In Ihrem Browser ist Javascript nicht aktiviert.
Bitte aktivieren Sie Javascript um die Seite richtig anzeigen zu können.

1 Abkürzungen mit DWA gefunden

Abkürzung Erklärung Kategorie
DWA Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) Organisation

46 Erklärungen mit DWA gefunden

Abkürzung Erklärung Kategorie
HM HarDWAre Manager  
HP HarDWAre Proxies Leittechnik
HW harDWAre (harte Ware), alle greifbaren Komponenten, siehe auch SW  
IT Information Technology , Informations-Technologie, neuer Überbegriff für alles was mit HarDWAre und Software zusammen hägt  
BFP boiler feeDWAter pump Kraftwerk
CQM CREATIVE quadratic modulation (CREATIVEs quadratische Modulation), von E-MU SYSTEMS für CREATIVE LABS (beide gehören dem gleichen Konzern) entwickelte Syntheseform für, siehe auch: pcs mit sehr kostengünstiger HarDWAre  
DEC Digital Equipment Corporation , amerikanischer Soft- und HarDWArehersteller  
DEE Datenendeinrichtung , Jedes Gerät, das Informationen in digitaler Form nach dem HarDWArestandard RS-232-C über ein Kabel oder eine Datenübertragungsleitung übermitteln kann, wie z. B. ein RAS-Server oder ein RAS-Client. Computer
DSR Data Set Ready , ein in der seriellen Datenkommunikation verwendetes Signal. Ein DSR-Signal wird von einem Modem an den Computer gesendet, mit dem es verbunden ist, um anzuzeigen, daß es betriebsbereit ist. DSR-Signale sind HarDWAre-Signale, die über die  
DWA Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) Organisation
ebd Nissan, irgenDWAs mit Fahrwerkregelung???  
EDR internationaler IATA Code für den Flughafen EDWArd River der Stadt EDWArd River Australien IATA
GBW GroßbilDWAnd Leittechnik
GWG Gesetz über das Aufspüren von Gewinnen aus schweren Straftaten (Geldwäschegesetz), amtliche Abkürzung Bahn
GWR GrunDWAsserregulierung, Gesellschaft für Weltraumforschung und Raumfahrt der DDR DDR
HCL HarDWAre Compatibly List , In der Windows NT bzw. 2000 HarDWAre-Kompatibilitätsliste sind alle Geräte aufgeführt, die von Windows NT/2000 unterstützt werden.  
HDI HarDWAre Driver Information File , Informationsdatei für System Bus Driver-NLM unter Novell NetWare  
HDL HarDWAre Description Language, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation  
HDM HarDWAre Device Module  
HET harDWAre engineering tool Leittechnik
Abkürzung Erklärung Kategorie
HFP harDWAre fader panel (Schiebereglerpult), Typ von Musik Konkret  
HIL HarDWAre-in-the-Loop  
HSM HarDWAre Specific Module  
LOK internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt LoDWAr Kenia, die Abkürzung der ICAO ist HKLO IATA
LSD Englisch: Large Screen Display; deutsch: GroßbilDWAnd Leittechnik
PEI Prince EDWArd Island, Kanadischer Bundesstaat Geographie
SLU internationaler IATA Code für den Flughafen Vigie Field der Stadt St Lucia WinDWArd Islands IATA
TMR triple modular redundancy harDWAre architecture , dreifache Modul Redundanz z.B. drei CPUs oder drei Baugruppen  
DÄE Datenübertragungseinrichtung , einer von zwei HarDWAretypen, die mit einer seriellen RS-232-C-Verbindung angeschlossen werden. Bei dem anderen Typ handelt es sich um eine Datenendeinrichtung (DEE). Eine DüE ist ein Zwischengerät, das oft eingangsdaten aus  
FIPS Federal Information Processing Standard , ein als Security Requirements for Cryptographic Modules bezeichneter Standard. FIPS 140-1 beschreibt behördenseitige Anforderungen an HarDWAre- und Softwareverschlüsselungsmodule für die vertrauliche, jedoch nicht  
HAXM Intel® HarDWAre Accelerated Execution Manager (Intel HAXM) Software
HITL HarDWAre-in-the-Loop  
HKLO internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt LoDWAr Kenia, die Abkürzung der IATA ist LOK ICAO
KMDW internationaler ICAO Code für den Flughafen MiDWAy der Stadt Chicago USA, Bundesland Illinois, die Abkürzung der IATA ist MDW ICAO
LSPP Large screen projection panels = GroßbilDWAnd Leittechnik
mDWP mDWP ist ein Windows 10-Arbeitsplatz mit StandardharDWAre = Managed Digital Workplace (mDWP); siehe DWP = Digital Workplace Client
VHDL VLSI HarDWAre Description Language  
WHQL Organisation, Windows HarDWAre Quality Laboratorium (Windows-HarDWArequalitätslabor), Institution von MICROSOFT, welche die Konformität von Hard- und Software zu Windows prüft  
SPACS

Spac steht für „Special Purpose Acquisition Company“, was in etwa bedeutet: Ein börsennotiertes Unternehmen wurde nur zu dem Zweck gestartet, um irgenDWAnn eine oder mehrere andere private Firmen zu übernehmen und diese so an der Börse zu platzieren. Ein Spac produziert also selbst nichts. Vielmehr ist es eine Mantelfirma, die von einem Initiator gegründet wurde, mit dem einzigen Ziel der Kapitalbeschaffung. Denn obwohl Spacs keiner wirtschaftlichen Tätigkeit nachgehen, weswegen man auch von leeren Firmenhüllen spricht, können sie an die Börse gehen und dort Geld einsammeln wie andere Unternehmen auch.

Bank
KN/M² Hiermit werden Flächenlasten bezeichnet, beispielsweise das Gewicht von Schnee oder das Eigengewicht einer Betonplatte. Auch der Druck des GrunDWAssers auf die Bodenplatte oder der Erddruck auf die Kellerwand sind Flächenlasten.  
Abkürzung Erklärung Kategorie
SCSI-3 siehe: SCSI-Schnittstelle ähnlich, siehe auch: SCSI-2, jedoch ist Software und HarDWAre hier voneinander getrennt, so daß die Software updatebar ist  
TCP/IP Transmission Control Protocol/Internet Protocol , Die Netzwerkprotokolle, die für die Kommunikation in Netzwerkverbünden zwischen Computern mit unterschiedlicher HarDWAre-Architektur und verschiedenen Betriebssystemen eingesetzt werden. TCP/IP umfaßt Stan  
DIRECTX direct access (direkter Zugriff), Standard unter MICROSOFT Windows95 für den direkten Zugriff auf bestimmte PC-HarDWAre. DirectX für Soundkartenunterstützung nennt sich auch DirectSound  
SO2-WÄS Schwefeldioxidwäsche  
UNITOR C Unitor for Creator, HarDWAremodul für das C-LAB-Programm Creator  
UNITOR N Unitor for Notator, HarDWAremodul für das C-LAB-Programm Notator