In Ihrem Browser ist Javascript nicht aktiviert.
Bitte aktivieren Sie Javascript um die Seite richtig anzeigen zu können.

3 Abkürzungen mit DI- gefunden

Abkürzung Erklärung Kategorie
DI- zweifach daten
DI-BOX direct injection box, siehe auch DI daten
VDI-EKV VDI-Gesellschaft Entwicklung Konstruktion Vertrieb daten

53 Erklärungen mit DI- gefunden

Abkürzung Erklärung Kategorie
X no (nein, nicht vorhanden), in MIDI-Implementationen ist dieses Zeichen enthalten, wenn die genannte Funktion nicht empfangen oder gesendet werden kann, siehe auch o  
CH channel (Kanal), sowohl Audio- als auch MIDI-Kanal  
DI direct injection (direkter Eingang), siehe auch DI-Box  
F0 hexadezimal für 240, Startmeldung bei der Übertragung systemexklusiver MIDI-Daten, siehe auch F7  
GM general, siehe auch: MIDI standard (genereller MIDI-Standard), in Bezug auf Programmwechselmeldungen vereinheitlichtes System der Soundverwaltung, ,siehe auch GS, XG, das GM-Logo wurde von der MMA und der JMSC ausgewählt  
GM guitar-to-MIDI-interface (Gitarre-zu-MIDI-Schnittstelle), Typ von ROLAND  
GS general, siehe auch: MIDI System (generelles MIDI-System), von ROLAND eingeführte Erweiterung des, siehe auch: GM-Standards mit erweiterten Kontrollmöglichkeiten, mittlerweile auch von GOLDSTAR übernommen  
ID identity (Identität), z.B., siehe auch: MIDI-ID-Nummer  
PM pad-to-MIDI-interface (Schlagfläche-zu-MIDI-Schnittstelle), Typ von ROLAND  
WS MIDI workstation (MIDI- Arbeitsplatz), Baureihe von GENERALMUSIC und GEM  
DCB digital communication bus (digitale Kommunikationsschnittstelle), von ROLAND für die Modelle JSQ-60, JUNO-60, JUPITER-8 A und MSQ-700 entwickelte Schnittstelle (vor Einführung des, siehe auch: MIDI-Standards)  
DDP DI-decyl-phthalat  
DI- zweifach  
DMM dynamic MIDI manager (dynamischer MIDI-Manger), Einrichtung in der Software Cubase von STEINBERG, siehe auch MIDI  
EKV siehe VDI-EKV  
EMC Organisation, European MIDI Connection (Europäische MIDI-Verbindung)  
FMC fader-to-MIDI-converter (Schieberegler-zu-MIDI-Wandler), Bezeichnung bei STEINBERGs MIMIX-Software, siehe auch MIDI, MIMIX  
GCG GERD CHRISTIAN GEERDES MIDI-SYSTEME  
GDI Graphics Device Interface , Objekte aus der GDI-Bibliothek der APIs für graphische Ausgabegeräte.  
IFF interchange file format (Dateiaustauschformat), Suffix bei Dateien der Software MIDI-Quest von Sound Quest  
Abkürzung Erklärung Kategorie
KMP KORG MIDI patchbay (KORG MIDI-Steckfeld), Typ von KORG  
KMS KORG MIDI synchronisation (KORG MIDI-Synchronisation), KMS-30 von KORG  
LMC LINTRONICS MIDI Converter (MIDI-Wandler von LINTRONICS)  
LMR LINN-DRUM MIDI Retrofit (LINNDRUM MIDI-Nachrüstung), Typ v., siehe auch: JLC  
MbS Mohammed bin Salman = Kronprinz von SauDI-Arabien und designierter Thronfolger Person
PMM programmable MIDI merge matrix (programmierbare MIDI-Mischmatrix), Typ von MIDITEMP  
RMG realtime MIDI generator (Echtzeit-MIDI-Generator), Einrichtung im Softwaresequencer NOTATOR von C-LAB  
SDS sample dump standard (Sampleabwurfstandard), MIDI-Format  
SET Set, Komplettpaket, Bundleware, Bezeichnung in SYNRISE für Multimediapakete aus mehreren Bestandteilen (z.B. Soundkarte, CD-ROM-Laufwerk, MIDI-Schnittstelle, Software usw.), bzw. anderen ähnlichen aus mehreren Komponenten bestehenden Komplettpaketen  
SMF standard MIDI file (Standard-MIDI-Datei), standardisiertes Dateiformat für Sequenzen, siehe auch SFF  
SMP SMPTE MIDI processor (SMPTE/MIDI-Prozessor), Typ von STEINBERG, ,siehe auch MIDI, SMPTE  
SSt Schallschutzstufen (Ruheschutz in Wohnungen, VDI-Richtlinie 4100)  
TMR transparent MIDI reset (transparenter MIDI-Rückstellung), besondere MIDI-Funktion von MIDITEMP, siehe auch MIDI  
USI universal synthesizer interface (universelle Synthesizerschnitt- stelle), erster Vorschlag für die spätere MIDI-Schnittstelle, vergleiche, siehe auch: MIDI  
WML wireless MIDI (kabelloses MIDI), MIDI-Datenübertragungssystem von Nady, siehe auch MIDI  
XWS XG-SMF-file, siehe auch: XG, SMF, Suffix von XGWorks-Standard-MIDI-Dateien, ,siehe auch XGP, XWP  
YMM YAMAHA MIDI merger (YAMAHA MIDI-Mischer), siehe auch MIDI  
DCHP DI-cyclohexyl-phthalat  
EMOS extended MIDI operating system (erweitertes MIDI-Betriebssystem), multitaskingfähiges Betriebssystem von GEERDES für den Atari ST, siehe auch M*ROS, SL Computer
IMUG Organisation, International MIDI User Group (Internationale Gruppe der MIDI-Anwender)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
JMSC Organisation, Japanese MIDI Standards Committee (Japanisches MIDI-Standard-Kommittee), siehe auch MMA Organisation
PERF performance (Vortrag), hier Bezeichnung für eine Zusammenstellung von Klängen mit MIDI-Parametern und/oder Klangkonfigurationen  
QIPP Qurayyah Independent Power Plant in SauDI-Arabien Kraftwerk
RIFF resource interchange file format (Dateiformat für den Austausch von Klang- und MIDI-Daten)  
DEDIG Deutsche EDI-Gesellschaft e.V.  
GMIDI generic general purpose MIDI (generiertes Allzweck- MIDI), Bezeichnung im LEXICON MRC für Betriebsart, in welcher MIDI-Kontrollmeldungen verarbeitet werden Musik
SYSEX system exclusive MIDI data (systemexklusive MIDI-Daten ), ,siehe auch MIDI  
XMIDI external MIDI-controller (externer MIDI-Steuereinrichtung), hier als Modulationsquelle Musik
DI-BOX direct injection box, siehe auch DI  
ID-NR. identification-number (Identifikationsnummer), Herstellerkennung bei der, siehe auch: Sys-Ex-Übertragung von, siehe auch: MIDI-Signalen  
M.-CH. MIDI-channel (MIDI-Kanal), siehe auch MIDI, RCV.-CH.  
VDI-EKV VDI-Gesellschaft Entwicklung Konstruktion Vertrieb  
CTRL NO. controller number (Steuereinrichtung Nummer), gefolgt von der Nummer besagter Steuereinrichtung im MIDI-Verbund, siehe auch MIDI