland Colorado , die Abkürzung der ICAO ist KDRO IATA
DRP digital recording pre-amPLifier (digitaler Aufnahmevorverstärker) Typ von Marshall  
DRP Disaster Recovery PLan (DRP) = Katastrophen Wiederherstellungs PLan Computer
DSD digital samPLing delay (digitaler samPLefähiger Verzögerer)  
DSK digital samPLing keyboard (TastaturdigitalsamPLer), SamPLerreihe von ENSONIQ  
DSL Digital Subscript Line , Verbindungstechnik, mit der über kurze Entfernungen (ca. 5 Km) Daten mit bis zu 6 Mbps (Download) bzw. 0,6 Mbps (UPLoad) übertragen werden können. Bei allen Varianten dieser Technik (ADSL, HDSL, SDSL) werden spezielle Modems an Ku  
DSM digital samPLing module (DigitalsamPLermodul), KORG DSM-1  
DSM digital sound memory (digitaler Soundspeicher), SamPLespeicher  
Abkürzung Erklärung Kategorie
DSO Deutsche Stiftung OrgantransPLantation  
DSO Digital SamPLing Oscilloscope  
DSS digital samPLing synthesizer (digitaler SamPLingsynthesizer), KORG DSS-1  
DSS Distributed SamPLe Scrambler , DSS-Codierung  
DTD direct to disk (direkt auf die PLatte), Bezeichnung für FestPLattenaufzeichnungssysteme  
DTI DisPLay Technology Incorporated (Zusammenschluss von IBM und Toshiba zur Produktion von Flachbildschirmen)  
DVD digital versatile disc (digitale vielseitige PLatte), von PHILIPS und SONY, sowie TOSHIBA entwickeltes Speichermedium mit einer Kapazität von 4,7 bis 17 GByte für Programme und Digitalfilme  
DVD digital video disc (digitale VideoPLatte)  
DWP Demineralised Water PLant = Wasseraufbereitungsanlage Kraftwerk
DWP Digital WorkPLace = Digitaler ArbeitsPLatz = Computer ArbeitsPLatz
EBS Derma: Epidermolysis Bullosa SimPLex  
ECL Emitter CouPLed Logic  
ECL emitter couPLed logic (gekoppelte Ausgabelogik), Nachfolger der, siehe auch: DTL- und TTL-Schaltungen mit einer Schaltzeit von 1 ns  
ECT ExPLicit Call Tranfer (Telekommunikation)  
EDP ELECTRONIC DREAM PLANT, später, siehe auch: EDPO, OSC  
EFP exPLosively formed projectile Armee
ELD electro luminescent disPLay  
EMP EVENT ELECTRONICS Micro PreamPLifier (Mikrofonvorverstärker der Firma EVENT ELECTRONICS)  
EMP Excessive MultiPLe Posting  
EOD erasable optical disk (löschbare optische PLatte)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
EPI Echo PLanar Imaging (MRI)  
EPL essentielles Phospholipid  
EPL Ethernet Private Line  
EPL Europhysics Letters  
EPP Die Europäische Volkspartei (EVP; französisch Parti populaire européen, PPE, englisch European PeoPLe’s Party, EPP) ist eine europäische politische Partei, die sich aus christlich-demokratischen und konservativ-bürgerlichen bis hin zu nationalkonservativ-rechtspopulistischen Mitgliedsparteien in der Europäischen Union zusammensetzt. Aus dem deutschen Sprachbereich sind die CDU und die CSU aus Deutschland, die ÖVP aus Österreich, die CSV aus Luxemburg sowie die CSP aus Belgien Mitglieder der EVP; die Schweizer CVP ist assoziiertes Mitglied und die Südtiroler Volkspartei hat Beobachterstatus. Quelle Wikipedia Parteien
EPP EmPLoyee Purchase Program , Programm von Microsoft bei dem Software vergünstigt an Mitarbeiter einer bestimmten Firma abgegeben wird.  
EPP EndPLattenpotenzial  
EPS ENSONIQs performance samPLer (ENSONIQs AufführungssamPLer), SamPLerbaureihe von ENSONIQ, siehe auch EPS-M  
ERI elective rePLacement indicator  
ERO ExPLicit Route Object (Telekommunikation)  
ERP Elephants, Rhinos & PeoPLe (ERP) = Elefant, Nashorn & Menschen = gemeinnützige Organisation Organisation
ERP EmPLoyee Referral Program = Mitarbeiterempfehlungsprogramm
ERP Energy Resource PLanning  
ERP Enterprise Resource PLanning , integrierte Unternehmens-Anwendungen  
ERP European Recovery Program (engl.) , Europäisches Wiederaufbauprogramm, so genannter Marshall-PLan Bahn
ERT elective rePLacement time  
ERW exPLosive remnants of war Armee
ESI Electronic SupPLier Integration = digitale Lösung für den Einkauf
ESS EmPLoyee Self Services  
EVP Die Europäische Volkspartei (EVP; französisch Parti populaire européen, PPE, englisch European PeoPLe’s Party, EPP) ist eine europäische politische Partei, die sich aus christlich-demokratischen und konservativ-bürgerlichen bis hin zu nationalkonservativ-rechtspopulistischen Mitgliedsparteien in der Europäischen Union zusammensetzt. Aus dem deutschen Sprachbereich sind die CDU und die CSU aus Deutschland, die ÖVP aus Österreich, die CSV aus Luxemburg sowie die CSP aus Belgien Mitglieder der EVP; die Schweizer CVP ist assoziiertes Mitglied und die Südtiroler Volkspartei hat Beobachterstatus. Quelle Wikipedia Parteien
Abkürzung Erklärung Kategorie
EWP Europäischer WagenbeistellungsPLan Bahn
FAR Formalisierte Abwägungs- und Rangordnungsverfahren, kurz FAR-Verfahren, wurde von der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen zur PLanung und Abwägung von Varianten eines Bauvorhabens entwickelt Baugewerbe
FBM Fußbodenbelag: MarmorPLatten. Bezeichnung der Fußbodenart in Bauzeichnungen.  
FBT Fußbodenbelag: TonPLatten. Bezeichnung der Fußbodenart in Bauzeichnungen.  
FBX Feedback Exterminator (RückkopPLungsauslöscher), Typ von Sabine  
FDD Frequency Division DuPLex  
FDD Frequency Division DuPLex (Telekommunikation)  
FDE Fun-DuPLex Ethernet  
FDM Frequency Division MultiPLexing  
FDM Frequency Division MultiPLexing , Frquenzteilungs-MultiPLexverfahren  
FDt Full-DuPLex-Token-Ring  
FDX Full DuPLex , VollduPLex-Betrieb  
FED field emission disPLay (Feldemissionsanzeige), Begriff aus der LCD-Technik  
FED Field-Emission DisPLay  
FEF Front End Function , bezeichnet eine in einem Peripheriegerät imPLemtierte Funktion.  
FEP (Fraunhofer-) Institut für Elektronenstrahl- und PLasmaphysik  
FEP Front-End Processor , In der Datenkommunikation wird damit ein Computer bezeichnet, der zwischen Kommunikationsleitungen und einem Haupt- bzw. Hostcomputer PLatziert ist. Er entlastet den Host von Aufgaben, die mit der Datenkommunikation zusammenhängen. A  
FFP fresh frozen PLasma (z.B. zum Ersatz der Gerinnungsfaktoren bei DIC/ NotOP bei Phenprocoumon)  
FKR Fakultativer Kurs nach RahmenPLan (Unterrichtsfach in der POS) DDR
FMD Forward MultiPLicity Detector (CERN)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
FMO Fenna-Matthews-Olson (ChlorophyllkomPLex)  
FNH fokal noduläre HyperPLasie  
FOH Die Abkürzung FoH bedeutet Front of House; gemeint ist der SaalmischPLatz also die Stelle an der ein Tontechniker die einzelnen musikalischen Signale für das Publikum mischt. Musik
FOP Flight Operations PLan (Satelliten)  
FOS Frontier of Science (interdisziPLinäre internationale Symposien für Jungwissenschaftler)  
FPD Flat Panel DisPLay  
FPD flat panel disPLay (flache Anzeige)  
FPL FahrPLan Bahn
FPL Femininum PLural = ein Substantiv mit weiblichem Geschlecht und davon die Mehrzahl Sprachen
FPL Filed Flight PLan (message) (Aufgegebene FlugPLanmeldung) Reisen
FPL Florida Power & Light Company Firma
FPL Freundschaftspionierleiter DDR
FSC full setting computer (KomPLettregistrationsrechner), Bezeichnung bei TECHNICS-Orgeln  
FTA First Time ApPLication Engineering
FTD Fluorescent Tube DisPLay  
FUP FunktionsPLan Leittechnik
FZP Fresnel Zone PLate  
GBG internationaler IATA Code für den Flughafen Galesburg MuniciPLe Airport der Stadt Galesburg USA, Bundesland Illinois IATA
GCO GLOBAL CONNECTION OFFICER = Mitarbeiter einer Reisefirma, der die ReisePLanung übernimmt Reisen
GCO Group ComPLiance Officer
Abkürzung Erklärung Kategorie
GEM Gas Electron MultiPLier  
GEP Genereller EntwässerungsPLan. Er will die negativen Auswirkungen der Siedlungsentwicklung auf den natürlichen Lebensraum der Gewässer reduzieren.  
GEV internationaler IATA Code für den Flughafen LapPLand der Stadt Gällivare Schweden IATA
GFP Global Functional PLane  
GIF Graphics Interchange Format , Gif ist ein Dateiformat für Grafiken, das im Jahre 1987 von CompuServe entwickelt wurde, um Grafiken über das Netz PLattformübergreifend austauschen zu können.  
GMP Global Monitoring PLan
GNU Das GNU-Projekt wurde von Richard Stallman mit dem Ziel gegründet, ein vollständig freies Betriebssystem, genannt GNU, zu entwickeln. Bekannt geworden ist das Projekt vor allen Dingen auch durch die von ihr eingeführte GNU General Public License (GPL), un  
GPL General (or: GNU) Public License (FSF)  
GPL General Public Licence , öffentliche Linzen von UNIX-Software, Freigabe erfolgt durch GNU.  
GPL general purpose language (universelle Sprache), höhere Programmiersprache für Computer  
GPL Glider Pilot License, siehe Segelfluglizenz Flugzeug
GPL Grand Prix Legends - PC-Simulation der Formel-1-Saison von 1967 Spiele
GPL Graphics Programming Language, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation  
GRP Glass fibre reinforced polyester = Glasfaserverstärkte PLastik (GFK)
GRP Glass Reinforced PLastic = Glasfaserverstärkte PLastik (GFK)
GSP Global Service PLattform Leittechnik
GWS grand workstation (großer ArbeitsPLatz), Baureihe von, siehe auch: GEM  
HCS human chorionic somatotropin (,HPL)  
HDD harddisk- harddisc- drive (FestPLattenlaufwerk), siehe auch HD  
HDX harddisk (harddisc) external (externe FestPLatte), u.a. von HYBRID ARTS und OBERHEIM  
Abkürzung Erklärung Kategorie
HFS Hierarchical File System , Dateisystem von ApPLe  
HFS hierarchical file system (hierarchisches Dateisystem), Entwicklung von APPLE  
HMD Head-Mounted DisPLay (VR)  
HMK HochleistungsmaschinenkomPLex  
HPI Hasso PLattner Institut; Hasso PLattner war Mitbegründer von SAP; das HPI befasst sich in Potsdam unter anderem auch mit der Datenanalyse von großen Datenmengen (sogenannten Bic Data) Forschung & Entwicklung
HPL Hochschulparteileitung  
HPL human PLacental lactogen (,HCS)  
HRP Humanitarian Response PLans (HRPs) = PLan zur Unterstützung notleidender Menschen durch die UNO Organisation
HRT Hormone RePLacement Therapy  
HSM HepatosPLenomegalie  
HSS harmonic source samPLing (Aufzeichnung harmonischer Quellen), Synthese-Technologie von TECHNICS in deren Digitalpianos, siehe auch SHSS  
HSV Herpes simPLex Virus  
HSV internationaler IATA Code für den Flughafen Huntsville-Madison County JetPLex der Stadt Huntsville/Decatur USA, Bundesland Alabama IATA
HTF Heat Transfer Fluid (HTF) pumps are used to pump fluids through the heat collection system of large mirror tract and concentrated solar power (CSP) PLants. They are normally centrifugal pumps, and circulate fluids like synthetic oil and molten salt at high temperature, pressure, flow rate, and head. Kraftwerk
HTP humanes TrockenPLasma  
HTT Hypertext TemPLate, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation  
HTX HerztransPLantation  
IAT ImPLicit Association Test
ICD imPLantierbarer Cardioverter/ Defibrillator  
ICP Inductively CouPLed PLasma  
Abkürzung Erklärung Kategorie
ICT inductively couPLed transducer (induktiv verkoppelter Transducer), Begriff aus der Monitorlautsprechertechnik  
ICT Intra Company Transfer Permit (In an intra-company transfer, a company transfers an item, or emPLoyee to work temporarily in a different office, often in another country.)
IDC Insulation DisPLacement Connection  
IFS Integriertes FahrPLandatensystem Bahn
IHD internal hard disk (interne FestPLatte), Baureihe von SYNTEC  
IIS SupPLy Chain Management
IME Eingabemethoden-Editor Ein Programm, das durch die Umwandlung von Tastenfolgen in komPLexe ostasiatische Zeichen die Eingabe von ostasiatischem Text (traditionelles Chinesisch, vereinfachtes Chinesisch, Japanisch und Koreanisch) ermöglicht  
INO internukleäre OphtalmoPLegie  
INP Institut für Niedertemperatur-PLasmaphysik (Greifswald)  
IPC Integrated PLastic (or: Polymer) Circuit (Elektronik)  
IPF Integration PLatform
IPL Information-Processing Language  
IPL Ionenprojektions-Lithographie  
IPO Initial Public Offerings; Wenn dabei auch Aktien aus dem Bestand der Altaktionäre oder aus einer Kapitalerhöhung angeboten werden, spricht man von einer ErstPLatzierung (engl. initial public offering, IPO) Bank
IPP Induratio penis PLastica = Schmerzhafte Verkrümmung des Penis (siehe: Peyronie) Sex
IPP Max-PLanck-Institut für PLasmaphysik (Garching)  
IPS in PLace soloing (Abhöre pro Kanal mit Effekten), Einrichtung bei Mischern  
IPS In-PLane Switching (LCD mit beiden Pixelelektroden auf einer Seite, aufgeklappter Kondensator)  
IPS individual PLant simulator = individuell für eine Firma zugeschnittener Simulator Kraftwerk
IPS International PLutonium Storage  
Abkürzung Erklärung Kategorie
IRC Internet relay chat (Gespräche GePLauder via, siehe auch: Internet)  
IRS im März 2010 wurde von der US-Regierung das Gesetz FATCA (Foreign Account Tax ComPLiance Act) verabschiedet, welches Banken und Finanzinstitute weltweit dazu verpflichtet, steuerlich relevante Informationen zu Konten und Beteiligungen von US-Steuerpflichtigen an die US-Steuerbehörde IRS (Internal Revenue Service) zu melden Steuer
IRS Institut für Regionalentwicklung und StrukturPLanung (Berlin)  
ITF ImPLementation Task Force  
ITF Integrierter TaktfahrPLan. Abkürzung aus dem Bahnbereich.  
ITP Inspection and Test PLan
ITS InfoTech Storage , Archiv-Format von Microsoft, in dem eine Compressed HTML-Datei gespeichert ist. Über ein im System integriertes PLuggable Protocol wird der Inhalt des Archivs im Webbrowser sichtbar.  
IUE International Ultraviolet ExPLorer (Satellit)  
IWR InterdisziPLinäres Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen (Univ. Heidelberg)  
JBB Jahres-BaubetriebsPLan Bahn
JLN internationaler IATA Code für den Flughafen Municipal Airport der Stadt JoPLin USA, Bundesland Missouri IATA
JPL Jet Propulsion Laboratory (Pasadena, CA, USA)  
JVM Java Virtual Machine, Java ist eine PLattformunabhängige C++-ähnliche, objektorientierte Programmiersprache. Der Java-Compiler erzeugt aber keinen nativen Maschinencode, sondern einen Bytecode, der interpretiert werden muss. Dies geschieht mit Hilfe der  
JVP Jupiter Voice Processor, siehe auch: TDM-PLug-In von Jupiter Systems, siehe auch MDT  
KBR KomPLementbindungsreaktion  
KCL KomPLett-CargoLogistikzug Bahn
KDI Keybord and DisPLay  
KMP Kaleida media PLayer (Kaleida Medienspieler), Software v. Kaleida  
KMT KnochenmarktransPLantation  
KOP KontaktPLan Leittechnik
Abkürzung Erklärung Kategorie
KPK KreisPLankommission  
KPL Kenya Power Ltd (KPL) Firma
KPL kontinuierliche postoperative Lavage  
KSF KORG samPLe file (KORG-SamPLedatei), Suffix für SamPLedateien der TRINITY-Reihe Musik
KSP Kompass - Standortbestimmung und PerspektivenPLanung (KSP)
KSP KAWAI samPLed piano (gesampeltes Klavier KAWAIs), Serie von KAWAI  
KSP KostenstrukturPLan
KUP KohleumschlagPLatz  
KWK Kraft-Wärme-KopPLung  
LBF internationaler IATA Code für den Flughafen Lee Bird Field der Stadt North PLatte USA, Bundesland Nebraska IATA
LCD Liquid Cristal DisPLay, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation  
LCD Liquid Crystal DisPLay  
LCD Liquid Crystal DisPLay , Flüssigkristallbildschirm  
LCD liquid crystal disPLay (Flüssigkeitskristallanzeige)  
LCT Leipziger Computer Test-System (computergestützter ArbeitsPLatz für den Psychodiagnostiker)  
LDR Large DisPLoyable Reflector (Satelliten)  
LDV Laser DopPLer Velocimetry  
LEI Local EmPLoyment Initiatives for Women (EU)  
LEL Lower ExPLosive Limit
LFT Langfaserverstärkte ThermoPLaste  
Abkürzung Erklärung Kategorie
LHC Large Hadron Collider (CERN, gePLant für 2004-2005)  
LHE internationaler IATA Code für den Flughafen Lahore der Stadt Lahore Pakistan, die Abkürzung der ICAO ist OPLA IATA
LIP LOCALIZATION IMPLEMENTATION PLAN
LKE internationaler IATA Code für den Flughafen Lake Union Sea PLane Base der Stadt Seattle USA, Bundesland Washington IATA
LO. loco (an seinem PLatz), hier Aufhebung einer Oktavierung  
LPG internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt La PLata Argentinien, die Abkürzung der ICAO ist SADL IATA
LPL internationaler IATA Code für den Flughafen Liverpool der Stadt Liverpool Großbritannien, die Abkürzung der ICAO ist EGGP IATA
LPL Lipoproteinlipase  
LPW Live PLaying Workshops (Livespiel-Arbeitsgruppen), Kursangebot d., siehe auch: MI  
LSD Englisch: Large Screen DisPLay; deutsch: Großbildwand Leittechnik
LTD Laser DisPLay Technology  
LTQ internationaler IATA Code für den Flughafen Paris-PLage der Stadt Le Tourquet Frankreich, die Abkürzung der ICAO ist LFAT IATA
LTX LebertransPLantation  
MAC MindSphere ApPLication Center
MAP Micro ApPLication PLattform (MAP)‘ Computer
MAP Montage Aufbau PLanung Engineering
MDF Medium Density Fibersboard = Mittel Dicke TischPLatte aus Faser Material
MFS Macintosh File System, ein für ApPLe-Computer eingeführtes Dateisystem Computer
MIP Monatlichen Investment PLan Bank
MIP Most Involved PLayer (MIP) stellt dar, welche Spieler wie häufig an den verschiedenen Phasen seiner Mannschaft in der Partie beteiligt ist Fußball
Abkürzung Erklärung Kategorie
MPA Maintenance PLanning Analysis
MPA Max-PLanck-Institut für Astrophysik
MPG max PLanck gymnasium (z.b. in gelsenkirchen buer)
MSK Initiative Selbsthilfe MultiPLe Sklerose Kranker e. V. (MSK) Verein
MWP Meeting WorkPLace
NPL Notleidende Kredite (auch englisch Non-performing Loans oder NPL, Problemkredite, toxische Kredite oder umgangssprachlich faule Kredite) ist die Bezeichnung für Kredite, bei denen der Schuldner mit dem Schuldendienst in Rückstand gerät, sich deshalb im Schuldnerverzug (Quelle: Wikipedia) Bank
OPC Operation PLanning and Control, PLanungssystem für Job-Abläufe auf einem IBM-Mainframe
OPP Office 365 ProPLus Software
OTP Relativ wenige Banken bieten Tokens an. Das sind Geräte in der Größe eines USB-Sticks, die bei einer Transaktion ein One-time-Password (OTP) generieren. Der Token zeigt das Einmal-Passwort auf einem DisPLay an. Jedes Gerät ist mit dem Banken-Server synchronisiert, so dass sich das OTP nicht mit einem anderen Gerät erzeugen lässt. Bank
OWP Operator Working PLace = BedienPLatz Leittechnik
PAA PLant Automation Accelerator
PAM PLant Asset Management Leittechnik
PCC PLant Control Centres (PCCs) Kraftwerk
PCT Predicate ComPLete Testing, eine Überdeckungssystematik für Software-Tests Programmierung
PDH PLatelet derived growth Medizin
PDH PLesiochrone Digitale Hierarchie, eine international standardisierte Technik zum MultiPLexen digitaler Datenströme Computer
PDH Pyruvat-Dehydrogenase, ein MultienzymkomPLex, beteiligt an biochemischen Stoffwechselreaktionen Chemie
PDP PLasma DisPLay Panel = PLasmabildschirm Computer
PDV internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt PLovdiv Bulgarien IATA
PDX Princeton Divertor Experiment (Fusionsreaktortechnik, PPPL)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
PEB PLasmaeiweißbindung  
PEB Zytostase mit CisPLatin, Etopusid, Bleomycin  
PED Primary Engine DisPLay, Instrumententafel im Flugzeug Cocpit  
PEI Zytostase mit CisPLatin, Etopusid, Ifosfamid  
PEK proteolytischer EnzymkomPLex  
PEP Persönliche EntwicklungsPLanung (PEP)
PEU internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt Puerto Lempira Honduras, die Abkürzung der ICAO ist MHPL IATA
PFD Primary Flight DisPLay  
PFU PLaque forming unit (Viruswachstumstest)  
PGO (Hirn-ZellkomPLex: pons, corpus geniculatum, occiput)  
PGV PLanungs-Gesellschaft-Vielfalt Baugewerbe
PhD pocket hard disk (TaschenfestPLatte), ext. FestPLatten v. SYNTEC  
PHI PLanbasierte Hilfesysteme  
PHT PLötzlicher Herztod  
PID PräimPLantationsdiagnostik  
PID PräimPLantationsdiagnostik (Genetik)  
PIP PLug-in-panels (Einsteckfach), Bezeichnung bei Crown-Endstufen  
PIP project improvment PLan = Projket Entwicklungs PLan
PIS PLant Information System = Fabrik Information System Leittechnik
PIV Zytostase mit CisPLatin, Ifosfamid, Vinblastin  
Abkürzung Erklärung Kategorie
PKE PLuto-Kuiper Express (Raumfahrtprojekt)  
PL. PLexus  
PLB internationaler IATA Code für den Flughafen Municipal der Stadt PLattsburgh USA, Bundesland New York IATA
PLC Packet Loss Concealment (Telekommunikation)  
PLC PLanar Lightwave Circuit (Photonik)  
PLC Powerline Communication  
PLC Programmable Logic Controller  
PLC Programmable Logic Controller , Programmierbare Steuerung^, vergleiche SPS  
PLD internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt PLaya Samara Costa Rica IATA
PLD Programmable Logic Device  
PLD Pulsed Laser Deposition  
PLE Photolumineszenz-Anregungsspektroskopie  
PLE Prozessleitebene Leittechnik
PLF internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt Pala Tschad, die Abkürzung der ICAO ist FTTP IATA
PLG PLasminogen  
PLH internationaler IATA Code für den Flughafen Roborough der Stadt PLymouth Großbritannien, die Abkürzung der ICAO ist EGHD IATA
PLK primäres Leberzellkarzinom  
PLL Phase Lock Loop  
PLL phase locked loop (geschlossener Phasenregelkreis), liefert eine zeitlich stabile Frequenz, dient der Ermittlung einer Abtastrate  
PLL Phase-Locked Loop  
Abkürzung Erklärung Kategorie
PLM internationaler IATA Code für den Flughafen Sultan Mahmud Badaruddin Ii der Stadt Palembang Indonesien, die Abkürzung der ICAO ist WIPP IATA
PLM Phase Length Modulation , Pulslängenmodulation  
PLM Predictive Load Margin Computer = Vorausschauender Lastrechner Kraftwerk
PLM Procukt Lifecycle Management
PLM Produkt-Lebenszyklus-Management  
PLM pulse length modulation (Pulslängenmodulation), Digitalisierverfahren von SONY  
PLN internationaler IATA Code für den Flughafen Pellston Regional Airport der Stadt Pellston USA, Bundesland Michigan IATA
PLN pelvic lymph nodes  
PLO internationaler IATA Code für den Flughafen Port Lincoln der Stadt Port Lincoln Australien IATA
PLO Phase-Locked Oscillator  
PLO PLotter  
PLP Packet Level Protocol  
PLP Perceptual Linear Prediction  
PLP Pyridoxalphosphat  
PLQ internationaler IATA Code für den Flughafen Palanga der Stadt Palanga Litauen IATA
PLR Point of Local Repair  
PLS internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt Providenciales Turks And Caicos Islands, die Abkürzung der ICAO ist MBPV IATA
PLS Physical Layer Signalling  
PLS programmable line selector (programmierbarer Kanalwähler), Typ von YAMAHA  
PLS Prozessleitsystem  
Abkürzung Erklärung Kategorie
PLT Dateinamenerweiterung: Graphikdatei Computer
PLT PLatelets (Thrombozyten)  
PLT Princeton Large Experiment (Fusionsreaktortechnik, PPPL)  
PLT Prozessleittechnik
PLU internationaler IATA Code für den Flughafen Confins/Pampulha der Stadt Belo Horizonte /Belo Horizon Brasilien, die Abkürzung der ICAO ist SBBH IATA
PLV Preis- und Leistungsverzeichnis Bank
PLV production level video (für die Produktion angepasstes Video), digitaler Videokomprimierungsstandard Film
PLW internationaler IATA Code für den Flughafen Mutiara der Stadt Palu Indonesien, die Abkürzung der ICAO ist WAML IATA
PLW PLattenwerk  
PLX internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt SemiPLatinsk Russland, die Abkürzung der ICAO ist UASS IATA
PLZ internationaler IATA Code für den Flughafen Hf Verwoerd der Stadt Port Elizabeth Südafrika, die Abkürzung der ICAO ist FAPE IATA
PLZ PLaza (US Mail)  
PLZ Polen (Zloty), im internationalen Zahlungsverkehr gebräuchliches Währungskürzel der einzelnen Staaten  
PLZ Postleitzahl  
PMB PLease phone mich back
PMD Portable MAC Identity for DisPLay (DECT)  
PMP Project Management PLan Engineering
PMS PLant Management System Leittechnik
PMS PLant Supervisory Management Software Leittechnik
PMT PhotomultiPLier Tube  
Abkürzung Erklärung Kategorie
PND Primary Navigation DisPLay, Instrumententafel im Flugzeug Cocpit  
PNE Peaceful Nuclear ExPLosion  
PNP PLug and PLay  
PNP PLug and PLay, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation  
PNP PLug and Pray , kein Kommentar!!!!!!!!!!  
PNP PLugnPLay PLug and PLay (Einstecken and Spielen), Zusatz bei, siehe auch: pcs für MICROSOFT Windows 95  
PNZ internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt Petrolina Brasilien, die Abkürzung der ICAO ist SBPL IATA
POC PeoPLe of Color = Sammelbezeichnung für Personen mit nicht weißer Hautfarbe Person
POF Pictures of the Future is a Siemens magazine about innovation. In this blog, we cover the topic of Artificial Intelligence. We offer a peek behind the laboratory doors with features and reports and give international experts a PLace to share their thoughts Siemens
POF Polymer (or: PLastic) Optical Fiber  
POI Point Of Interest , Enthält verschiedene wichtige Einrichtungen, die so vereinfacht aufgerufen werden können. Durch Eingabe des Namens können Sie z.B. ein Restaurant, GolfPLatz, Hotel, suchen. Auch Tankstellen können in der jeweiligen Umgebung abgerufen w Internet
POP internationaler IATA Code für den Flughafen La Union der Stadt Puerto PLata Dominikanische Republik, die Abkürzung der ICAO ist MDPP IATA
PPC Piano PLayer Collection, Songdiskettenformat bei YAMAHA, siehe auch DOC oder auch, siehe auch: ISM  
PPE Die Europäische Volkspartei (EVP; französisch Parti populaire européen, PPE, englisch European PeoPLe’s Party, EPP) ist eine europäische politische Partei, die sich aus christlich-demokratischen und konservativ-bürgerlichen bis hin zu nationalkonservativ-rechtspopulistischen Mitgliedsparteien in der Europäischen Union zusammensetzt. Aus dem deutschen Sprachbereich sind die CDU und die CSU aus Deutschland, die ÖVP aus Österreich, die CSV aus Luxemburg sowie die CSP aus Belgien Mitglieder der EVP; die Schweizer CVP ist assoziiertes Mitglied und die Südtiroler Volkspartei hat Beobachterstatus. Quelle Wikipedia Parteien
PPL Passive Photonic Loop  
PPL Privat Pilot License, Privatpilotenlizenz, Abkürzungen von Pilotenlizenzen und Ratings  
PPP PLan PUEBLA-PANAMA Bahn
PPS PLant Performance Monitoring System siehe auch PPMS Leittechnik
PQP Product Quality PLan
PQP Project Quality PLan
Abkürzung Erklärung Kategorie
PrP PLatelet rich PLasma = PLättchenreiches PLasma (thrombozyten-angereichertes PLasma) Medizin
PSM PLant Situation Management (PSM) = an alarm management strategy that reduces the alarm workload for the operator and helps the operator focus on the most important alarms according to the current situation in the PLant Kraftwerk
PSM PLatform Support Module , PLattformunerstützende Module für SMP-Rechner Computer
PSP PSP-Element = Projekt-Struktur-PLan-Element Siemens
PSS PLanumsschutzschicht Bahn
PSU Power SupPLy Unit , Stromversorgungseinheit  
PTC Großhändler Product Trade Centre (PTC) der 2018 PLeite gegangen ist; belieferte Discounter wie Aldi Handel
PTD PrätransPLantationsdiagnostik  
PTT ThromboPLastinzeit (partial thromboPLastin time)  
PTU internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt PLatinum USA, Bundesland Alaska IATA
PTZ partielle ThromboPLastinzeit  
PTZ partielle ThromboPLastinzeit , Abkürzung der Medizin  
PTZ PLasmathrombinzeit (Med.)  
PUR PLutonium and Uranium Extraction (Radioaktiver Abfall)  
PUY internationaler IATA Code für den Flughafen Pula der Stadt Pula Kroatien, die Abkürzung der ICAO ist LDPL IATA
PVC Polyvinylchlorid, Werkstoff, aus welchem in erster Linie SchallPLatten hergestellt werden, auch für Kabelabschirmungen, siehe auch PU  
PVP Product Verification PLan
PWT PLan Wissenschaft und Technik  
Q 1 Qualitätsstufe 1 bei der Verspachtelung von GipsPLatten. Umfasst lediglich die Grundverspachtelung  
Q 2 Qualitätsstufe 2 bei der Verspachtelung von GipsPLatten. Entspricht der Standardverspachtelung und genügt den üblichen Anforderung an Wand- und Deckenflächen.  
Abkürzung Erklärung Kategorie
Q 3 Qualitätsstufe 3 bei der Verspachtelung von GipsPLatten. Bezeichnet die Sonderverspachtelung, d.h. es werden Maßnahmen getroffen, die über die Standardverspachtelung (Q 2) hinaus gehen.  
Q 4 Qualitätsstufe 4 bei der Verspachtelung von GipsPLatten. Wenn höchste Ansprüche an die gespachtelte Oberfläche gestellt werden.  
QAP Quality Assurance PLan
QCP Quality Control PLan
QFD Quality Function DePLoyment  
QGP Quark-Gluon PLasma  
QIP Quality Inspection PLan
QMR QuadruPLe Modular Redundant Siemens
QNH Luftdruck am FlugPLatz, bezogen auf Meereshöhe, Höhenmessereinstellung  
QOS ImPLementing Cisco QOS , Teil derCISCO-Zertifzierungen zum CCIP,  
R 1 Bezeichnungen der besonderen Gefahren bei gefährlichen Stoffen und Zubereitungen, In trockenem Zustand exPLosionsgefährlich  
R 2 Bezeichnungen der besonderen Gefahren bei gefährlichen Stoffen und Zubereitungen, Durch Schlag, Reibung, Feuer oder andere Zündquellen exPLosionsgefährlich  
R 3 Bezeichnungen der besonderen Gefahren bei gefährlichen Stoffen und Zubereitungen, Durch Schlag, Reibung, Feuer oder andere Zündquellen besonders exPLosionsgefährlich  
R 4 Bezeichnungen der besonderen Gefahren bei gefährlichen Stoffen und Zubereitungen, Bildet hochempfindliche exPLosionsgefährliche Metallverbindungen  
R 5 Bezeichnungen der besonderen Gefahren bei gefährlichen Stoffen und Zubereitungen, Beim Erwärmen exPLosionsfähig  
R 6 Bezeichnungen der besonderen Gefahren bei gefährlichen Stoffen und Zubereitungen, Mit und ohne Luft exPLosionsfähig  
R 9 Bezeichnungen der besonderen Gefahren bei gefährlichen Stoffen und Zubereitungen, ExPLosionsgefahr bei Mischung mit brennbaren Stoffen  
RCD recordable compact disk disc (beschreibbare KompaktPLatte), vgl., siehe auch: CD-R  
RDP Rapid DePLoyment Pack Computer
RLL run length limited (limitierte Datenlänge), Verfahren, auf Softwarewege die Datenkapazität einer FestPLatte zu erhöhen (bis 26 Sektoren)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
RMF rich music format (reiches Musikformat), Dateiformat, das Sequenzer-, AIFF- und SamPLe-Dateien in eine Datei kombiniert (reich von reichhaltig), von der Firma Headspace entwickelt, siehe auch RME, RMML  
RNP Radio Network PLanning (Telekommunikation)  
RPA Regional PLan Association = StadtPLanungsvereinigung Organisation
RPE removable project environment (wechselbare Projektumgebung), WechselPLattensystem von FOSTEX  
RPF renaler PLasmastrom  
RPG Role PLaying Game  
RPL Remote Program Load  
RPL Repetitive Flight PLan (DauerflugPLan)  
RPN Rubber-PLay-Night Sex
RPP Rabigh Power PLant Saudi Arabien Firma
RPS reference PLant simulator = Simulator with typical PLant configuration Kraftwerk
RQS Request SupPLementary Flight PLan message (Anforderung einer FlugPLanergänzungsmeldung)  
RSL Registry Size Limit , eine allgemeine Höchstgrenze für den Registrierungsspeicher, durch die verhindert wird, dass eine Anwendung den ausgelagerten Pool mit Registrierungsdaten füllt. Der GesamtspeicherPLatz für Registrierungsdaten (Strukturen) wird durch  
RSP Remote Service PLatform Fern service PLattform Computer Hilfe aus der Ferne Computer
RSS Really SimPLe Syndication Mit RSS (Really SimPLe Syndication) können Herausgeber von Inhalten ihren Abonnenten News, Blogs und andere Inhalte zur Verfügung zu stellen.  
RSS RSS steht für „Really SimPLe Syndication", zu deutsch etwa „echt einfache Verbreitung". RSS ist eine Technologie, die es Ihnen ermöglicht, bestimmte Inhalte einer Web-Seite zu abonnieren. Internet
S/H samPLe and hold (abtasten und halten), häufig auch fälschlicherweise als Zufallsgenerator bezeichnet  
SAA Smart App Access = Zugangsportal für ApPLikationen Computer
SBC single board computer (EinPLatinencomputer)  
SBD System Bus Driver (PCI Hot-PLug)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
SCD samPLing compact disk (SamPLing-KompaktPLatte), MASTERBITS-Reihe  
SCM Subcarrier MultiPLexing Technik
SCM SupPLy Chain Management = Lieferketten Manager Wirtschaft
SCP SamPLe Card Programmer, Typ von MUSITRONICS  
SCS SupPLy Chain Management
SDC SamPLe Data Collection  
SDD samPLing digital delay, Baureihe von KORG  
SDF SimPLified Directional Facility  
SDS samPLe dump standard (SamPLeabwurfstandard), MIDI-Format  
SED Secondary Engine DisPLay, Instrumententafel im Flugzeug Cocpit  
SED Surface-Conduction Electron-Emitter DisPLay  
SET Set, KomPLettpaket, Bundleware, Bezeichnung in SYNRISE für Multimediapakete aus mehreren Bestandteilen (z.B. Soundkarte, CD-ROM-Laufwerk, MIDI-Schnittstelle, Software usw.), bzw. anderen ähnlichen aus mehreren Komponenten bestehenden KomPLettpaketen  
SFC samPLe frequency conversion (SamPLingfrequenzumwandlung)  
SFF sforzatissimo (PLötzlich sehr verstärkt)  
SFM Services for Macintosh , Programmpaket, mit dem ein Windows/NT-Server auch ApPLe-Macintosh-Rechner bedienen kann.  
SFR Suffix von Dateien im Sonic-Foundry-SamPLeformat  
SFT SimPLe File Transfer  
SFV Sammlung fahrPLantechnischer Verfügungen (DV 402), Organisation Bundesbahn Bahn
SGC samPLing grand card (Klangkarten für das, siehe auch: SG), siehe auch SG  
SIP solo in PLace (Einzelspurabhöre), Bezeichnung bei Mischern  
Abkürzung Erklärung Kategorie
SKA Square Kilometre Array (kurz SKA) ist ein gePLantes Radioteleskop Astronomie
SKL Abkürzung für Schlüsseltechnologien, KomPLexe Rationalisierung, Leistungs- und zukunftsorientiert (selbstgewählter Werbespruch)  
SLM SupPLier Lifecycle Management
SME samPLe memory expansion (SamPLe-Speichererweiterung), von LEXICON  
SMP Service Management Point (or: PLatform) (Telekommunikation)  
SMP Share Matching PLan Bank
SMP Suffix von Dateien im SamPLeVision-SamPLeformat und von AD LIBSamPLe-Dateien  
SMT samPLe mix table (SamPLemischtabelle), Bezeichnung bei ROLAND  
SMT Surface Mount Technology (PLatinenherstellung)  
SND sound resource (Klangquelle), hier Suffix für Einzelklang-Dateien und allgemein für Klangdateien unterschiedlichster Art (auch SamPLe-Dateien)  
SNS Spallation Neutron Source (ORNL, TN, USA, Eröffnung gePLant für 2006)  
SOB Especially in American English an offensive word for a person that you think is bad or very unPLeasant. Sex
SOS Scope of SupPLy = Lieferumfang
SPB internationaler IATA Code für den Flughafen SeaPLane Base der Stadt St Thomas Island USA, Bundesland Virginia IATA
SPC samPLe card programmer (SamPLekartenprogrammierer), Baureihe von MUSITRONICS  
SPF Super PLastic Forming  
SPK Staatliche PLankommission  
SPL samPLer (Naturklangspeicher), Abkürzung in Synrise  
SPL song position line (Songpositionslinie), Teil vom Softwaresequenzer EMAGIC Logic und C-LAB Notator  
SPL SOUND PERFORMANCE LABORATORIES, auch als, siehe auch: sPL  
Abkürzung Erklärung Kategorie
SPL SOUND PERFORMANCE LABORATORY, auch als, siehe auch: SPL  
SPL sound pressure level (Schalldruckpegel), diese Maßeinheit bewertet den Dynamikumfang, d.h. die Intensität zwischen dem lautesten und dem leisesten Schallpegel, der Wert wird auf die Hörschwelle des Menschen bezogen (0 dB-SPL), siehe auch dB  
SPL stereo power limiter (Stereoaktivbegrenzer), Typ von, siehe auch: QSC  
SPL Superconducting Proton Linac (CERN)  
SPL SupPLementary Flight PLan message (FlugPLanergänzungsmeldung)  
SPM samPLed piano module (gesampeltes Pianomodul), Typ von ENSONIQ  
SPP samPLePLayer (SamPLeabspieler)  
SPP Steam Power PLant - Dampfkraftwerk Kraftwerk
SPQ internationaler IATA Code für den Flughafen Catalina SeaPLane der Stadt San Pedro USA, Bundesland Kalifornien IATA
SPS Selected PLant Situation Kraftwerk
SPU internationaler IATA Code für den Flughafen SPLit der Stadt SPLit Kroatien, die Abkürzung der ICAO ist LDSP IATA
SPV SonderungsPLanverordnung  
SPV SonderungsPLanverordnung, amtliche Abkürzung Bahn
SRC samPLe rate converter (SamPLingratenwandler), Typen von ROLAND, Friend Chip und SOUNDPOOL  
SRD studio reference disc (StudioreferenzPLatte), hier eine SamPLingCD-Reihe von Prosonus  
SRG samPLing rate generator (Abtastraten-Generator)  
SRM SupPLier Relationship Management Handel
SSB internationaler IATA Code für den Flughafen Sea PLane Base der Stadt St Croix Island USA, Bundesland Virginia IATA
SSC Superconducting Super Collider (Texas, USA, gePLant, aber 1993 aufgegeben)  
SSI Server Side Include , PLatzhalter, in die bei Abfrage der HTML-Datei vom Server  
Abkürzung Erklärung Kategorie
SSP Ship Security PLans (engl.) , SchiffsgefahrenabwehrPLäne, amtliche Abkürzung Bahn
SSP super session PLayer (interaktive Begleitautomatik), Bezeichnung bei YAMAHA  
SSt Spectral Shaping Tool (spektrales Formungswerkzeug), TDM-PLug-InModul von Antares Systems, siehe auch TDM  
SSU SOUND SAMPLING UNIT, Modell von DOEPFER MUSIKELEKTRONIK  
SSU Synchronization SupPLy Unit (Telekommunikation)  
STP single touch PLay (Spiel auf Tastendruck), Funktion in BÖHM-Orgeln  
SVX Suffix von COMMODORE Amiga-SamPLe-Dateien  
SWK SoftwarekopPLung
SWM samPLe wave mixing (gemischte abgetastete Wellenformen), Klangangebot von AKAI  
SWP samPLed wave processing (Bearbeitung gesampelter Wellenformen), Syntheseform von GEM (DSK 5, DSK 8)  
SWT samPLed wave technology (Technologie der gesampelten Wellen), Verfahren der Klangerzeugung von FARFISA  
TBB Teil-BaubetriebsPLan Bahn
TCD transkranielle gepulste DopPLersonographie  
TCS tonal characteristics search (Suche nach klanglichen Ähnlichkeiten), Funktion in der Software C-LAB ExPLorer 32  
TDD Time Division DuPLex  
TDD Time Division DuPLex(ing) (Telekommunikation)  
TDD TimeduPLex  
TDM Time Division MultiPLex(ing) (Telekommunikation)  
TDM Time Division MultiPLexing , ZeitmultiPLexing  
TDM time division multiPLexing (ZeitmultiPLexverfahren), entspricht der Bedeutung 2  
Abkürzung Erklärung Kategorie
TEK Trace Elliot keyboardamPLifier (Trace Elliot Keyboardverstärker)  
TER internationaler IATA Code für den Flughafen Lajes der Stadt Terceira Island Azoren (Portugal), die Abkürzung der ICAO ist LPLA IATA
TFT Traffic Flow TemPLates (Telekommunikation)  
tgp The Gadgets PLace, eine israelische Website Computer
TGS TemPLate Graphiks Software , Softwarehaus für Graphik  
TIC Token Ring Interface CouPLer  
TKD transkranielle DopPLersonographie  
TKS Tischkreissäge. Sägemaschine zum Ablängen von Brettern und PLatten.  
TLD top level domain (oberster Bereich), höchste Ebene in einer Internetadresse, siehe auch Internet, URL; Beispiel: Europa .at.ba.be.bg.by.ch.cy.cz.de.dk.ee.es.eu.fi.fr.gg.gr.hr.hu.ie.im.is.it.je.li.lt.lu.lv.md.me.mt.nl.no.PL.pt.ro.rs.ru.se.si.sk.tr.ua.uk Asien .asia.ae.af.am.cn.hk.il.in.io.ir.jp.kg.kr.la.mn.my.ph.sg.tl.tw.vn Nordamerika .ca.gl.mx.pm.us Mittelamerika .ag.ai.bz.cr.dm.do.gd.gt.hn.ht.lc.ms.ni.pa.sv.sx.tc.vc.vg.vi Südamerika .bo.br.cl.co.ec.gs.gy.pe.py.uy.ve Afrika .ac.bi.cm.dj.ly.mg.mu.ng.re.sc.sh.sl.so.st.tf.ug.yt.za Australien/Ozeanien .as.au.cc.cx.fj.fm.hm.ki.nf.nu.nz.pw.sb.tk.tv.to.vu.wf.ws  
TMF TelematikPLattform für medizinische Forschungsnetze DDR
TMR triPLe modular redundancy hardware architecture , dreifache Modul Redundanz z.B. drei CPUs oder drei Baugruppen  
TMR TriPLe Modular Redundant Siemens
TMS thermocouPLes multifunctional switches  
TMS Time MultiPLexed Switching  
TOA Tech Open Air (TOA), Europas größtes interdisziPLinäres Technologie-Festival Veranstaltung
TPF Terrestrial PLanet Finder (gePLant)  
TPG Gesetz über die Spende, Entnahme und Übertragung von Organen (TransPLantationsgesetz), amtliche Abkürzung Bahn
TPG TransPLantationsgesetz  
TPL internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt TemPLe USA, Bundesland Texas IATA
TPL technisch-physikalisches Labor  
Abkürzung Erklärung Kategorie
TPM Trusted PLatform Modules Computer
TPP Tabouk Power PLant Kraftwerk
TPX Tokamak Physics Experiment (Fusionsreaktortechnik, PPPL)  
TRK siehe: Trk, hier als Suffix von Dateien des PLASMEC ADAS  
TTS Twitter Tourette Syndrom (TTS) Neue Technologien erzeugen auch neue Krankheiten. Laut Wikipedia zeigt sich das Tourette Syndrom durch sogenannte Tics. Das konkrete Erscheinungsbild variiert von Patient zu Patient. Bei Tics handelt es sich um unwillkürliche, rasche, meistens PLötzlich einschießende und mitunter sehr heftige Bewegungen, die immer wieder in gleicher Weise einzeln oder serienartig auftreten können. Lautliche, ungewollte Äußerungen wie Ausrufe oder Geräusche zählen mit dazu. Beim Twitter Tourette Syndrom (TTS) ist die betroffene Person nicht in der Lage den Zeitpunkt und die Information zu kontrollieren, die sie über den Nachrichtendienst Twitter in Umlauf bringt. Ist Donald Trump an Twitter Tourette Syndrom (TTS) erkrankt? Krankheit
TWR Aerodrome Control Tower (FlugPLatzkontrollstelle, -turm)  
TWY Taxiway (Rollbahnen zwischen FlugPLatzvorfeld und den Start- und Landebahnen) Reisen
UDF universal disk format (universelles Diskettenformat), PLattformunabhängiges Dateisystem für, siehe auch: CDRs, ISO 13346  
UEG Untere ExPLosionsgrenze  
UIP internationaler IATA Code für den Flughafen PLuguffan der Stadt Quimper Frankreich, die Abkürzung der ICAO ist LFRQ IATA
ULP UmlaufPLan. Abkürzung aus dem Bahnbereich. Bahn
UNC UNC-Technik (UPLink Noise Cancellation) = Geräuschunterdrückung Computer
UPL Universitätsparteileitung  
UPP Universal PLug And PLay  
UPR Umwelt- und PLanungsrecht (Zeitschr.)  
UPR Umwelt- und PLanungsrecht, Fachzeitschrift Bahn
UPS uninterruptible power supPLy (nicht unterbrechbare Spannungsversorgung; siehe USV), Gerät, welches die Spannungsversorgung bei Schwankungen im Netz aufrecht erhält Kraftwerk
USB Universal Serial Bus , Schnittstelle zwischen PCs und Perepheriegeräte, Besonderheiten: bis zu 27 Geräte können in Reihe geschaltet werdenHot-PLug-fähig, d.h. der PC muss nicht ausgeschaltet werden, wenn ein USB-Gerät angeschlossen wird PC erkennt das a  
UVF internationaler IATA Code für den Flughafen Hewandorra der Stadt St Lucia St Lucia, die Abkürzung der ICAO ist TLPL IATA
UVP Umweltverträglichkeitsprüfung. Die UVP ist ein systematisches Prüfverfahren, mit dem die unmittelbaren und mittelbaren Auswirkungen eines Vorhabens auf die Umwelt bereits im PLanungsstadium nachvollziehbar festgestellt, beschrieben und bewertet werden.  
Abkürzung Erklärung Kategorie
V20 Verleimungsart einer FlachpressPLatte. Die Verleimung der PLatten ist nicht wetterbeständig. Sie ist für den Einsatz in Räumen mit meist niedriger Luftfeuchte bestimmt.  
VbE Vollbeschäftigteneinheit (Menschen mit einem ganzen ArbeitsPLatz)  
VDS Verband Deutscher Seilbahnen und SchlepPLifte e.V. Bahn
VDS Verbandes Deutscher Seilbahnen und SchlepPLifte eV  
VDT visual disPLay terminal (Terminal mit visueller Anzeige), an einem Hauptrechner angeschlossene Arbeitsstation (Netzwerkterminal)  
VDU video disPLay unit (Videosichtgerät)  
VDU Visual DisPLay Unit (, Monitor)  
VDU visual disPLay unit (Bildschirmanzeige)  
VEP VerkehrsentwicklungsPLan Bahn
VEP Vorhaben- und ErschließungsPLan Bahn
VFD vacuum flourescent disPLay (vakuum-floureszierende Anzeige)  
VFD Vacuum Fluorescent DisPLay  
VIN vulväre intraepitheliale NeoPLasie  
VLP Very Large PLants Großkftwerke
VLP video long PLayer (VideolangspiellaserPLatte)  
VOX Suffix von Dateien im Dialogic-SamPLeformat  
VPL Virtual Programming Language  
VPS Verordnung über das PLangenehmigungsverfahren für Starkstromanlagen, amtliche Abkürzung Schweiz Bahn
VPV Verordnung über das PLangenehmigungsverfahren für Eisenbahnanlagen, amtliche Abkürzung Schweiz Bahn
VSB Vattenfall SupPLier Bank Bank
Abkürzung Erklärung Kategorie
VSM Vibrating SamPLe Magnetometer  
VST virtual studio technology (virtuelle Studiotechnologie), von der Firma STEINBERG entwickelter Standard für das Integrieren von PLugIns in deren Software, wird auch von EMAGIC unterstützt, siehe auch AMT  
VTP Vacuum Tube PreamPLifier (Vakuumröhren-Vorverstärker), Typ v. DIGITECH  
WAP Wireless ApPLication Protocol. Mit dieser von der amerikanischen Firma Phone.com entwickelten Software wird ein Zugang zum Internet über Mobilfunkgeräte ermöglicht. Internetseiten müssen jedoch speziell für WAP programmiert sein, damit man sie über das Handy ansteuern kann. Telekommunikation
WDM Wave(length) Division MultiPLex(ing) (optische Telekommunikation)  
WDM Wavelength Division MultiPLexing , übersetzt: WellenlängenteilungsmultiPLexverfahren, d.h. Übertragungsart in LWL  
WDO WehrdisziPLinarordnung  
WDO WehrdisziPLinarordnung, amtliche Abkürzung Bahn
WKG WohnkomPLex-Gaststätte  
WKK Wärme Kraft KopPLung Kraftwerk
WMP Windows Media PLayer Computer
WPG wave PLate guide (Wellblechführung), Technik im Monitorbau  
WTP Water Treatment PLant = Wasseraufbereitungsanlage
XPL extended programming language (erweiterte Programmiersprache), die Weiterentwicklung von, siehe auch: PL1  
XPT PLatin (Edelmetall), im internationalen Zahlungsverkehr gebräuchliches Währungskürzel der einzelnen Staaten  
YHP internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt PoPLar Hill Kanada IATA
YLD internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt ChaPLeau Kanada, die Abkürzung der ICAO ist CYLD IATA
YOJ internationaler IATA Code für den Flughafen Footner Lake MuncPL der Stadt High Level Kanada, die Abkürzung der ICAO ist CYOJ IATA
YOW internationaler IATA Code für den Flughafen Ottawa UPLands International der Stadt Ottawa Kanada, die Abkürzung der ICAO ist CYOW IATA
YPL internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt Pickle Lake Kanada, die Abkürzung der ICAO ist CYPL IATA
Abkürzung Erklärung Kategorie
ACPR Autorité de contrôle prudentiel et de résolution (ACPR), 4 PLace de Budapest, CS 92459, 75436 PARIS CEDEX 09 Bank
aDWP App-centric Digital WorkPLace Client (aDWP) aDWP ist ein Browser-basierter ArbeitsPLatz für Chrome-Endgeräte mit dem Fokus auf StandardapPLikationen
AICD automatic imPLantable cardioverter defibrillator Medizin
APFS ApPLe File System Computer
ASFU ApPLication Specific Full Use Distribution Agreement Leittechnik
ATEX Die Bezeichnung ATEX leitet sich aus der französischen Abkürzung für ATmosphère EXPLosibles ab. ATEX ist ein weit verbreitetes Synonym für die ATEX-Leitlinien der Europäischen Union. Sie befassen sich mit dem ExPLosionsschutz. Organisation
BCPL BCPL heisst "Basic Combined Programming Language", eine Programmiersprache, die 1966 von Martin Richards entwickelt wurde - sie ist Vorlaufer von "B", welches zu "C" wurde. Software
BPoc Black PeoPLe of Color = Sammelbezeichnung für Personen mit schwarzer Hautfarbe Person
BSCI Business Social ComPLiance Iniative Wirtschaft
CATS Cross ApPLication Time Sheet
CCBS ComPLetion of Calls to Busy Subscriber; deutsch: Rückruf bei Besetzt; Das Telefonie-Leistunsgmerkmal ComPLetion of Calls to Busy Subscriber (CCBS) ermöglicht einen automatischen Rückruf bei besetzt. Wenn der Anrufer ein Besetztzeichen erhält kann er CCBS über sein Telefon aktivieren. Wird der angerufene Anschluss wieder frei wird die Verbindung hergestellt. Telekommunikation
CCNR ComPLetion of Calls on No RePLy (CCNR) ist ein Dienstmerkmal in der Telefonie. Die deutsche Bezeichnung für CCNR lautet Rückruf bei Nichtmelden. Mit CCNR kann der Anrufer einen Rückruf beauftragen wenn der angerufene Teilnehmer den Anruf nicht annimmt. Telekommunikation
CCPA California Consumer Privacy Act (CCPA) is a new data privacy law that apPLies to certain businesses which collect personal information from California residents. Datenschutz
CCPP Combined Cycle Power PLant = deutsch Gas und Dampf Kraftwerk (GUD) Kraftwerk
CCVC Capacitively CouPLed Voltage Contrast  
CD-E compact disc disk erasable (löschbare KompaktPLatte), lösch- u. mehrfach beschreibbare, siehe auch: CD  
CD-G compact disc disk graphics (Grafik-KompaktPLatte), siehe auch: CD für die Speicherung von Grafiken  
CD-I compact disc disk interactive (interaktive KompaktPLatte), erweiterte, siehe auch: CD, auf welcher Ton, Bild, Grafik, Animation und Bewegtbild verknüpft werden können, auch als CD-I-PLayer, welcher CD-I-PLatten abspielen kann, CD-I ist ein Erfindung von P  
CD-M compact disc disk movie (FilmkompaktPLatte)  
CD-V compact disc disk video (VideokompaktPLatte)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
CD+G compact disc disk and graphics (KompaktPLatte und Grafiken)  
CDMA Code Division MultiPLe Access. CDMA ist der in den USA am weitesten verbreitete Mobilfunkstandard. Im Rest der Welt kommt GSM zum Einsatz. Telekommunikation
CFRP Carbon-Fiber Reinforced PLastic  
CHMP Committee for Medicinal Products for Human Use = Initiative Selbsthilfe MultiPLe Sklerose Kranker e. V. (MSK) Organisation
CISC ComPLex Instruction Set Computer  
CISC ComPLex Instruction Set Computer , Mikroprozessor der über einen komPLexen Befehlssatz verfügt. Programme kommen hier mit wenigen Maschinen-Befehlen aus  
CISC comPLex instruction set computer (für komPLexe Instruktionen ausgelegter Computer), Computer mit hohem Rechenaufwand, siehe auch RISC  
CMOS Capacity-CouPLed Metal-Oxide Silicon Device  
CMOS ComPLementary Metal Oxide Semiconductor, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation  
CMOS ComPLementary Metal-Oxide Semiconductor (Feldeffekt-Transistor)  
CMOS comPLementary MOS (komPLementärer MOS-Baustein), siehe auch: MOS  
CMOS comPLementary, siehe auch: MOS (Metaloxidhalbleiter mit geringer Leistungsaufnahme), Speicherbaustein für z.B. das, siehe auch: BIOS  
COBE Cosmic Background ExPLorer (Satellit)  
CPCS Construction PLant Competence Scheme
CPLD ComPLex Programmable Logic Device  
cRSP common Remote Service PLatform Technik
CWDM Coarse Wave Division MultiPLex , CWDM-Verfahren  
CWDM Coarse Wavelength Division MultiPLexing (Telekommunikation)  
CYLD internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt ChaPLeau Kanada, die Abkürzung der IATA ist YLD ICAO
CYOJ internationaler ICAO Code für den Flughafen Footner Lake MuncPL der Stadt High Level Kanada, die Abkürzung der IATA ist YOJ ICAO
Abkürzung Erklärung Kategorie
CYOW internationaler ICAO Code für den Flughafen Ottawa UPLands International der Stadt Ottawa Kanada, die Abkürzung der IATA ist YOW ICAO
CYPL internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Pickle Lake Kanada, die Abkürzung der IATA ist YPL ICAO
DAAC Data Analytics and ApPLications Center Computer
DAAC Digital Analytics and ApPLications Center
DCME Digital Circuit MultiPLication Equipment  
DHSD DuPLex High Speed Data  
DITC Division of Information Technology and Computing (NPL, UK)  
DLSW Cisco Data Link Switching PLus , Teil derCISCO-Zertifzierungen zum SNA/IP,  
DMOM Division of Mechanical and Optical Metrology (NPL, UK)  
DMUX DemultiPLexer  
DOCD double compact disc disk (DoppelkompaktPLatte), siehe auch DoLP, DoMC  
DOLP double long PLayer (DoppellangspielPLatte), siehe auch DoCD, DoMC  
DPLL Digital Phase-Locked Loop  
DSTN Double Super Twisted Nematic , träges DisPLay  
DTMF Dual Tone MultiPLe Frequency , Tonwahlverfahren  
DVOR DopPLer-VOR  
DVPI Dynamic Virtual PLant Insider Computer
DWDM Dense Wave Division MultiPLexing  
DWDM Dense Wavelength Division MultiPLexing (optische Telekommunikation)  
e.g. e.g. ist eine Abkürzung aus dem Lateinischen (examPLi gratia) = zum Beispiel = for examPLe Sprachen
Abkürzung Erklärung Kategorie
EAPS Article 1 - Aims The aim of the European Association for the Philosophy of Sport (EAPS; hereafter the Association) is to promote and disseminate research and scholarship in the philosophy of sport with respect for and development of different philosophical traditions and for a variety of aspects of movement cultures (competitive sport physical education movement recreation movement art etc.). This includes all activities to stimulate and encourage study research and writing in the philosophy of sport and related fields (to organise and conduct meetings to issue publications to support and co-operate with IAPS BPSA and other national and international associations of similar purpose). In relationship with IAPS the EAPS is a continental association supporting IAPS in its mission and activities. In the relationship with BPSA to avoid troubles of parallel activities and problems of multiPLied membership a special agreement will be reached to co-ordinate activities (especially annual conferences) and to make published materials (especially the journal) accessible to EAPS membership. Sport
EBCI ExPLicit Backward Congestion Indication  
EDIS EmPLoyee Data Interchange Service Software
EDQD EDQD: "E" steht für Europa "D" ist Deutschland und "QD" steht für FlugPLatz Bayreuth Flugzeug
EEPG European Engineering PLanning Group , Gremium bzw. Organisation  
EGGP internationaler ICAO Code für den Flughafen Liverpool der Stadt Liverpool Großbritannien, die Abkürzung der IATA ist LPL ICAO
EGHD internationaler ICAO Code für den Flughafen Roborough der Stadt PLymouth Großbritannien, die Abkürzung der IATA ist PLH ICAO
EGYP internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Mount PLeasant Falkland Islands, die Abkürzung der IATA ist MPN ICAO
EMIF ESCON MultiPLe Image Facility , siehe auch ESCON  
EMIT enzyme multiPLied immunotechnique  
EPPK Derma: Epidermolysis PalmoPLantar Keratoderma  
ESDI Enhanced Small Device Interface , ein Standard für HochleistungsfestPLatten, Diskettenlaufwerke und Bandlaufwerke, der die schnelle Kommunikation mit einem Computer ermöglicht.  
ETDM Electric(al) (or: Electronic) Time Division MultiPLexing (optische Telekommunikation)  
ETDM Electronic Time Division MultiPLexing  
EUVE Extreme Ultraviolet ExPLorer (Satellit)  
EVPL Ethernet Virtual Private Line  
FBGR Fußbodenbelag: GranitPLatten. Bezeichnung der Fußbodenart in Bauzeichnungen.  
FBKU Fußbodenbelag: KunststeinPLatten. Bezeichnung der Fußbodenart in Bauzeichnungen.  
FBSH Fußbodenbelag: SteinholzPLatten. Bezeichnung der Fußbodenart in Bauzeichnungen.  
FBSO Fußbodenbelag: Solnhofener PLatten. Bezeichnung der Fußbodenart in Bauzeichnungen.  
Abkürzung Erklärung Kategorie
FBSZ Fußbodenbelag: SteinzeugPLatten. Bezeichnung der Fußbodenart in Bauzeichnungen.  
FDDI FDDI stands for Fiber Distributed Data Interface. The FDDI standard is ANSI X3T9.5 . The FDDI topology is ring with two counter rotating rings for reliability with no hubs. Cable type is fiber-optic. Connectors are specialized. The media access method is token passing. MultiPLe tokens may be used by the system. The maximum length is 100 kilometers. The maximum number of nodes on the network is 500. Speed is 100 Mbps. FDDI is normally used as a backbone to link other networks. A typical FDDI network can include servers, concentrators, and links to other networks. CDDI is a copper version of FDDI which uses category 5 cable. Obviously the distance is more limited than FDDI. Technik
FDIP Fieldbus Device ImPLementation Package  
FDSE Full DuPLex Switched Ethernet  
FEPG Federal European PLanning Group , Gremium bzw. Organisation  
FERP Federated Enterprise Resource PLanning Computer
FIMP internationaler ICAO Code für den Flughafen PLaisance der Stadt Mauritius Mauritius, die Abkürzung der IATA ist MRU ICAO
FLCD FLC DisPLay  
FOTP Fuel Oil Treatment PLant Kraftwerk
FPLb FahrPLanbekanntgabe, fahrdienstlich Bahn
FPLo FahrPLananordnung, fahrdienstlich Bahn
FTTP internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Pala Tschad, die Abkürzung der IATA ist PLF ICAO
FUSE Far Ultraviolet Spectroscopic ExPLorer (Satellit)  
GAAP Generally Accepted Accounting PrinciPLes = Grundbegriffe der Buchführung die vereinbart sind und von Buchhaltern eingehalten werden (in Buchhaltunsfirmen), abgekürzt GAAP Buchhaltung
GAFA Google, ApPLe, Facebook und Amazon Internet
GCSR Grating-assisted codirectional CouPLer with rear SamPLed Reflector (tunable laser)  
GDDM Graphic Data DisPLay Manager  
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
Abkürzung Erklärung Kategorie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
Abkürzung Erklärung Kategorie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GOCE Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation ExPLorer = Sattelieten Projekt zur Vermessung des Geoids Geographie
GPCR G-Protein CouPLed Receptor  
GSDB Global SupPLier Data Base
GSMT Giant Segmented-Mirror Telescope (gePLant)  
GTLD generic Top Level Domain , sind allgemein Domains wie .com, .net, .org. Siehe auch TLD; Zum Beispiel: Reisen/Regionen .africa .amsterdam .bayern .berlin .budapest .city .earth .hamburg .holiday .hotel .hotels .istanbul .koeln .land .lat .london .madrid .nrw .nyc .paris .reise .reisen .roma .ruhr .saarland .thai .tirol .tokyo .tour .wien Generisch .club .cool .date .eco .free .fun .help .jetzt .law .like .love .men .new .pics .pictures .radio .review .rip .room .sexy .sucks .today .xyz Web/E-Business .app .bid .blog .chat .cloud .data .digital .download .email .lol .mobile .news .online .phone .secure .site .software .tech .video .web .webcam .website Sport/Hobby .active .art .auto .bike .book .casino .family .film .fit .game .golf .guru .joy .music .ninja .PLay .singles .ski .sport .team .toys Business .business .career .center .dental .expert .gmbh .how .immo .immobilien .med .money .science .services .solutions .support .systems .versicherung .win Community .events .faith .fan .gay .hiv .live .moda .one .porn .sex .social .voting .wiki Shops/Handel .buy .deal .discount .kaufen .sale .shop .shopping .store .trade Essen/Trinken .bar .bio .food .party .pizza .restaurant .wine  
HB.I Extraharte HolzfaserPLatten  
HDB3 High Density Bipolar-Code , Der Code ist eine Weiterentwicklung des AMI-Codes, durch den der Gleichstromanteil auf der Übertragungsleitung verringert wird. Dieser Code wird für die Übertragung bei ISDN-PrimärmultiPLexanschlüssen verwendet  
HDCD high definition compatible digital disk (hochauflösende kompatible digitale PLatte ), Audio-CD-kompatible, siehe auch: CD mit höherer Auflösung, auf der 99. AES in New York 1995 vorgestellt, nicht zu verwechseln mit HD-CD  
HDCV human diPLoid cell strain vaccine (Tollwut)  
HDPE Polyethylen hart (Niederdruckpolyethylen). Beispiele bautechnischer Anwendung: Rohre, Lüfter, Mülltonnen, Behälter, PLanen aus Bändchengewebe.  
HETE High Energy Transient ExPLorer  
HETP Height Equivalent to One Theoretical PLate (Maß für Trennleistung eines chemischen Analysesystems, z.B. 20 .mu.m bei Chromatographie)  
HPDL High Pressure Decorative Laminate = druckunempfindliche dekorative TischPLatte
HPGL Hewlett-Packard Graphics Language , Sprache zur Ansteuerung von PLottern (Quasistandard, d.h. kein offizieller Standard, aber so gut wie).  
HPLC High Performance Liquid Chromatography  
Abkürzung Erklärung Kategorie
HPLC high pressure liquid chromatography  
HSBC Hongkong & Shanghai Banking Corporation Holdings PLC Bank
HSMD E-PLus Bezeichnung für HSCSD  
HTML Hypertext Markup Language , eine einfache Beschreibungssprache für WWW-Dokumente, mit deren Hilfe Hypertext-Dokumente definiert werden, die von einer PLattform auf eine andere übertragbar sind. Bei HTML-Dateien handelt es sich um einfache ASCII-Textdateie  
HTTG Herz- Thorax- TransPLantations- und Gefäß-Chirurgie (HTTG-Chirurgie
ICES International Council for ExPLoration of the Sea  
ICMP Internet Control Message Protocol , Ein Wartungsprotokoll in der TCP/IP-Familie, das bei jeder TCP/IP-ImPLementierung benötigt wird. Es ermöglicht zwei Knoten innerhalb eines IP-Netzwerks, gemeinsam auf Informationen zum IP-Status und auf Informationen zu  
ICSI intrazytoPLasmatische Spermatozoeninjektion = antriebsarme Spermien werden in die Eizelle injiziert  
ICSI Unter der intrazytoPLasmatischen Spermieninjektion (ICSI) versteht man ein Verfahren, bei dem eine menschliche Samenzelle in eine menschliche Eizelle injiziert wird mit dem Ziel, eine Schwangerschaft bei der Frau herbeizuführen, von der die Eizelle stammt Sex
ICSS International Conditions for SupPLies and Services
IEDP International EmPLoyee Development Program = internationales Programm zur Mitarbeiterentwicklung Bildung
ILSB EKG: inkomPLetter Linksschenkelblock  
IMCD interactive music compact disk disc (interaktive MusikkompaktPLatte), Bezeichnung für CDs mit Musik und ROM-Teil  
IMUX inverser MultiPLexer  
INF. Infant englisch für Kind (bei Flugtarifen Kleinkinder bis 2 Jahren ohne SitzPLatzanspruch) Reisen
IPLS instant program locating system (Programmlokalisierungssystem), Programmsuchfunktion bei AKAI-Kassettenrekordern  
IPLS Internet Parts Locator System Telekommunikation
IPLS IP-Only LAN Service (Telekommunikation)  
IRSB EKG: inkomPLetter Rechtsschenkelblock  
JDBC Java Database Connectivity , Treiber, mit dem eine Datenbank-Software eine Schnittstelle für Java-Programme oder ApPLets zur Verfügung stellt.  
Abkürzung Erklärung Kategorie
JSSS JavaScript accessible StyleSheet , eine JavaScript-kompatible ImPLementation des CSS, die Netscape dem W3C vorgeschlagen hat.  
JWST James Webb Space Telescope (gePLant für 2011)  
KDRO internationaler ICAO Code für den Flughafen Durango La PLata County Airport der Stadt Durango USA, Bundesland Colorado , die Abkürzung der IATA ist DRO ICAO
KISS keep it simPLe, stupid; Nach der KISS Methode strebt ein Programmierer danach, die Web Anwendung möglichst einfach und übersichtlich zu gestalten. Dies erhöht Nutzbarkeit für den User und macht das Projekt wartungsfreundlich.  
KUNO KUNO ist die Abkürzung für "Kriminalitätsbekämpfung im unbaren Zahlungsverkehr unter Nutzung nichtpolizeilicher Organisationsstrukturen" und stellt ein simPLes aber wirkungsvolles Sperrsystem dar, welches von Polizeibehörden und Wirtschaft entwickelt wurde, um Zahlungen per Debitkarte im elektronischen Lastschriftverfahren – also mit Unterschrift – sicherer zu gestalten. Polizei
LDPL internationaler ICAO Code für den Flughafen Pula der Stadt Pula Kroatien, die Abkürzung der IATA ist PUY ICAO
LDSP internationaler ICAO Code für den Flughafen SPLit der Stadt SPLit Kroatien, die Abkürzung der IATA ist SPU ICAO
LEMS Long End MultiPLe System (militärisches Aufklärungssystem, USA)  
LEPP internationaler ICAO Code für den Flughafen PamPLona - Noain der Stadt PamPLona Spanien, die Abkürzung der IATA ist PNA ICAO
LFMT internationaler ICAO Code für den Flughafen Frejorgues der Stadt Montpellier Frankreich, die Abkürzung der IATA ist MPL ICAO
LFRQ internationaler ICAO Code für den Flughafen PLuguffan der Stadt Quimper Frankreich, die Abkürzung der IATA ist UIP ICAO
LFTP ICAO Code des FlugPLatzes Puimoisson einer Graspiste auf 2523 ft ü.Meer in der Nähe des Weilers Puimoisson. Funkfrequenz 123.50 MHz etwa 80 km norwestlich von Nizza. ICAO
LGPL Lesser General Public License  
LSST Large-Aperture Synoptic Survey Telescope (gePLant)  
LVDT LINEAR DISPLACEMENT TRANSDUCER Leittechnik
mDWP mDWP ist ein Windows 10-ArbeitsPLatz mit Standardhardware = Managed Digital WorkPLace (mDWP); siehe DWP = Digital WorkPLace Client
MitM Man-in-the-middle (MitM) attacks This occurs when a hacker impersonates a trusted connection in order to steal data or information or to alter communications between two or more peoPLe. Computer
MREC MREC-Entscheidungen (moved, rePLaced, exited, copied); dabei wird entschieden welche Software Anwendungen verschoben, ersetzt, gelöscht / aufgegeben oder kopiert werden. Software
neet Neet… was heißt das? Neet ist ein englisches Akronym des Begriffs "Not in Education, EmPLoyment or Training", ohne Ausbildung, Arbeit oder Schulung. Es bezeichnet die Jugendliche und junge Erwachsener, die keine Schule besuchen und keiner Arbeit nachgehen. Sprachen
NPHR Net PLant Heat Rate Technik
Abkürzung Erklärung Kategorie
OPEN Open thermocouPLe Leittechnik
PCPM PLant Conditioning Performance and Monitoring System Kraftwerk
PICS PLatform for Internet Content Selection, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation  
PICS Protocol ImPLementation (or: Instance) Conformance Statement (Telekommunikation)  
PIPS Passivated, ImPLanted, PLanar Silicon (detectors)  
PL/1 programming language one (Programmiersprache eins), höhere Programmiersprache für Computer  
PL/M programming language for microprocessors (Programmiesprache für Mikroprozessoren), von INTEL entwickelter Dialekt von, siehe auch: PL/1  
PLBD PLattenband  
PLCI Physical Link Connection Identifier  
PLCP Physical Layer Convergence Procedure  
PLCP Physical Layer Convergence Protocol (Telekommunikation)  
PLCR Potable Water Local Control Room Leittechnik
PLED Polymeric Light-Emitting Diode  
PLFO siehe: PLFO  
PLMN Public Land Mobile Network (Telekommunikation)  
PLoS Public Library of Science  
PLV. Pulver Chemie
POTS PLain Old Telephone Service (or: System)  
POTS PLain old telephone service (schlichter alter Telefondienst), Telefonieren über das, siehe auch: Internet  
POTS PLain-Old Telephone Service , das alte herkömmliche Telefon  
Abkürzung Erklärung Kategorie
PPDU PLCP Data Unit (Telekommunikation)  
PPLN Periodically-Poled Lithium Niobate  
PPMS PLant Performance Management System Leittechnik
PPPL Princeton PLasma Physics Laboratory (Fusionsreaktortechnik)  
PRML Partial Response Maximum Likelihood , Leseverfahren für FestPLatten, durch das die Speicherdichte erhöht werden kann  
PTLD post-transPLant lymphoproliferative disorders  
PTZL PLeomorphe T-Zell-Lymphome  
PUBG PLayer Unknowns Battleground = Computerspiel Spiele
QIPP Qurayyah Independent Power PLant in Saudi-Arabien Kraftwerk
R 16 Bezeichnungen der besonderen Gefahren bei gefährlichen Stoffen und Zubereitungen, ExPLosionsgefährlich in Mischung mit brandfördernden Stoffen  
R 18 Bei Gebrauch Bildung exPLosionsfähiger/leichtentzündlicher Dampf-Luftgemische möglich  
R 19 Bezeichnungen der besonderen Gefahren bei gefährlichen Stoffen und Zubereitungen, Kann exPLosionsfähige Peroxide bilden  
RIPL Remote Initial Program Loaded  
RIT. ritenuto (PLötzlich langsamer), siehe auch riten.  
ROCE Kapitalrendite = Return on Capital EmPLoyed = ROCE ist defi­niert als der Gewinn aus fortgeführten und nicht fortgeführten Aktivi­täten vor Zinsen und nach Steuern, dividiert durch das durchschnittlich eingesetzte Kapital Bank
RPPR realtime pattern PLay and record (Echtzeitpatternwiedergabe und -aufzeichnung), Funktion in den KORG-Workstations N 264/364  
RPWS Radio and PLasma Wave Science (Instrument an Bord des Saturn-Satelliten Cassini)  
RSVP die international gebräuchliche, aus dem Französischen stammende Schriftformel für répondez sil vous PLaît (deutsch bitte antworten Sie), siehe u. A. w. g. Quelle: WIKIPEDIA
RXTE Rossi X-Ray Timing ExPLorer (Röntgensatellit)  
SB.I Bitumengetränkte poröse HolzfaserPLatte  
Abkürzung Erklärung Kategorie
SB.W HolzfaserdämmPLatte  
SBBH internationaler ICAO Code für den Flughafen Confins/Pampulha der Stadt Belo Horizonte /Belo Horizon Brasilien, die Abkürzung der IATA ist PLU ICAO
SBPL internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Petrolina Brasilien, die Abkürzung der IATA ist PNZ ICAO
SCSI Small Computer System Interface , eine parallele Standard-Hochleistungsschnittstelle, die vom ANSI definiert wurde. Eine SCSI-Schnittstelle wird zur Verbindung von Mikro-Computern mit Peripheriegeräten (FestPLatten, Drucker, u.v.m.) und mit anderen Comput  
SCSI Small Computer Systems Interface, eine Multifunktionsschnittstelle für FestPLatten, CD-ROMs, Streamer, Scanner, Drucker und viele andere Geräte.  
SDSL Symmetric Didital Subscriber Line , symmetrische digitale Anschlußleitung für DuPLexübertragung. Siehe auch DSL, ADSL, HDSL  
SETE Société d’exPLoitation de la tour Eiffel (SETE) = Organisation die den Eiffelturm besitzt Organisation
SGCP SimPLe Gateway Control Protocol (Telekommunikation)  
SGES Siemens Global EmPLoyee Survey = Globale Mitarbeiterbefragung Siemens
SHSS super harmonics source samPLing (erweiterte Aufzeichnung harmonischer Quellen), Weiterentwicklung von, siehe auch: HSS der Firma TECHNICS  
SiGe Sicherheits- und GesundheitsschutzPLan
SIMD single instruction multiPLe data (einfache Instruktion mit vielen Daten), Teil der, siehe auch: MMX-Technologie  
SIMD Single Instruction, MultiPLe Data (Rechnerarchitektur)  
SIMD Single Instruction/MultiPLe Data , Prozessorbefehl, der mehrere Datenmanipulationen auslöst.  
SIMM single in-line memory module (Reihenspeicherstreifen), 30-poliger (bzw. 72-polig bei, siehe auch: IBM) Streifen mit Speicherchips für alle Geräte mit ausbaubarem RAM-Speicher (z.B. Computer, SamPLer, Synthesizer usw.), ,siehe auch Big-SIMM, DIP, SIP  
SIMO Single Input - MultiPLe Output (Controller, System)  
SIOP Single Integrated Operations PLan (USA)  
SIPC simPLy interactive personal computer (einfach interaktive Rechner), Entwicklungsidee von MICROSOFT  
SIPP SimPLe Internet Protocol PLus  
SIPS (Workshop on) Signal Processing Systems Design and ImPLementation  
Abkürzung Erklärung Kategorie
SIPS SimPLy Interactive Personal Computer  
SKIP SimPLe Key IP Management Protocol  
SLÄ Service Level Agreement = Agreement signed for the supPLying of delegates
SMDI SCSI MIDI device interface musical data interchange interface (SCSI-Musikdatenaustausch SCSI-Musikdatenschnittstelle), mit SMDI wird ermöglicht, schneller auf SCSI-Daten zugreifen zu können, wozu z.B. auch das Hören eines SamPLes vor dem eigentlichen Lade  
SMEX Small ExPLorer Program (USA, Raumfahrt)  
SMTP SimPLe Mail Transfer Protocol , das momentan meistgenutzte Protokoll ist ein Bestandteil der TCP/IP-Protokollfamilie, der den Austausch elektronischer Post zwischen Nachrichtenübertragungsagenten steuert.  
SMTP simPLe mail transfer protocol (einfaches Briefübertragungsprotokol), Übertragungsstandard für, siehe auch: e-mails im, siehe auch: Internet, siehe auch POP  
SMTP SimPLe Mail Transport (or: Transfer) Protocol (Telekommunikation)  
SMTP SimPLe Mail Transport Protocol, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation  
SMUS simPL e musical score (einfache Musiknotation), Dateiformat von COMMODORE Amiga-Rechnern  
SNMP SimPLe Network Management Protocol  
SNMP SimPLe Network Management Protocol , Ein von SNMP-Konsolen und Agents verwendetes Kommunikationsprotokoll. In Windows NT wird der SNMP-Dienst eingesetzt, um Statusinformationen über einen Host in einem TCP/IP-Netzwerk zu erhalten und einzustellen.  
SNMP SimPLe Network Management Protocol (Internet)  
SpDr SpurPLan-Drucktastenstellwerk Bahn
SPIM Selective PLane Illumination Microscopy  
SPMD Single-Program MultiPLe-Data  
SPMS Supervisory PLant Management System Leittechnik
SPPA Siemens Power PLant Automation Siemens
SPRT Standard PLatinum Resitance Thermometer  
STÄ Siemens Turbo Machinery ApPLications Siemens
Abkürzung Erklärung Kategorie
STDM Statistical Time Division MultiPLexing  
STEP Satellite Test of Equivalence PrinciPLe  
STPP Steam Power PLant = Dampfkraftwerk Kraftwerk
SWDP Shuwaikh Desalination PLant Firma
TBL. temPLe block (Tempelblock)  
TBN. Tuben (PLural von Tuba)  
TCCS Transcranial Color-Coded DuPLex Sonography  
TEPS Tissue Engineering PLatforms (Industrieverband, Straßburg)  
TESS Forschungssatelliten TESS (Transiting ExoPLanet Survey Satellite) der NASA Astronomie
TFTR Tokamak Fusion Test Reactor (Fusionsreaktortechnik, PPPL)  
TLPL internationaler ICAO Code für den Flughafen Hewandorra der Stadt St Lucia St Lucia, die Abkürzung der IATA ist UVF ICAO
TMCC Transmission and MultiPLexing Configuration Control (Telekommunikation) Telekommunikation
TOPS Towards Other PLanetary Systems (Astronomie)  
TPLG TransPLantationsgesetz  
TSPL Talwandi Sabo Power PLant Firma
TSTN triPLe supertwisted nematic, Begriff aus der LCD-Technik, siehe auch DSTN, FSTN, LCD  
TTTE Das Tri-National Tornado Training Establishment (TTTE) war ein von 1981 bis 1999 bestehender Tornado-Ausbildungsverband Großbritanniens Deutschlands und Italiens. Stationierungsort war RAF Cottesmore ein FlugPLatz im Bezirk Rutland in Mittelengland. Armee
uDWP User managed Digital WorkPLace Client
UELN United European Levelling Network, ein für ganz Europa gePLantes, einheitliches Höhensystem, dessen Höhenfestlegung auf dem Pegel von Amsterdam beruht.  
UMCS Unit Automatic PLant Control System (APC) / (UMCS) Leittechnik
Abkürzung Erklärung Kategorie
UNIX UniPLexed Information and Computing System , steht für UNICS  
UPnP Universal PLug and PLay (Multimediageräte)  
USSD Unstructured SupPLementary Service Data (Telekommunikation)  
v PL vor PLan, fahrdienstlich Bahn
V.24 CCITT-Norm für serielle Datenübertragung. Legt die funktionalen Eigenschaften (z.B. Steckerbelegung) von seriellen Schnittstellen fest. Meist wird nur ein kleiner Teil imPLementiert, da die gesamte Norm sehr umfangreich ist. Typische Signale sind RTS, CTS  
V100 Verleimungsart einer FlachpressPLatte. Die Verleimung der PLatten ist beständig gegen hohe Luftfeuchtigkeit und begrenzt wetterbeständig. Sie eignet sich beispielsweise zum Ausbau von Feuchträumen.  
VEVO vevo = video evolution = Musikvideo- und Unterhaltungs-Online-Dienst für diverse PLattformen Musik
VLHC Very Large Hadron Collider (gePLanter Nachfolger für LHC)  
VPLS Virtual Private LAN Service (Telekommunikation)  
VPLT Organisation, Verband für professionelle Licht- und Tontechnik  
VSCR variable samPLe conversion rate (variable SamPLe-Abtastrate), Bezeichnung bei WERSI  
VSOP Versatile Scalable On Board Processing Unit (EinPLatinenrechner)  
VUCA volatility, uncertainty, comPLexity and ambiguity = deutsch Volatilität (Unbeständigkeit), Unsicherheit, KomPLexität und Mehrdeutigkeit
WASP Wireless ApPLication Service Provider (WASP) zum Betrieb von mobilen Entertainment- Infotainment- und Datendiensten; Vergleiche ASP Computer
WIPP internationaler ICAO Code für den Flughafen Sultan Mahmud Badaruddin Ii der Stadt Palembang Indonesien, die Abkürzung der IATA ist PLM ICAO
WIPP Waste Isolation Pilot PLant (Radioaktiver Abfall, Carlsbad, NM, USA)  
WORM Write Once Read MultiPLe , mittlerweile seltener Standard für optische Speichermedien.  
WORM write once read multiPLe many (beschreibe einmal, lese öfter), einmal beschreibbares optisches Speichermedium, siehe auch WMRA  
WWTP Waste Water Treatment PLant = Schmutzwasseraufbereitungsanlage Technik
YIPL Youth International Party Line , 1971 gegründetes Hackermagazin  
Abkürzung Erklärung Kategorie
YPLM internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Learmonth Australien, die Abkürzung der IATA ist LEA ICAO
YSBR ThermoPLastisches Elastomer aus Styrol und Butadien  
ZBPL Zentrale Betriebsparteileitung  
ZFPP Zementgebundene FlachpressPLatte. Tragende und aussteifende BePLankung der Elemente für Holzhäuser in Tafelbauart. Äussere BePLankung von Außenwänden.  
CAApS Compact Automation and ApPLication Server Leittechnik
CD-MO compact disc disk magneto optical (magneto-optische KompaktPLatte), wiederbeschreibbare, siehe auch: CD, jedoch nicht für CD-Spieler geeignet, ,siehe auch CD-WO  
CD-RW compact disk disc rewriteable (wiederbeschreibbare KompaktPLatte), entgegen der, siehe auch: CDR ist die CD-RW mehrfach beschreibbar Computer
CD-WO compact disc write once (einmalig beschreibbare KompaktPLatte), beschreibbare herkömmlich, siehe auch: CD, auch für CD-Spieler geeignet, siehe auch CDR  
COFDM Coded Orthogonal Frequency Division MultiPLex , Digitales Modulationsverfahren  
COFDM Coded Orthogonal Frequency Division MultiPLex(ing)  
comPL Ergänzung, Objekt Bahn
CUPLE Comprehensive Unified Physics Learning Environment  
DIMOS disPLacement monitoring system
DISCO Discothek (PLattenarchiv)  
DORIS DopPLer Orbitography and Radiopositoning Integrated by Satellite (ENVISAT)  
EPS-M ENSONIQs performance samPLer module (ENSONIQs AufführungssamPLermodul), siehe auch EPS  
FATCA im März 2010 wurde von der US-Regierung das Gesetz FATCA (Foreign Account Tax ComPLiance Act) verabschiedet, welches Banken und Finanzinstitute weltweit dazu verpflichtet, steuerlich relevante Informationen zu Konten und Beteiligungen von US-Steuerpflichtigen an die US-Steuerbehörde IRS (Internal Revenue Service) zu melden Steuer
G-WiN Gigabit-Wissenschaftsnetz (gePLant für 2000, bis 2,4 Gbit/s)  
GMPLS Generalized Multi Protocol Label Switching (Telekommunikation)  
GTP-c GPRS Tunneling Protocol Control PLane (Telekommunikation)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
HD-CD high density compact disc (KompaktspeicherPLatte hoher Schreibdichte), 12 cm-CD mit einer Speicherkapazität von 7,4, siehe auch: GByte, die hohe Schreibdichte wird durch zweischichtiges Auftragen der Daten erreicht, wobei der Lesekopf durch Scharfstellen  
HDCSV human diPLoid cell strain vaccine (Tollwut)  
HPLMN Home Public and Land Mobile Network (Telekommunikation)  
HPLMN Home Public Land Mobile Network  
HSPDA High Speed Downlink Packet Access bezeichnet ein Übertragungsverfahren von UMTS. Herkömmliches UMTS gestattet eine Datenübertragungsrate von bis zu 2 Megabit pro Sekunde Mbit/s. HSDPA ermöglicht eine Übertragungsrate von bis zu 7,2 MBit/s. Das Übertragungsverfahren für den UPLoad von Daten heißt HSUPA. Telekommunikation
HSUPA High Speed UPLink Packet Access. Dahinter verbirgt sich ein Verfahren zum Versenden von Daten über UMTS-Geräte. Die Übertragungsbandbreite beträgt theoretisch bis zu 5,76 Megabit pro Sekunde MBit/s. Das Verfahren für den schnellen Datendownload auf UMTS-Geräte heißt HSDPA. Telekommunikation
HVPLS Hierarchical Virtual Private LAN Service (Telekommunikation)  
IA/SP Interessenausgleich/SozialPLan
IMPRS International Max PLanck Research School  
INDIE independant (unabhängig), Bezeichnung für alle von den großen PLattenfirmen/-konzernen unabhängigen Kleinlabels und deren Musiken  
JCPoA Joint Comprehensive PLan of Action (JCPoA) = Gemeinsamer umfassender AktionsPLan = PLan der Europäischen Union das Atomabkommen mit dem Iran zu retten Politik
KWK-G Kraft-Wärme-KopPLungs-Gesetzes (KWK-G) Recht
lcApS Local Compact ApPLication Server Leittechnik
MACAP Market Access Conditions Awareness PLattform
MSTKG MultiPLe Sklerose Therapie Konsensus Gruppe“ Medizin
NICAM NICAM steht für Near Instantaneous Companded Audio MultiPLex (fast unmittelbar komprimierter Ton-MultiPLex) und beschreibt die digitale Übertragung zweier Tonkanäle beim analogen Fernsehen. Das Verfahren ist als ETS EN 300 163 spezifiziert. Fernsehen
PATAC Process Adjustment Tax Advice and ComPLiance
PEBOI Zytostase mit CisPLatin, Etopusid, Bleomycin, Vincristin (Oncovistin), Ifosfamid  
PECVD PLasma-Enhanced Chemical Vapor Deposition  
PIXIT Protocol Information Extra ImPLementation for Testing (Telekommunikation)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
PL PL PLural Bahn
POFTO PLastic Optical Fiber Trade Organization  
PPL-B Private Pilot Licence Powered Glider, Privatpilotenlizenz (Motorsegler), Abkürzungen von Pilotenlizenzen und Ratings  
PPL-C Private Pilot Licence Glider, Privatpilotenlizenz Segelflug, Abkürzungen von Pilotenlizenzen und Ratings  
PT100 PT steht für PLatin; (z.B. PT100 oder PT1000); Geber zur Temperaturmessung; Ausgewertet wird ein Widerstand der sich mit Veränderung der Temperatur ändert; PT100 hat dabei den Widerstandswert von 100 Ohm bei NULL °C Englisch RTD = Resistance Temperature Detector Leittechnik
Res-T Tarif für Reservierungen sowie für die Benutzung von Zügen mit Zuschlag, Bett- und LiegePLätzen, Res-T , Tfv 768 Bahn
ROMEX ROM expansion (ROM-Erweiterung), Bezeichnung für den ROM-ErweiterungssteckPLatz im QUASIMIDI QUASAR, siehe auch ROM, RAMEX  
S/TDM CREAMWARE SCOPE time division multiPLexing (CREAMWARE SCOPE ZeitmultiPLexverfahren), ähnlich dem DIGIDESIGN, siehe auch: TDM  
SC/MP simPLe cost-effective micro-processor (einfacher kostengünstiger Mikroprozessor)  
SD-CD super density compact disc disk (KompaktPLatte mit Superauflösung)  
SGDBR SamPLed-Grating Distributed-Bragg-Reflector (Laser)  
SiMPL Siemens Mobile and Web Development PLatform
SINET SINET - Siemens Intranet PLatform Siemens
SIPOC SupPLiers, Inputs, Process, Outputs, Customers Transport
SPOOL Zu Deutsch: ermöglicht otimale Druckerausnutzung für Ausgabedateien durch Zwischenspeichern oder Zwischenschalten von PLattenspeichern  
TDLHS Tunable Diode Laser Heterodyne Spectrometer (NPL, UK) Technik
TG-PL Tiefgaragen-PLatz  
THD+N total harmonic distortion PLus noise (Klirrfaktor und Rauschen)  
TIMPI timestretching/-compression and pitch shifting (Zeitstreckung/kompression und Tonhöhenverschiebung), ein sogenanntes PLug-In für das SSHDR 1 von SOUNDSCAPE  
UNICS UniPLexed Information and Computing System , Betriebssystem, von Bell entwickelt als universell einsetzbar.  
Abkürzung Erklärung Kategorie
UNICS uniPLexed information and computing system (vereinfachtes Informations- und Rechensystem), Betriebssystem, welches später in, siehe auch: UNIX gipfelte, aus, siehe auch: Multics hervorgegangen  
V100G Verleimungsart einer FlachpressPLatte. Wie V100, die SpanPLatten sind jedoch zusätzlich gegen holzzerstörende Pilze geschützt. Damit sind sie beispielsweise für Dachauskleidungen und Fußbodenunterböden geeignet.  
VBfPL Vorbemerkungen zu den BuchfahrPLänen Bahn
VOFDM Vector Orthogonal Frequency Division MultiPLexing  
WBS70 Wohnbausystem 70, einheitlicher PLattenbautyp von 1970 DDR
XCTRL external control (externe Kontrolle), Modulationsquelle in ENSONIQ-Synthesizern und -SamPLern  
ZOGDI Zeit ohne gePLante dienstliche Inanspruchnahme Armee
CD-ROM compact disc disk read only memory (KompaktPLatte mit nur lesbaren Computerdaten), umfaßt rund 530 MByte, siehe auch CD, ROM  
CIRMMT Centre for InterdisciPLinary Research in Music Media and Technology (McGilll University, Canada)  
CPLLI. campanelli (Glockenspiel)  
DB SPL siehe: dBs  
DHKP/C Revolutionary PeoPLe’s Liberation Party/Front Devrimci Halk Kurtuluş Partisi/Cephesi
EoMPLS Ethernet over MPLS  
FFundP Falsification, Fabrication of Results, PLagiarism (Fälschung und Täuschung in der Wissenschaft)  
FÖGBG Gesetz über Sonderabschreibungen und Abzugsbeträge im Fördergebiet (Artikel 6 des Gesetzes zur Förderung von Investitionen und Schaffung von ArbeitsPLätzen im Beitrittsgebiet sowie zur Änderung steuerrechtlicher und anderer Vorschriften)  
FPLMTS Future Public and Land Mobile Telecommunication System Telekommunikation
Joides Joint Oceanographic Institutions for Deep Earth SamPLing (Zusammenschluss von Meeresforschungsinstituten)  
KN/M² Hiermit werden Flächenlasten bezeichnet, beispielsweise das Gewicht von Schnee oder das Eigengewicht einer BetonPLatte. Auch der Druck des Grundwassers auf die BodenPLatte oder der Erddruck auf die Kellerwand sind Flächenlasten.  
KRPFLG KrankenPLegegesetz  
MMORPG MMORPGs—massively multiPLayer online role-PLaying games Computer
Abkürzung Erklärung Kategorie
PLKLPF PLattenklopfer  
PT1000 PT steht für PLatin; (z.B. PT100 oder PT1000); Geber zur Temperaturmessung; Ausgewertet wird ein Widerstand der sich mit Veränderung der Temperatur ändert; PT1000 hat dabei den Widerstandswert von 1000 Ohm bei NULL °C Englisch RTD = Resistance Temperature Detector Leittechnik
RDS-PP Reference Designation System - Power PLants Referenzkennzeichen - Kraftwerke Kraftwerk
RDS-PP Referenz Designation System for Power PLants; Weiterentwicklung des Kraftwerks Kennzeichnungssystems (KKS); Fachnorm DIN 6779-10 Leittechnik
REGKUP RegelkupPLung  
RITEN. ritenuto (PLötzlich langsamer)  
RS-PCM re-synthesized pulse code modulation (auf Basis von, siehe auch: PCM-SamPLes per Resynthese erstellte Wellenformen), Technologie von ROLAND, vgl., siehe auch: DWGS  
SD-DVD super density digital video disk (hochauflösende digitale VideoPLatte), Speicherkapazität dieses Mediums: fünf GByte pro Seite  
SEVERI Spinning Enhanced Visible and Infrared Imager (mit MSG, gePLant für 2000)  
SIMPLE Session Initiation Protocol for Instant Messaging and Presence Leveraging Extension (Telekommunikation)  
SINGLE single record (EinzelschallPLatte), Tonträger mit zwei bis vier (selten fünf) Musiktiteln, siehe auch EP, LP  
SNKTPL FC Sankt Pauli = Fußballverein Fußball
SNMPV2 SimPLe Network Management Protocol V2  
SNMPV3 SimPLe Network Management Protocol V3  
SUPPL. supPLement (Ergänzung, Nachtrag, Beilage)  
T.S.L. TRIPLE SLEW LIMITER (dreifacher Spannungsverzögerer), Typ von EMS-REHBERG  
UKSEDS UK Students for the ExPLoration and Development of Space  
UNICOM aeronautical advisory radio communications unit (FlugPLätze mit nur einer Betriebsfrequenz)  
UNISIG (Consortium of European Railway Signaling SupPLies) (Railway Technology)  
WHATWG Web Hypertext ApPLication Technology Working Group Organisation
Abkürzung Erklärung Kategorie
captcha comPLetely automated public Turing test to tell computers and humans apart. A distorted online image of numbers and letters used to ensure a non-automated human response. Per CAPTCHA lässt sich fix feststellen, ob ein Mensch am Computer sitzt oder ein bösartiger Bot sich gerade Zugang zu einer Website verschaffen will. Bots können die verzerrten Buchstaben und Zahlen nicht identifizieren und korrekt reproduzieren, die für das menschliche Auge und Gehirn ein Leichtes sind. Computer
CD PLUS compact disc disk PLus (KompatkPLatte PLus), veraltete Bezeichnung für die, siehe auch: CD Extra  
CD-TEXT compact disc with text (KompaktPLatte mit Text), Kombination aus Audio-CD mit Text (z.B. Titelnamen) im Subcode ähnlich eines DAT-Bandes, siehe auch DAT  
CD-WORM compact disc disk write once read multiPLe (KompaktPLatte, einmal beschreibbar, mehrfach lesbar), entspricht der, siehe auch: CD-R  
CD+MIDI compact disc disk and, siehe auch: MIDI (KompaktPLatte und, siehe auch: MIDI) Computer
CHAdeMO CHAdeMO ist der Handelsname einer markenübergreifenden elektrischen Schnittstelle eines Batteriemanagementsystems für Elektroautos. CHAdeMO kann als Backronym von CHArge de MOve abgeleitet werden. PLausibler ist die Ableitung vom japanischen Satz Ocha demo ikaga desuka – was in etwa bedeutet „Wie wärs mit einer Tasse Tee?“. So soll der Name darauf hinweisen, dass ein leer gefahrenes Elektroauto innerhalb von 15–30 Minuten auf 80 % der Batterie-Kapazität aufgeladen werden kann – nach einer Tasse Tee kann man also die Reise fortsetzen. Quelle: Wikipedia Auto
CMPLLI. campanelli (Glockenspiel)  
COMPLEX Committee on PLanetary and Lunar ExPLoration (National Research Council, USA)  
DIG-DLY digital delay (digitales Verzögerungsgerät), verzögert eingehende Signale nach bestimmten Vorgaben zur Erzeugung von Echos, VerdopPLungseffekten, Chorus  
GETRKUP GetriebekupPLung  
Innomag InnovationsPLattform Magnetische Mikrosysteme e.V
J-PUNKT EKG: Junction Point (am Ende des QRS-KomPLex, Beginn der ST Strecke)  
POLLENS PLatform for Open, Light, Legible and Efficient Network Services (Telekommunikation)  
SSHDR 1 SOUNDSCAPE harddiskrecorder 1 (FestPLattenaufzeichnungssystem Nr. 1 von SOUNDSCAPE)  
TrÜbPL TruppenübungsPLatz
VEB FPW VEB FaserPLattenwerk Ribnitz-Damgarten - Stammbetrieb des VEB MK DDR
VEB MPW VEB Möbelstoff- und PLüschwerke Hohenstein-Ernstthal, Betrieb des VEB Kombinat PLauen DDR
VEB PMS VEB PLastmaschinenwerk Schwerin DDR
VEB PSD VEB PLastelektronik und Spezialwiderstände Dresden DDR
VERKPBG VerkehrswegePLanungsbeschleunigungsgesetz  
Abkürzung Erklärung Kategorie
VERKPBG VerkehrswegePLanungsbeschleunigungsgesetz, nicht amtliche Abkürzung Bahn
WYSIWYP what you see is what you PLay (was Sie sehen ist das was Sie spielen), Bezeichnung in C-LAB-Sequenzern  
CD-PHOTO compact disc disk photo (FotokompaktPLatte)  
CTI-PLUS color transition improvement PLus (Farbübergangsverbesserung) Schaltung für konturenscharfe Übergänge inklusive überdurchschnittlicher Bildschärfe im Detail  
FREEMIDI free MIDI (freies MIDI), Multitaskingsoftware für APPLE Macintosh-Computer ähnlich, siehe auch: M*ROS, SL, von, siehe auch: MoTU entwickelt Computer
HHMMSSFF PLatzhalter für: hour:minute:second:frame (Stunde:Minute: Sekunde:Fragment), z.B. als Studiostandard für Synchronisationsformate  
L-Nummer Liniennummer von Zuglinien des ZusatzPLanes Bahn
LEP 2002 LandesentwicklungsPLan 2002, Baden-Württemberg amtliche Abkürzung Bahn
PHOTO-CD photo compact disc (Foto-KompaktPLatte)  
SCM STAR SupPLy Chain Management Strategy And Realisation
ENTKOPGLD EntkopPLungsglied  
HYBRID CD hybrid compact disc disk (hybride KompaktPLatte), hiermit wird eine, siehe auch: CD-ROM bezeichnet, welche mit verschiedenen Partitionen für verschiedene RechnerPLattformen ausgestattet ist, z.B. für, siehe auch: Mac und, siehe auch: PC  
KEIPLSCHI KeilPLattenschieber  
MuSchArbV Verordnung zum Schutze der Mütter am ArbeitsPLatz Recht
PL/M PLUS siehe auch PL/M, von NATIONAL SEMICONDUCTOR weiterentwickelte Programmiersprache PL/M  
CW-DOPPLER kontinuierliches DopPLerverfahren  
DIPL.-ING. DiPLomingenieur, hier als Teil bei Namensbezeichnungen  
PW-DOPPLER gepulstes DopPLerverfahren  
Terfenol-D Acronym aus Tb (Terbium), Dy (Dysprosium), Fe und NOL (Naval Ordnance Laboratory), sh. J. ApPL. Phys. 50 (1979) 1674-1676  
QRS-KOMPLEX EKG: Kammererregung  
Abkürzung Erklärung Kategorie
TDM-PLUG-IN siehe: TDM, (TDM-Einschleifmodul), Softwaremodul, welches durch standardisierte Vorgaben in ein bestehendes Softwarekonzept eingebunden werden können, die Standardisierung erfolgte in diesem Fall durch DIGIDESIGN  
HD-RECORDING harddisk-recording (FestPLattenaufzeichnung)  
SIMM-SHUTTLE siehe: SIMM (SIMM-Träger), Adapter für 30-polige SIMM-Bausteine zum Einsatz in SteckPLätzen für 72-polige SIMM-Bausteine Computer
DiPL. -ing. SFI DiPLom Ingenieur Schweißfachingenieur