In Ihrem Browser ist Javascript nicht aktiviert.
Bitte aktivieren Sie Javascript um die Seite richtig anzeigen zu können.

19 Abkürzungen mit LEI gefunden

Abkürzung Erklärung Kategorie
LEI Rechtsträgerkennung (Legal Entity Identifier, LEI) Recht
LEI internationaler IATA Code für den Flughafen Almeria der Stadt Almeria Spanien, die Abkürzung der ICAO ist LEAM IATA
LEI Laser Enhanced Iionization daten
LEI LEIne daten
LEI Local Employment Initiatives for Women (EU) daten
CLEI Certified Lotus End-user Instructor , Zertifizierung von Lotus daten
LEIB internationaler ICAO Code für den Flughafen Ibiza der Stadt Ibiza Spanien, die Abkürzung der IATA ist IBZ ICAO
LEIg LEIchter Güterzug (des Stückgutverkehrs), ehemals fahrdienstlich Bahn
LEIvo LEItungsvorschriften (für Frachtgut oder Eilgut bzw. lebende Tiere) Bahn
PiLEI Kurzform für PionierLEIter. In der Regel junge Lehrer und Erzieher mit spezieller Ausbildung und guten Karriereaussichten; üblicherweise FreundschaftspionierLEIter als LEIter der Pioniere und FDJler an einer Schule DDR
LEINFG Ländereinführungsgesetz (der DDR) DDR
ÖkuLEI ökonomisch-kultureller LEIstungsvergLEIch DDR
LEIsenbG Landeseisenbahngesetz, Baden-Württemberg amtliche Abkürzung Bahn
LEIt-BfN LEItbüro für die Neuererbewegung daten
FLEIMSTRV FLEIschermeisterverordnung Recht
ERBGLEICHG ErbrechtsgLEIchstellungsgesetz daten
GLEICHBERG GLEIchberechtigungsgesetz daten
LEISCHLT ReißLEInenschalter daten
LEItbild WaBe Die Europäische Metropolregion Nürnberg hat ihr LEItbild für nachhaltiges Wachstum und Beschäftigung (LEItbild WaBe) fortentwickelt und vier neue Aktionsfelder formuliert. kategorie_id:

829 Erklärungen mit LEI gefunden

Abkürzung Erklärung Kategorie
E equalizer (AngLEIcher), Typ von ROLAND  
F Freie/LEIchte Gerüstspindel  
K Kennbuchstabe zur Kennzeichnung von Betriebsmitteln: Relais, Schütze (LEIstungs- und Hilfsschütze)  
L Holzschutz-Prüfprädikat. Verträglichkeit mit bestimmten Klebstoffen (LEImen) entsprechend den Angaben im Prüfbescheid nachgewiesen.  
L L-Stahl, gLEIchschenklig oder ungLEIchschenklig.  
L LEIpzig, Stadt LEIpziger Land in Borna, Kreis Sachsen, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland  
L LEItsatz Bahn
M minute (Minute), z.B. bei Synchronisationsformaten (10:key) manual (Manual, Tastatur. BedienungsanLEItung )  
Q equalizer (Equalizer, AngLEIcher)  
R 1. Kennbuchstabe für Kautschuke mit einer ungesättigten Kohlenstoffkette, zB. Naturkautschuk und synthetische Kautschuke, die sich zumindest teilweise von Diolefinen abLEIten, 2. Kennbuchstabe für erhöht bzw. Resol  
R LEIchte Gerüstspindel  
S SteigLEIter mit Seitenholmen  
V Kennbuchstabe zur Kennzeichnung von Betriebsmitteln: HalbLEIter (Dioden, Transistoren)  
V LEIchtbeton-Vollstein  
V VerLEImung (bei Spanplatten)  
V Volt ist die Maßeinheit für Spannung. Die Spannung drückt aus, wieviel Energie die Ladungsteilchen transportieren können. Ein Volt ist erreicht, wenn in einem zeitlich unveränderlichen Strom mit einer Stärke von 1 Ampere eine LEIstung von einem Watt erbra  
W Kennbuchstabe zur Kennzeichnung von Betriebsmitteln: Übertragungswege (HohlLEIter, LichtwellenLEIter)  
W Watt, Maßeinheit für die elektrische LEIstung  
X Kennbuchstabe zur Kennzeichnung von Betriebsmitteln: Klemmen, Steckverbindungen (Stecker, Buchsen, KlemmLEIsten)  
BL BauLEIter
Abkürzung Erklärung Kategorie
CK Calvin KLEIn = Parfum Marke Firma
D3 VerLEImungsklasse nach DIN EN 204, früher B3  
DC Direct current , GLEIchstrom. Im Gegensatz zum Wechselstrom fließt GLEIchstrom nur in eine Richtung (Strom). GLEIchstrom wird hauptsächlich bei Geräten mit kLEIner LEIstung verwendet, zum Beispiel bei Taschenlampen oder Autobatterien.  
DC Direct Current (GLEIchstrom)  
DC dynamic controller (dynamische KontrolLEInrichtung), Typ von Rane  
DL DatenLEItung, auch als, siehe auch: DFL  
DL DienststellenLEIter Bahn
DR Distributed Redundance = über mehrere Rechnern verteilt laufendes Programm; oder das gLEIche Programm läuft parallel auf mehreren Rechnern. Computer
EB Elektronenstrahlschweißen. Gebündelte, durch hohe GLEIchspannung im Vakuum beschleunigte Elektronen erlauben Schweißarbeiten mit schmaler Wärmeeinflußzone und großer Tiefenwirkung sowie Verbindungen verschiedener (auch höchstschmelzender) Werkstoffe bei g  
EC Electromically Commutated, elektronisch kommutierte GS-Motore , bürstenlose GS-Motore, z.B. Lüftermotor (kLEIner 600W).  
EG Erhöhte Anforderung von Betonzuschlag bezüglich der GLEIchmäßigkeit von LEIchtzuschlag für LEIchtbeton der Festigkeitsklasse LB 8 und höher sowie LEIchtbeton einer bestimmten Rohdichte.  
EL EigenLEIstung Bahn
EL EinkaufsLEIter; EinkaufsLEItung
EL EinsatzLEIter Bahn
EL EinzelLEIstung Bahn
EQ equalizer (Frequenzband- AusgLEIcher), siehe auch DEQ, GEQ, PEQ  
FB feedback (Rückkopplung), Bezeichnung für die RückkopplungsschLEIfe eines FM-Operators, siehe auch FM  
FO Fiber Optics , LichtwellenLEIter  
FP floating point (GLEItkomma)  
FP fortepiano (stark hervorgehoben und dann wieder LEIse spielen )  
Abkürzung Erklärung Kategorie
Fz Float-Zone-Verfahren zur Herstellung von Einkristallen in der HalbLEItertechnik. Computer
GB gain brain (Verstärkerhirn), kLEIner Verstärker von MTR  
GC Strangguss (zum Beispiel als Material für VersorgungsLEItungen Wasser).  
GD Druckguss (zum Beispiel als Metarial für VersorgungsLEItungen Wasser).  
GE graphic equalizer (grafischer Frequenzband- AusgLEIcher), Typ von IBANEZ  
GL gLEIch Bahn
GL gLEIchen Bahn
GL GLEIs Bahn
GL GLEIslager, Organisation Bundesbahn Bahn
GP Glide Path (GLEItpfad)  
GS GLEIchspannung
GS GLEIssperre, niedriges GLEIssperrsignal, fahrdienstlich Bahn
GS Glide Slope (GLEItweg)  
HP Holding Pattern (WarteschLEIfe)  
IA InteressenausgLEIch
iV Isolierverglasung. Dabei sind zwei oder mehrere Glasscheiben so miteinander verbunden, dass zwischen den Scheiben noch ein mit trockener Luft oder Edelgas, z.B. Argon, Xenon, gefüllter Scheibenzwischenraum verbLEIbt.  
KB KLEInlokomotive mit Benzinmotor und mechanischem Getriebe Bahn
KC KLEIncomputerkabinett  
KE KabeLEInspeisung(von einem anderen elektr. Anlagenteil, außer Trafoeinspeisung) Leittechnik
KH KLEInhirn  
Abkürzung Erklärung Kategorie
KL KLEIderablage. Wortkürzung in einer Grundrisszeichnung.  
KL KLEInwagen, fahrdienstlich Bahn
KL KlemmLEIste Leittechnik
KL KreisLEItung  
KS KLEIn and Steck OHG  
LB LEIchtbeton  
LE Ladeeinheit, LEIstungselektronik  
LE LEIstungsempfänger, Abkürzung aus dem deutschen Steuerrecht  
Lf LEIchte Flachpressplatten weisen eine lockere homogene Spanstruktur auf. Sie werden mit besonderer Oberflächenstruktur und wegen der höheren Schallabsorption als Akustikplatten verwendet. Sie können beschichtet oder beplankt sein.  
Lf LEItfähigkeit  
LK LEIpziger Kommentar zum Strafgesetzbuch Bahn
LK LEIstungskurs  
LL leased line, StandLEItung (fest verdrahteter und beschalteter Übertragungsweg zwischen zwei Orten) Telekommunikation
LL LEIchte Löcher (HalbLEIterphysik) Physik
LM line mixer (LEItungsmischer), Baureihe von MACKIE DESIGNS  
LP loop (SchLEIfe), Bezeichnung für geloopte Wellenformen bei KORG, ,siehe auch NT  
LP looped (EndlosschLEIfe), zusätzliche Bezeichnung in Wellenformennamen, das es sich hierbei um EndlosschLEIfen-Wellenformen handelt  
LS LEIstungsschalter (englisch: Circuit Breaker)  
LS LEItsatz Bahn
LT LEIt, -er (außer LEItung)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
LT LEIttechnik  
LV LEIstungsverteilung, Lastverteilung  
LV LEIstungsverzeichnis Bahn
LV Nur bei Tiefschutz ist die vorbeugende Wirksamkeit gegen Insekten gewährLEIstet.  
LW LEItungsweg Bahn
MM Mindestmengen (z.B. Mindestmengen LEItung) Technik
PE professional entertainer (professioneller AlLEInunterhalter), Mikrofonserie von SHURE  
PL ProjektLEIter Bahn
PM Power Mate (LEIstungsgefährte), Mischerserie von DYNACORD  
PO piano (LEIse) Musik
PP pianissimo (sehr LEIse)  
Rl RangierLEIter, ehemals fahrdienstlich Bahn
RW Rückwatt (RückLEIstung)  
S. solo (alLEIn, einzeln)  
S7 SIMATIC S7 = LEItsystem der Firma Siemens Siemens
SC SOUND CANVAS (KlangLEInwand), Typ der Firma ROLAND, siehe auch SB  
SD Sound Designer (Klanggestalter), eine Software von DIGIDESIGN, gLEIchzeitig auch Suffix von dessen Dateien  
Sl SchichtLEIter  
Sl Schwere Löcher (HalbLEIterphysik)  
Sw englisch für: sandwich, Eine Frau schläft gLEIchzeitig mit zwei Männern und liegt zwischen ihnen. Sex
Abkürzung Erklärung Kategorie
TA Technische AnLEItung
TC Tape Controller (BandkontrolLEInrichtung), Typ von STEINBERG  
TE TeiLEIgentum Recht
TE TeiLEInheiten, ein 19-Rack enthält 84 TE Maßeinheit
TE transversal elektrisch (HohlLEItermode)  
TF fault tolerant , Fehlertolerant , ein System welches auch nach dem Auftreten eines Fehlers weiter funktionsfähig bLEIbt  
TL LEIcht plastische Tone. Bodenklassifikation für bautechnische Zwecke nach DIN 18196. Zählen zu den feinkörnigen Böden.  
TM transversal magnetisch (HohlLEItermode) Technik
TN französisch Terre Neutre = neutraler LEIter im Kabel (siehe auch: TN-C) Elektro/Elektronik
TP TransportLEItung Bahn
TT tiny telephone adaptor (kLEIne Telefonstecker ), Bezeichnung von kLEInen Klinkenbuchsen/steckern, die Bezeichnung LEItet sich aus dem Aussehen ab, welches an alte Vermittlungsstellen der Telefongesellschaften erinnert, siehe auch GPO  
UL LEIcht plastische Schluffe. Bodenklassifikation für bautechnische Zwecke nach DIN 18196. Zählen zu den feinkörnigen Böden.  
UP Ungesättigte Polyesterharze. Kunststoff, der im Bauwesen für Bedachungen, VerkLEIdungen und Klebemörtel verwendet wird.  
VB Verhandlungsbasis, Abk. in KLEInanzeigen, siehe auch VHS  
VC KLEInbahn Vechta - Cloppenburg Bahn
VL virtual lead (virtueller Solist), Baureihe von YAMAHA, wird auch i. V.m. der EX-Reihe für die dortige Syntheseform gLEIcher Art benutzt, wobei hier virtuelle Synthese von Energie benötigende Instrumenten bezeichnet wird, siehe auch VP  
VR Virtual Route , Virtueller LEItweg  
VZ Versorgungszentrum; zentrale Einrichtung für Handel, DienstLEIstung, Kultur und Gastronomie innerhalb eines stark besiedelten Wohngebietes DDR
WB Auf Biegung beanspruchbare Wärmedämmung, z.B. BekLEIdung von windbelasteten Fachwerk- und Ständerkonstruktionen.  
WE Windeinfallswinkel, vergLEIche WW  
Abkürzung Erklärung Kategorie
WS englisch: watersports , Wassersport , Urinspiele, das gLEIche wie NS Sex
WW Windwinkel, vergLEIche WE  
ZD ZahlungsdienstLEIstern Bank
ZE ZentraLEInheit, siehe auch CPU  
ÄB AlLEInbenutzung Z.B. von Hotelzimmern Reisen
AGS Abort Guidance System, das rechnergestützte ReserveLEItsystem der Apollo-Mondlandefähren
ALP FremdvergLEIchsgrundsatz = englisch arm`s length principle = ALP = Grundsatz aus dem internationalen Steuerrecht
AWA Anstalt zur Wahrung der Aufführungsrechte; Eine Einrichtung in der DDR, in etwa vergLEIchbar mit der GEMA DDR
BAT Bar auf Tatze = Geld wird an einen DienstLEIster, Handwerker, Arbeiter direkt ausbezahlt, meistens mit Umgehung von Steuerabgaben scherzhaft
BCA Beauftragte für ChancengLEIchheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Behörde
BCA Blue Sky Aviation (MongoLEI) (ICAO-Code), mongolische Fluggesellschaft Reisen
BGG Gesetz zur GLEIchstellung behinderter Menschen (BehindertengLEIchstellungsgesetz) Recht
BGI Bildschirm- und Büroarbeitsplätze – LEItfaden für die Gestaltung: Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG) Recht
BGL BetriebsgewerkschaftsLEItung DDR
BIC Business Identifier Code = löst 2014 die BankLEItzahl in 32 europäischen Ländern ab Bank
BIC Business Identifier Code = löst 2014 die BankLEItzahl in 32 europäischen Ländern ab Bank
BIC Business Identifier Code = löst 2014 die BankLEItzahl in 32 europäischen Ländern ab
BIC Business Identifier Code = löst 2014 die BankLEItzahl in 32 europäischen Ländern ab Bank
BIC Business Identifier Code = löst 2014 die BankLEItzahl in 32 europäischen Ländern ab Bank
BIC Business Identifier Code = löst 2014 die BankLEItzahl in 32 europäischen Ländern ab Bank
Abkürzung Erklärung Kategorie
BIC Business Identifier Code = löst 2014 die BankLEItzahl in 32 europäischen Ländern ab Bank
BIC Business Identifier Code = löst 2014 die BankLEItzahl in 32 europäischen Ländern ab Bank
BIC Business Identifier Code = löst 2014 die BankLEItzahl in 32 europäischen Ländern abGib hier bitte deine Erklaerung fuer die Abkuerzung BIC ein.
BLE BlockLEItebene Leittechnik
BNE BruttonationaLEInkommen pro Kopf Statistik
BOG LNG-Tanker sind für den Transport von Erdgas in flüssiger Form bei einer Temperatur von - 163°C, nahe der Verdampfungstemperatur, ausgelegt. Trotz der Tankisolierung, die den Zutritt von Außenwärme begrenzen soll, führt schon eine geringe Menge davon zu einer LEIchten Verdampfung der Ladung. Diese natürliche Verdampfung, das so genannte Boil-off-Gas (BOG), ist unvermeidlich und muss aus den Tanks entfernt werden, um den Ladetankdruck aufrechtzuerhalten. Kraftwerk
BOP Balance of Plant = übergeordnetes LEItsystem und Versorgungssystem in Kraftwerken Leittechnik
BRP

Biometric Residence Permit (BRP) = Biometrische Aufenthaltserlaubnis der Regierung von Großbritannien wird allen berechtigten Personen bei der Einreise nach England ausgestellt, wenn sie z.B. länger als 6 Monate im Land bLEIben wollen

Reisen
CCD Charge Coupled Device , elektronisches Bauteil, das auch in Scannern und Videokameras eingesetzt wird. Ein CCD-Sensor besteht aus einer Vielzahl winziger, ladungsgekoppelter HalbLEIter (Fotodioden), die analog zur Helligkeit des vom erfassten Motivdetail  
CGS Continuous Grain Silicon (HalbLEItertechnologie)  
CLG VEB Chemieanlagenbaukombinat LEIpzig/Grimma DDR
CLP CLAVINOVA Piano, Digitalpiano-Baureihe von YAMAHA, hier ohne BegLEItautomatik, siehe auch CVP  
CM7 Akkordsymbol für einen Moll-Akkord mit kLEIner Septime (1-b3-5-b7)  
CMR common mode rejection (GLEIchtaktunterdrückung), Begriff aus der Meßtechnik  
COB offset binary code (ausgLEIchende Binärkodierung), siehe auch CSB, CTC  
CPS cycles per second (Schwingungen pro Sekunde , Frequenz), gLEIchbedeutend mit der Maßeinheit Hertz Maßeinheit
CQM CREATIVE quadratic modulation (CREATIVEs quadratische Modulation), von E-MU SYSTEMS für CREATIVE LABS (beide gehören dem gLEIchen Konzern) entwickelte Syntheseform für, siehe auch: pcs mit sehr kostengünstiger Hardware  
CTD Cumulative Trauma Disorders = kumulative traumatische LEIden Medizin
CVP CLAVINOVA Piano, Baureihe von YAMAHA, hier Pianos mit BegLEItautomatik, siehe auch CLP  
DAU Dümmster Anzunehmender User vor dem Computer; vergLEIche DAFZ
Abkürzung Erklärung Kategorie
DBW Dezibel, bezogen auf ein Watt LEIstung  
DCE Data Communications Equipment , (Datenübertragungseinrichtung), ein umfangreiches weltweites Netzwerk aus PaketweiterLEItungsknoten, die in der Lage sind, ein X.25-Paket an seine gewünschte Adresse zu senden, z. B. ein Modem.  
DCO device changeover = Geräteumschaltung; Umschaltung von einer Maschine auf eine baugLEIche andere Maschine im Falle einer Havarie; z.B. Pumpensteuerung Leittechnik
DCR Desalination Control Room = EntsalzungsLEItstand Kraftwerk
DCW directivity control waveguide (richtungsgeLEItete Frequenzführung), spezielles Verfahren von Genelec in deren Monitoren  
DEE Datenendeinrichtung , Jedes Gerät, das Informationen in digitaler Form nach dem Hardwarestandard RS-232-C über ein Kabel oder eine DatenübertragungsLEItung übermitteln kann, wie z. B. ein RAS-Server oder ein RAS-Client. Computer
DEQ digital equalizer (digitaler Frequenzband- AusgLEIcher), Equalizer-Serie von YAMAHA  
DET BegLEIter des Substantivs Bahn
DFL DatenfernLEItung, auch als, siehe auch: DL  
DFM DANCING FADER MODULE (Tanzende-Schieberegler-Modul), Motorfader KontrolLEInheit von FOSTEX für das FOUNDATION 2000 Musik
DIM VerkLEInerungsform Bahn
DLC Digital Leased Circuit , Digitale StandLEItung  
DLK DienstLEIstungskombinat  
DLM differential dynamic loop modulation (differentierte dynamische SchLEIfenmodulation), Verfahren der Wellenformverzerrung von ROLAND im D-70  
DLV Deutschen LEIchtathletik Verbandes (DLV) Verein
DLV Vertreter des DienstellenLEIters Bahn
DMT Discrete Multi-Tone (LEItungscode, Mehrfach-Träger-Modulation)  
DNS DesoxyribonucLEInsäure  
DNS Erbsubstanz (DesoxyribonucLEInsäure)  
DRE Deutsche RegionaLEIsenbahn GmbH Niederlausitzer Eisenbahn, (Sitz: Berlin) Bahn
Abkürzung Erklärung Kategorie
DTF dynamic track following (dynamische Spurfolge), AbspieLEIgenschaft von Videorekordern  
DTL diode-transistor logic (HalbLEIterdioden-Transistor-Logik), vergLEIchsweise langsamer (25 ns) Vorgänger der, siehe auch: TTL- und, siehe auch: ECL-Schaltungen  
DTM Dual Transfer Mode (DTM) zur gLEIchzeitigen Nutzung von Sprach- und Datenverbindungen in UMTS-Netzen Telekommunikation
EBM Electronisches Batterie Management, BOSCH, Ermittlung der momentanenen BatterieLEIstungsfähigkeit und Diagnose des Ladezustands  
EBN entwicklungsbegLEItende Normung  
EBS Elektronisches Brems System, MAN / Knorr / Wabco , ABS + ASR + Zusatzfunktionen: elektrische BremsLEItungen statt pneumatische (-> kürzere Ansprechzeiten), Anpassung der Bremsung an den Beladungszustand, BremsbelagverschLEIßkontrolle , EBS auch für Anhäng  
EBV Verordnung über die Bestellung und Bestätigung sowie die Aufgaben von BetriebsLEItern für Eisenbahnen (EisenbahnbetriebsLEIterverordnung), amtliche Abkürzung Bahn
ECF Elementary chlorine free. BLEIchverfahren in der Papier- und Zellstoffherstellung, bei denen auf elementares Chlor verzichtet wird.  
EDS Elektronische Differenzial Sperre, dreht ein Rad beim Anfahren durch, so bremst das EDS das betroffene Rad ab. So kann das Antriebsmoment vom AusgLEIchsgetriebe auf das Rad mit festem Untergrund übertragen werden.  
EEF ErLEIchterung für Existentzgründungen aus Forschungseinrichtungen (ein Fonds)  
EF6 EKG: zusätzliche BrustwandabLEItung  
EFF

Elektronic Frontier Foundation , 1990 gegründete Organisation, die die Freitheit, die durch die amerikanische Verfassung garantiert wird, auch im Netz zu gewährLEIsten will

Organisation
ELE EinzelLEItebene Leittechnik
ELN Erzeugnis- und LEIstungsnomenklatur  
ELS Elektronische Leerlauf Stabilisierung, Durch VAriation der Ansaugluftmenge mit einem Stellventil wird die MotorLEIstung dem Leerlaufbedarf angepasst  
EOS Erweiterte Oberschule (entspricht in groben Zügen dem Gymnasium), SchuLEInrichtung mit dem Abschlussziel Abitur DDR
ESM Electrical Switch Module = elektrischer Umschalter, vergLEIche OSM Leittechnik
ESP Wenn Sie mehr als ein Gerät mit dem gLEIchen Aktivierungswort besitzen, antwortet Alexa mit Hilfe von ESP (Echo Spatial Perception) vom Echo aus, das sich am nächsten zu Ihnen befindet und führt die Anfrage aus. Quelle Amazon Computer
EVB Exhaust Valve Brake, MAN, Motorbremse, DAs Auslassventil wird im Kompressionstakt LEIcht geöffnet, so dass zwar während der Kompression noch (LEIcht vermindert) gebremst wird, im Arbeitstakt jedoch kein Gasdruck den Kolben antreiben kann.  
FCB File Control Block , Dateisteuerblock, ein kLEIner Speicherblock, dem von einem Computer-System aufgetragen wird, Informationen über eine Datei, die zum Bearbeiten geöffnet wurde, temporär zu speichern. Ein Dateisteuerblock enthält in der Regel Informatio  
Abkürzung Erklärung Kategorie
FCP Fiber Channel Protokoll , Protokoll für GlasfaserLEItungen  
Fdl FahrdienstLEIter Bahn
FDU Frischdampf-UmLEIt  
FEP Front-End Processor , In der Datenkommunikation wird damit ein Computer bezeichnet, der zwischen KommunikationsLEItungen und einem Haupt- bzw. Hostcomputer platziert ist. Er entlastet den Host von Aufgaben, die mit der Datenkommunikation zusammenhängen. A Computer
FET field effect transistor (Feldeffekttransistor), Transistor, dessen LEItfähigkeit durch eine Spannung veränderbar (, Feldeffekt) ist, vgl., siehe auch: MOS-FET  
FFP fortissimopiano (sehr betont und sofort wieder LEIse spielen )  
FKS Forschungsinstitut für Körperkultur und Sport LEIpzig  
Flm FahrLEItungsmeisterei, Organisation Bundesbahn Bahn
FOC Fiber-optic Communications , Kommunikation über LichtwellenLEIter Computer
FOF Friend-or-Foe (Freund-oder-Feind) Unterscheidung von Freund /Feind in FeuerLEItsystemen und Raketenzielsuchsystemen Armee
Fpl FreundschaftspionierLEIter DDR
FPP fortepianissimo (stark hervorgehoben und dann wieder sehr LEIse spielen )  
FSK Institut für freiwillige Selbstkontrolle, Videoprüfstelle; vergLEIche JMK  
FTP file transfer protocol (Dateiübermittlungsprotokoll), Begriff aus dem, siehe auch: DFÜ-Wesen und, siehe auch: Internet, bei welchem Dateien über z.B. TelefonLEItungen übertragen werden  
FTP siehe: FTP, diese Schreibweise ist in KLEInschrift erforderlich!  
GEC group education controller (KontrolLEInrichtung für den Gruppenuntericht), Typ von KORG für den Musikunterricht mit bis zu 16 Schülern  
GfK Gewerkschaftsgruppe für KLEInbetriebe  
GFL gefällig, z.B. zur gefälligen WeiterLEItung einer Information / eines Briefes  
GFL geflissentlich, z.B. zur geflissentlichen WeiterLEItung einer Information / eines Briefes  
GFS GLEIchwertige Feststellung von SchülerLEIstungen – prinzipiell ein Referat, das wie eine Klassenarbeit in die Note einfließt
Abkürzung Erklärung Kategorie
GGL GegengLEIs, fahrdienstlich Bahn
GiL Gasisolierte LEItung - Übertagung von Hochspannungen
Glb GLEIsbauhof, Organisation Bundesbahn Bahn
GLE GruppenLEItebene Leittechnik
GLM great little micro (großes kLEInes Mikrofon), Typ von Crown  
GLS GLEIs  
GLT GLEIt  
Glw GLEIchrichterwerk Bahn
Glw gLEIchwertig
GMX GENERALMUSIC extended (GENERALMUSIC erweitert), erweitertes, siehe auch: GM von GENERALMUSIC entwickelt, wobei in diesem Format erstellte Dateien abwärtskompatibel bLEIben  
GOL GrundorganisationsLEItung  
GRD GLEItringdichtung  
GrL GruppenLEIter Bahn
GSB GLEIchstrom-S-Bahn Bahn
GTL VEB Galvanotechnik LEIpzig DDR
GVD Group Velocity Dispersion (LEItungen)  
GVL Organisation, Gesellschaft zur Verwertung von LEIstungsschutzrechten, Sitz in Hamburg, auch, siehe auch: GEMA  
GWB GLEIswechselbetrieb, fahrdienstlich Bahn
GWL GewährLEIstung Recht
GWL GewerkschaftsLEItung Organisation
Abkürzung Erklärung Kategorie
GWL VEB Gebäudewirtschaft LEIpzig = Firma in der DDR Firma
HBL HauptluftbehälterLEItung Bahn
HBL LEIchtbeton-Hohlblockstein  
HDU Hochdruck-UmLEItstation  
HEL Heizöl extra LEIcht  
HFO HalbLEIterwerk Frankfurt (Oder)  
HFO HalbLEIterwerk Frankfurt/Oder  
HGL HausgemeinschaftsLEItung, HochschulgewerkschaftsLEItung  
HKL HauptkühlLEItung  
HLF HilfeLEIstungslöschfahrzeug
HLL HauptluftLEItung Bahn
HLS HauptLEItstand  
HLT HauptLEIttechnik
HMI HMI = Human Machine Interface; vorher: Man Machine Interface = Monitor, Maus und Tastatur; MMI wurde später zu HMI, da nicht nur Männer die LEIttechnik bedienen Leittechnik
HMI vergLEIche HSI  
HMK HochLEIstungsmaschinenkomplex  
HPI Host Processor Interface , Schnittstelle zur ZentraLEInheit  
HPL HochschulparteiLEItung  
HRP Humanitarian Response Plans (HRPs) = Plan zur Unterstützung notLEIdender Menschen durch die UNO Organisation
HSI vergLEIche HMI  
Abkürzung Erklärung Kategorie
Ibl InvestbauLEItung  
IBZ internationaler IATA Code für den Flughafen Ibiza der Stadt Ibiza Spanien, die Abkürzung der ICAO ist LEIB IATA
IfL Institut für Länderkunde (LEIpzig)  
IfL Institut für LEIbesübungen  
IFT Institut für Troposphärenforschung (LEIpzig)  
IHF Organisation, Institute of High-Fidelity (Institut für hohe Wiedergabetreue), Institut für die Normung audiotechnischer Qualitätsstandards mit Sitz in New York, vergLEIche auch, siehe auch: DIN 45500  
IHP Institut für HalbLEIterphysik (Frankfurt/Oder)  
IKL IndustriekreisLEItung  
IOM Institut für Oberfläüchenmodifizierung (LEIpzig)  
IQD Institut für Qualitätskennzeichnung von sozialen DienstLEIstungen GmbH
IZI (Fraunhofer-) Institut für Zelltherapie und Immunologie (LEIpzig)  
JIS Japanese Industrial Standard , Japanischer Industriestandard, vergLEIchbar mit dem DIN  
JMK Die Jugendmedienkommission (JMK) ist ein österreichisches Gremium mit der Aufgabe, bei Kinofilmen und -trailern die Jugendtauglichkeit festzustellen. Die Experten beurteilen jährlich etwa 400[1] Filme. Die Jugendmedienkommission untersteht dem Bundesministerium für Bildung. VergLEIche FSK. Quelle Wikipedia Medien
JZE JahreszieLEInkommen
K+H KLEIn und Hummel  
KEL KreiseinsatzLEItung (beim NVR)  
KFO kLEInformatiger Offsetdruck  
KFZ KLEInfertigungszentrum, Kultur- und Freizeitzentrum  
KGL KombinatsgewerkschaftsLEItung  
kgV KLEIngartenverein Verein
Abkürzung Erklärung Kategorie
kgV kLEInstes gemeinsames Vielfaches Mathematik
KHV Verordnung zur Verwendung von Gebärdensprache und anderen Kommunikationshilfen im Verwaltungsverfahren nach dem BehindertengLEIchstellungsgesetz (Kommunikationshilfenverordnung), amtliche Abkürzung Bahn
KLA Kalkulation LEIttechnischer Anlagen Kraftwerk
KLA Keine Logik AbLEItbar scherzhaft
Klb KLEInbahn Bahn
KLG KindererziehungsLEIstungsgesetz  
KLI Konfektioniertes LEItung-Installationssystem (KLI-System)  
KLK KLEIderkasse, Organisation Bundesbahn Bahn
KLT kLEIne Tastatur, Miniaturtastatur, Abkürzung in Synrise  
KMP KaLEIda media player (KaLEIda Medienspieler), Software v. KaLEIda  
KMU Karl-Marx-Universität LEIpzig  
KMU kLEIne und mittlere Unternehmen (bis 1000 Beschäftigte) (, SME)  
KNM Kommt noch ein Weg zur Kraft hinzu, spricht man von Arbeit oder dem Moment. Ein Moment entsteht zum Beispiel beim Lösen einer Schraube mit einem Schraubenschlüssel. Je länger der Hebel, desto LEIchter läßt sich die Schraube lösen. Große Momente können abe  
Kvl KraftverkehrsLEItung, Organisation Bundesbahn Bahn
KVM Keyboard Video Mouse Extender , Verlängerung der Tastatur-, Monitor- oder Maus-LEItung  
KWT KLEInwasserturbine  
Kzl KanzLEI Bahn
LBG LautsprachbegLEItende Gebärden  
LBG LEIchtbeton mit geschlossenem Gefüge. Fertigteile für Decke und Wand (meist tragend) sind aus LBG. Wird in den Festigkeitsklassen LB 8, LB 10, LB 15, LB 25, LB 35, LB 45 und LB 55 hergestellt.  
LBH LEIchtbeton mit haufwerksporigem Gefüge. Mauersteine sind beispielsweise aus LBH, zum Teil auch bei geschosshohen (bewehrten) Wandelementen zu finden. Gehört den Festigkeitsklassen LB 2, LB 5 und LB 8 an.  
Abkürzung Erklärung Kategorie
LBO Landesbauordnung Baden-Württemberg gLEIchlautend auch Bauordnung für das Saarland und für Schleswig-Holstein  
LCM englische Bezeichnung für das kLEInste gemeinsame Vielfache (KGV) = least common multiple, oder kurz lcm und findet in mathematischen Texten ebenfalls Verwendung Mathematik
LCR Local Control Room - örtlicher LEItstand Leittechnik
LCT LEIpziger Computer Test-System (computergestützter Arbeitsplatz für den Psychodiagnostiker)  
LEH LebensmitteLEInzelhandel (LEH) bezeichnet Handelsunternehmen im Einzelhandel mit einem Sortiment, das überwiegend aus Lebensmitteln besteht [Quelle: Wikipedia] Handel
LEI Rechtsträgerkennung (Legal Entity Identifier, LEI) Recht
LEI internationaler IATA Code für den Flughafen Almeria der Stadt Almeria Spanien, die Abkürzung der ICAO ist LEAM IATA
LEI Laser Enhanced Iionization  
LEI LEIne  
LEI Local Employment Initiatives for Women (EU)  
LEJ internationaler IATA Code für den Flughafen Halle der Stadt LEIpzig Deutschland, die Abkürzung der ICAO ist EDDP IATA
LER internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt LEInster Australien IATA
LEW Lechwerke (LEW) EnergiedienstLEIster aus Bayerisch-Schwaben. Firma
LFM LEIpziger Frühjahrsmesse  
LGH internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt LEIgh Creek Australien IATA
LGZ LEIstungsorientierte Gehaltszuschläge  
LHM LEIpziger Herbstmesse  
LLA Liefer- und LEIstungsabgrenzung Leittechnik
LLB Liefer- und LEIstungsbedingungen  
LLT Lieferantenspezifische LEIttechnik Leittechnik
Abkürzung Erklärung Kategorie
LNT Besondere Bedingungen für das Verkehren von LEIchten Nahverkehrstriebwagen im Mischbetrieb mit Regelfahrzeugen der Eisenbahnen des öffentlichen Verkehrs Bahn
LNT LEIchter Nahverkehrstriebwagen Bahn
LOM LEIstungsorientierte Mittelvergabe (DFG)  
LOS LEIstungsorientierter Schichtzuschlag  
LRC little remote control (kLEIne Fernbedienung), siehe auch BRC, Typ von ALESIS  
LRD LEItender Regierungsdirektor Politik
LRZ LEIbniz-Rechenzentrum (München)  
LSG Organisation, LEIstungsschutzgesellschaft, siehe auch AKM  
LSP LEItsätze für die Preisermittlung auf Grund von Selbstkosten Bahn
LSR LEIstungsschutzrechts Recht
LST LEIt- und Sicherungstechnik (Railway Technology)  
LTA Sie wollen trotz gesundheitlicher Probleme wieder im Beruf stehen? Die Deutsche Rentenversicherung hilft Ihnen dabei. Sie finanziert LEIstungen zur beruflichen Rehabilitation oder zur Berufsförderung. Der Fachbegriff dafür lautet "LEIstungen zur Teilhabe am Arbeitsleben" (LTA). Diese LEIstungen sollen Ihre Erwerbsfähigkeit erhalten und Ihnen neue Berufschancen eröffnen. Versicherung
LTG LEItung  
LUL Liefer- und LEIstungsumfang
LVB LEIpziger Verkehrsbetriebe Bahn
LVD LEIstungsverteilungsdetektor  
LVO VEB Kombinat LEIpziger Verkehrsbetriebe DDR
LVT LEIchttriebwagen mit Verbrennungsmotor Bahn
LVT LEIstungsverzeichnis für Triebfahrzeuge Bahn
LWH LEIpziger Volkszeitung  
Abkürzung Erklärung Kategorie
LWL LichtwellenLEIter  
LWL LichtwellenLEIter , andere Name für Glasfaserkabel  
LWR LEIchtwasserreaktor  
mmi Man Machine Interface = Monitor, Maus und Tastatur; MMI wurde später zu HMI = Human Machine Interface umbenannt, da nicht nur Männer die LEIttechnik bedienen Leittechnik
MTB preformed cabling and Mass Termination boards (MTB’s) = Kabelklemmen an denen Kabel in einem LEIttechnikschrank aufgelegt werden können Technik
NCC Non Conformance Cost = FehlLEIstungskosten
NDU Niederdruck UmLEItstation Technik
nep Nur-Einheits-Preis bei Angeboten oder Ausschreibungen. Es handelt sich um eine Alternativposition (Eventualposition, Wahlposition) , die nur als Zusatzinformation abgefragt wird, dessen LEIstungsausführung noch als ungewiss gilt. Da diese Position bei der Angebotssumme außer Betracht bLEIbt, ist diese Position mit "NEP" auszuweisen. Handel
NPL NotLEIdende Kredite (auch englisch Non-performing Loans oder NPL, Problemkredite, toxische Kredite oder umgangssprachlich faule Kredite) ist die Bezeichnung für Kredite, bei denen der Schuldner mit dem Schuldendienst in Rückstand gerät, sich deshalb im Schuldnerverzug (Quelle: Wikipedia) Bank
NTL nichttechnische Verluste (englisch: non-technical losses); Verluste in StromLEItungen, die keine technische Ursache haben Kraftwerk
OIS Operation Interface System = LEItsystem der Firma Bailey / ABB / Infi90 Leittechnik
OMT Outright Monetary Transactions (OMTs) = von der Europäischen Zentralbank (EZB) angekündigtes Instrument, unter dem das Eurosystem in unbeschränktem Ausmaß Ankäufe kurzfristiger AnLEIhen von Staaten im Euro-Währungsgebiet durchführen kann Bank
OPC Optical Proximity Correction, Verfahren zur Verbesserung der AbbildungsLEIstung fotolithografischer Prozesse
PCU Process Control Units = ProzeßLEItstation Leittechnik
PEN Protective earth neutral (deutsch: PE-SchutzLEIter) Elektro/Elektronik
PGO Parteigruppenorganisator, LEIter einer Parteigruppe der SED DDR
PID piping and instrumentation diagram = RohrLEItungs und Instrumenten Diagram Leittechnik
PIP Picture In Picture , Bild im Bild. In das Bild einer Videoquelle werden - mit Hilfe eines digitalen Bildspeichers - Bilder weiterer Quellen eingeblendet., um gLEIchzeitig ein anderes Programm oder das Bild einer Überwachungskamera verfolgen zu können.  
PIP Picture in Picture (TV: kLEInes Zusatzbild von anderem Sender)  
PJL Printer Job Language , Die von der Firma Hewlett Packard entwickelte Druckersprache, die eine Kontrolle des Druckers auf der Ebene des Druckauftrags gewährLEIstet.  
Abkürzung Erklärung Kategorie
PKE PasskontrolLEInheit  
PLC Programmable Logic Controller , Programmierbare Steuerung^, vergLEIche SPS  
PLE ProzessLEItebene Leittechnik
PLS ProzessLEItsystem  
PLT ProzessLEIttechnik
PLV Preis- und LEIstungsverzeichnis Bank
PLZ PostLEItzahl  
PMI purchasing managers index = monatlich von der Bank of England herausgegebener britischer Index über die WirtschaftsLEIstung englischer Firmen Bank
PMO pianissimo (sehr LEIse) Musik
PNG Portable Network Graphics , Mit dem relativ neuen PNG-Format kann man sowohl Transparenzeffekte erzielen, als auch kLEIne Animationen erzeugen. LEIder ist dieses Format, obwohl es GIF überlegen ist, noch nicht sehr weit verbreitet!  
PON Passive Optical Network , Passives optisches Netze bilden eine passive und flexible Infrastruktur, bei der sich die Kosten für die Verlegung der LichtwellenLEIter in Grenzen halten.  
POP picture out of picture (Bild außerhalb des Bildes), Variante des, siehe auch: PIP für Großbildschirme, wobei kLEIne Bilder am schwarzen Rand abgebildet werden können  
POS Prozess Operator Station , Bedienstation im ProzessLEItsystem der Firma ABB  
POS Psychoorganisches Syndrom gLEIchbedeutend mit Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörung, wird vorwiegend in der Schweiz verwendet  
PPE

personal protective equipment = ArbeitsschutzbekLEIdung / Mittel für den Gesundheitsschutz (z.B. Atemschutzmasken, Beatmungsgeräte etc.)

Medizin
PPP pianopianissimo, pianpianissimo (äußerst LEIse)  
PTC Großhändler Product Trade Centre (PTC) der 2018 pLEIte gegangen ist; belieferte Discounter wie Aldi Handel
PTT Die Push-to-Talk Funktionalität ist mit einem Walkie-Talkie Funkgerät vergLEIchbar. Durch Drücken einer Taste auf dem Handy kann direkt mit einem oder mehreren Empfängern kommuniziert werden. In Deutschland wurde Push-to-Talk Ende November 2004 erstmalig durch T-Mobile eingeführt, ist aber nach wie vor nicht weit verbreitet. Telekommunikation
R&I RohrLEItungs- und Instrumentierungsschema Leittechnik
Rbf VEB RohrLEItungsbau Finow DDR
Abkürzung Erklärung Kategorie
RCC Rescue Coordination Center. Rettungs-Coordinations-Centrum. Nationale Dienststelle welche die LEItung des Seenotfalles übernimmt, sowie Such- und Rettungsarbeiten coordiniert. Wird u.a. alarmiert mittels Epirb, Sprechfunk, Inmarsat (Sprache oder Text) via Küstenfunkstelle.
RDU internationaler IATA Code für den Flughafen RaLEIgh Durham International Arpt der Stadt RaLEIgh/Durham USA, Bundesland North Carolina, die Abkürzung der ICAO ist KRDU IATA
REX recycle export (Rückführungsexport), Dateiformat v. STEINBERG in Cubase VST, siehe auch VST, gLEIchzeitig auch Suffix für dessen Dateien, bei Recycle handelt es sich um die entsprechende Software  
RGL RangierLEIter, ehemals fahrdienstlich Bahn
RMS root mean square (Effektivwert, NennLEIstung, quadratischer Mittelwert, Nennbelastbarkeit)  
RNS RibonucLEInsäure  
ROM Read Only Memory , ein HalbLEIterschaltkreis, der nicht veränderbare Informationen enthält.  
RSA Risiko Struktur AusgLEIch
RSV Radiosynoviorthese , Gelenktherapie durch Einspritzen einer LEIcht radioaktiven Substanz bei Rheuma.  
RTF Rich Text Format (File) , ein Textformat, das Formatierungen zulässt, inkl. Steuerzeichen und Dateinameserweiterung. Als Textformat ist die Datei relativ kLEIn und daher güstig fürs Internet  
RUB Richtlinien für UmLEItungsbeschilderung Bahn
RUI RohrLEItungs- und Instrumenten Fließbild Leittechnik
RZZ Relativzuchtwert ZuchtLEIstung Landwirtschaft
SBL StadtbezirksLEItung (der SED)  
SBS SchnellbremsschLEIfe. Abkürzung aus dem Bahnbereich.  
SBS small business system (kLEInes Geschäftscomputersystem)  
SCF static controlled filter (statisch kontrolliertes Filter), in der YAMAHA EX-Reihe zu findendene Funktion, gLEIcht einem, siehe auch: EQ  
SCH Schichtholz ist kein Sperrholz. Beim Schichtholz ist der Faserverlauf der Furnierlagen vorwiegend gLEIchgerichtet. Zur Erhöhung der Biegefestigkeit sind bis zu etwa 15% der Furnierlagen mit quer verlaufender Faserrichtung zulässig.  
SCI semiconductive intelligent (intelligent halbLEItend)  
SCR silicon controlled rectifier (siliziumkontrollierter GLEIchrichter)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
SCZ SchLEIz, Kreis (SOK) Thüringen, veraltetes Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland, welches nicht mehr vergeben werden darf und daher in der Zukunft ausläuft  
sdh Synchrone Digitale Hierarchie , Standard zur Datenübertragung auf GlasfaserLEItungen. Die Übertragungsraten von SDH sind Vielfache von 155 Mbps.  
SDK Schutzgemeinschaft der KLEInaktionäre  
SES statisches Energiespeichersystem Sitras = Energie eines bremsenden Zugs wird in einen Energiespeicher neben dem BahngLEIs eingespeist und kann später dem selben Zug oder einem nachfolgenden Zug beim Beschleunigen wieder zurückgegeben werden Bahn
sf6 Schwefelhexaflorid - ein sehr schlechter elektricher LEIter. Isolationsgas in hochspannungsschaltern Elektro/Elektronik
SFP sforzato piano (stark hervorgehoben und danach wieder LEIse)  
SGL SchulgewerkschaftsLEItung  
SID Session IDs ermöglichen die Unterscheidung der Endbenutzer für die Map24-Dienste. Sessions bieten u.a. den Vorteil, jederzeit auf eine History (Verlauf) vergLEIchbar mit Browsern zurückgreifen zu können.  
SIP single in-line package (einfacher Reihenspeicherbaustein), Speichermodul mit mehreren kLEInen in Reihe aufgebauten Speichermodulen auf einem 30-poligen Sockel, siehe auch Big-SIMM, DIP, SIMM  
SJI Standard Job Instruction = BedienungsanLEItung Technik
SKL Abkürzung für Schlüsseltechnologien, Komplexe Rationalisierung, LEIstungs- und zukunftsorientiert (selbstgewählter Werbespruch)  
SKL SchwerkLEInwagen Bahn
SKR System KLEInrechner  
SLE SchLEIden, Kreis (EU) Nordrhein-Westfalen, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland  
SLS Selective Circuit Breaker (ger.: ‘Selektiver LEIstungsschalter‘) Elektro/Elektronik
SMD small mounted device (kLEIn montierte Vorrichtung)  
SME Small and Medium Enterprises (SME)= kLEIne und mittlere Firmen Siemens
SMT service mount technology (Oberflächen-Montagetechnik), Technologie, bei welcher kLEInste Bauteile zum Einsatz kommen  
SOU internationaler IATA Code für den Flughafen EastLEIgh der Stadt Southampton Großbritannien, die Abkürzung der ICAO ist EGHI IATA
SPE Siemens Professional Education (SPE) ist der zentrale DienstLEIster für Sektoren und Divisionen, Gesellschaften sowie externe Auftraggeber für Ausbildungs- und duale Studiengänge sowie für Fortbildung Wirtschaft
Abkürzung Erklärung Kategorie
SPL sound pressure level (Schalldruckpegel), diese Maßeinheit bewertet den Dynamikumfang, d.h. die Intensität zwischen dem lautesten und dem LEIsesten Schallpegel, der Wert wird auf die Hörschwelle des Menschen bezogen (0 dB-SPL), siehe auch dB  
SPT Site Performance Test = Test auf der Baustelle nach Inbetriebnahme; dieser Test soll die LEIstungsfähigkeit der Lieferung unter Beweis stellen. Leittechnik
SSP super session player (interaktive BegLEItautomatik), Bezeichnung bei YAMAHA  
TBG Technologie-Beteiligungs-Gesellschaft (Tochter der Deutschen AusgLEIchsbank)  
TBL Technisch-Betriebliche LEItstelle Bahn
TCO Transparent and Conductive Oxide Layers, Transparente und LEItfähige Oxidschichten sind Hauptkomponenten für Flachbildschirme und Dünnschicht-Solarzellen Computer
TCS Turbine Control System = Turbinen LEIttechnik Leittechnik
TCU timing control unit (KontrolLEInheit für Zeitgenauigkeit)  
TEQ Transversal Equalizer (querverlaufender AngLEIcher), Typ von Industrial Research Products  
TIA Bei jedem zweiten Schlaganfall treten flüchtige Symptome auf, die man auch als transitorische ischämische Attacke (TIA) oder LEIchten Schlaganfall bezeichnet. Medizin
TLC Tender Loving Care = zärtliche, liebevolle Sorge / StreicheLEInheiten Sex
TLP TurbinenLEItprogramm  
TLS Technologische LEItstelle  
TLS Transport Layer Security , Durch dieses Protokoll wird der geschützte und sichere Datenaustausch zwischen zwei über ein Netzwerk verbundenen Anwendungen gewährLEIstet.  
TOS Type Of Service , DienstLEIstungsfeld  
TSR Terminate-and-Stay-Resident , ein unter MS-DOS ausführbares Programm, das auch dann im Arbeitsspeicher geladen ist, wenn es nicht ausgeführt wird. Da es im Arbeitsspeicher verbLEIbt, kann es schnell zur Erledigung einer bestimmten Aufgabe aufgerufen werde Software
TTS Twitter Tourette Syndrom (TTS) Neue Technologien erzeugen auch neue Krankheiten. Laut Wikipedia zeigt sich das Tourette Syndrom durch sogenannte Tics. Das konkrete Erscheinungsbild variiert von Patient zu Patient. Bei Tics handelt es sich um unwillkürliche, rasche, meistens plötzlich einschießende und mitunter sehr heftige Bewegungen, die immer wieder in gLEIcher Weise einzeln oder serienartig auftreten können. Lautliche, ungewollte Äußerungen wie Ausrufe oder Geräusche zählen mit dazu. Beim Twitter Tourette Syndrom (TTS) ist die betroffene Person nicht in der Lage den Zeitpunkt und die Information zu kontrollieren, die sie über den Nachrichtendienst Twitter in Umlauf bringt. Ist Donald Trump an Twitter Tourette Syndrom (TTS) erkrankt? Krankheit
UEL UEL eigentlich ÜL sind übergeordnete LEIstungen
UEL UEL sind übergeordnete LEIstungen = overhead cost = project management, project commercial, site infra structure, procurement, etc.
UFO Unabhängige FlugbegLEIter Organisation e. V. = Fachgewerkschaft für das Kabinenpersonal in der deutschen kommerziellen Luftfahrt Gewerkschaft
Abkürzung Erklärung Kategorie
UFZ Umweltforschungszentrum (LEIpzig/Halle) Forschung & Entwicklung
UGL UniversitätsgewerkschaftsLEItung  
ULB internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt ULEI Vanuatu, die Abkürzung der ICAO ist NVSU IATA
ULN internationaler IATA Code für den Flughafen Ulan Bator der Stadt Ulan Bator MongoLEI, die Abkürzung der ICAO ist ZMUB IATA
UMF unbegLEItete minderjährige Flüchtlinge
Uml UmLEItung, fahrdienstlich Bahn
UMS unbegLEItete Kinder auf Reisen  
UPL UniversitätsparteiLEItung  
URV UmLEItregelventil  
USI universal synthesizer interface (universelle Synthesizerschnitt- stelle), erster Vorschlag für die spätere MIDI-Schnittstelle, vergLEIche, siehe auch: MIDI  
USP unique selling point = AlLEInstellungsmerkmal Englisch
USS UmLEItschnellschluss  
USV UmLEItstellventil  
V20 VerLEImungsart einer Flachpressplatte. Die VerLEImung der Platten ist nicht wetterbeständig. Sie ist für den Einsatz in Räumen mit meist niedriger Luftfeuchte bestimmt.  
VBD Verordnung zur Zugänglichmachung von Dokumenten für blinde und sehbehinderte Menschen im Verwaltungsverfahren nach dem BehindertengLEIchstellungsgesetz (Verordnung über barrierefreie Dokumente in der Bundesverwaltung), amtliche Abkürzung Bahn
VBL VersorgungsbereichsLEIter  
VBL Vollblöcke aus LEIchtbeton  
VBL Vorschrift für die Ermittlung der BetriebsLEIstungen im Schienenverkehr (DV 407), Organisation Bundesbahn Bahn
VCE voltage controlled equalizer (Spannungsgesteuerter AngLEIcher), in dieser Form ist mir dieses Bauteil nur aus dem MILLIONISER bekannt  
VDB internationaler IATA Code für den Flughafen LEIrin der Stadt Fagernes Norwegen, die Abkürzung der ICAO ist ENFG IATA
Abkürzung Erklärung Kategorie
VDC Formelzeichen für GLEIchspannung in englischen Texten. Siehe DC.  
VDC Volt direct current (Volt GLEIchstrom)  
VdW Verband der demokratischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (gegründet im Januar 1990 in LEIpzig)  
VGB Allgemeine Bedingungen für die Neuwertversicherung von Wohngebäuden gegen Feuer-, LEItungswasser- und Sturmschäden Bahn
vgl vergLEIche Bahn
VHB Allgemeine Bedingungen für die Neuwertversicherung des Hausrats gegen Feuer-, Einbruchdiebstahl-, Beraubungs-, LEItungswasser-, Sturm- und Glasbruchschäden Bahn
VHS Verhandlungssache, Abk. in KLEInanzeigen, siehe auch VB  
VIB Vibrato (LEIchtes Beben des Tones)  
VLZ VersorgungsLEItzentrale  
VNL vereinbarte NeuererLEIstung  
VOB Verdingungsordnung für BauLEIstungen  
VOB Vergabe- und Vertragsordnung für BauLEIstungen, (bislang: Verdingungsordnung für BauLEIstungen) Bahn
VOF Verdingungsordnung für freiberufliche LEIstungen Bahn
VOL Verdingungsordnung für LEIstungen  
VOL Verdingungsordnung für LEIstungen und Lieferungen, ausgenommen BauLEIstungen Bahn
VSC Virtual Sound Canvas (virtuelle KlangLEInwand), Software von ROLAND, siehe auch SC  
VSP accompagnato (in Notationen) (begLEItet)  
VWL Vermögenswirksame LEIstungen
VZB Vorschrift für den ZugLEItbetrieb (DV 436), ehemals fahrdienstlich Bahn
VZE Variables ZieLEInkommen
Abkürzung Erklärung Kategorie
höhengLEIcher Wegübergang Bahn
WDL WirkdruchLEItung = Rohr zur Verbindung eines Messumformers mit dem Medium Leittechnik
WEB wechselweise ein- und zweigLEIsiger Betrieb, ehemals fahrdienstlich Bahn
WEB wechselweise ein- und zweigLEIsiger Betrieb. Abkürzung aus dem Bahnbereich.  
Wgl Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm LEIbniz  
WGV Verordnung über die Anlegung und Führung der Wohnungs- und TeiLEIgentumsgrundbücher (Wohungsgrundbuchverfügung), amtliche Abkürzung Bahn
WHH Werthamer-Helfand-Hohenberg (SupraLEItungstheorie)  
WLO WirtschaftsLEIstungsorgan  
WPW Wolf-Parkinson-White-Syndrom = angeborene LEItungsbahn als Kurzschluss zwischen den Vorhöfen und den Kammern  
YGR internationaler IATA Code für den Flughafen House Harbour Airport der Stadt Iles De La MadeLEIne Kanada, die Abkürzung der ICAO ist CYGR IATA
YOY year-over-year = Finanzabkürzung, JahresvergLEIch Bank
YOY year-on-year = Finanzabkürzung, JahresvergLEIch Bank
ZBF Organisation, Zentrale Bühnen-, Fernseh- und Filmvermittlung (Sitz in LEIpzig)  
ZDL ZivildienstLEIstender  
ZEB zeitweise eingLEIsiger Betrieb, fahrdienstlich Bahn
ZfB Zentrum für Bucherhaltung (LEIpzig)  
AEBL Allgemeine Einkaufsbedingungen für Lieferungen und LEIstungen AEBL Recht
ÄGG Allgemeine GLEIchbehandlungsgesetz (AGG) Recht
ÄGG Allgemeines GLEIchbehandlungsgesetz (AGG) Recht
Äst ÜberLEItstelle Bahn
Abkürzung Erklärung Kategorie
ATEX Die Bezeichnung ATEX LEItet sich aus der französischen Abkürzung für ATmosphère EXplosibles ab. ATEX ist ein weit verbreitetes Synonym für die ATEX-LEItlinien der Europäischen Union. Sie befassen sich mit dem Explosionsschutz. Organisation
ÄTV Tarifvertrag über die Sicherung der Einkommen und Arbeitsbedingungen für die übergeLEIteten Arbeitnehmer Wirtschaft
AUSL AusLEItung
AVWL altersvermögenswirksame LEIstungen
AVWL Altersvorsorgewirksame LEIstungen
c.p. c.p. unter sonst gLEIchen Bedingungen Wirtschaft
CCBS Completion of Calls to Busy Subscriber; deutsch: Rückruf bei Besetzt; Das Telefonie-LEIstunsgmerkmal Completion of Calls to Busy Subscriber (CCBS) ermöglicht einen automatischen Rückruf bei besetzt. Wenn der Anrufer ein Besetztzeichen erhält kann er CCBS über sein Telefon aktivieren. Wird der angerufene Anschluss wieder frei wird die Verbindung hergestellt. Telekommunikation
CFNM CFNM ist eine englische Abkürzung für Clothed Female Naked Male (BekLEIdete Frau - Nackter Mann). Es handelt sich dabei um eine besonderen Fetisch, wobei sich der Mann durch seine bloße Nacktheit gegenüber der Frau freiwillig selbst unterordnet. Schule
CHL. ChorLEIter  
CLEI Certified Lotus End-user Instructor , Zertifizierung von Lotus  
CMMV Organisation, Clearingstelle Multimedia der Verwertungsgesellschaften für Urheber- und LEIstungsschutzrechte GmbH  
CMOS complementary, siehe auch: MOS (MetaloxidhalbLEIter mit geringer LEIstungsaufnahme), Speicherbaustein für z.B. das, siehe auch: BIOS Elektro/Elektronik
COMP compare (vergLEIchen), auch als COMP  
CROB cargo remaining on, englisch: Ware bLEIbt an Bord Bahn
CRRT CYBER RAPID RESPONSE TEAMS AND MUTUAL ASSISTANCE IN CYBER SECURITY (CRRT) = Cybersecurity-Expert:innen aus sechs EU-Mitgliedsstaaten und unter der LEItung von Litauen CyberSecurity
CSPP Als Corporate Sector Purchase Programme bezeichnet die Europäische Zentralbank ein von ihr angewandtes Instrument, unter dem das Eurosystem Ankäufe von UnternehmensanLEIhen des Euro-Währungsgebietes durchführt. [Quelle Wikipedia] Bank
CYGR internationaler ICAO Code für den Flughafen House Harbour Airport der Stadt Iles De La MadeLEIne Kanada, die Abkürzung der IATA ist YGR ICAO
DAFZ der dümmste anzunehmende Fernsehzuschauer; vergLEIche DAU Fernsehen
DÄG Diskontsatz-ÜberLEItungs-Gesetz, amtliche Abkürzung Bahn
DÄV DienstLEIstungsüberlassungsvertrag, Fachzeitschrift Bahn
Abkürzung Erklärung Kategorie
DCGK Der Deutsche Corporate Governance Kodex stellt wesentliche gesetzliche Vorschriften zur LEItung und Überwachung deutscher börsennotierter Gesellschaften dar und enthält in Form von Empfehlungen und Anregungen international und national anerkannte Standards guter und verantwortungsvoller Unternehmensführung. Quelle DCGK Firma
DHfK Deutsche Hochschule für Körperkultur LEIpzig  
DHfK Deutsche Hochschule für Körperkultur LEIpzig (eröffnet am 22.10.1950)  
DLCR Desalination Local Control Room - örtlicher LEItstand der Wasseraufbereitung Leittechnik
DLNB DLNB – DienstLEIstungs-Notebook Computer
DSVD digital simultanous voice and data (digitale simultane Stimmen und Daten), Rechnereigenschaft, gLEIchzeitig Klang und Daten durch eine LEItung zu senden bzw. zu empfangen  
EBPV Verordnung über die Prüfung zum BetriebsLEIter von Eisenbahnen (EisenbahnbetriebsLEIter-Prüfungsverordnung), amtliche Abkürzung Bahn
EDDP internationaler ICAO Code für den Flughafen Halle der Stadt LEIpzig Deutschland, die Abkürzung der IATA ist LEJ ICAO
EGHI internationaler ICAO Code für den Flughafen EastLEIgh der Stadt Southampton Großbritannien, die Abkürzung der IATA ist SOU ICAO
EHIC Europäischen Krankenversicherungskarte (European Health Insurance Card - EHIC) können gesetzlich Krankenversicherte europaweit medizinische LEIstungen erhalten Versicherung
EIFT Embryo-Intrafallopian-Transfer , intratubarer Embryotransfer wird die Einführung des Embryos in den EiLEIter bezeichnet. Sex
Einl EinLEItung Bahn
EISL Effektive isotrope StrahlungsLEIstung Physik
ENFG internationaler ICAO Code für den Flughafen LEIrin der Stadt Fagernes Norwegen, die Abkürzung der IATA ist VDB ICAO
ERNE Energetic and Relativistic NucLEI and Electron Experiment (an Bord von SOHO)  
ESDI Enhanced Small Device Interface , ein Standard für HochLEIstungsfestplatten, Diskettenlaufwerke und Bandlaufwerke, der die schnelle Kommunikation mit einem Computer ermöglicht. Computer
ETLO elektrischer Triebwagen mit Akkumulatoren und Fremdstromantrieb durch OberLEItung, gewillkürte Abkürzung Bahn
FFPP fortissimopianissimo (sehr betont und sofort wieder sehr LEIse spielen )  
FGF. frisch gefickt (vergLEIche: ugf.) Sex
FHSS Frequency Hopping Spread Spectrum , Zur Datenübertragung werden mehrere Frequenzbänder benutzt. Während der übertragung wechseln Sender und Empfänger gLEIchzeitig die benutzten Frequenzbänder (Hopping). Der Vorteil ist, dass mehrere Funkzellen parallel be  
Abkürzung Erklärung Kategorie
FIDO Fast Identity Online 2.0 (FIDO), einem offenen Standard zur Authentifizierung im Internet, den Microsoft mitentwickelt hat. Der öffentliche FIDO-Schlüssel wird auf einem Server registriert, während der private Schlüssel auf Seiten des Anwenders verbLEIbt. Computer
FLHG FLEIschhygiene- Verordnung Recht
FOMO FOMO (fear of missing out), die Angst, etwas zu verpassen [VergLEIche: JOMO] Medizin
FOTS Fiber Optic Transmission System , LichtwellenLEIter-Übertragungssystem  
GBMZ GLEIsbaumaschinenzug  
GIFT Gamete-Intrafallopian-Transfer , intratubarer Gametentransfer versteht man den Transfer der männlichen und weiblichen Gameten in den EiLEIter. Sex
GLAZ GLEItende Arbeitszeit Beruf
GLLF GLEIchlauf  
HDB3 High Density Bipolar-Code , Der Code ist eine Weiterentwicklung des AMI-Codes, durch den der GLEIchstromanteil auf der ÜbertragungsLEItung verringert wird. Dieser Code wird für die Übertragung bei ISDN-Primärmultiplexanschlüssen verwendet  
HETP Height Equivalent to One Theoretical Plate (Maß für TrennLEIstung eines chemischen Analysesystems, z.B. 20 .mu.m bei Chromatographie)  
HGÄ Hochspannungs-GLEIchstrom-Übertragung  
HGÜ Hochspannungs GLEIchstrom Übertragung Siemens
HIRL High Intensity Runway Lights (HochLEIstungs-Start- und Landebahnbefeuerung)  
HKWL HauptkühlwasserLEItung  
HLRB HöchstLEIstungsrechenzentrum in Bavaria  
HLRS HöchstLEIstungsrechenzentrum Stuttgart  
HLRZ HöchstLEIstungsrechenzentrum (Jülich)  
HSME Organisation, HOHNER/SONOR Music Education GmbH (HOHNER/SONOR Musikerziehung), MusikschuLEInrichtung von HOHNER u. SONOR  
HVDC High Voltage Direct Current = Hochspannungs-GLEIchstrom Übertragung Siemens
IAAF Die International Association of Athletics Federations (IAAF, deutsch WeltLEIchtathletikverband) ist der Dachverband aller nationalen Sportverbände für LEIchtathletik. Organisation
Abkürzung Erklärung Kategorie
IACS %IACS (International Annealed Copper Standard) ist die elektrische LEItfähigkeit im VergLEIch zu Kupfer 100 % Elektro/Elektronik
IBAN International Bank Account Nummer = ersetzt ab 2014 die bisherige BankLEItzahl (BLZ) Bank
IESG Internet Engineering Steering Group , LEItung der IETF.  
IGEL Individuelle GesundheitsLEIstung  
IKIT Institut für klinische Immunologie und Transfusionsmedizin (LEIpzig)  
INF. Infant englisch für Kind (bei Flugtarifen KLEInkinder bis 2 Jahren ohne Sitzplatzanspruch) Reisen
IoPT IoPT (Internet of Physical Things) ; vergLEIche IoT Computer
IPBL Breiter I-Träger aus Stahl, LEIchte Ausführung. Abmessungen: Höhe von 100 bis 1000 mm. Breite von 100 bis 300 mm.  
ITDZ Verantwortlich für die IT des Landes Berlin ist das IT-DienstLEIstungszentrum (ITDZ). Es betreibt, managt und schützt die 80.000 PCs der öffentlichen Verwaltung in Berlin. Computer
JOMO JOMO = joy of missing out = der Spaß etwas nicht zu wissen [VergLEIche: FOMO] Medizin
KFÄ Kündigungs Frist AusgLEIch Sonstiges
KFAG KommunanlfinanzausgLEIchsgesetz Recht
KFOR Die KFOR engl. Kosovo Force = Kosovostreitkräfte ist die im Jahre 1999 nach Beendigung des Kosovo-Krieges aufgestellte multinationale militärische Formation unter der LEItung der NATO Armee
KOEF KLEInlokomotive mit Diesel(öl)motor und Flüssigkeitsgetriebe Bahn
KRDU internationaler ICAO Code für den Flughafen RaLEIgh Durham International Arpt der Stadt RaLEIgh/Durham USA, Bundesland North Carolina, die Abkürzung der IATA ist RDU ICAO
L 30 Feuerwiderstandsklassen von LüftungsLEItungen. Die Zahl gibt den Feuerwiderstand in Minuten an.  
LCKW LEIchtflüchtige Chlorkohlenwasserstoffe  
LEIB internationaler ICAO Code für den Flughafen Ibiza der Stadt Ibiza Spanien, die Abkürzung der IATA ist IBZ ICAO
LEIg LEIchter Güterzug (des Stückgutverkehrs), ehemals fahrdienstlich Bahn
LGPD LGPD (LEI Geral de Proteção de Dados) ist ein neues Datenschutzgesetz für Unternehmen, die in Brasilien oder anderen Ländern ansässig sind Recht
Abkürzung Erklärung Kategorie
LIRL Low Intensity Runway Lights (Start- und Landebahnbefeuerung mit niedriger LEIstung)  
LIRP internationaler ICAO Code für den Flughafen G GaliLEI der Stadt Pisa Italien, die Abkürzung der IATA ist PSA ICAO
LISB LEIt- und Informationssystem Berlin (Verkehrsführung) Verkehr
Lokl LokomotivLEItung Bahn
LSTG LEIstung  
LTG. LEItung  
Ltkm LEIstungstonnenkilometer Bahn
LTR. LEIter  
LWTI LEItstelle für wissenschaftlich-technische Information Universität
MaaS Mobilität als DienstLEIstung = mobility as a service =MaaS Transport
MLAR Muster-LEItungsanlagen-Richtlinie (MLAR) Leittechnik
odgl odergLEIchen (wahrscheinl. österreichisches Deutsch)
OTDR OTDR = Gerät zum Prüfen von LichtwellenLEIter - Kabeln Leittechnik
PDSV Verordnung über den Datenschutz für Unternehmen, die PostdienstLEIstungen erbringen (Postdienstunternehmen-Datzenschutzverordnung, amtliche Abkürzung Bahn
PEPP

Pandemic Emergency Purchase Programme = Pandemie-Notfallankaufprogramm = Finanzprogramm mit dessen Hilfe die EZB den AnLEIhemarkt in der Corona (Covid19) Krise beruhigen will

Bank
PHEQ parametric harmonic equalizer (parametrischer harmonischer AusgLEIcher), Typ von Crystal  
PPPP pianissimo quanto possibile (so LEIse wie möglich)  
PSPP Public Sector Purchase Programme (PSPP) = Programm zum Ankauf von AnLEIhen von im Euroraum ansässigen Zentralstaaten Bank
PSTN Public Switched Telephone Network , (öffentliches Telefonnetz), Übliche analoge TelefonLEItungen, die weltweit verfügbar sind.  
PTCD perkutane transhepatische Cholangiodrainage (ext. AbLEItung der Galle)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
PZÄ Persönliche Zulage aus ÜberLEItungstarifvertrag Bahn
R 11 Bezeichnungen der besonderen Gefahren bei gefährlichen Stoffen und Zubereitungen, LEIchtendzündlich  
R 18 Bei Gebrauch Bildung explosionsfähiger/LEIchtentzündlicher Dampf-Luftgemische möglich  
R 30 Bezeichnungen der besonderen Gefahren bei gefährlichen Stoffen und Zubereitungen, Kann bei Gebrauch LEIcht entzündlich werden  
RÄG Gesetz zur Herstellung der Rechtseinheit in der gesetzlichen Renten- und Unfallversicherung (Renten-ÜberLEItungsgesetz), amtliche Abkürzung Bahn
RÄG RentenüberLEItungsgesetz  
rept repeat (wiederholen, Wiederholung), Sequenzer-SchLEIfe  
RISC Reduced Instruction Set Computing , Ein Mikroprozessortyp, der auf schnelle und effiziente Verarbeitung einer relativ kLEInen Menge von Anweisungen ausgerichtet ist. Die RISC-Architektur begrenzt die Anzahl von Anweisungen, die im Mikroprozessor integrier  
SALT SchaltanlagenLEIttechnik Leittechnik
SANS

SANS, das "Space flight-associated neuro-ocular syndrom" ist ein medizinisches AugenLEIden. Astronauten sehen nach einem mehrmonatigen Aufenthalt im All nicht mehr richtig. Im Sehfeld tauchen Flecken auf, dadurch können Instrumente schwerer abgelesen werden oder bedient werden.

Raumfahrt
SCHB BandschLEIfmaschinen. Ein SchLEIfband, das mehr oder weniger elastisch gespannt werden kann, ermöglicht Flächenschliffe und auch das SchLEIfen von LEIcht gewölbten Werkstücken.  
SCHK An KantenschLEIfmaschinen werden gerade, schräge und geschweifte Kanten, meist vor dem Flächenschliff, bearbeitet.  
SCSI Small Computer System Interface , eine parallele Standard-HochLEIstungsschnittstelle, die vom ANSI definiert wurde. Eine SCSI-Schnittstelle wird zur Verbindung von Mikro-Computern mit Peripheriegeräten (Festplatten, Drucker, u.v.m.) und mit anderen Comput  
SCSI small computer system signal interface (kLEIne Computersystem-signal- Schnittstelle), gesprochen: Skassi, siehe auch DMA, Scuzzy, ASCI, ASCI  
SDSL Symmetric Didital Subscriber Line , symmetrische digitale AnschlußLEItung für Duplexübertragung. Siehe auch DSL, ADSL, HDSL  
SIM. simile, similar (in gLEIcher Weise fortsetzen)  
SLIP Serial Line Internet Protocol , ist der Vorgänger von PPP, und mit dessen Hilfe kann man sich über eine serielle LEItung in einen anderen Rechner einwählen und bekommt dort eine IP-Adresse zugewiesen.  
SLSH SchalLEItungsschwerhörigkeit  
SMES Superconductor Magnetic Energy Storage, supraLEItender magnetischer Energiespeicher  
SMGS Abkommen über den Internationalen Eisenbahn-Güterverkehr, (der ehemaligen europäischen RGW-Staaten und der Volksrepublik MongoLEI untereinander) Bahn
Abkürzung Erklärung Kategorie
SMPS Abkommen über den Internationalen Eisenbahn-Personenverkehr, (der ehemaligen europäischen RGW-Staaten und der Volksrepublik MongoLEI untereinander) Bahn
SOHO Small Office / Home Office , KLEIn - und Heimbüro  
Sozl SozialLEIstungsträgers Versicherung
SPEC System Performance Evaluation Cooperative (Computer-Prozessor-LEIstungsfähigkeits-Test)  
SSSP STRUCTURED SOUND SYNTHESIS PROJECT (strukturiertes Klangsyntheseprojekt), Entwicklung der UNIVERSITY OF TORONTO (LEItung: Bill Buxton)  
SUB. subito (gLEIch, sofort)  
SWAT Special Weapons And Tactics und ist eine Bezeichnung für taktische SpeziaLEInheiten innerhalb einer Polizeibehörde Polizei
TaaS Transport als DienstLEIstung = transportation as a service =MaaS Transport
TEER TeiLEIgentümer  
TMAO Trimethylaminoxid (TMAO) = Dieses Eiweiß bewirkt, dass Blutplättchen stärker verkleben und Gefäße in Hirn und Herz verstopfen. Menschen mit viel TMAO im Blut erLEIden bis zu sechsmal häufiger Herzinfarkte Medizin
TN-C französisch Terre Neutre Combiné = Kombination zwischen einem neutraler LEIter und einem SchutzLEIter im Kabel Elektro/Elektronik
TN-S TN-S-System (frz. Terre Neutre Separé) sind separate NeutralLEIter und SchutzLEIter vom Transformator bis zu den Verbrauchsmitteln geführt Elektro/Elektronik
udgl und dergLEIchen Bahn
UGF. Ungefickt (vergLEIche: fgf.) Sex
ÜGG Überwachungsgemeinschaft GLEIsbau
UIFK Unabhängiges Institut für Friedens- und Konfliktforschung Berlin-LEIpzig e.V.  
ÜLV überbetriebliche LEIstungsvergLEIch  
UMLT UmLEIt  
UMTS Universal Mobile Telecommunications System , Übertragungsstandard, der die dritte Mobilfunk-Generation einLEIten soll. Über UMTS lassen sich Sprache, Bild und Text-Daten mit einer Geschwindigkeit bis zu zwei Megabit pro Sekunde etwa auf ein Handy übermitt  
UPFC Lastflussregler UPFC (Unified Power Flow Controller) PLUS gLEIcht Lastflüsse innerhalb von Millisekunden aus und unterstützt die Netzstabilität Kraftwerk
Abkürzung Erklärung Kategorie
USSV UmLEItschnellschlussventil  
V.24 CCITT-Norm für serielle Datenübertragung. Legt die funktionalen Eigenschaften (z.B. Steckerbelegung) von seriellen Schnittstellen fest. Meist wird nur ein kLEIner Teil implementiert, da die gesamte Norm sehr umfangreich ist. Typische Signale sind RTS, CTS  
V100 VerLEImungsart einer Flachpressplatte. Die VerLEImung der Platten ist beständig gegen hohe Luftfeuchtigkeit und begrenzt wetterbeständig. Sie eignet sich beispielsweise zum Ausbau von Feuchträumen.  
VGL. vergLEIche  
VglO VergLEIchsordnung, (aufgehoben, jetzt: Insolvenzordnung) Bahn
VKSK Verband der KLEIngärtner, Siedler und KLEIntierzüchter  
VKSK Verband der KLEIngärtner, Siedler und KLEIntierzüchter (heute VGS)  
VOME VEB Vorfertigung und Mechanisierung LEIpzig (ab dem 01.01.1990, davor KVM) DDR
VWRL VergLEIchswertrichtlinie
WASP Wireless Application Service Provider (WASP) zum Betrieb von mobilen Entertainment- Infotainment- und Datendiensten; VergLEIche ASP Computer
WLTG WärmeLEItung  
WLTP Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure (WLTP) = weltweit einheitliches LEIchtfahrzeuge-Testverfahren = Messverfahren zur Bestimmung der Abgasemissionen (Schadstoff- und CO2-Emissionen) und des Kraftstoff-/Stromverbrauchs von Kraftfahrzeugen Auto
ZBGL Zentrale BetriebsgewerkschaftsLEItung  
ZBPL Zentrale BetriebsparteiLEItung  
ZFRV Zeitschrift für RechtsvergLEIchung  
Ältg ÜberLEItung, fahrdienstlich Bahn
BAFIN Bundesanstalt für FinanzdienstLEIstungsaufsicht Bank
Bulli Bulli ist ein KLEInbus der Marke VW; Die Abkürzung setzt sich zusammen aus Bus und Lieferwagen Auto
COMBO combination (Kombination), Bezeichnung für eine kLEInere Band, auch als Bezeichnung für kLEIne Boxen für solche Bands (z.B. Keyboardcombo, Gitarrencombo)  
CROT. crotales (kLEIne Becken, Fingerzimbeln)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
D 400 Belastungsklasse Entwässerungsrinnen. Anwendungsgebiete: Fahrbahnen von Straßen und Fußgängerstraßen. Parkflächen und vergLEIchbare befestigte Flächen.  
DNGVO Im Gegensatz zur DSGVO =  der europäischen Datenschutz-Grundverordnung ist die Idee von Viktor Mayer-Schönberger einer DatenNUTZgrundverordnung (Abkürzung: SNGVO) die, die Daten von Facebook, Google, Twitter und Co. (anonymisiert oder pseudonymisiert) für alle Unternehmen offen zu legen. So könnte man kLEIneren Firmen oder StartUps, die nicht über Milliarden von Daten verfügen, ebenfalls Zugang zu Daten ermöglichen. Diese würde dem digitalen Wettbewerb und damit einer digitale Marktwirtschaft eine faire Basis verLEIhen. Diese Idee könnte auch für die TechRiesen interessant sein. Denn es würde dabei zu einem Geben und Nehmen von Daten zwischen Firmen kommen. Weltweit könnte eine riesige Datenwolke entstehen. Computer
DRLTG DruckLEItung  
EIMLT EimerLEIter  
eingl eingLEIsig Bahn
FDLTG FrischdampfLEItung  
FDVDI Fiber Distributed Video/voice And Data Interface , LichtwellenLEIterinterface für Bild, Ton und Daten Computer
GLSPG GLEIchspannung  
GLST. gLEIche Stimmen  
GLTRI GLEItring  
GSMOT GLEIchstrommotor  
HSCSD High Speed Circuit Switched Data , Bündelung mehrerer Funkkanäle zu einer schnellen Dantenverbindung. Dieser Dienst ermöglicht durch Kanalbündelung eine schnelle Datenübertragung von 14,4 KBits/Sekunde und pro Kanal. Wenn alle vier Kanäle gLEIchzeitig gen  
HZLTG HeizLEItung  
IA/SP InteressenausgLEIch/Sozialplan
ICILS international vergLEIchende SchulLEIstungsstudie „International Computer and Information Literacy Study (ICILS 2023)“ untersucht mit ihrer Haupterhebung im Jahr 2023 zum dritten Mal computer- und informationsbezogene Kompetenzen von Achtklässlern Universität
IF 20 Innen, feuchtfest. Bezeichnung für die VerLEImung von Sperrholz. VerLEImung beständig bei Verwendung in Räumen mit im allgemeinen niedriger Luftfeuchtigkeit (nicht wetterbeständig).  
IKR-L VEB Industrie- und KraftwerksrohrLEItungen - LEItbetrieb Bitterfeld DDR
INDIE independant (unabhängig), Bezeichnung für alle von den großen Plattenfirmen/-konzernen unabhängigen KLEInlabels und deren Musiken  
INTR. Introitus (Eingang), hier: EinLEItungsgesang  
L 120 Feuerwiderstandsklassen von LüftungsLEItungen. Die Zahl gibt den Feuerwiderstand in Minuten an.  
Abkürzung Erklärung Kategorie
LDMOS Lateral Diffused Metal Oxide Silicon (HalbLEIter) Elektro/Elektronik
LEIvo LEItungsvorschriften (für Frachtgut oder Eilgut bzw. lebende Tiere) Bahn
LIBR. Libretto (kLEInes Buch), hier gedrucktes Buch zu Bühnenwerken m. gesungenen Texten (z.B. Oper, Operette usw.)  
Lokdl LokomotivdienstLEIter Bahn
LTEBE LEItebene Technik
LTGKL LEItungsklappe  
M.E.D Musik-Elektronik-DienstLEIstungen  
MISIM neuronales Netz von Intel namens "Machine Inferred Code Similarity". Es wurde mit einer riesigen Menge an Code trainiert. Das System kann einzelne Code-Schnipsel mit Millionen anderen vergLEIchen und Empfehlungen aussprechen, wie er umgeschrieben werden müsste, um ihn schneller und effizienter zu machen. Computer
PICC. flauto piccolo (kLEIn KLEIne Flöte )  
PICC. Piccoloflöte (KLEIne Flöte)  
PiLEI Kurzform für PionierLEIter. In der Regel junge Lehrer und Erzieher mit spezieller Ausbildung und guten Karriereaussichten; üblicherweise FreundschaftspionierLEIter als LEIter der Pioniere und FDJler an einer Schule DDR
PIXEL Picture Element , kLEInst möglichste Bildpunkt am Monitor und für Rastergraphiken  
PORT. portamento (gLEItend -er Übergang von Ton zu Ton )  
PORT. portato (mit LEIchtem Nachdruck gehalten)  
PUDLV Post-UniversaldienstLEIstungsverordnung, amtliche Abkürzung Bahn
RELEB ReaktorLEIstungsbegrenzung  
RKLTG RückLEItung  
RLSTG ReaktorLEIstung Kraftwerk
ROFIN RohrLEItungsbau Finow  
ROLTG RohrLEItung  
Abkürzung Erklärung Kategorie
RüKB Rügensche KLEInbahn GmbH und Co Bahn
SÄFV Verordnung zur Feststellung der Behörden des Bundes mit Aufgaben von vergLEIchbarer Sicherheitsempfindlichkeit wie die der Nachrichtendienste des Bundes und zur Feststellung der öffentlichen Stellen des Bundes und der nichtöffentlichen Stellen mit lebens- oder verteidigungswichtigen Einrichtungen (Sicherheitsüberprüfungsfeststellungsverordnung), amtliche Abkürzung Bahn
SCHBB BreitbandschLEIfmaschinen. Ein oder mehrere SchLEIfbänder ermöglichen das SchLEIfen von Vollholzflächen, rohen und furnierten Holzwerkstoffen sowie lackierter Werkstücke.  
SCHLF SchLEIfen  
SGLTG SaugLEItung  
SPOOL simultaneous peripheral operations on line (gLEIchzeitige Verarbeitung von Operationen, die mit der Peripherie (Drucker) zu tun haben)  
STEMI Herzinfarkt bei dem in zumindest einer EKG-AbLEItung eine Hebung einer bestimmten Strecke (ST-Strecke) erkennbar ist. Medizin
SYSOP system operator (Systemoperator), LEIter einer, siehe auch: DVA bzw. Mailbox  
T. S. tasto solo (die Taste alLEIn)  
TIOTM Schwerflüchtiger hochmolekurlarer Weichmacher für Hochtemperatubeständige LEItungen oder Kabelisolierungen.
TMTSF Tetramethyltetraselenanafulvalen (organischer SupraLEIter)  
TUDLV Telekommunikations-UniversaldienstLEIstungsverordnung, amtliche Abkürzung Bahn
V100G VerLEImungsart einer Flachpressplatte. Wie V100, die Spanplatten sind jedoch zusätzlich gegen holzzerstörende Pilze geschützt. Damit sind sie beispielsweise für DachauskLEIdungen und Fußbodenunterböden geeignet.  
VERGL VergLEIch  
VERKL VerkLEIdung  
VHS-C siehe: VHS - Camcorder, Videokamerakassetten in kLEInerem Format  
VW-RL VergLEIchswertrichtlinie Recht
VWLTG VorwärmLEItung  
ZERKL ZerkLEInerer  
ALEGrO Interkonnektor ALEGrO (Aachen Liège Electricity Grid Overlay) = Die erste „Stromautobahn“ zwischen Deutschland und Belgien ist mit Hochspannungs-GLEIchstromübertragungstechnologie von Siemens Energy ausgestattet und kann rund 1.000 Megawatt LEIstung in beide Richtungen übertragen. Beteiligte Firmen: Übertragungsnetzbetreiber Amprion (Deutschland) und Elia Group (Belgien) [Quelle: Siemens Energy] Kraftwerk
Abkürzung Erklärung Kategorie
EBLSTG EigenbedarfsLEIstung  
F.H.S. FARFISA harmoning system (FARFISA Harmoniesystem), BegLEItautomatik in FARFISA-Keyboards  
FÖLTG FörderLEItung  
GEUmbH Gesellschaft für Energieanwendung und Umwelttechnik mbH (LEIpzig)  
GFLOPS Giga Floating Point Operations Per Second , Maßeinheit Flops: Abk. für GLEItkommaoperationen pro Sekunde  
GLISS. glissando (gLEItend)  
GLRCHT GLEIchrichter  
GLSTRM GLEIchstrom  
grd Ra Grad Rankine (Einheitenzeichen: °Ra oder eingeschränkt °R) ist damit gLEIch dem Unterschied von einem Grad Fahrenheit Maßeinheit
GSVERT GLEIchstromverteilung  
HTS(L) Hochtemperatur-SupraLEIter (High-Tc-SupraLEItung)  
ISOLDE Innerstädtischer Service mit optimierten logistischen DienstLEIstungen  
KÄLTG KühlLEItung  
KLELST KlemmenLEIste  
LEGIDA LEIpziger Gegen die Islamisierung des Abendlandes Organisation
LEINFG Ländereinführungsgesetz (der DDR) DDR
LSTGDI LEIstungsdichte  
LTPROG LEItprogramm  
LTSCHF LEItschaufel  
Mascot Mobile Asteroid Surface Scout = kLEIner Roboter der die Oberfläche von Asteroiden untersuchen kann Astronomie
Abkürzung Erklärung Kategorie
REVERB vj.iso ist die Abkürzung für eine Image-Datei(ISO) von Visual Java der Visual Studio 2005 Express Edition von Microsoft, die LEIder mit Einführung von Visual Studio 2008 spurlos aus allen Microsoftseiten verschwunden ist Software
RS-XXX Recommended Standard , ein anerkannter Industriestandard für serielle Kommunikationsverbindungen. Dieser empfohlene Standard wurde von der EIA übernommen und legt die spezifischen LEItungen und Signalcharakteristika fest, die von Steuereinheiten für die s  
STBLTG StaubLEItung  
STGLTG SteigLEItung  
TMB-NO tamburino (KLEIne Trommel, Tamburin)  
U-WERT Wichtigste Kennzahl zur Beschreibung des Wärmeschutzes. Er gibt an, welche Wärmemenge (in KWh) durch eine Bauteilfläche von 100 m² in einer Stunde transportiert wird, wenn zwischen innen und außen ein Temperaturunterschied von 10 Grad besteht. Je kLEIner  
UMWLTG UmwälzLEItung  
UNISON unisono (Einklang, GLEIchklang)  
VE FKB VE FLEIschkombinat Berlin  
VE VKL VE Verkehrskombinat LEIpzig  
VEB(B) Volkseigener Betrieb (BezirksgeLEItet) Baugewerbe
VERGLO VergLEIchsordnung Jura
VerkLG Gesetz zur Sicherung von VerkehrsLEIstungen , VerkehrsLEIstungsgesetz, amtliche Abkürzung Bahn
captcha completely automated public Turing test to tell computers and humans apart. A distorted online image of numbers and letters used to ensure a non-automated human response. Per CAPTCHA lässt sich fix feststellen, ob ein Mensch am Computer sitzt oder ein bösartiger Bot sich gerade Zugang zu einer Website verschaffen will. Bots können die verzerrten Buchstaben und Zahlen nicht identifizieren und korrekt reproduzieren, die für das menschliche Auge und Gehirn ein LEIchtes sind. Computer
CF-LOOP crossfade-loop (KreuzüberblendungsschLEIfe)  
CHAdeMO CHAdeMO ist der Handelsname einer markenübergreifenden elektrischen Schnittstelle eines Batteriemanagementsystems für Elektroautos. CHAdeMO kann als Backronym von CHArge de MOve abgeLEItet werden. Plausibler ist die AbLEItung vom japanischen Satz Ocha demo ikaga desuka – was in etwa bedeutet „Wie wärs mit einer Tasse Tee?“. So soll der Name darauf hinweisen, dass ein leer gefahrenes Elektroauto innerhalb von 15–30 Minuten auf 80 % der Batterie-Kapazität aufgeladen werden kann – nach einer Tasse Tee kann man also die Reise fortsetzen. Quelle: Wikipedia Auto
DOSLSTG DosierLEIstung  
DOSLSTG DosisLEIstung  
FREILTG FreiLEItung  
GENLSTG GeneratorLEIstung  
Abkürzung Erklärung Kategorie
GEWSCHG Gewaltschutzgesetz (Artikel 1 des Gesetzes zur Verbesserung des zivilrechtlichen Schutzes vor Gewalttaten und Nachstellungen sowie zur ErLEIchterung der Überlassung der Ehewohnung bei Trennung) Jura
HZÄLTG Heiße ZwischenüberhitzerLEItung  
KG-ROHR Kunststoffrohr, das für GrundLEItungen geeignet ist.  
KL. FL. KLEIne Flöte  
KL. TR. KLEIne Trommel  
LSTGBER LEIstungsbereich  
LUSGLTG LuftsaugeLEItung  
ÖkuLEI ökonomisch-kultureller LEIstungsvergLEIch DDR
PQ-ZEIT EKG: Beginn Vorhof- bis Kammererregung (norm kLEIner 0,2s)  
SVERSLV SonderversorgungsLEIstungsverordnung  
TA Luft Technischen AnLEItung zur Reinhaltung der Luft (TA Luft) Kraftwerk
TMB. M. tamburo militare (KLEIne Militär- Trommel)  
TMB. P. tamburo piccolo (KLEIne Trommel)  
VEB (B) VEB (bezirksgeLEItet) DDR
VEB (K) VEB (kreisgeLEItet) DDR
VEB BKL VEB Baukombinat LEIpzig DDR
VEB BLM VEB Bohrlochmessung, Teil des VEB Geophysik LEIpzig DDR
VEB BMK VEB Bau- und Montagekombinat, es gab 7 zentral geLEItete BMKs mit 93 000 Beschäftigten (Chemie, Erfurt, Industrie und Hafenbau, Kohle und Energie, Magdeburg, Ost und Süd) DDR
VEB BVF VEB Berliner Vergaser- und Filterwerke, Betrieb des VEB IFA-Kombinates PKW (AlLEInhersteller von Vergasern, Kraftstoffpumpen und Kfz-Filter) DDR
VEB CLG VEB Chemieanlagenbaukombinat LEIpzig-Grimma DDR
Abkürzung Erklärung Kategorie
VEB DLB VEB DienstLEIstungsbetrieb DDR
VEB DLK VEB DienstLEIstungskombinat DDR
VEB EKL VEB Elektrokohle Berlin-Lichtenberg, VEB Energiekombinat LEIpzig DDR
VEB FKB VEB FLEIschkombinat Berlin DDR
VEB HDR VEB Hauswirtschaftliche DienstLEIstungen und Reparaturen DDR
VEB HFO VEB HalbLEIterwerk Frankfurt (Oder) DDR
VEB HWD VEB Kombinat Hauswirtschaftliche DienstLEIstungen DDR
VEB IIL VEB Industrieisolierungen LEIpzig DDR
VEB KFP VEB Kombinat FLEIschwirtschaft Potsdam DDR
VEB KIL VEB Kfz-Instandhaltung LEIpzig DDR
VEB MLK VEB MetallLEIchtbaukombinat DDR
VEB NEL VEB Nachrichtenelektronik LEIpzig DDR
VEB STR VEB Straßen-, Tief- und RohrLEItungsbau Rodewisch DDR
VOCODER voice encoder voice operated recorder (Sprachdekodierer, Sprachentschlüsseler), die Bezeichnung stammt aus dem Buch Electronic and Computer Music von Peter Manning, gemeint ist das gLEIche Software
WRKLSTG WirkLEIstung  
CIR-ELKE Computer integrated railroading (engl.) - Erhöhung der LEIstungsfähigkeit im Kernnetz Bahn
DECRESC. decrescendo (LEIser werdend)  
DL-InfoV DienstLEIstungs-Informationspflichten-Verordnung Recht
FÄLLLTG FüllLEItung  
GLSPGNET GLEIchspannungsnetz  
Abkürzung Erklärung Kategorie
HNGROLTG HangrohrLEItung  
IMPROVV. improvvisando (gLEIchsam improvisierend) Sprachen
LEIsenbG Landeseisenbahngesetz, Baden-Württemberg amtliche Abkürzung Bahn
LEIt-BfN LEItbüro für die Neuererbewegung  
Ltd BDir LEItender Bundesbahndirektor Bahn
morbiRSA Morbiditätsorientierte Risiko Struktur AusgLEIch Gesundheitswesen
SCHEDULE abgeLEItet aus on schedule arrived bedeutet pünktlich angekommen  
VERBDLTG VerbindungsLEItung  
VerpackG Am 1.1.2019 tritt das neue Verpackungsgesetz (VerpackG) in Kraft und löst somit gLEIchzeitig die Verpackungsverordnung (VerpackV) als geltendes Recht ab. Recht
VerpackV Am 1.1.2019 tritt das neue Verpackungsgesetz (VerpackG) in Kraft und löst somit gLEIchzeitig die Verpackungsverordnung (VerpackV) als geltendes Recht ab. Recht
VERSOLTG VersorgungsLEItung  
VERZWLTG VerzweigungsLEItung  
WIDESCSI wide small computer system interface (breite kLEIne Computersystemschnittstelle), siehe auch: SCSI-Format mit einem Datendurchsatz von bis zu zehn MByte pro Sekunde durch Verbreiterung des Datenbus von acht auf 16 Bit  
WRKDRLTG WirkdruckLEItung  
EIMLTWIWK EimerLEIterwindwerk  
FEULÖLTG FeuerlöschLEItung  
FLEIMSTRV FLEIschermeisterverordnung Recht
IEEE-1394 Standard der, siehe auch: IEEE über den sogenannten Firewire-Bus, bei welchem bis zu 63 Geräte über maximal 4,5 Meter LEItungslänge mit einem PC verbunden werden können, auch bekannt als I-Link oder Multimediainterface, die Datenübertragung beträgt bis zu  
KESLTPROG KesselLEItprogramm  
KZSCHLLTG KurzschlussLEItung  
Abkürzung Erklärung Kategorie
VEB IKR-L VEB Industrie- und KraftwerksrohrLEItungen Bitterfeld - LEItbetrieb DDR
ÄSTRÖLTG ÜberströmLEItung  
ERBGLEICHG ErbrechtsgLEIchstellungsgesetz  
GLEICHBERG GLEIchberechtigungsgesetz  
HEIZÖL EL Extra-LEIchtes Heizöl  
LEISCHLT ReißLEInenschalter  
TDM-PLUG-IN siehe: TDM, (TDM-EinschLEIfmodul), Softwaremodul, welches durch standardisierte Vorgaben in ein bestehendes Softwarekonzept eingebunden werden können, die Standardisierung erfolgte in diesem Fall durch DIGIDESIGN  
FVS-Stiftung Freiherr-vom-Stein- (und zugLEIch) Friedrich-von-Schiller-Stiftung (Hamburg)  
LEItbild WaBe Die Europäische Metropolregion Nürnberg hat ihr LEItbild für nachhaltiges Wachstum und Beschäftigung (LEItbild WaBe) fortentwickelt und vier neue Aktionsfelder formuliert.